Leo Spitzer an Hugo Schuchardt (303-11063)

von Leo Spitzer

an Hugo Schuchardt

Pörtschach

26. 08. 1921

language Deutsch

Schlagwörter: Crescini, Vincenzo Maver, Giovanni (Hans) Croce, Benedetto Meyer-Lübke, Wilhelm Vossler, Karl Rohlfs, Gerhard Italien Bonn

Zitiervorschlag: Leo Spitzer an Hugo Schuchardt (303-11063). Pörtschach, 26. 08. 1921. Hrsg. von Bernhard Hurch (2014). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.2134, abgerufen am 29. 01. 2023. Handle: hdl.handle.net/ 11471/518.10.1.2134.

Printedition: Hurch, Bernhard (2006): Leo Spitzers Briefe an Hugo Schuchardt. Berlin: Walter de Gruyter.


|1|

Pörtschach, 26. VIII.

Verehrter lieber Freund,

Ihre Wünsche an Crescini habe ich an Maver schriftlich weitergegeben. M. selbst argumentiert ungefähr so: da der Versailler Friede kein Rechtsfriede war, mußte auch Italien sich sichern. Im übrigen haben die Tschechoslowaken weit größeres Unrecht angetan. Eine sehr schwache Beweisführung, die er im Innersten ja auch als solche erkennt. Im übrigen verurteilt M. aufs energischeste unsere Universitätsverhältnisse u. empfiehlt die ital. Berufungsart durch concorso aufs wärmste. Er meint, mein Fall wäre in Italien ganz unmöglich. Croce soll abgewirtschaftet haben. – Dank für das Zitat.

Was Ihr Verhältnis zu M-L betrifft, so enthalte ich mich wunschgemäß jeder Äußerung. Glauben Sie mir, auch ich habe genug Gelegenheit gehabt, über seinen Charakter nachzudenken. Was halten Sie übrigens von seiner Wortbildungslehre, über die Vossler vernichtend aburteilt? – Herr Dr. Gerhard Rohlfs, eine aufstrebende Kraft, hat sich bei mir für die nächste Zeit angesagt. Allmählich |2|entwickelt sich Leonstein zu einer Sommer-Transitstation für Philologen. Ich arbeite weiter nichts. Ich "blödele" sehr gern und ich hoffe, daß Sie mich deshalb nicht allzu sehr verachten. Dulce est desipere in loco.1

Von meiner "Ital. Umgangssprache" sind die ersten Korrekturen eingetroffen. Das Werk ist 7 Jahre im Schreibtisch des Verlegers Winter gelegen u. kommt nun in Bonn heraus.

Ergebenste Grüße

Spitzer


1 Horaz, Carmina  4, 12, 28.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 11063)