Friedrich Kluge an Hugo Schuchardt (62-05634)

von Friedrich Kluge

an Hugo Schuchardt

Freiburg im Breisgau

24. 12. 1919

language Deutsch

Schlagwörter: 85. Geburtstag Publikationsvorhaben Gesundheit Neujahrsgrüße Sprachgeschichte (intern)

Zitiervorschlag: Friedrich Kluge an Hugo Schuchardt (62-05634). Freiburg im Breisgau, 24. 12. 1919. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2017). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.5663, abgerufen am 11. 12. 2023. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.5663.


|1|

Verehrtester Kollege!

Ich wollte mich gerade zum Jahreswechsel nach Ihnen erkundigen, da kommt soeben der Berliner Aufsatz.1 Herzlichsten Dank für die gütige und willkommene Überraschung. So möge Ihre Kraft u. Rüstigkeit noch lange fortdauern. Die Schaffensfreudigkeit täuscht hinweg über den grausamen Druck der Zeit. Ich sitze eben dabei meine Vorlesung über deutsche Sprachgeschichte für den Druck fertig zu machen,2 eine langsame und mühselige Aufgabe. Ich beginne mit der ältesten Urzeit und komme bis zur Gegenwart, natürlich mit Siebenmeilenstiefeln. Da hätte ich oft mancherlei mit Ihnen zu verhandeln, aber das Leben versagt einem so vielerlei, und überall ist die Blindheit ein schweres Hindernis. Aber ich bin leidlich gesund und darf das Gleiche wohl auch von Ihnen annehmen. So wünsche ich Ihnen alles Gute zum neuen Jahr und |2| für die Folgezeit. Dazu die Fortdauer Ihrer bewunderungswürdigen Geistesfrische.

Mit den herzlichsten Grüßen

Ihr verehrungsvoll ergebener

Kluge
Freiburg i/B. Thurnseestr. 11


1 Schuchardt, „Sprachursprung II“, SB d. Preuß. Akad. d. Wiss. 1919, 863–869.

2 Kluge, Deutsche Sprachgeschichte: Werden und Wachsen unserer Muttersprache von ihren Anfängen bis zur Gegenwart, Leipzig 1920.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 05634)