Richard Heinzel an Hugo Schuchardt (04-04546)

von Richard Heinzel

an Hugo Schuchardt

Wien

19. 11. 1883

language Deutsch

Zitiervorschlag: Richard Heinzel an Hugo Schuchardt (04-04546). Wien, 19. 11. 1883. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2021). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.8401, abgerufen am 04. 03. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.8401.


|1||2|

[Correspondenz-Karte, WIEN-SIEBENSTENGASSE, 19.11.83]

Besten Dank für Rücksendung v. Muth.1 Über die verfehlte Identifizierung von gebts und gibats 1. Scherer Geschichte d. d. Sprache 211i (1868).2 Über pfüet 2. Schmeller Mundarten Baierns S. 82 vgl. pfeut (behende) pfalter (Schalter), auch pfrait (bereit) pfrüemen (berühren) Weinhold bair. Gramm. S. 121.3 Ascoli Corsi di gl. I 1674 vgl. ἐφήμερος ἄνθ[ρωπο]ς Anm. - Haben Sie Mareta? Ich könnte Heft II schicken, das ich besitze.5

Bestens grüssend
Heinzel


1 Vermutlich Franz Alfred Muth, Immer heiter kommt man weiter. Schwankgeschichten, Fulda: A. Maier, 1883.

2 Wilhelm Scherer, Zur Geschichte der deutschen Sprache, Berlin: Franz Duncker, 1868.

3 Karl Weinhold, Bairische Grammatik, Berlin 1867 (Grammatik der deutschen Mundarten, 2).

4 G. Ascoli, Corsi di glottologia: Lezioni di fonologia comparata del sanscrito, del greco e del latino. Vol. 1, Torino: Loescher, 1870.

5 Hugo Mareta, Kaiserlich-Königliches Obergymnasium zu den Schotten in Wien. Jahresbericht des kais.-kön. Ober-Gymnasiums zu den Schotten in Wien; 1865, Mit einem Programme: Proben eines Wörterbuches der österreichischen Volkssprache.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 04546)