Friedrich Müller an Hugo Schuchardt (11-07581)

von Friedrich Müller

an Hugo Schuchardt

Wien

09. 07. 1896

language Deutsch

Schlagwörter: Publikationsversand an Drittelanguage Georgisch

Zitiervorschlag: Friedrich Müller an Hugo Schuchardt (11-07581). Wien, 09. 07. 1896. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2017). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.5760, abgerufen am 06. 02. 2023. Handle: hdl.handle.net/ 11471/518.10.1.5760.


|1||2|

[Wien 9.7.1896]

Geehrter Freund und College!

Von Prof. J. von Boloz-Antoniewicz1 Lemberg Grüne Gasse 7 habe ich bis heute in Betreff des georgischen Kreuzes2 keine Antwort erhalten. Er scheint gegenwärtig nicht in Lemberg zu sein. Ich bitte, sich vielleicht direct an ihn zu wenden. Ich habe ihm Ihre Karte zugeschickt.3

Mit herzlichen Grüßen Ihr

ganz ergebener

F. Müller
Wien 9 Juli
1896


1 Jan Antoniewicz-Bołoz (1858-1922), poln. Historiker und Sprachwissenschaftler. Vgl. auch Schuchardts Brief vom 15.11.1897 an Jan Baudouin de Courtenay, Lfd.Nr. 53-356 und dessen Antwort vom 21.11. d.J. (Lfd.Nr. 54-00601).

2 Vgl. Lfd.Nr. 10-07580.

3 Der Name ist im Verzeichnis der Korrespondenten Schuchardts nicht vertreten.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 07581)