Leo Reinisch an Hugo Schuchardt (24-09214)

von Leo Reinisch

an Hugo Schuchardt

Wien

15. 10. 1908

language Deutsch

Schlagwörter: Wien

Zitiervorschlag: Leo Reinisch an Hugo Schuchardt (24-09214). Wien, 15. 10. 1908. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2021). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.8841, abgerufen am 29. 11. 2023. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.8841.


|1|

[Korrespondenz-Karte 8/2 WIEN 65, 15.X.08]

Lieber Freund,

Ihre Karte habe ich heute in Wien, wohin ich vorgestern gefahren, erhalten. Ich sende Ihnen meinen herzlichsten Wunsch u. meinen Segen zu Ihrer Uebersiedelung, daß Sie im neuen Heim ungestörtes Glück finden mögen. Ein Grazer teilte mir zu meiner Freude mit, daß Ihr Aussehen ein brilliantes sei. Da dieses ein sicheres Zeichen von Gesundheit ist, so hoffe ich u. wünsche ich Ihnen vom Herzen, daß dieselbe erhalten bleibe, εἰς ἔτη πολλὰ.1

Mit besten Grüßen von Ihrem

L Reinisch


1 „Noch viele Jahre“; eigentl. "Τόν Δεσπότην καὶ Ἀρχιερέα ἡμῶν, Κύριε φύλαττε, εἰς πολλὰ ἔτη, Δέσποτα" (Osterliturgie der orxthodoxen Kirche).

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 09214)