Text und Übersetzung

Canis parturiens parturire 4,-ivi: gebären (wollen), vor der Niederkunft stehen.



Promythion
1◡—́|—⏑́◡|—//⏑́◡|——́|◡◡—́|◡—́

Habent insidias insidiae,-arum f., Pl.: Hinterhalt, Hinterlist. hominis blanditiae blanditia,-ae f.: Schmeichelei. mali:

2——́|——́|—//—́|——́|——́|◡—́

quas ut vitemus vitare 1,-avi,-atum (+Akk.): meiden, aus dem Wege gehen. versus subiecti monent.



Actio 1
3◡—́|—⏑́◡|—//—́|◡—́|◡—́|◡⏑́

canis parturiens cum rogasset rogasset: Kurzform zu rogavisset (rogare 1,-avi,-atum). alteram,

4——́|◡—́|—⏑́◡|◡//—́|——́|◡⏑́

ut fetum fetus,-us m.: Leibesfrucht, Junges. in eius tugurio tugurium,-i n.: Hütte. deponeret,



Reactio 1 und Actio 2
5◡◡—́|◡—́|—//—́|◡—́|——́|◡⏑́

facile impetravit: impetrare 1,-avi,-atum: erreichen, erlangen. dein reposcenti reposcere 3: zurückfordern. locum



Reactio 2
6◡—́|——́|—//—́|◡—́|——́|◡⏑́

preces admovit, preces admovere (admovere 2,-movi,-motum): Bitten anwenden/zu Hilfe nehmen. tempus exorans exorare 1,-avi,-atum: etwas erbitten. breve,

7——́|◡—́|——́|—//⏑́◡|——́|◡⏑́

dum dum + Konj.: finaler Sinn; mit „bis“ zu übersetzen. firmiores posset catulos catulus,-i m.: junger Hund, Hündchen. ducere.



Actio 3
8—⏑́◡|——́|—//—́|◡—́|—⏑́◡|◡⏑́

hoc hoc…consumpto: Ablativus absolutus, ergänze: tempore. quoque consumpto flagitari validius validus 3: kräftig, eindringlich.

9◡—́|◡—́|—//—́|◡—́|——́|◡—́

cubile cubile,-is n.: Lager, Lagerstätte. coepit. „si mihi et turbae turba,-ae f.: Schar. meae



Reactio 3
10——́|◡//—́|◡⏑́◡|◡//—́|——́|◡—́

par“ inquit „esse potueris, cedam loco“.

Die gebärende Hündin

Schmeicheleien eines schlechten Menschen enthalten Hinterlist: Dass wir diese meiden, mahnen die untenstehenden Verse.

Als eine Hündin, die kurz vor der Niederkunft stand, eine andere <Hündin> gebeten hatte, ihre Leibesfrucht in deren Hütte ablegen zu dürfen, [5] erlangte sie dies leicht:

Als <die zweite Hündin> daraufhin die Stätte zurückforderte, nahm sie <wiederum> Bitten zu Hilfe und erbat einen kurzen Zeitraum, bis sie die stärker gewordenen Hündchen wegführen könne.

Nachdem auch dieser <Zeitraum> verstrichen war, begann die Lagerstätte eindringlicher eingefordert zu werden. „Wenn du mir und meiner Schar [10] ebenbürtig sein kannst“, sagte <die erste Hündin>, „werde ich vom Ort weichen.“

Anpassen


Angaben zum Text

Vokabelangaben

  1. [Überschrift] parturire 4,-ivi: gebären (wollen), vor der Niederkunft stehen.
  2. [Zeile 1] insidiae,-arum f., Pl.: Hinterhalt, Hinterlist.
  3. [Zeile 1] blanditia,-ae f.: Schmeichelei.
  4. [Zeile 2] vitare 1,-avi,-atum (+Akk.): meiden, aus dem Wege gehen.
  5. [Zeile 4] fetus,-us m.: Leibesfrucht, Junges.
  6. [Zeile 4] tugurium,-i n.: Hütte.
  7. [Zeile 5] impetrare 1,-avi,-atum: erreichen, erlangen.
  8. [Zeile 5] reposcere 3: zurückfordern.
  9. [Zeile 6] preces admovere (admovere 2,-movi,-motum): Bitten anwenden/zu Hilfe nehmen.
  10. [Zeile 6] exorare 1,-avi,-atum: etwas erbitten.
  11. [Zeile 7] catulus,-i m.: junger Hund, Hündchen.
  12. [Zeile 8] validus 3: kräftig, eindringlich.
  13. [Zeile 9] cubile,-is n.: Lager, Lagerstätte.
  14. [Zeile 9] turba,-ae f.: Schar.

Grammatik

  1. [Zeile 3] rogasset: Kurzform zu rogavisset (rogare 1,-avi,-atum).
  2. [Zeile 7] dum + Konj.: finaler Sinn; mit „bis“ zu übersetzen.
  3. [Zeile 8] hoc…consumpto: Ablativus absolutus, ergänze: tempore.