Der Regensburger Reichstag von 1576

Alphaversion

Edierte Texte

Um die Vergleichbarkeit mit den in Buchform publizierten Bänden zu gewährleisten, wurden die bislang geltenden Richtlinien der „Abteilung Reichsversammlungen“ hinsichtlich der Auswahl der transkribierten Texte und ihrer Darbietung in Form von Kapiteln beibehalten.
Kommentierung und inhaltliche Erschließung sind dem neuen digitalen Editionskonzept angepasst (Einleitung).
Inhaltlich wurde das Editionskonzept modifiziert.

  1. Die kaiserliche Überlieferung wird umfänglicher zugänglich gemacht als bislang.
  2. Beispielhaft für die wichtige Quellengruppe der Gesandtenberichte vom Reichstag wird die Berichterstattung der kursächsischen Reichstagsgesandtschaft repräsentiert.
  3. Wichtige Aktenstücke zur unmittelbaren Vorgeschichte des Reichstags, die auf dem Regensburger Kurfürstentag 1575 beginnt, wurden in die Edition aufgenommen.
  4. Die Supplikationen werden einerseits im Verhandlungsgang durch die (edierte) Mainzer und die (faksimilierte) kaiserliche protokollarische Überlieferung dargeboten, andererseits, den Erfassungsgrundsätzen der Archivdokumentation entsprechend, in ihrer zeitgenössischen inhaltlichen „Erschließung“. Die Supplikationen, die vom Mainzer Erzkanzler im mehr als 5000 Seiten umfassenden „Liber supplicationum“ dokumentiert wurden, werden im Bild der Forschung vollständig zur Verfügung gestellt (Kapitel Supplikationen).

Editorisch werden die Texte, unter Adaptation der bisherigen Transkriptionsregeln an das Digitale, als Volltexte dargeboten und in standardisierter Form digital beschrieben. Abkürzungen werden im Abkürzungsverzeichnis aufgelöst. Die Dokumentation der für die Transkription und textkritische Aufbereitung verwendeten TEI-Kodierung finden Sie hier.

Die Anreicherung („semantisches Markup“) der Edition dient der Erstellung der Register und der Erschließung von Kommunikationen (Datenmodell). Personen, Orte, Datumgsangaben und, den Taggingregeln folgend, Gruppen/Körperschaften sowie der Sachkommentar erscheinen in der Lesefassung der jeweiligen Stücke als Links, nicht jedoch in der textkritischen Fassung mit dem textkritischen Apparat.

Für einen geplanten, durch die Covid-19-Pandemie abgesagten Workshop im April 2020 wurde, nebst Materialien als Diskussionsgrundlage, folgender Steckbrief zu Akteuren, Verhandlungstagen und Themen, Supplikationen am Reichstag 1576 erstellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Mai 1576
    1. Bericht: Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-05-09
    2. Bericht: Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-05-12
    3. Bericht: Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-05-15
    4. Bericht: Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-05-19
    5. Bericht: Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-05-21
    6. Bericht: Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-05-23
    7. Bericht: Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-05-25
    8. Bericht: Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-05-31
  2. Juni 1576
    1. Bericht: Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-04
    2. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-08
    3. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-10
    4. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-14
    5. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-16
    6. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-17
    7. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-19
    8. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-23
    9. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-25
    10. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-27
    11. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-06-30
  3. Juli 1576
    1. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-01
    2. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-06
    3. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-06
    4. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-09
    5. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-11
    6. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-15
    7. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-17
    8. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-18
    9. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-20
    10. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-21
    11. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-24
    12. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-24
    13. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-28
    14. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-29
    15. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-30
    16. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-07-31
  4. August 1576
    1. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-02
    2. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-04
    3. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-07
    4. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-08
    5. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-09
    6. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-14
    7. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-15
    8. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Hans Eitel von Berbisdorff an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-16
    9. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-17
    10. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-21
    11. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-26
    12. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-08-30
  5. September 1576
    1. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-09-04
    2. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck, Hans Eitel von Berbisdorff und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-09-11
    3. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-09-18
    4. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-09-20
    5. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-09-25
    6. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-09-27
    7. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-09-30
  6. Oktober 1576
    1. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-10-04
    2. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-10-06
    3. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-10-09
    4. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-10-11
    5. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-10-12
    6. Bericht: Erich Volkmar von Berlepsch, Damian von Sebottendorf, Dr. Wolfgang Eulenbeck und Dr. Andreas Paulus an Kurfürst August von Sachsen, 1576-10-13
  1. 1. Hauptartikel (Türkenhilfe)
    1. Antwort der Reichsstände zum 1. Hauptartikel (Türkenhilfe) (1576-07-28)
    2. Resolution der Reichsstädte zur Antwort der Reichsstände beim 1. Hauptartikel (Türkenhilfe) (1576-07-24)
    3. Supplikation der geistlichen Kurfürsten zur Besteuerung der Untertanen an den Kaiser (1576-07-30)
    4. Replik des Kaisers zum 1. Hauptartikel (Türkenhilfe) (1576-08-09)
    5. Beilage A zur Replik des Kaisers beim 1. Hauptartikel (Türkenhilfe): Verzeichnis der Grenzfestungen mit Besatzungen und Soldkosten
    6. Beilage B zur Replik des Kaisers beim 1. Hauptartikel (Türkenhilfe): Gutachten zum Ausbau der Grenzfestungen und zur Verstärkung der Besatzungen im Kriegsfall
    7. Beilage C zur Replik des Kaisers beim 1. Hauptartikel (Türkenhilfe): Gutachten zur Anordnung und Organisation der Grenzverteidigung gegen die Türken im Kriegsfall
    8. Duplik der Reichsstände zum 1. Hauptartikel (Türkenhilfe) (1576-09-29)
    9. Schlussschrift des Kaisers zum 1. Hauptartikel (Türkenhilfe) (1576-10-03)
    10. Vorlage des Kaisers zur Einrichtung eines Ritterordens an der türkischen Grenze (Ordenstranslationsprojekt) (1576-09-15)
    11. Supplikation der Gesandten des Deutschen Ordens an die Reichsstände gegen eine Beschlussfassung zur Ordenstranslation ohne Anhörung des Deutschmeisters (1576-09-20)
    12. Resolution der Reichsstände zur Einrichtung eines Ritterordens an der türkischen Grenze (Ordenstranslationsprojekt) (1576-10-01)
    13. Bedenken der Gesandten der innerösterreichischen Herzogtümer zur Einrichtung eines Ritterordens an der türkischen Grenze (Ordenstranslationsprojekt) (1576-10-08)
    14. Supplikation der innerösterreichischen Landstände (Steiermark, Kärnten, Krain, Görz) an die Reichsstände um Türkenhilfe (1576-07-09)
    15. Supplikation der innerösterreichischen Landstände an den Kurfürstenrat (1576-07-21)
    16. Zweite Supplikation der Gesandten der innerösterreichischen Landstände an die Reichsstände (1576-08-17)
    17. Zweite Separatsupplikation der innerösterreichischen Gesandten an die kurfürstlichen Räte (1576-09-20)
    18. Danksagung der innerösterreichischen Gesandten an die Reichsstände (1576-10-10)
  2. 2. Hauptartikel (Landfrieden)
    1. Antwort der Reichsstände zum 2. Hauptartikel (Landfrieden) (1576-08-03)
    2. Resolution der Reichsstädte zur Antwort der Reichsstände beim 2. Hauptartikel (Landfrieden) (1576-08-02)
    3. Replik des Kaisers zum 2. Hauptartikel (Landfrieden) (1576-08-26)
    4. Duplik der Reichsstände zum 2. Hauptartikel (Landfrieden) (1576-09-11)
    5. Triplik des Kaisers zum 2. Hauptartikel (Landfrieden) (1576-09-15)
    6. Quadruplik der Reichsstände zum 2. Hauptartikel (Landfrieden) (1576-09-29)
    7. Schlussschrift des Kaisers zum 2. Hauptartikel (Landfrieden) und 3. Hauptartikel (Justiz) (1576-10-03)
  3. 3. Hauptartikel (Justiz)
    1. Antwort der Reichsstände zum 3. Hauptartikel (Justiz) (1576-08-26)
    2. Resolution der Reichsstädte zu den Antworten der Reichsstände beim 3. Hauptartikel (Justiz), 4. Hauptartikel (Reichsmünzordnung) und 5. Hauptartikel (Matrikel) (1576-08-23)
    3. Replik des Kaisers zum 3. Hauptartikel (Justiz) (1576-09-15)
    4. Duplik der Reichsstände zum 3. Hauptartikel (Justiz) (1576-09-29)
    5. Denkschrift der bayerischen, fränkischen und schwäbischen Kreisstände (Münzassoziation) auf dem Münzprobationstag in Augsburg an den Kaiser vom 3. Mai 1576 (1576-05-03 / 1576-07-06)
  4. 4. Hauptartikel (Reichsmünzordnung)
    1. Antwort der Reichsstände zum 4. Hauptartikel (Reichsmünzordnung) (1576-08-26)
    2. Replik des Kaisers zum 4. Hauptartikel (Reichsmünzordnung) (1576-09-12)
    3. Duplik der Reichsstände zum 4. Hauptartikel (Reichsmünzordnung) (1576-10-03)
    4. Schlussschrift des Kaisers zum 4. Hauptartikel (Reichsmünzordnung), 5. Hauptartikel (Matrikel), 6. Hauptartikel (Rekuperation) und zur Policeyordnung (Wucherverträge) (1576-10-05)
    5. Beilage zur Schlussschrift des Kaisers beim 4. Hauptartikel (Reichsmünzordnung): Gutachten kaiserlicher Räte zur Behebung der Missstände im Reichsmünzwesen (1576-10-05)
  5. 5. Hauptartikel (Matrikel)
    1. Antwort der Reichsstände zum 5. Hauptartikel (Matrikel) (1576-08-26)
    2. Beilage zur Antwort der Reichsstände beim 5. Hauptartikel (Matrikel): Resolution der Reichsstände zu Matrikel und Moderation beim Reichsdeputationstag 1571 (1571-09-15 / 1576-08-28)
    3. Replik des Kaisers zum 5. Hauptartikel (Matrikel) (1576-09-15)
    4. Beilage zur Replik des Kaisers beim 5. Hauptartikel (Matrikel): Verzeichnis der seit 1570 im Zusammenhang mit der Reichsmatrikel aufgetretenen Mängel (1576-09-18)
    5. Gegenbericht der Gesandten Herzog Karls III. von Lothringen zum Bericht des Reichsfiskals wegen der Reichssteuern für die Herrschaft Bitsch (1576-10-01)
    6. Duplik der Reichsstände zum 5. Hauptartikel (Matrikel) (1576-10-03)
    7. Beilage zur Duplik der Reichsstände beim 5. Hauptartikel (Matrikel): Schreiben der Reichsstände an den Herzog von Lothringen wegen der Reichskontribution für die Herrschaft Bitsch (1576-10-03)
  6. 6. Hauptartikel (Rekuperation)
    1. Antwort der Reichsstände zum 6. Hauptartikel (Rekuperation) (1576-08-03)
    2. Resolution der Reichsstädte zur Antwort der Reichsstände beim 6. Hauptartikel (Rekuperation) (1576-08-02)
    3. Vorschlag von Reichspfennigmeister Georg Illsung für die Finanzierung der Gesandtschaft nach Russland (6. Hauptartikel, Rekuperation) (1576-08-20)
    4. Resolution des Kurfürsten- und Fürstenrats zum Vorschlag von Reichspfennigmeister Georg Illsung für die Finanzierung der Gesandtschaft nach Russland (6. Hauptartikel, Rekuperation) (1576-08-24)
    5. Replik des Kaisers zum 6. Hauptartikel (Rekuperation) (1576-08-26)
    6. Duplik der Reichsstände zum 6. Hauptartikel (Rekuperation) (1576-09-11)
    7. Triplik des Kaisers zum 6. Hauptartikel (Rekuperation) (1576-09-15)
    8. Quadruplik der Reichsstände zum 6. Hauptartikel (Rekuperation) (1576-10-03)
  7. 7. Hauptartikel (Session)
    1. Antwort der Reichsstände zum 7. Hauptartikel (Session) (1576-07-23)
    2. Replik des Kaisers zum 7. Hauptartikel (Session) (1576-08-09)
    3. Duplik der Reichsstände zum 7. Hauptartikel (Session) (1576-08-26)
  1. Polnischer Wahlkonflikt
    1. Verhandlungen des Kaisers mit Gesandten der polnischen Stände in Wien um die Bedingungen für die Übernahme der polnischen Krone. Annahme der Wahl zum König von Polen (Januar bis März 1576)
    2. Bericht Kaiser Maximilians II. an die Reichsstände zur polnischen Wahl (1576-07-28)
    3. Werbung der Gesandtschaft der polnischen Báthory-Partei (Szlachta), gerichtet an Kaiser und Reichsstände beim RT (1576-08-02)
    4. Erklärung des Kaisers zur Werbung der Gesandtschaft der polnischen Báthory-Partei (Szlachta) (1576-08-02)
    5. Resolution der Reichsstände auf den Bericht des Kaisers zur polnischen Wahl (1576-09-11)
    6. Resolution der Reichsstädte zum Bericht des Kaisers zur polnischen Wahl (1576-09-06)
  2. Moskowitische Gesandtschaft
    1. Werbung der Gesandten Zar Iwans IV. vor Kaiser Maximilian II. (1576-07-20)
    2. Antwort des Kaisers zur Werbung der Gesandten Zar Iwans IV. (1576-07-24)
  3. Niederlande
    1. Werbung der Gesandten Wilhelms von Oranien sowie Hollands und Seelands vor den Reichsständen (1576-10-08)
    2. Antwort der Reichsstände an die Gesandten Wilhelms von Oranien sowie Hollands und Seelands (1576-10-11)
  4. Reichspoliceyordnung, Wucherverträge
    1. "Nebenproposition" des Kaisers zu "Wucherverträgen" (1576-09-15)
    2. Antwort der Reichsstände auf die "Nebenproposition" des Kaisers zu "Wucherverträgen" (1576-10-03)
  5. Zollangelegenheiten
    1. Gutachten der kurfürstlichen Gesandten zu Zollangelegenheiten (1576-09-14 / 1576-10-06)
    2. Resolution des Kaisers auf das Gutachten der kurfürstlichen Gesandten zu Zollangelegenheiten (1576-10-03)
  1. Erste Supplikation der CA-Stände an den Kaiser zu ihren Religionsgravamina (1576-06-29)
  2. Erste Supplikation der protestantischen Grafen und Herren an den Kaiser um Freistellung (1576-07-02)
  3. Anmahnung der CA-Stände beim Kaiser um eine Erklärung zu ihrer Supplikation (1576-07-10)
  4. Vorläufige Erklärung des Kaisers zur Supplikation der protestantischen Grafen um Freistellung und zu den Religionsgravamina der CA-Stände (1576-07-14)
  5. Erklärung der katholischen Reichsstände an den Kaiser zur Supplikation der CA-Stände um Freistellung (1576-07-14)
  6. Erwiderung der CA-Stände zur vorläufigen Erklärung des Kaisers (1576-07-17)
  7. Erste Erklärung des Kaisers zu den Religionsgravamina der CA-Stände (1576-08-25)
  8. Erste Erklärung des Kaisers zur Supplikation der protestantischen Grafen und Herren um Freistellung (1576-08-25)
  9. Erklärung des Kaisers zur Stellungnahme der katholischen Reichsstände zur Supplikation der protestantischen Grafen und Herren um Freistellung und zu weiteren Religionsgravamina (1576-08-26)
  10. Zweite Supplikation der CA-Stände an den Kaiser zu ihren Religionsgravamina (1576-12-09)
  11. Interzession der CA-Stände für mehrere protestantische Stände und Städte (1576-09-09)
  12. Erwiderung der katholischen Stände zur Erklärung des Kaisers vom 27. August; Übergabe der katholischen Religionsgravamina (1576-09-19)
  13. Religionsgravamina der katholischen Reichsstände (1576-09-19)
  14. Erklärung des Kaisers zur zweiten Supplikation der CA-Stände (1576-09-24)
  15. Letzte Erwiderung der CA-Stände an den Kaiser zu ihren Religionsgravamina (1576-10-05)
  16. Supplikation der CA-Stände an den Kaiser mit Religionsbeschwerden gegen das Reichskammergericht (1576-10-05)
  17. Interzession der CA-Stände für die protestantischen Grafen und Herren (1576-10-05)
  18. Zweite Supplikation der protestantischen Grafen und Herren an den Kaiser um Freistellung (1576-10-05)
  19. Supplikation der Reichsritterschaft in den drei Ritterkreisen an den Kaiser gegen die Freistellungsforderung der protestantischen Grafen und Herren (1576-10-09)
  20. Resolution des Kaisers zur Supplikation der Reichsritterschaft gegen die Freistellungsforderung der protestantischen Grafen und Herren (1576-10-09)
  21. Letzte Erklärung des Kaisers zu den Supplikationen der CA-Stände (1576-10-10)
  22. Erklärung des Kaisers zur zweiten Supplikation der protestantischen Grafen und Herren um Freistellung (1576-10-10)
  23. Abschlussmemoriale der CA-Stände (1576-10-13)

Verfasst von: Eva Ortlieb

Die Bearbeitung von Supplikationen gehört generell zu den wichtigen Tätigkeitsfeldern von Ständeversammlungen. Was den Reichstag betrifft, standen den Supplikantinnen und Supplikanten mehrere Adressaten und damit verbunden verschiedene administrative Wege zur Behandlung der Anliegen zur Verfügung.

Die größte Aufmerksamkeit haben bisher die Supplikationen gefunden, die in Regensburg in der Kanzlei des Mainzer Kurfürsten als Erzkanzler des Reichs übergeben wurden. Sie waren meist an die Reichsstände oder Kaiser und Reichsstände adressiert, doch der Kaiser ließ auch die ausschließlich an ihn gerichteten Supplikationen an die Mainzer Kanzlei weiterleiten, sofern er ein Gutachten der Reichsstände dazu wünschte. Die Mainzer Kanzlei legte die dort eingereichten Supplikationen mit ihren Beilagen und weiteren, zugehörigen Aktenstücken in einem Liber supplicationum ab, der für den Reichstag von 1576 drei Aktenbände1 mit insgesamt rund 4.000 Seiten umfasst. Dort sind 74 Supplikationsverfahren dokumentiert. Viele dieser Supplikationen kamen zur Diktatur und gelangten auf diese Weise in die Reichstagsüberlieferungen zahlreicher Reichsstände.

Zur Beratung dieser Supplikationen setzte der Reichstag einen interkurialen (mit Vertretern aller drei Reichstagskurien) besetzten Ausschuss ein2, der zwischen dem 20. August und dem 11. Oktober 1576 24 Mal zusammenkam und dabei 40 Supplikationen – viele davon mehrfach – behandelte. Die Arbeit im Supplikationsausschuss ist in einem Protokoll sowie teilweise in einem Einlaufbuch dokumentiert.

Wie die jüngere Forschung zeigt3, leitete der Kaiser aber keineswegs alle oder auch nur die Mehrheit der an ihn adressierten Supplikationen an die Reichsstände weiter, sondern nur diejenigen, die Themen des Reichstags berührten (z. B. Reichssteuern, Landfrieden, Forderungen der Angehörigen von Reichsinstitutionen). Die meisten an das Reichsoberhaupt gerichteten Supplikationen wurden im Reichshofrat behandelt, der den Kaiser in die Reichstagsstadt begleitete. Dabei ging es häufig um individuelle Anliegen der Petentinnen und Petenten (z. B. Probleme beim Beschreiten des Rechtswegs, Bitten um kaiserliche Intervention nach Verurteilung, bei Überschuldung oder offenen Forderungen). Nicht nur Reichsstände, sondern auch und besonders dem Reich mittelbar unterworfene Supplikantinnen und Supplikanten nützten den Reichstag, um ihre Bitten vorzulegen. Auch diese Vorgänge gehören zum Supplikationsgeschehen während der Reichstage.

Nach Ausweis seines Resolutionsprotokolls hielt der Reichshofrat zwischen dem 26. Juni und dem 11. Oktober 1576 51 Sitzungen ab, in denen fast 800 Eingaben behandelt wurden; wie viele davon Supplikationen waren, lässt sich ohne inhaltliche Analyse nicht entscheiden. An den Sitzungen nahmen (inkl. der Präsidenten) insgesamt 22 kaiserliche Räte teil, von denen zehn ausschließlich für die Zeit des Reichstags in den Reichshofrat berufen worden waren4.

Supplikationen konnten auch an einzelne Reichsstände oder Kurien gerichtet werden.

Das Supplikationsgeschehen während des Reichstags 1576 wird in der vorliegenden Edition in verschiedenen Formen dokumentiert. Die Verhandlungen im Supplikationsausschuss können durch die Edition des zugehörigen Protokolls nachvollzogen werden. Der Liber supplicationum ist im Rahmen der Archivdokumentation auf Stückebene erfasst; zusammengehörige Stücke sind dort zu einem Verfahrensakt gebündelt, für die eine kurze Inhaltsbeschreibung zur Verfügung steht. Links führen zur Überlieferung der entsprechenden Dokumente in anderen Archiven (und umgekehrt). Darüber hinaus steht der Liber supplicationum vollständig im Bild zur Verfügung. Dasselbe gilt für das reichshofrätliche Resolutionsprotokoll. In den einzelnen Dateien der Archivdokumentation finden sich weitere Supplikationen. Alle Supplikationen sind in der Archivdokumentation über das Feld „Textsorte“ als solche gekennzeichnet und damit recherchierbar.

Eine ausführliche Erläuterung des TEI-Modells, das in diesem Projekt verwendet wurde, finden Sie hier.