Hugo Schuchardt an Reinhold Köhler (061-S.127-130)

von Hugo Schuchardt

an Reinhold Köhler

Gotha

22. 02. 1872

language Deutsch

Schlagwörter: The Academy Romania (Zeitschrift) Jahrbuch für Romanische und Englische Literatur Paris, Gaston Leipzig Weimar

Zitiervorschlag: Hugo Schuchardt an Reinhold Köhler (061-S.127-130). Gotha, 22. 02. 1872. Hrsg. von Bernhard Hurch (). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.6710, abgerufen am 29. 11. 2022. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.6710.


|1|

Gotha, 22 Febr 72


Lieber Freund!

[S. 127-130]

Verzeihen Sie, daß ich gestern, kurz ehe ich Ihre Sendung erhielt, einen erneuten Nothschrei um N. 40 der Academy ausstieß. Ich verspreche baldigste Zurücksendung der Academy.

Ich bin Ihnen dankbar, daß Sie mir das Vocabulaire von Pont haben zukommen lassen;1 und es wird mir auch in Zukunft sehr erwünscht sein, wenn Sie mich auf dergleichen aparte Dinge aufmerksam machen. Die Sprache ist die reine Diebssprache, oder Argot, wie man sowohl an ihrem |2| ganzen Charakter (z. B. Ausdruck eines ganz gewöhnlichen Begriffs durch eine Zusammensetzung), als auch an ihren einzelnen Elementen sofort erkennt. Nun ist mir unerklärlich, wie der Abbé hier eine uralte Sprache der Tarentaise annehmen kann; l’idiome sacré, connu traditionnellement par les hommes d’élite klingt stark nach Mystifikation. Wo haben Sie das Büchlein aufgegabelt? Vielleicht verdiente es eine Erwähnung in irgend einer Zeitschrift, als Nachtrag zu Biondelli2 und Francisque-Michel,3 wenn dieselben nicht etwa über dieses savoyische Gergo schon berichten. So aber finde ich in der Academy vom 15 Jan. angezeigt: Pont Origines du patois de la Tarentaise. Paris, Maisonneuve; wollen Sie es nicht anschaffen? Es wird immer Interessantes enthalten.

Haben Sie schon das erste Heft der Romania bekommen?4|3| Mein Buchhändler behauptet, es wäre noch nicht erschienen und doch fand ich es vor wenig Tagen in der A. A. Z. (von T. B. – ?) besprochen.5 Ich will nun selbst heute oder morgen an Gaston Paris schreiben, der mich im Dezember zu Beiträgen aufgefordert hatte.

Wenn ich nach Leipzig zurückkehre, werde ich nicht verfehlen, in Weimar Halt zu machen.

Mit bestem Gruß


der Ihrige


Hugo Schuchardt

Da Sie mir aus Versehen einen einen blanken Schein mitgeschickt haben, so ist mir der Gedanke aufgestiegen, ob es nicht ein kürzeres Verfahren wäre, wenn ich litterarische Wünsche Ihnen gleich auf Scheinen vortrüge, wie ich es z. b. nach Göttingen thue. – Sie sind übrigens doch so gut und verbrennen die Scheine für die zurückgelieferten Bücher?


1 Abbé Georges Pont, Vocabulaire du Terratsu de la Tarentaise (Savoie), Chambéry: Pouchet, 1869.

2 Vgl. Schuchardts Brief vom 8.10.1869.

3 Leroux de Lincy, Jean Victor Antoine, Francisque Michel, Recueil de farces, moralités et sermons joyeux, Paris 1837.

4 Die Romania wurde 1872 von Gaston Paris und Paul Meyer ins Leben gerufen und trat in Konkurrenz zu dem 1859 von Adolf Ebert und Ferdinand Wolf begründeten Jahrbuch für Romanische und Englische Literatur.

5 Der Verfasser dieser Besprechung (Ausg. vom 18.2.1872, 734-735) scheint den Inhalt des Prospekts der Romania ausgeschrieben zu haben.

Von diesem Korrespondenzstück ist derzeit keine digitale Reproduktion verfügbar.