Gustav Körting an Hugo Schuchardt (09-05747)

von Gustav Körting

an Hugo Schuchardt

Kiel

19. 03. 1898

language Deutsch

Schlagwörter: Etymologie Dankschreiben Publikationsversandlanguage Französisch (Gabun)language Französisch Schuchardt, Hugo (1897)

Zitiervorschlag: Gustav Körting an Hugo Schuchardt (09-05747). Kiel, 19. 03. 1898. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2018). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.6358, abgerufen am 11. 12. 2023. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.6358.


|1|

Kiel, d. 19.3.98.

Hochverehrter Herr Kollege,

Verbindlichsten Dank sage ich Ihnen für die gütige Zusendung Ihrer so überaus inhaltsreichen, so viel des Neuen u. des Schönen darbietenden Untersuchung über sapidus > sapio sabio sabi sage etc.1 Ich habe die Schrift sehr genau durchgearbeitet u. dabei reiche Ärnte gehalten für die nun bald zum Druck gelangende 2te Ausg. meines lat.-rom. Wtb.s.2

Zu manchen Einzelheiten bin ich freilich anderer Ansicht. So scheint mir z.B. die Erklärung von frz.pâle (S. 37f.) unmöglich zu sein; auch an bravo aus *b-rabidus kann ich immer noch nicht glauben. Und so hätte ich noch manche andere Bedenken untergeordneter Art. Die Punkte aber, bezüglich deren ich, wenigstens zur Zeit, Ihnen nicht beizustimmen vermag, sind verschwindend weniger im Vergleich zu den vielen, von denen ich überzeugt bin, daß Ihre scharfsinnigen u. auf ein ungeheueres Material sich gründenden Annahmen richtig sind u. bleibende Errungenschaft der romanischen Philologie sein werden. –

Ihrem Wunsche betr. Ihre Priorität hinsichtlich *vŏcitus > vide bin ich selbstverständlich nachgekommen, indem ich den Artikel 8801 ergänzt habe.3

|2| Als kleine Gegengabe für Ihre „Romanischen Etymologien“ werde ich mir demnächst erlauben, Ihnen meinen soeben erschienenen „Formenbau des frz. Nomens“4 zu übersenden. Im Anfange dieses Buches habe ich auch einige etymologische Dinge behandelt.

Ihr

ergebenster

Körting.


1 Schuchardt, „ Romanische Etymologien“, SB d. phil.-hist. Kl. d. Wien. Akad. 138, 1-82, 1897. Brevier/Archiv Nr. 317.

2 Paderborn: Schöningh, 1901 , Sp. 757 (8240) u.. 765 (8344).

3 Ebd., Sp. 921 (10280). Körtings Angabe 8801 ist falsch; in 10280 heißt es richtig bei den Quellen „Schuchardt, R IV 256 (hier zuerst die richtige Deutung)“.

4 Formenlehre der französischen Sprache. Bd. 2: Der Formenbau des französischen Nomens in seiner geschichtlichen Entwicklung, Paderborn: F. Schöningh, 1898.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 05747)