Editorische Notiz

Diese Plattform zum Prosawerk des österreichischen Schriftstellers Werner Kofler (1947–2011) gibt den Stellenkommentar wieder. Die Primärtexte sind urheberrechtlich geschützt und nicht für eine Online-Edition vorgesehen. Sämtliche Seitenangaben, die im jeweiligen Eintrag unter »Textausschnitte« angeführt sind, beziehen sich daher auf die 2018 im Sonderzahl Verlag erschienene dreibändige gedruckte Werkausgabe. Die Website folgt der Anordnung der Texte in drei Bänden.

Der Kommentar ist der Userin, dem User zum einen über die Volltextsuche erschließbar, zum anderen haben wir Kategorien erstellt, die uns für das Verständnis des Werks und seine intertextuellen Bezüge wichtig erschienen. Man kann in diese Suche auf der Startseite (unten über das Feld »Nach Kategorien suchen«) einsteigen. Oder man steigt mit einem Klick in eines der Werke ein und sucht dann innerhalb dieses nach den Kategorien.

Klickt man auf einen Kommentar-Eintrag, erscheint unter dem Kommentar der entsprechende Textausschnitt im Primärtext mit Nennung des Werkes sowie der Seitenanzahl.

Insoweit es sich bei den kommentierten Entitäten um Normdaten handelt (Personen, Orte), haben wir zu den entsprechenden Einträgen (Gemeinsame Normdatei/GND, GeoNames) verlinkt.

Werner Kofler schrieb stets in der Alten Rechtschreibung, die in den Textausschnitten daher beibehalten wird. Der Kommentar ist in der Neuen Rechtschreibung verfasst.

Wir danken dem Wissenschaftsfonds FWF, der mit einer Publikationsförderung (Projekt PUD 1-G23) die Realisierung des Onlinekommentars ermöglicht hat.