Arturo Farinelli an Hugo Schuchardt (125-02999)

von Arturo Farinelli

an Hugo Schuchardt

Torino

02. 12. 1924

language Italienisch

Schlagwörter: language Baskisch

Zitiervorschlag: Arturo Farinelli an Hugo Schuchardt (125-02999). Torino, 02. 12. 1924. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2017). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.5563, abgerufen am 24. 09. 2023. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.5563.


|1|

Caro maestro e amico,

Torino (Università) 2 / XII 1924

Si curi, per carità, e non abbia mai pensieri e crucci. Il Suo fascicolo sul Basco1 mi giunse graditissimo a Belgirate, e scrissi complimentando la figlia dello Webster a St Jean de Luz2.

La ricordo sempre, col più vivo e intenso affetto.

Suo
Arturo Farinelli

La catastrofe al Lago Maggiore3 danneggiò la campagna mia, già povera e squallida.

|2|

1 Vgl. Lfd.Nr. 124-02998.

2 Stella Webster, Tochter des Baskologen Wentworth Webster (1828-1907) und seiner Frau Thekla; vgl. Lfd.Nr. 12637-12695. Wie ihre drei Schwestern und ihr Bruder sprach sie fließend Baskisch. Der Grund für die Anfrage ist jedoch nicht ersichtlich.

3 Im August 1924 hatte es am Lagio Maggiore infolge von Wolkenbrüchen riesige Überschwemmungen gegeben, die Teile von Stresa zerstörten.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 02999)