Hugo Schuchardt an John Rhys (25-A1.1.18.3-4)

von Hugo Schuchardt

an John Rhys

Graz

15. 01. 1887

language Deutsch

Schlagwörter: language Walisisch Rhys, Myfanwy Schuchardt, Hugo (1886)

Zitiervorschlag: Hugo Schuchardt an John Rhys (25-A1.1.18.3-4). Graz, 15. 01. 1887. Hrsg. von Dagmar Bronner, Belma Mahmutovic, Verena Schwägerl-Melchior und Markus Wursthorn (2017). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.10832, abgerufen am 26. 02. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.10832.


|1||2|

Lieber Freund und Kollege!

Sie wissen dass ich mich einst sehr für die ersten phonetischen Kundgebungen Miss Myfanwy’s (der ich mich sowie der Frau Mama bestens zu empfehlen bitte) interessirte. Daran anknüpfend, bitte ich Sie mir zu sagen, ob irgend einmal und irgendwo über kymrische Kindersprache geschrieben worden ist (best. möchte ich wohl erfahren welches die ersten Ansätze zu dem berühmten ll sind)1; ich sammle jetzt aus allen europäischen Sprachen Material über die Kindersprache. Zerstreuen Sie Ihr Vorurtheil dass ich schon in der Welt der Schatten weile und schreiben Sie mir einige Zeilen.

Mit besten Grüssen

Ihr ergebenster

Hugo Schuchardt
Graz, Elisabethstr. 6.


1 Das kymrischell steht für einen stimmlosen lateralen alveolaren Frikativ, d. h. Aussprache ist [ɬ]; siehe auch Schuchardt (1886: 366). Siehe weiters Rhŷs’ Antwort im nachfolgenden Brief (Nr. 26, vom 11. April 1887).

Faksimiles: Die Publikation der vorliegenden Materialien im „Hugo Schuchardt Archiv” erfolgt mit freundlicher Genehmigung der National Library of Wales. (Sig. A1.1.18.3)