Otto Jespersen an Hugo Schuchardt (20-05115)

von Otto Jespersen

an Hugo Schuchardt

Gentofte

05. 10. 1903

language Deutsch

Schlagwörter: Vorträge Publikationsversand Spracherwerb Publikationsvorhaben Übersetzung Verlage B. G. Teubner Verlag Phonetik Lautgesetze Ausnahmslosigkeit der Lautgesetze Internationale Zeitschrift für allgemeine Sprachwissenschaft Techmers Zeitschrift Jespersen, Otto (1903) Jespersen, Otto (1897–1899) Jespersen, Otto (1904) Jespersen, Otto (1904) Wechssler, Eduard (1900)

Zitiervorschlag: Otto Jespersen an Hugo Schuchardt (20-05115). Gentofte, 05. 10. 1903. Hrsg. von Bernhard Hurch und Francesco Costantini (2007). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.91, abgerufen am 26. 09. 2023. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.91.


|1|

Gentofte (Dänemark) 5/10 03

Hochgeehrter herr,

Anbei erlaube ich mir Ihnen ein heftchen1 zu senden, das nur als leitfaden für die zuhörer einer populären vorlesungsreihe bestimmt ist, also nicht als wissenschaftliche leistung beurteilt werden darf. Es wird Ihnen aber zeigen dass ich mich jetzt u. a. mit einem gegenstand beschäftige, über den wir früher ein wenig korrespondiert haben: die kindersprache. Ich hoffe seinerzeit ein grösseres buch darüber zu schreiben.

Was mir aber eigentlich diesmal die veranlassung giebt Ihnen zu schreiben, ist der umstand, dass mein buch "Fonetik"2 jetzt auf deutsch erscheinen soll. Der verleger, B. G. Teubner, |2|wollte aber nicht ein so grosses buch wie das dänische ist, verlegen, und ich bin deshalb genötigt gewesen es bedeutend zu kürzen, und ferner das buch in zwei teile zu zerschneiden. Der erste ist schon zur hälfte gedruckt und wird noch in diesem herbst unter dem titel "Lehrbuch der Phonetik"3 erscheinen. Ein zweites, davon unabhängiges band wird "Phonetische Grundfragen"4 getauft und soll die allgemeineren fragen nach der besten aussprache, der konstruktion eines passenden lautschriftsystems, systematik der sprachlaute u. dgl. behandeln. Jetzt habe ich aber lust bekommen, den rahmen noch weiter zu ziehen als in dem dänischen buche, so dass ich die alte frage von der ausnahmslosigkeit der lautgesetze noch |3|einmal aufnehme. Meine alte erstlingsabhandlung, die Sie seinerzeit so günstig beurteilten und die ich, von Ihnen aufgemuntert, auf deutsch in Techmer’s Zeitschr. veröffentlichen liess, wird dort natürlich jetzt sehr wenig gelesen. Ist sie aber auch jetzt wertvoll genug um einen neudruck zu verdienen? Darüber möchte ich Ihr urteil hören. Einiges in der abhandlung bezieht sich zwar zu viel auf bestimmte streitschriften jener periode und könnte ja auch ausgelassen werden; das meiste scheint mir aber nicht von dem, was in der zwischenzeit über diese fragen geschrieben ist, besonders berührt. So viel ich weiss, ist Wechsslers buch "Giebt es lautgesetze?"5 nie ausführlich beurteilt worden, und doch finde ich daselbst sehr vieles fragliche, unbewiesene behauptungen und unklare gedanken, so dass es sich |4|vielleicht lohnen würde, dem buch eine genauere prüfung zu widmen. Der verleger hat mir aber nur eine begrenzte zahl von bogen gestattet, so dass ich um raum für die alte abhandlung und einen anhang über Wechssler usw. zu gewinnen verschiedenes aus der Fonetik auslassen oder bedeutend kürzen müsste.

Es würde mir ausserordentlich lieb sein, wenn Sie mir in dieser anlegenheit raten würde[n], da Sie es viel besser als ich entscheiden können, ob etwa eine erneute auseinandersetzung über die alte streitfrage wünschenswert sein würde.

Vielleicht haben Sie selbst über Wechssler geschrieben; in diesem fall würde ich für einen hinweis sehr dankbar sein.

Ihr hochachtungsvoll ergebner
Otto Jespersen


1 O.J., Sprogets Begyndelse (Barnets Sprog. Sprogets Oprindelse). Grundrids ved folkelig Universitetsundervisning. Kopenhagen: Swan Sonnenschein, 1903.

2 O.J., Fonetik: en systematisk fremstilling at læren om sproglyd. Kopenhagen: Schubothe, 1897-1899.

3 O.J., Lehrbuch der Phonetik. Leipzig: Teubner, 1904.

4 O.J., Phonetische Grundfragen. Leipzig: Teubner, 1904.

5 Wechssler, E., Giebt es Lautgesetze? Halle: Niemeyer, 1900.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 05115)