Jolanthe von Alexics an Hugo Schuchardt (01-00047)

von Jolanthe von Alexics

an Hugo Schuchardt

Kroisbach

12. 10. 1920

language Deutsch

Zitiervorschlag: Jolanthe von Alexics an Hugo Schuchardt (01-00047). Kroisbach, 12. 10. 1920. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2022). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.8139, abgerufen am 31. 01. 2023.


|1|

Kroisbach 1920 12 Oct.

Geehrter Herr Hofrath!

Entschuldigen Sie mir, dass ich Sie mit meinen Zeilen zu stören genötigt bin, wollte aber mit meinem Besuch Ihre Zeit nicht in Anspruch nehmen.

Zu diesem Brief gab mir der folgende Fall Anlass: Im chemischen Laboratorium der Fortgeschrittenen ist kein Platz mehr für neu Eintretende. Mein Sohn aber, der zwar schon seit sechs Semester die Chemie studirt, wäre auch bereit im Laboratorium der Anfänger zu arbeiten, wo noch einige

|2|

Plätze frei sind. Nachdem er heute bei den Herren Prof. Skrebal1 und Faltis2 sich erkundigte, hat ihm Herr Prof. Skrebal die Möglichkeit seiner Aufnahme in den Anfängerkurs als etwas eventuell nicht Unmögliches dahingestellt.

Nachdem seine Aufnahme in die praktische Arbeit äusserst wichtig ist und heute in Graz sehr viele ausländische Bewerber sich befinden, würde ich Sie Herr Hofrath sehr schön bitten, für meinen Sohn einen guten Wort in die Waage zu setzen um dadurch seine Auf-

|3|

nahme zu versichern.

Für Ihr liebenswürdiges Entgegenkommen dankend verbleibe mit

herzlichsten Grüssen
Jolanthe v. Alexics


1 Anton Skrabal (1877-1957), Prof. der Chemie in Graz.

2 Franz Faltis (1885-1963), a. o. Prof. der Chemie in Graz.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 00047)