Hugo Schuchardt an Georges Lacombe (391-223)

von Hugo Schuchardt

an Georges Lacombe

Graz

12. 02. 1921

language Deutsch

Schlagwörter: Königlich-Preußische Akademie der Wissenschaften (Berlin) Jud, Jakob Bonaparte, Louis Lucien Vinson, Julien Zürich Sare Schuchardt, Hugo (1922)

Zitiervorschlag: Hugo Schuchardt an Georges Lacombe (391-223). Graz, 12. 02. 1921. Hrsg. von Katrin Purgay (2017). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.6070, abgerufen am 03. 02. 2023. Handle: hdl.handle.net/ 11471/518.10.1.6070.


|1|

L. Fr.

Prof. Jud in Zürich schreibt mir u.a., Griera habe erfahren daß die Basken mir den Wiederabdruck all meiner Arbeiten angeboten und ich abgelehnt hätte. Ich bitte Sie dringend diese unrichtige Darstellung des Ihnen bekannten Sachverhaltes zu dementieren. Ich versuche meinen Saraer Aufsatz für die Berl. Akad. fertig zu bringen und bin gerade mit Bonapartes Auffassung des labourdischen Sprachgebietes beschäftigt (um die andern bekümmere ich mich jetzt nicht). Wo erklärt er sich über die Bedeutung von mixte, varié, hybride, über den Unterschied von sous-dialecte und variété und ähnliches? Im VB scheidet Bon. das Labourdisch in propre  und hybride, aber anderswo (wo?) und nach ihm Vinson RBI, 629 in l.propre, varié, mixte und de la côte. Auch über die Grundsätze bei der Zeichnung der Grenzlinien für Unterdialekte und Varietäten bringt mich die Légende nicht völlig ins Klare, und der Vergleich meiner Karte mit der Ihrigen verwischt auch noch eher. So geht bei mir die südliche Grenzlinie von Biriatou nach Sare, bei Ihnen aber nach Zugarramurdi. Da auf der Photographie die Farben nicht angegeben sind, so weiß ich nicht ob bei Ihnen Briscous usw. und Urcuit zum Westniedernav. gezogen sind (so bei Vinson) oder wie bei mir zum Ostnn.

Mit herzl. Gr.

Ihr erg.

H. Schuchardt

[Zeichnung]

|2| Ich habe Ihre ganze Artikelreihe über Bon. und das Niedernavarrische bis zum 14. Nov. 1920; ist etwa der Schlußartikel schon erschienen?

Von diesem Korrespondenzstück ist derzeit keine digitale Reproduktion verfügbar.