Friedrich Zarncke an Hugo Schuchardt (35-012988)

von Friedrich Zarncke

an Hugo Schuchardt

Leipzig

26. 02. 1877

language Deutsch

Schlagwörter: Universität Heidelberg Osthoff, Hermann Leipzig Schuchardt, Hugo (1877) Schuchardt, Hugo (1877)

Zitiervorschlag: Friedrich Zarncke an Hugo Schuchardt (35-012988). Leipzig, 26. 02. 1877. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2019). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.10879, abgerufen am 03. 03. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.10879.


|1|

[ Leipzig, 26.2.1877]

Geehrter Herr College.

Nach langem Parlamentieren mit dem kreuzunglücklichen Dr. Wendel1 ist die beifolgende Entgegnung zu Tage gekommen, an der ich nicht weiter etwas zu erinnern habe u. die ich aufzunehmen gedenke. Es ist aber meine Pflicht, sie Ihnen vorher vorzulegen, und Sie um eine Erwiderung, falls Sie es wollen, zu bitten.

Freundlichst ersuche ich Sie um gefälligst baldige Zurücksendung der Entgegnung samt Ihrer Erwiderung.

Osthoff2 ist uns mittlerweile nach Heidelberg berufen, und Sie haben Ihre Stelle noch immer nicht wieder besetzt. Woher dieses Zögern?

Hochachtungsvollst der Ihrige
Fr. Zarncke

Leipzig

d. 26en Febr. 77.


1 Schuchardt, „[Rez. von:] Wendel, Hugo, Die Aussprache des Französischen nach Angabe der Zeitgenossen Franz I. (Vocalismus)“, LCBl 28, 1876, 51-52; Ders., „Erwiderung auf Wendels ,Entgegnung“, ebd., 364. Diese Entgegnung geht derjenigen Schuchardts voraus.

2 Vgl. zuletzt HSA 12986 (2.11.1876).

Faksimiles: Universitätsbibliothek Graz Abteilung für Sondersammlungen, Creative commons CC BY-NC https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/ (Sig. 012988)