Hermann Möller an Hugo Schuchardt (16-07419)

von Hermann Möller

an Hugo Schuchardt

Kopenhagen

06. 03. 1918

language Deutsch

Zitiervorschlag: Hermann Möller an Hugo Schuchardt (16-07419). Kopenhagen, 06. 03. 1918. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2019). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.11206, abgerufen am 27. 02. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.11206.


|1|


[BREVKORT – CARTE POSTALE,
KJØBENHAVN, 6.3.18]

|2|


Kopenhagen F, Mathildewej 2
d. 5.3. 1918.

Sehr geehrter Herr Kollege,

Herzlichen Dank für die freundliche Zusendung Ihre Anzeige von H. Urtel.1 Soweit ich auf dem mir fremden Gebiet überhaupt urteilen darf, scheinen Sie mir in allem Recht zu haben.

Die Jan.-Febr.-Nr. des „Literaturblattes“ selbst war mir vor kurzem zugegangen, doch war ich mit der Lesung noch nicht über die zu Anfang stehende Besprechung von Marbe und die sehr spät erscheinende von Trombetti hinausgekommen.2

Mit kollegialem Gruß.

Ihr ergebenster
H. Möller


1 Schuchardt, „[Rez. von:] Hermann Urtel, Zum Iberischen in Südfrankreich“, Literaturblatt für germanische und romanische Philologie 39, 1918, 39-44.

2 Leo Spitzer, „[Rez. von:] Karl Marbe, Die Gleichförmigkeit in der Welt. München, O. Beck. 1916. 422 S. 8°. – Alfredo Trombetti, L’unità d’origine del linguaggio. Bologna, Beltrami. 1905, 222 S.8°. Come si fa la critica di un libro. Ebenda 1907. 199 S. 8°.“, Literaturblatt für germanische und romanische Philologie 39, 1918, 1-17.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 07419)