Maximilian David Niemeyer an Hugo Schuchardt (3-07880)

von Maximilian David Niemeyer

an Hugo Schuchardt

Halle

21. 11. 1877

language Deutsch

Schlagwörter: Vertrieb und Absatz (Publikationswesen) Universität Halle Columna lui Traian, revistă mensuală pentru istoria, linguistică şi psicologia poporanălanguage Westslawische Sprachen Schuchardt, Hugo (1880) [o. A.] (1876–1883)

Zitiervorschlag: Maximilian David Niemeyer an Hugo Schuchardt (3-07880). Halle, 21. 11. 1877. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2018). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.6344, abgerufen am 09. 12. 2023. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.6344.


|1|

HALLE a/S., den 21/XI 77
LIPPERT'sche
Buch-, Kunst- & Musikalien-Handlung
(MAX NIEMEYER)
Halle a/S.
Gr. Steinstrasse 66.

Sehr geehrter Herr und Freund,

Ich nehme sehr gern die Hasdeu’schen Studien in Vertrieb umsomehr als Sie eine Vorrede dazu schreiben.1 Herr Hasdeu soll mir den Nettopreis bestimmen, zu welchem ich die Exemplare ihm bezahlen soll. Abrechnung findet mit ihm jedes Jahr im Juni statt, das erste mal jedoch erst im Juni des Jahres, welches dem Erscheinen folgt, so will es der Usus des deutschen Buchhandels. Ich werde dann den mir gemachten Preis verdoppeln u. in dieses Plus mich mit dem Sortimentshandel theilen. Alle Unkosten, die aus dem Vertriebe entstehen, fallen mir zur Last. Gut wäre es Hasdeu spendirte einige Freiexemplare für Rezensenten. Was in meinen Kräften steht, der Arbeit einen guten Absatz zu schaffen, soll geschehen. Ich denke auch, daß wenn H. auch keine Reichthümer durch mich erwirbt, er doch eine Entschädigung seiner Kosten erhalten wird. Noch eins, er soll den Preis nicht zu hoch machen. Seine Zeitschrift ist zu theuer!2 Er mag durch den geringen Absatz dazu sich genöthigt sehen, aber richtig ist es nicht.

Hier geht alles seine Wege. Die Universität kle[t]scht noch wie nie.3 Edle Leute haben wir in der Alma mater. Haben Sie von Kirchhoff4 u. seiner Frau gehört? Das ist der lezte Ehescheidungsprozeß, den ich gehört. – Ihr Nachfolger Suchier gibt sich alle Mühe u. es geht gut mit der Romanischen Philologie, seit Krahmer nicht mehr Examinator.5

|2|

Mir macht die Ztschrift sehr viel Noth. Sie kostet sehr viel Geld! geht nur so eben. Auf die Kosten komme ich lange nicht in diesem Jahr. Hoffen wir von der Zukunft das beste.

Nun Adieu mit bestem Gruß u. Dank

Ihr ergebener

Max Niemeyer


1 Schuchardt, Über B. P. Hasdeu's „Altrumänische Texte und Glossen“, Halle a. S.: Niemeyer, 1878, 45 S. - Eigentliche Werke Haşdeus konnten bei Niemeyer nicht im Druck nachgewiesen werden. Vgl. aber HSA 16-1172 (Graz, 8.11.1877); 18-04436 (12.12.1877).

2 Columna luĭ Traian, revistă pentru istorie, linguistică şi psicologie poporană, Bucureşti 1870-1877; 1882-1883.

3 Im Sinne von „klatscht noch mehr als je zuvor“.

4 Alfred Kirchhoff (1838-1907), Professor der Geographie in Halle, mehrfach Dekan.

5 Vermutlich Gustav Kramer, seit 1853 Leiter der Franckeschen Stiftungen und im Nebenamt a.o. (http://www.catalogus-professorum-halensis.de/kramergustav.html).

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 07880)