Henri Gaidoz an Hugo Schuchardt (053-03255)

von Henri Gaidoz

an Hugo Schuchardt

Paris

09. 08. 1884

language Französisch

Schlagwörter: Panjab Notes and Querieslanguage Indoportugiesische Kreolsprachen

Zitiervorschlag: Henri Gaidoz an Hugo Schuchardt (053-03255). Paris, 09. 08. 1884. Hrsg. von Magdalena Rattey (2017). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.5207, abgerufen am 14. 04. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.5207.


|1|

Cher Monsieur.

Que devenez-vous ? Vous êtes-vous mis en rapports avec M. Leclerc? et préparez-vous votre volume. - Vous dominez le monde entier. Je viens de voir une question de vous dans Panjab Notes and Queries. 1

Votre bien dévoué

H. Gaidoz

22 Rue Servandoni

|2|

1 In der Panjab Notes and Queries-Ausgabe vom April 1884 befinden sich auf S.79 tatsächlich zwei Fragen von Schuchardt. Zum einen query 621, in welcher Schuchardt um Information über die Parabel des verlorenen Sohnes in indoportugiesischen Dialekten bittet, und zum anderen query 622, in welcher er seinen Wunsch um mehr Wissen über den „Chhi-chhi jargon or of the patois spoken by the low half-caste population, or of the ‚Butler‘ English of Madras“ kundtut. (Vgl. Panjab Notes and Queries , Vol. 1, Oct. 1883 – Sept. 1884, S. 79). Panjab Notes and Queries (später Indian Notes and Queries) war eine monatlich erscheinende Zeitschrift, die 1883 von Richard Carnac Temple, chief commissioner der Inselgruppen Andamanen und Nikobaren und "Hobby-Anthropologe", ins Leben gerufen wurde.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 03255)