Leo Reinisch an Hugo Schuchardt (27-09217)

von Leo Reinisch

an Hugo Schuchardt

Ligist

06. 09. 1908

language Deutsch

Schlagwörter: Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes Müller, David Heinrich von Schuchardt, Hugo (1908)

Zitiervorschlag: Leo Reinisch an Hugo Schuchardt (27-09217). Ligist, 06. 09. 1908. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2021). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.8844, abgerufen am 21. 02. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.8844.


|1|

[Korrespondenzkarte, LIGIST 6.9.(1908)]

L. F. Ich habe sofort nach Erhalt Ihrer Karte nochmals Müller1 energisch geschrieben und hoffen wir sonach, daß er Ihnen sein consentit anzeigen wird. So viel ich aus einem früheren Schreiben M.s weiß beabsichtigt dieser nicht Artikel von ihm einwerben zu lassen, sondern solche von andern Semitisten. Ich erwarte aber nach meinem heutigen Urgens,2 daß der zustimmen wird.3

Mit den herzlichsten Grüßen
IhrL. Reinisch


1 David Heinrich von Müller (1846-1912), österreichischer Orientalist, Semitist, Sprach- und Literaturwissenschaftler; vgl. HSA 07560-07566.

2 „Dringend!“

3 Müller war einer der Hrsg. der Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes. Vermutlich geht es um Schuchardt, „Berberische Studien II. Zu den arabischen Lehnwörtern“, Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 22, 1908, 351-384.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 09217)