Hugo Schuchardt an Lajos Katona (103-05067_259)

von Hugo Schuchardt

an Lajos Katona

Graz

10. 06. 1889

language Deutsch

Zitiervorschlag: Hugo Schuchardt an Lajos Katona (103-05067_259). Graz, 10. 06. 1889. Hrsg. von Frank-Rutger Hausmann (2023). In: Bernhard Hurch (Hrsg.): Hugo Schuchardt Archiv. Online unter https://gams.uni-graz.at/o:hsa.letter.10290, abgerufen am 27. 02. 2024. Handle: hdl.handle.net/11471/518.10.1.10290.


|1||2|

[GRAZ-STADT 10-6-89]

L. Fr.

Ich danke bestens. Eben aus dem Nyelvtört Szót.1 glaubte ich entnehmen zu können dass alakor siebenbürgisch sei. Es stimmt zu rumän. alac, aber woher das or? Vermischung mit deutschem „Einkorn“? – Gestern sah ich etwas was Sie vielleicht interessirt, es ist zwar nicht eigentl. folk-, sondern eher kunsthistorisch, für mich aber ein Unicum. Zwiedineck2 zeigte mir in einem Atlas des vorigen Jahrhunderts (von Homann glaube ich)3 eine Karte vom Schlaraffenland, bis ins Détail ausgeführt mit hunderten von Namen, die ein des Deutschen nicht Kundiger für eine ernsthafte Karte halten würde. Ob darüber wohl schon in der Litteratur etwas vorhanden sein mag? Wann gehen denn bei Ihnen die Ferien (Universität und Schule) an? Ich schrieb neulich an Simonyi,4 bekam aber nicht die sofort erbetene Antwort.

B. gr. Ihr
HS.


1 Magyar Nyelvtörténeti Szótár [= Histor. Wörterb. der magy. Sprache], 1888ff.

2 Hans von Zwiedineck-Südenhorst (1845-1906), österr. Historiker in Graz; vgl. HSA 13163-13168.

3 Atlas novus terrarum orbis imperia, regna et status exactis tabulis geographice demonstrans, Opera Iohannis Baptistae Homanni, Noribergae [um 1732]. Darin die Phantasiekarte accurata utopiae tabula vom Schlaraffenland (nach der fiktiven Reisebeschreibung von Johann Andreas Schebelin († 1706).

4 Zsigmond Simonyi (1853-1919), ungar. Sprachwissenschaftler (Finno-Ugrist); vgl. 10594-10691.

Faksimiles: Die Publikation der vorliegenden Materialien im „Hugo Schuchardt Archiv” erfolgt mit freundlicher Genehmigung von: Bibliothek und Informationszentrum der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, Abteilung für Handschriften und Alte Bücher. (Sig. 05067_259)