Hugo Schuchardt an Graziadio Isaia Ascoli (133-K76_5)

von Hugo Schuchardt

an Graziadio Isaia Ascoli

Graz

15. 12. 1895

language Deutsch

Schlagwörter: Meyer-Lübke, Wilhelm D´Ovidio, Francesco Wien Ascoli, Graziadio Isaia (1895)

Zitiervorschlag: Hugo Schuchardt an Graziadio Isaia Ascoli (133-K76_5). Graz, 15. 12. 1895. Hrsg. von Klaus Lichem und Wolfgang Würdinger (2013). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.1282, abgerufen am 02. 02. 2023. Handle: hdl.handle.net/ 11471/518.10.1.1282.


|1|

Theurer Freund,

Ich danke Ihnen herzlichst für Ihre Osservazioni fonologiche1 die mir ebenso will-kommen wie das Gegentheil von "überflüssig" sind. Sie haben da wieder einmal im sprachlichen Urwald schöne Lichtungen geschaffen. Bei Ihren Erörterungen über -ulo ist mir eingefallen: Sollte nicht doch die ältere Erklärung von span. sabio, franz. sage (alt auch saive) u.s.w. aus sapidus die richtige sein (vgl. tibio, tiève u.s.w.)? Sapius macht noch grössere Schwierigkeiten. - Über Meyer-Lübke's Krankheit hörte ich zum ersten Mal von Ihnen; ich erkundigte mich in Wien - er ist jetzt in San Remo, es geht ihm befriedigend, doch muss er sich noch lange schonen. Ich habe ihm neulich ein paar Zeilen geschrieben. - Von d'Ovidio habe ich in den letzten Monaten vergebens ein Lebenszeichen zu erhalten versucht; wie geht es ihm denn.

Herzlichst Ihr

H SCH.

|2|

1 G. I. Ascoli: Osservazioni fonologiche concernenti il celtico e il neolatino, in: Actes du dixième Congrès International des Orienta­listes, Session de Genève 1894, Leide, 1895, 17-38. - Die weiter unten erwähnten "Erörterungen über -ulo" finden sich ab 31.

Faksimiles: Die Publikation der vorliegenden Materialien im „Hugo Schuchardt Archiv” erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Biblioteca dell'Accademia Nazionale dei Lincei e Corsiniana www.lincei.it. (Sig. K76_5)