Hugo Schuchardt an Edward Spencer Dodgson (127-37)

von Hugo Schuchardt

an Edward Spencer Dodgson

Graz

17. 12. 1893

language Deutsch

Schlagwörter: Eskualduna Quaritchlanguage Maltesisch Eys, Willem Jan van Leizarraga, Joanes Priebsch, Josef

Zitiervorschlag: Hugo Schuchardt an Edward Spencer Dodgson (127-37). Graz, 17. 12. 1893. Hrsg. von Bernhard Hurch (2015). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.3479, abgerufen am 30. 01. 2023. Handle: hdl.handle.net/ 11471/518.10.1.3479.


|1|

Graz 17 Dez 93.

Lieber Herr Dodgson,

Ich freue mich dass Ihr Capanaga abgeschlossen ist und werde von den beiden Exemplaren die Sie mir senden wollen, das eine an die Wiener Akademie gelangen lassen. Auch habe ich die Absicht mich irgendwo über diese Ausgabe zu äussern: versprechen kann ich aber in solchen Angelegenheiten nie Etwas weil, wie Sie wissen, meine Gesundheitsverhältnisse mir häufig durch meine Rechnungen Striche machen.

Das französische Buch schicke ich Ihnen nicht weil ich es brauche und weil es doch für den Baskologen kein |2| besonderes Interesse darbietet. Eine minutiöse Beschreibung in einer baskischen Bibliographie dürfte daher nicht am Platze sein; Immerhin mache ich Ihnen darüber die Angaben die Sie wünschen: A. Galice, Don Ignacio. Mœurs Basques. Paris, Bibliothèque-Charpentier 1893. S. XI, 420. Preis 3 francs 50c. Préface S. I-VI, Note explicative sur les mots espagnols et basques qui se trouvent dans le texte S. VII-XI. Das erste Kapitel des ersten Buchs beginnt mit den Versen (ich schreibe genau so wie sie gedruckt sind):

Aranundiran mendi maiteac

Aranundiran zelaiac,

Basarri eder Zurizuriac

Yturri eta ibaiac!

Hendayan nago choraturikan

Zabalzabalic beguiac.

sic! Ara España! lurro berican

Estu Europa gucian.

Les voici les chères montagnes

u. s. w.

|3|

S. 39.

Charmagarria cera

Eder eta gazte

Neze biotzac ez du

Su be tzeric maite

Bertze çembait betzela

Baldin banitz libre

Surequin ezcontzea

Dudaric eznuque

(mit franz. Uebers.)

S. 99 wiederholt; aber espontzea und eznique

S. 322  Viva Rioja, Viva Naparra

Arcume onaren itz arra

Emen gustioc anayac guera

Uztu desagun Picharra

Glu, glu, glu ...

S. 323 f. Guernicaco arbola

u. s. w.

S. 348. ‚Cembait gurazo’ charrec

Beren Semeari

Mutill’ seguro – cioc

Eta juanari

Andi-tuc Bartolo Anton

Eta Pablo Mary

Biyarr-gure auzoco

Jose Ignacio ta ic.

|4|

Lagundu alcarri,

Eta Carlos Jarri

Danen aguimtari

Preciso dec ori

Lanac ascar eguinda

Echera étorri.

- Über deitzen wüsste ich Nichts zu sagen als was bei van Eys steht. – Inual ist jedenfalls romanisch; wir haben im Altfranz. ein nual , noal, im Prov. *noalh (nur im Komparativ noalhor) nichtswürdig, possenhaft = lat. nugalis, es ist möglich dass es daher kommt. – Auf den Eskualduna wollte ich mich schon lange abonniren; ich habe aber so viel Anderes im Kopfe. Lizarragas Predigten möchte ich auch gern lesen; aber es ist immer die alte Geschichte, wie soll man aus Spanien Bücher bekommen? – Meine Beschäftigung mit Hübners Monum. linguae ibericae war lange Zeit hindurch unterbrochen; ich habe sie jetzt wieder aufgenommen. – Priebschs letzte Adresse ist 64, Gloucester Place, Portman Square London W

Ich habe neulich auch von Quaritch über 2 Pfund Bücher gekauft, aber Maltesisches u.s.w.

Bestens grüssend

Ihr

HS.

Ich habe neulich auch von Quaritch über 2 Pfund Bücher gekauft, aber Maltesisches u.s.w.

Faksimiles: Die Publikation der vorliegenden Materialien im „Hugo Schuchardt Archiv” erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Azkue Biblioteka (Euskaltzaindia). (Sig. 37)