CoReMA

Cooking Recipes of the Middle Ages

HELP

Buttons underneath highlight semantic annotation visualisation, buttons are displayed in relation to the annotation of the text (if a button is not here, the data is not annotated!)

  • Ingredient: (usually) edible material used in cooking
  • Dish: general category of food
  • Tool: equipment used in cooking
  • Name: proper name of dish
  • Instruction: one set of action during dooking
  • Opener: phrase opening a recipe text
  • Closer: phrase closing a recipe text
  • Ref.: reference to another recipe
  • Kitchen Tip: set of actions concerning cooking
  • Household Tip: set of actions concerning household matters
  • Serving Tip: set of actions concerning dishing and serving the food
  • Speech ( ): active speech act of chef or other individual
  • Excluded ingredient ( ): potential ingredient is actively excluded
  • Compared to… ( ): comparison to suggest shape, measurement, etc.
  • Analogy ( ): something other is simulated (“fake” dish)

Ingredients / Tools: Indexes of ingredient and tool concepts reachable via English translation in brackets trailing Early New High German spelling

Metadata: Transcription and recipe view reachable via buttons next to recipe number under Metadata

Similar recipes: provides information on recipe relationships

Categories show, if decidable, main ingredient, distinct preparation method and type of dish

License and citation suggestion available via buttons next to manuscript signature below the manuscript image.

On the four humors of food

Von viererley speyß soltu nuetzen oder essenn vnd du solt auch wissenn

Ingredients:

Tools:

  • No tools mentioned

Metadata:

Augsburg, Universitätsbibl., Cod.III.1.2°43Source Collection: A1, fol. 067vRecipe Nr. 108 Dating: 4th quater of 15th c.Origin: place of origin unknownLang: Bavarian, Bavarian, Bavarian

Similar recipes:

Same title: a1b.108Shared ingredients: a1b.108Same ingredients in following recipe: 1Same tools in following recipe: 0

Categories:

Main ingredient: -Preparation: -Type: medicinal

Von viererley speyß soltu nuetzen oder essenn vnd du solt auch wissenn yssest du hitzige speyß als pfefferr czwifelnn vnd knoblauch die verrprennenn dir dein plut auch krebs Issestu aber dinck die serr kuelenn als lattich vnd wurtzelnn vnd die dem geleich sein an kelten die toettenn dir dein plut vnd machenn es gerynnenn Sein aber die ding zu wesserig an in selbs die du issest Als kurbiß dy machenn dir faul plut in dem leib Sein sie aber vergifftig als swamenn so toetten sie dich machenn sie aber zu vil feuchtigkeit in dem menschenn so wirt faul materig in im Als czwifell pfirsing vnd dem geleich Item derrent aber die dinck zu serr Als pfefferr peterlein vnd encian vnd ysopp wiewol dise ding gut sein so man sie vermischent mit anndernn guttenn dingenn die feuchtigkeit bescheidenlich bringenn doch der sie vil vermischt so krencken sie des menschen krafft vnd speyßen auch nit Ist es aberr dastu issest zu feiste ding es sej visch oder fleysch so swymbt es dir oben in dem magenn vnd macht das sich die speyß nit verdewt [68r] Issestu aber die speyß serr gesaltzenn so speist sie dir nit vnd verprennt dir dein plut vnd verderbt dir den magenn vnd die speyß darInnen vnd krenckt dir dein gesicht Ist sie aber zu suß so beschliessenn sie dir dein leib vnd andere gelider do von vil grosser schedenn kummenn Sein aber die ding pitter die du issest noch speissen sie dich nit vnd machen dir weder fleysch noch plut vnd kumbt dir zu schadenn Item Eßigt aber die speyß zu serr das zu vil essigs darInnen ist oder ser schmeckt als essig so macht sie dich alt vnd schier sterbenn Item Stopffet dich aberr die speyß zu sere die du issest vnd ist das nit seuerlet als kuetenn so ist es dir schad Dar von spricht ein grosser meyster die speyß die dem menschenn wol kummenn das ist eins lemleins fleysch das ein Iars alt ist oder darvnderr zigen fleysch vnd kalb fleisch vnd einß saugendenn kelbleins vnd huner die etwas groß sein vnder einem Iarr vnd die keine eyer gelegt habenn vnd koppawn Rephuner vnd weiche eyerr vnd schueppet fisch die in fließendenn wassernn sein ganngenn vnd all clein vogel die man gemeinglich isset vnd weitzen brot das mit roßinenn ist gemacht vnd das czweijer oder dreyer tag alt sind vnd ein wenig gesaltzenn ist




A1 - "Augsburg, Universitätsbibl., Cod.III.1.2°43"