Univ.-Prof. Dr. phil. Ursula Gärtner

Geboren 1965 in Heidelberg. Studium der Fächer Latein, Griechisch, Lateinische Philologie des Mittelalters in Freiburg, Pittsburgh, Basel. Promotion in Klassischer Philologie (Freiburg 1992), Habilitation (Leipzig 2000); Professorin für Klassische Philologie (Universität Potsdam 2001-2016; Universität Graz 2016- ). Schwerpunkte der Forschung: Kaiserzeitliches Epos (Valerius Flaccus; Quintus Smyrnaeus), Bildsprache (Gleichnisse), antike Fabeln (Phaedrus). Projektleitung.

Mag. phil. Lukas Spielhofer BA BA

Geboren 1994 in Graz. Bachelorstudien in Latein und Pädagogik (2013-2017). Lehramtsstudium in den Fächern Latein, Griechisch und Französisch Universität Graz (2014-2018). Doktorat im Fach Klassische Philologie (2018- ). Projektassistent am Institut für Klassische Philologie (2017-2019) sowie Unterrichtspraktikant am Akademischen Gymnasium Graz (2018-2019). Promotionsstipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (2020- ). Fachwissenschaftliche Betreuung des Projekts.

Mag. phil. Lukas Werzer

Geboren 1991 in St.Veit/Glan. Lehramtsstudium in den Unterrichtsfächern Latein und Englisch an der Universität Graz (2009-2017). Projektassistent am Institut für klassische Philologie sowie Unterrichtspraktikant am Bischöflichen Gymnasium in Graz (2017-2018); AHS-Lehrer am BG/BRG Seebacher. Fachdidaktische Betreuung des Projekts.

Mag. phil. Alexander Praxmarer

Geboren 1993 in Klagenfurt am Wörthersee. Lehramtsstudium in den Unterrichtsfächern Latein sowie Geographie und Wirtschaftskunde an der Universität Graz (2012-2017). Projektassistent am Institut für klassische Philologie sowie Unterrichtspraktikant am BG/BRG Pestalozzistraße in Graz (2018-2019). Fachdidaktische Betreuung des Projekts.

MMag. phil. Sarah Lang BA MA MA

Geboren 1992 in Aalen, Deutschland. Lehramtsstudium mit den Fächern Latein, Französisch und Geschichte an der Universität Graz (2011-2017). Bachelor in Archäologie 2016, Master in Religionswissenschaft 2017. Doktorat im Fach Digitale Geisteswissenschaften. Projektassistentin am Zentrum für Informationsmodellierung (ZIM-ACDH) bzw. Institut für Klassische Philologie (2017-2019). Technische Umsetzung des Projekts.

VAss. Mag. Dr. phil. Ulrike Kaliwoda-Bauer

Geboren 1966 in Graz. Studium der Fächer Latein und Geschichte in Graz. Promotion in Klassischer Philologie, Latein (Graz 1998); beschäftigt am Institut für Klassische Philologie an der Universität Graz (= ab 1.10.2019 Institut für Antike) und ab 2004 am BRG Petersgasse. Schwerpunkte der Forschung: Antikes Epigramm (Marcus Valerius Martialis), Geschichtsschreibung (Titus Livius) und römische Religion. Fachwissenschaftliche Unterstützung des Projekts.

Christopher Poms BA BA MA MA

Geboren 1992 in Wolfsberg. Bachelor- und Masterstudium Philosophie (2011-2018), Bachelor- und Masterstudium Latein (2011-2019). Studentischer Projektassistent am Institut für Klassische Philologie (2018-19). Universitätsassistent ohne Doktorat am Institut für Antike (2020- ). Unterstützung in der Abschlussphase des Projekts.

Studentische MitarbeiterInnen:

Projektzyklus 2017/18:
Lukas Großegger
Martina Hütmeyer
Nora Kohlhofer
Florian Lienhart
Anne Mader
Theresa Ofner
Martin Passiny
Anna Petutschnig BA
Laura Schievink
Lisa Weinberg

Projektzyklus 2018/19:
Simone Feinig
Sophie Hollwöger
Franz Ivan Jaß
Nora Kohlhofer
Florian Lienhart
Christopher Poms, BA BA MA MA
Laura Schievink
Clemens Wurzinger