Leo Reinisch an Hugo Schuchardt (123-09312)

von Leo Reinisch

an Hugo Schuchardt

Wien

18. 12. 1913

language Deutsch

Schlagwörter: Ministerium für Cultus und Unterricht (Wien) Rhodokanakis, Nikolaus Kirste, Johann Wien Schuchardt, Hugo (1913)

Zitiervorschlag: Leo Reinisch an Hugo Schuchardt (123-09312). Wien, 18. 12. 1913. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2021). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.8940, abgerufen am 30. 09. 2023. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.8940.


|1|

W. 18.12.13

Lieber Freund,

Herzlich danke ich für Ihre lieben Zeilen vom 17/12 u. die Besprechung Abels.1 Daß Sie darin als mein Sachwalter auftreten, dafür danke ich Ihnen besonders.

Daß die Fakultät wieder für Rhodokanakis eingetreten ist, freut mich sehr, nicht aber daß Meringer wiederum Kirste2 vor den Kopf gestoßen hat. Für Rh. war ich vor einiger Zeit bei Sectionschef Ćwikliński,3 fand aber die ständige Ausrede, es sei kein Geld vorhanden. Nach Weihnachten wenn ich wieder nach Wien zurückkomme, werde ich mit dem U-Minister4 sprechen u. wenn das nicht wirken sollte, gehe ich zu Minister Stürgkh,5 den ich sehr gut kenne u. ich hoffe auf Erfolg. Morgen nach Lankowitz!

Herzlichst
Ihr L. Reinisch


1 Schuchardt, „[Rez. von:] Hans Abel: Eine Erzählung im Dialekt von Ermenne (Nubien). Des XXIX. Bandes der Abhandlungen der philologisch-historischen Klasse der Königl. Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften No. VIII“, Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 27, 1913, 455-473.

2 Johann Kirste (1851-1920), Orientalist; vgl. HSA 05555-05573.

3 Ludwig Ćwikliński (1853-1943), Sektionschef und Minister im k.k. Ministerium für Kultus und Unterricht.

4 Unterrichtsminister.

5 Karl Graf Stürghk (1859-1916), österr. Ministerpräsident, aus Graz stammend.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 09312)