Franz von Miklosich an Hugo Schuchardt (12-07372)

von Franz von Miklosich

an Hugo Schuchardt

Wien

10. 12. 1882

language Deutsch

Schlagwörter: language Slawische Sprachen

Zitiervorschlag: Franz von Miklosich an Hugo Schuchardt (12-07372). Wien, 10. 12. 1882. Hrsg. von Bernhard Hurch und Luca Melchior (2015). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.2797, abgerufen am 02. 03. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.2797.

Printedition: Hurch, Bernhard; Melchior, Luca (2013 [2015]): Der Briefwechsel zwischen Franz Miklosich und Hugo Schuchardt (1871-1889). In: Grazer Linguistische Studien. Bd. 80., S. 79-123.


|1|

Geehrter Herr!

In der Revue critique 1882. 418. steht folgende Notiz: "Ch. Graux a découvert à la bibliothèque de Grenade un ms. slawon qui n'as [sic] pas encore trouvé d'éditeur."1

Ich erlaube mir nun die Anfrage, ob Sie in Grenada [sic] einen Correspondenten haben, der bereit wäre die erste und letzte Seite dieser slav. Handschrift zu facsimilieren und über Provenienz, Umfang usw. derselben Nachricht zu geben; selbstverständlich gegen Honorar.

Mit besonderer Hochachtung

Ihr

ergebenster

Miklosich

Wien, 10. Dec. 1882


1 In der Rubrik "Chronique" der Révue critique seizième année XIV (1882) liest man auf S. 418: "Rappelons à ce propos que notre regretté collaborateur, Ch. Graux, a découvert à la bibliothèque de Grenade un ms. slavon qui n'a pas encore trouvé d'éditeur. Il serait à désirer que la Société des anciens textes russes pût le faire examiner et, s'il en vaut la peine, le publier".

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 07372)