CoReMA

Cooking Recipes of the Middle Ages

HELP

Overview

Collection: M1

Shelfmark: München, Bayerische Staatsbibliothek, Cgm 349

Material: paper

Number of folios: 118

Dimensions: 217mm x 145mm

Origin: Bavaria

Dating: 2nd half of 15th c.

Languages: Central Bavarian

Codicology

Number of folios: 118

Dimensions: 217mm x 145mm

Material: Papier

Watermarks: Waage ähnlich Br. 2410 (Italien 1486).

Foliation: Neuere Blattzählung

Collation: Ein Blatt fehlt zwischen 10-11 (Textverlust).
Blatt 116r und 117v sind unbeschrieben.
Iv Signatur der Hofbibliothek Manuscr. Teutsch St. 5 No 1.
Signatur um 1800: No 217 und Hinweis auf Docens repertorium
II: Cod. germ. chart. cat. p. 461.

Formula: (VI-1)^10 + 9 VI^118

Hands: Die Handschrift ist bis fol. 113v durchgehend von einer Hand mit einer Bastarda beschrieben. Auf den Bll. 114r—118v folgen Nachträge dreier weiterer Hände.
Hand 1: Bl. 1-113v
Hand 2: Bl. 114r-115r
Hand 3: Bl. 115v, 116v-117r
Hand 4: Bl. 118r-v

Script (fol. 118r-v): Rezepte abgesetzt, Überschriften mittig platziert toggle details

allgemeine Beobachtung: Rezepte abgesetzt, Überschriften mittig platziertDuktus: geübte HandLeitbuchstabe <a>: einstöckiges <a>Leitbuchstabe <l>: <l> mit SchleifeLeitbuchstabe <g>: Punze meist geschlossen, Unterbogen bildet häufig Dach der oberen PunzeLeitbuchstabe <e>: offene Punze bzw. aus zwei Strichen zusammengesetztLeitbuchstabe <m>, <n>: <m>, <n> in finaler Stellung finaler Schaft teils mit UnterlängeLangschäfte <b>, <d>, <h>, <k>, <l>: mit Schleife<f>, Schaft-s Unterlänge: ‚normale‘ UnterlängeVerschiedene r-Formen: gerades und rundes <r>Verschiedene z-Formen: geschänztes <z>Bögen/Unterlänge von <h>, <y> und geschwänztem <z>: - Verwendung von Schaft-s und rundem <s>: Schaft-s: initial + medial; rundes <s>: finalVerwendung von geradem und rundem <d>: - i-Markierung: meist i-PunkteBesonderheiten anderer Grapheme: - Zahlzeichen: - Majuskeln (Verwendung): Satzanfänge, wenige NomenVerzierungen: einfache Initiale bzw. vergrößerte MajuskelRubrizierung: - Diakritika: punktförmig über <y>, halbrund bis fast geschlossener Kringel über Vokalen und vokalisch gebrauchtem <w>Abbreviaturen: Kürzungsstrich, KürzungshakenInterpunktion: VirgelTerminatoren: - Worttrennung: DoppelstrichKorrekturen: StreichungOffensichtliche Schreiberwechsel: -

Layout

Measure: 130 x 93 mm

Textblock: einspaltig

Lines: 22-25

Text: Die Handschrift enthält kolorierte Federzeichnungen (zum Teil in Medaillons) mit unterschiedlichen kalendarischen (3r-13r: 11 halbseitige Kalenderbilder), astronomischen (17r-30r: 12 Tierkreiszeichen; 33r-47r: 7 ganzseitige Planetenbilder; 52r: Sternseher; 58r-58v: die 4 Temperamente) und medizinischen (67r Aderlaßdarstellung, 78v: Tierkreiszeichenmann; 78r: Badeszene; 86r: Aderlaßmann [unkoloriert], 95r: Arzt und Patient; 99v: Aristoteles und Alexander) Motiven.
In Rot gehalten sind die Überschriften sowie zweizeilige Lombarden und Strichelung, allerdings nicht bei den Rezepten im Nachtragsteil.

Cover

Condition: Der Einband der Handschrift wurde restauriert.

Covering: Holzdeckel

Decoration: mit Streicheisenmuster

History

Origin: Bayern

Provenance: Als Vorbesitzer wird Maximilian Keutzel (1502-1574) genannt; Hofbibliothek.

Dating: 2. Hälfte 15. Jh.

How to cite

Böhm, A. (2021). M1, Codicology. In H. W. Klug (Ed.), CoReMA - Cooking Recipes of the Middle Ages. Corpus - Analysis - Visualisation. With the help of A. Böhm and C. Steiner. http://hdl.handle.net/11471/562.10.3714 (GAMS. 562.10.3714) (Accessed 2022-11-28)

Sources

Glaßner, C. (2020) Handschriftencensus | München, Staatsbibl., Cgm 349, Handschriftencensus. Available at: https://handschriftencensus.de/6038 (Accessed: 16 October 2020). Schneider, K. (1970) Catalogus Codicum Manu Scriptorum Bibliothecae Monacensis: Tomus 5: Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München: Pars 2: Cgm 201-350 / Neu beschrieben von Karin Schneider. Wiesbaden: Harrassowitz. Available at: http://bilder.manuscripta-mediaevalia.de/hs//kataloge/HSK0043.htm.


Ehlert, T. (1999) Münchner Kochbuchhandschriften aus dem 15. Jahrhundert. Cgm 349, 384, 467, 725, 811 und clm 15632. In Zusammenarbeit mit Gunhild Brembs, Marianne Honold, Daniela Körner, Jörn Christoph Krüger, Robert Scheuble, Mirjam Schulz, Christian Suda und Monika Ullrich. Frankfurt a. M.: Tupperware.


BSB Cgm 349 (no date) Digitale Bibliothek - Münchener Digitalisierungszentrum. Available at: https://daten.digitale-sammlungen.de/~db/0013/bsb00134176/images/ (Accessed: 16 October 2020).


Content