Anna von Zwiedineck an Hugo Schuchardt (97-13154)

von Anna von Zwiedineck

an Hugo Schuchardt

Unbekannt

1915-07

language Deutsch

Schlagwörter: Oswald, Marie Zwiedineck, Margarethe von Wien Schweiz

Zitiervorschlag: Anna von Zwiedineck an Hugo Schuchardt (97-13154). Unbekannt, 1915-07. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2021). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.9083, abgerufen am 21. 02. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.9083.


|1|

[Juli-August 1915]

Schneeburg vor Aussig –. Vorläufig bleibe ich bei den allerliebsten Kindern. Die kleine dunkeläugige gefällt allen Menschen – ihre Freundlichkeit gewinnt Alle. Dorl ist die reservierte – liebt aber ihre Großmamsl zärtlich. Hat entschieden Sprachtalent. And you dearest friend – what ist he matter with you? – Es thut mir so leid daß Sie so einsam sind! – Wie geht es Marie?1 – Bauers kommen sicher bald – werden auch in Sorge sein wie Seufferts! Rosa eint sich mit mir darin Sie allerherzlichst zu grüßen u. Bestes für Sommer zu wünschen!

In alter Freundschaft
AZwiedineck

[Ende Juli 1915]2

|2| klären? – Morgen will ich nach Wien hinein es wird ein Riesengetriebe sein ..

Natürlich habe ich unter diesen Umständen meinen Plan Anfangs August ins Chammonix zu gehen – aufgegeben – u. ich werde froh sein – wenn Gretl wieder gut aus der Schweiz zurück ist – Denn erklärt sich Rußland so durfte der ganze Bahnrummel furchtbar sein – Truppenbewegungen nach allen Seiten. Vielleicht gehe ich für ein paar Wochen am [Ende fehlt]


1 Schuchardts Haushälterin Marie Oswald starb 1915. Dies in Verbindung

2 Die Zuordnung dieses Briefstücks zu HSA 13154 ist falsch. Dieses endet ja mit der Unterschrift!

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 13154)