Hugo Schuchardt an Friedrich Zarncke (70-NL118-119)

von Hugo Schuchardt

an Friedrich Zarncke

Gotha

19. 04. 1890

language Deutsch

Schlagwörter: Literarisches Centralblatt für Deutschland Gotha Graz

Zitiervorschlag: Hugo Schuchardt an Friedrich Zarncke (70-NL118-119). Gotha, 19. 04. 1890. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2019). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.10914, abgerufen am 03. 03. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.10914.


|1|

[Deutsche Reichspost; Postkarte, GOTHA 19-4-90]

|2|

V. H. G=R.!

In dem Grazer Vorlesungsverzeichnis wie es das Centralblatt bietet fehle ich. Die Vorlage muss aber die Angabe meiner Vorlesungen enthalten. Ich habe, aus Anlass einer Erkrankung meine Mutter, die Ferien überschritten, trete aber Montag die Rückreise nach Graz an.

Mit hochachtungsvollem Gruße Ihr ergebenster

H Schuchardt

(mit roter Tinte, am oberen Rande des Textes, von der Hand Zarnckes) „Wie kann das gekommen sein. Bitte jedenfalls nachzuholen. L. 30/4 90 Fr. Z.“

(mit roter Tinte, vermutlich von der Hand eines Setzers): „Der Name Schuchardt, der hinter der Vorlesung steht, war übersehen. Der Inhalt der Vorlesung selbst ist abgedruckt. Spalte 642, Z. 13 v. o. und Nr. 18. Sch“

Faksimiles: Die Publikation der vorliegenden Materialien im „Hugo Schuchardt Archiv” erfolgt mit freundlicher Genehmigung von: Universitätsarchiv Leipzig. (Sig. NL118)