Wilhelm Meyer-Lübke an Hugo Schuchardt (58-07280)

von Wilhelm Meyer-Lübke

an Hugo Schuchardt

Bonn

07. 05. 1915

language Deutsch

Schlagwörter: Arbois de Jubainville, Henry d´ Schuchardt, Hugo (1915) Schulten, Adolf (1914)

Zitiervorschlag: Wilhelm Meyer-Lübke an Hugo Schuchardt (58-07280). Bonn, 07. 05. 1915. Hrsg. von Magdalena Rattey (2022). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.9354, abgerufen am 14. 04. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.9354.


|1||2|

Sehr geehrter Hr. Kollege!

Für die freundl. Zusendung Ihres „Baskisch-Iberisch oder Baskisch-Ligurisch“1 besten Dank. Hoffentlich wird er in den Kreisen gewürdigt, die am leichtesten und überzeugtesten auf Kombinationen wie die Schultenschen2 hereinfallen. Freilich von wie vielen, von denen man Urteilsfähigkeit voraussetzt, wird D’Arbois Ligurischhypothese3 bis in ihre tiefsten Ausläufer für wahr gehalten!

Hochachtungsvoll

Ihr erg.

M.-L.


1 Schuchardt, Hugo. 1915. Baskisch = Iberisch oder = Ligurisch? In Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft in Wien 45: 109–124. [Archiv-/Breviernummer: 679]. (= Schuchardt 1915b).

2 Adolf Schulten (1870-1960) war Althistoriker und Archäologe. In seiner Abhandlung schreibt Schuchardt (1915b) gegen Schultens Ansicht, Basken seien Ligurer. Vgl. dazu Schulten (1914). Briefe Schultens sind im Schuchardt-Nachlass vorhanden ( 10400-10421).

3 Vgl. Arbois de Jubainville, Henri d’. 1889-1894. Les Premiers Habitants de l’Europe, d’après les écrivains de l’Antiquité et les travaux des linguistes. 2 Bde. Paris: Ernest Thorin . Gegen die „Ligurerhypothese“ spricht sich ML in Meyer-Lübke (1925c: 64) aus.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 07280)