György Alexics an Hugo Schuchardt (15-00045)

von György Alexics

an Hugo Schuchardt

Unbekannt

1920

language Ungarisch

Zitiervorschlag: György Alexics an Hugo Schuchardt (15-00045). Unbekannt, 1920. Hrsg. von Timea Halmai und Sarah Melker (2023). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.11169, abgerufen am 25. 02. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.11169.


|1|

[kein Datum, Herbst 1920]

Sehr geehrter Herr Hofrat!

Empfangend Ihre werte Zeilen, teile ich Ihnen mit, dass mein Sohn im Laboratorium jenen gewissen „Winkel“ schon erhalten hat, wofür ich an Sie meinen besten Dank anspreche.1

Es wird mir grosses Vergnügen machen, wenn Sie mich eines |2|schönes sonnigen Tages wirklich besuchen werden.

Sokszor üdvözli:
Felménesi Dr. Alexics Györgyne


1 Im Brief 00047 wendet sich die Frau von György Alexics Jolanthe an Schuchardt, mit der Bitte, dem Sohn in seiner Ausbildung bei der Erlangung eines Laborplatzes zu unterstützen. Offensichtlich ist Schuchardt dieser Bitte nachgekommen.

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 00045)