Franz von Miklosich an Hugo Schuchardt (17-07374)

von Franz von Miklosich

an Hugo Schuchardt

Wien

01. 02. 1883

language Deutsch

Zitiervorschlag: Franz von Miklosich an Hugo Schuchardt (17-07374). Wien, 01. 02. 1883. Hrsg. von Bernhard Hurch und Luca Melchior (2015). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.2799, abgerufen am 02. 03. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.2799.

Printedition: Hurch, Bernhard; Melchior, Luca (2013 [2015]): Der Briefwechsel zwischen Franz Miklosich und Hugo Schuchardt (1871-1889). In: Grazer Linguistische Studien. Bd. 80., S. 79-123.


|1|

Germany kennt seit langem die impure caste der ḍama1, woraus rom, ohne Gründe gefunden zu haben, diese Kaste mit den Zigeunern zu identificieren. Die Autorität des Hindoọ wird dazu schwerlich genügend befunden werden. Ihr talking rom wird durch mānso (richtig manro) bread nicht bewiesen. Vergl. Abhandlung VIII. Seite 10. 56. und IX. 26.2

Erg.
Miklosich.


1 Sanskritbezeichnung für eine verachtete Mischkaste, gemeinhin als Etymon für das Wort Rom angesehn.

2 Vgl. die Einträge zu manro 'Brot' (Miklosich 1878a: 10, s.v. manro) und zu rom (Miklosich 1878a: 56-57, s.v. rom) in der Vergleichung "der in Europa gesprochenen Zigeuner­mundarten" (Miklosich 1877b: 161), die Miklosich in der VI. und VIII. Abhandlung zu den Wanderungen der Zigeuner vornimmt, sowie auch die Einträge in der IX. Abhandlung ( Miklosich 1880a: 182).

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 07374)