Hugo Schuchardt an Julio de Urquijo Ybarra (106-s.n.)

von Hugo Schuchardt

an Julio de Urquijo Ybarra

Graz

24. 02. 1910

language Deutsch

Schlagwörter: Revue internationale des études basques Meyer-Lübke, Wilhelm

Zitiervorschlag: Hugo Schuchardt an Julio de Urquijo Ybarra (106-s.n.). Graz, 24. 02. 1910. Hrsg. von Bernhard Hurch und Maria José Kerejeta (2007). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.962, abgerufen am 21. 02. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.962.


|1||2|

Sehr geehrter Herr und Freund!

Nav. Agorreta [ terreno muy escabroso] scheint mir ebenso von agor “trocken” gebildet zu sein wie guip. Legorreta von legor. Es ist ja sehr möglich dass Agorreta die Stelle eines älteren *Agoteta eingenommen hat; dann hat aber jedenfalls sich das andere von agor abgeleitete Wort eingemischt. Aus Agoteta wäre höchstens Agoreta geworden.*)Aber Sie haben ja einen guten Helfer bei Ihrer Vermutung: Agotéta, h. Cnede Saint-Palais; tire son nom des Agots ou Cagots. (P. Raymond Dic. top. du Dép. des B.-Pyr. S. 3). Sollte Ihnen das entgangen sein?

Die vordechepareschen Verse werden wohl demnächst in der RIB erscheinen?

Der Aufsatz von Meyer-Lübke auf den Sie mich verweisen, war mir längst bekannt; er hat mich gerade angeregt, über die baskischen Dreschgeräte und ihre Benennungen Auskunft zu verlangen.

Mit bestem Gruss Ihr erg.
HSchuchardt

*)Gibt es sichere Fälle der Dissimilation von -t-t zu r- t?

Faksimiles: Die Publikation der vorliegenden Materialien im „Hugo Schuchardt Archiv” erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Koldo Mitxelena Kulturunea - Liburutegia (Fondo Urquijo). (Sig. s.n.)