Paul von Ebart an Hugo Schuchardt (14-02669)

von Paul von Ebart

an Hugo Schuchardt

Arlon

05. 10. 1914

language Deutsch

Schlagwörter: Erster Weltkrieg

Zitiervorschlag: Paul von Ebart an Hugo Schuchardt (14-02669). Arlon, 05. 10. 1914. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2021). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.7935, abgerufen am 31. 01. 2023.


|1||2|

[Feldpostkarte
von Ebart. Comp. IV.
Comp. Landsturmbat.
Gotha i/Arlon Belgien]
Arlon 5.X.14.

Lieber Freund!

Jüngst kam ich in das Nähe gelegene Dorf Bridel.1 Beim Lesen dieses Ortsnamens was fiel mir da nicht Alles ein. Ich gedachte des berühmten Enkels und seiner mir so oft bewiesenen Freundschaft.2 Ich bin mit meinen cob.-goth. Landstürmern ins Feindesland gezogen und übe in dieser von Wallonen, Franken und Flamen durchsetzten Gegend Bahnschutz. Was wird das Ende dieses Weltkrieges sein? Ich vermag es nicht abzusehen. Was ich hier gesehen habe war interessant – sehr viel Elend-Jammer. Die Schlachtfelder sahen furchtbar aus. Mir gehts als Companieführer mit meinen 60 Jahren leidlich. Leider sind wir wol (??)3 ziemlich abgeschnitten von der Welt. Arlon liegt sehr hübsch, hat ein altes Museum mit römischen Altertümern. Ich verfolge Goethes Spuren aus dem Jahr 1794. Lesen Sie die Campagne in Frankreich.4 Gott befohlen!

Mit treuem Gruß Ihr alter

vEbart.


1 Ca. 30 km östlich von Arlon (Arel), Ostbelgien.

2 Vermutlich finanzielle Unterstützung Schuchardts für den ewig „klammen“ Ebart!

3 Zwei Wörter nicht entziffert!

4 Bericht von Goethes Kriegserinnerungen aus dem Jahr 1792. Goethe schildert darin seine Teilnahme am Feldzug deutscher und österreichischer Monarchen gegen das jakobinische Frankreich, die sein Landesvater, der Herzog von Weimar, der bereits als preußischer Regimentskommandeur im Felde stand, von seinem Jugendfreund Goethe erbeten hatte,

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 02669)