Slideshow

Onlineportal der archäologischen Sammlungen

Originalsammlung und Virtueller Rundgang

Gefäß, Steilrandschale auf hohem Fuß

LIDO SourceDruckversion« zurück zur Kategorie

Objekt

ObjekttypGefäß, Schale
MaterialKeramik
InventarnummerKFUG IA Inv. G 733
GattungAttisch, Spätgeometrisch
StilGeometrisch
Datierungum 720–700 v. Chr.
FundortUnbekannt
BeschreibungSteilrandschale auf hohem Fuß. Flaches, bauchig einziehendes Becken mit einem leicht nach außen stehenden, konkaven hohen Rand. Zwei gegenständige Horizontalhenkel mit nach außen gebogenen flachen Enden. Dekor: Rand mit Metopendekor versehen. Abfolge von Metopen mit einer rechtsdrehenden schraffierten Swastika und Triglyphen aus einem schmalen Mittelfeld mit einem Stapel M-förmiger Winkel. Die Schraffurrichtung im Mäander wechselt nicht. Getrennt werden diese Ornamente durch je drei Vertikalstriche. Gefäßinnenseite auf Höhe des Bauches mit tongrundiger Zone zwischen der ungleichmäßigen Ausmalung des Beckenbodens und der Bemalung des Randes, unterhalb der Mündung ein sehr unregelmäßiges, breites Lippenband mit einer Riefe. Auf den Henkelaußenseiten wechseln Andreaskreuze mit Gruppen aus meistens drei Vertikalstrichen ab.
MaßeHöhe: 6,6 cm
Breite: 8,4 cm
Durchmesser: 16,6 cm
Gewicht: 56 g
ZustandEin kleines Fragment ist zusammengeklebt. Ein weiteres Fragment gehört zum gleichen Gefäß.
Statusunpubliziert
LiteraturCVA Graz Universität 1, Taf. 14, 1–2. Beilage 5, 2. Abb. 11
Kerameikos V1, 215. 248 Taf.122-123
Permalinkhttp://gams.uni-graz.at/o:arch.3817
Handlehdl.handle.net/11471/507.10.782
LizenzCreative Commons BY-NC-SA 4.0