Hugo Schuchardt an Edward Spencer Dodgson (237-69)

von Hugo Schuchardt

an Edward Spencer Dodgson

Graz

17. 11. 1897

language Deutsch

Schlagwörter: language Irisch Rhys, John

Zitiervorschlag: Hugo Schuchardt an Edward Spencer Dodgson (237-69). Graz, 17. 11. 1897. Hrsg. von Bernhard Hurch (2015). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.3765, abgerufen am 29. 01. 2023. Handle: hdl.handle.net/ 11471/518.10.1.3765.


|1|

Graz 17 Nov 97.

Lieber Herr Dodgson

Ich habe Ihnen zwar neulich schon eine Karte nach Cork geschickt, da Sie mir aber in die seither zugesandten Corker Zeitungen ein Couvert mit Ihrer Adresse eingelegt hatten, beschloss ich dieses zu einem Briefe an Sie zu verwenden. Das Couvert habe ich nun zwar verlegt, aber bei dem Briefe solls bleiben.

Also Sie studiren jetzt Irisch? Etwa um Beziehungen zwischen den Basken und den Gaelen aufzufinden? Mir ist |2| es, trotz eingehenderer Beschäftigung auch mit dem Keltischen nicht gelungen solche zu entdecken, ja ich glaube, ich habe meinen alten guten Freund J. Rhys in Oxford vor einigen Jahren durch meine skeptische Beurtheilung seiner Studien über die Pikten im Zusammenhang mit den Iberern einigermassen verstimmt.

Ich bedauere aus meinem Betrieb des Irischen keinen weitern wissenschaftlichen Nutzen gezogen zu haben. Mit den Jahren ist mir der Polyglottismus als blosser Sport verleidet worden, und so habe ich meine irischen Studien nicht fortgesetzt, obwohl ich der irischen Sprache nach wie vor |3| meine Sympathie zolle und ihre Fortdauer lebhaftest wünsche.

Bei den im C. D. H. erwähnten Ausdrücken „the health of a salmon“ und „as healthy as a trout“, gedenke ich des ausserordentlichen Umfangs, welchen bei den Gaelen und Kymren der Lachs- und Forellenfang einnimmt, und wie derselbe auch zahlreiche Anspielungen oder Ausführungen in der Litteratur hervorgerufen hat. Und dabei komme ich wieder auf etwas Andres. Aus besondern Gründen interessirt mich das poke-net fishing, d.h. jene Fischerei, bei der mit Stöcken die an ihrem unteren Ende mit einem Stück1 Leder versehen zu sein |4| pflegen, die Fische aus ihren Verstecken unter dem Gestein und unter den Wurzeln des Ufers hervor, in bereitgehaltene Netze gescheucht werden. Sehen Sie doch zu ob Sie bestimmte Ausdrücke für die Fischtrampe, Störstange (franz. bouille, ital. frugatoio u.s.w.) und das entsprechende Netz im Irischen ausfindig machen können.

In Bizkaya haben wir eine wirkliche baskische Renaissance, allerdings nicht sowohl eine litterarische, als eine grammatische, die allerdings sofort mit einem Antagonismus beginnt. Ich habe leider noch nicht Zeit gefunden, die Ansichten der beiden feindlichen Parteien näher zu untersuchen.

Mit besten Grüssen

Ihr ergebener

H. Schuchardt


1 Von Dodgson wurde „Stück“ darunter geschrieben.

Faksimiles: Die Publikation der vorliegenden Materialien im „Hugo Schuchardt Archiv” erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Azkue Biblioteka (Euskaltzaindia). (Sig. 69)