Urfehdebücher der Stadt Basel – digitale Edition

Urfehdebücher der Stadt Basel – digitale Edition

Erschliessungskategorien der Urfehdebücher der Stadt Basel

Dieses Dokument enthält die Kategorien, mit denen die Urfehdebücher näher erschlossen werden. Wählen Sie eine Kategorie aus, um alle Einträge zu sehen, in denen diese Kategorie verwendet wird.

TEI

Person
_
Täter
Täter, Tatverdächtiger
Mittäter
Mittäter (kann in weiterem Urfehdeverfahren belangt werden), als Mittäter Beschuldigter
Opfer
Opfer
Kläger
Kläger
Zeuge
Zeuge
Anwesend bei Tat
Person, die bei der Tat anwesend ist, aber keine Aussage dazu macht
Hehler
Person, die mit Diebesgut handelt
Notar
Beglaubigt die Urfehde
Mann
Männlicher Vorname
Frau
Weiblicher Vorname
Beiname
Name, mit dem eine Person von ihrer Umgebung benannt wird
Beruf
Beruf
Zivilstand
Familienstand (ledig, verheiratet, verwittwet, geschieden)
Status
Amt (Rat, Vogt, Meister etc.), akademischer Titel, sonstiger Titel (Majestät, Junker, Herzog etc.), rechtlicher Status (Bürger, Hintersasse, Jude, Zigeuner, ev. Fremder)
Verwandtschaftsgrad
Verwandtschaftsbeziehung einer Person zu einer anderen (Tochter, Enkel, Ehemann, Schwiegersohn/-tochter/-vater/-mutter etc.)
Ort
_
Herkunft
Herkunftsort
Wohnort
Wohnort
Tatort
Tatort
Vorinstanz
Instanz, die den Fall zuvor behandelt und die Untersuchungshaft der entsprechenden Person veranlasst hat
Früheres Urfehdeverfahren
Hinweis auf ein vorangegangenes und abgeschlossenes Urfehdeverfahren, in dem die selbe Person belangt wurde
Anderes Urfehdeverfahren
Hinweis auf ein weiteres Urfehdeverfahren einer anderen Person
Untersuchungshaft
Inhaftierung des Täters vor dem Urfehdeeid
Tat
Straftat
Alkoholmissbrauch
Übermässiger Alkoholkonsum, Trunkenheit etc.
Arbeitsverweigerung
Verweigerung eines Arbeitsauftrages
Aus dem Haus fordern
Täter fordert Opfer auf, den geschützten Rechtsbereich des Hauses zu verlassen
Bewaffnete Auseinandersetzung
Konflikt, in welchem Waffen eingesetzt werden
Beihilfe zu XY
Beihilfe zu einer Straftat (ausgenommen Mord, siehe separate Kategorie)
Beihilfe zu Mord
Beihilfe zu Mord
Beleidigung, Verleumdung
Beleidigung oder Verleumdung
Bestechung
Bestechung mit Geld
Betrug
Betrug im Umgang mit Geld, Preis, Gewicht u.ä.
Betteln
Betteln
Böswilliges Verlassen
Mutwilliges Verlassen der Familie
Brandstiftung
Brandstiftung
Bruch des Eheversprechens
Bruch der Verlobung/des Heiratsversprechens
Diebstahl
Diebstahl von Geld, Sachwerten, Gegenständen
Drohung
Verbale Bedrohung
Ehebruch
Ehebruch
Einbruch
Einbruch/Einbruchdiebstahl
Gotteslästerung
Fluchen, Gotteslästerung
Hehlerei
Handel mit gestohlener Ware
Inzest
Sexuelle Beziehung mit Verwandten (Eltern, Kinder, Geschwister, Neffen, Nichten etc.)
Körperverletzung
Mutwillige Verletzung eines anderen
Leichtfertigkeit
Unmoralisches sexuelles Verhalten (das nicht in eine der anderen Kategorien passt); leichtfertiger, unmoralischer Umgang mit Eheversprechen oder Ehe
Mord
Absichtliche, heimtückische Tötung eines anderen
Mordversuch
Versuchte absichtliche, heimtückische Tötung eines anderen
Müssiggang
Unmoralischer (und arbeitsscheuer) Lebenswandel, der nicht auf die Sicherung des eigenen Auskommens gerichtet ist, z.T. in Verbindung mit Vagieren
Ordnungsstörung
Störung der öffentlichen Ordnung
Sachbeschädigung
Sachbeschädigung (von Gegenständen, Immobilien etc.)
Schlägerei
Körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei oder mehr Tätern
Schulden
Schulden machen (meist jenseits der eigenen finanziellen Möglichkeiten)
Selbstmordversuch
Selbstmordversuch
Spielen
Unerlaubtes (Glücks)Spiel
Totschlag
Tötung eines anderen
Übertretung Urfehde
Missachtung eines früheren gegen dieselbe Person ergangenen Urfehdeurteils
Übles Haushalten
Vernachlässigung des Haushalts und der Familie
Unerlaubter Kriegsdienst
Kriegsdienst trotz explizitem Verbot
Ungehorsam
Widerstand/Widersetzlichkeit gegen eine konkrete obrigkeitliche Anweisung (ausgenommen frühere Urfehde, siehe separate Kategorie)
Ungetreue Amtsführung
Nicht pflichtgemässe Ausführung eines Amtes
Unrechtmässiges Eheversprechen
Abgabe eines unrechtmässigen Eheversprechens
Unterlassene Hilfeleistung
Unterlassung oder Verweigerung einer Hilfeleistung
Unzucht
Unerlaubte sexuelle Beziehung (ausgenommen Ehebruch bei Verheirateten, siehe separate Kategorie)
Vagieren
Nichtsesshafte, vagierende Lebensweise
Verbale Auseinandersetzung
Verbaler Streit zwischen zwei oder mehr Tätern
Verstoss gegen Arbeitsvorschriften
Verstösse gegen Arbeitsvorschriften oder Zunftzwänge
Veruntreuung
Unterschlagung oder Hinterziehung von Geld
Vortäuschung falscher Tatsachen
Vortäuschung falscher Tatsachen
Vorteilsnahme
Unrechtmässiges Verschaffen eines Vorteils
Wiedertäuferei
Wiedertäuferei
Widerstand gegen Obrigkeit
Allgemeiner Widerstand gegen Amtsträger/Obrigkeit (kann auch politisch motiviert sein; Widersetzlichkeit gegen konkrete Anweisung wird als Ungehorsam kategorisiert)
Wilderei
Unrechtmässiges Jagen von Wild
Zechprellerei
Nichtbezahlen der (Wirtshaus)Zeche
Schlagworte
_
Androhung Todesstrafe
Androhung der Todesstrafe im Falle der Übertretung der Urfehde (ausgenommen Hinrichtungen mit Schwert oder durch Ertränken, siehe seperate Kategorien)
Armut
Arme, Armut
Auf den Hals wachsen
Androhung einer Leibesstrafe
Auffällig
Allgemeiner Hinweis auf einen interessanten oder auffälligen Sachverhalt
Bannherren
Hinweis auf Mitglieder der Banngerichte
Behinderung
Hinweis auf eine behinderte Person
Bettelvogt
Hinweis auf den Bettelvogt (zuständig für die auswärtigen Bettler)
Bettler
Betteln, Bettler
Blutvogt
Hinweis auf den Blutvogt
Bürgerrecht
Hinweis auf Bürgerrechtsfragen/-verfahren (z.B. Einbürgerung)
Bürgermeister
Hinweis auf die Bürgermeister
Dienstmagd
Dienstmagd
Ehegericht, Eherichter
Hinweis auf Ehegericht/Eherichter
Erbstreit
Streit um Erbe
Ertränken
Hinweis auf Bestrafung durch Ertränken
Foltern
Hinweis auf Folterung (meist vor dem Urfehdeeid)
Führen
Hinweis auf Bestrafung durch Führen (meist gefesselt, galt als ehrenrührig)
Frauenarbeit
Hinweis auf gewerbliche, spezifische Frauenarbeit
Gefängnis
Hinweis auf ein bestimmtes Gefängnis/Haftlokal
Geldleihe
Geldleihe (meist im Kontext mit Juden erwähnt)
Halseisen
Hinweis auf Bestrafung mit Halseisen
Juden
Erwähnung von Juden
Kein Geständnis
Fall, in dem explizit kein Geständnis abgelegt wird
Heimliche Herren
Erwähnung der Heimlichen Herren
Knecht
Knecht (analog zu Dienstmagd)
Ladenherren
Erwähnung der Ladenherren
Lohn, Verdienst
Angaben zu Lohn oder Verdienst
Lonherren
Erwähnung der Lonherren
Meerwunder
Erwähnung eines Meerwunders
Meineid
Hinweis auf einen Meineid
Mitgift
Angaben zu Mitgift
Nachbar
Hinweis auf Nachbarn
Oberster Knecht
Erwähnung des Obersten Knechts
Prostitution
Hinweis auf Prostitution
Rat
Erwähnung des (Kleinen) Rats, eines spezifischen Ratsherrn
Ratsknecht
Erwähnung eines Ratsknechts
Ruten
Hinweis auf Bestrafung mit Ruten
Schulden
Hinweis auf Schulden (die nicht als Tatbestand verfolgt werden)
Schultheiss
Hinweis auf einen Schultheiss
Schwemmen
Hinweis auf Bestrafung durch Schwemmen
Schwert
Hinweis auf Todesstrafe durch Schwert
Siebnerherren
Hinweis auf die Verhörrichter (Siebnerherren)
Siegelbrief
Erwähnung eines besiegelten Briefes/Urkunde
Spinnen
Hinweis auf die Tätigkeit des Spinnens (spezifische Unterschichtsfrauenarbeit)
Spital
Hinweis auf das Spital (Alters- und Armenversorgung)
Stadtgericht
Hinweis auf das Stadtgericht (= andere Gerichtsinstanz)
Stadtknecht
Hinweis auf einen Stadtknecht
Stadtwechsel
Hinweis auf den Stadtwechsel (städtische Bank)
UnehelichesKind
Hinweis auf ein uneheliches Kind (= ehrenrührig)
Unschuldig
Explizite Feststellung der Unschuld im Urfehdeverfahren
Welsche
Hinweis auf Fremde, meist italienischer oder französischer Herkunft
Wirtshaus
Wirtshaus (Wirtshäuser spielen als Kommunikationsorte eine grosse Rolle)
Zoll
Zoll/Zollstelle
Zunft
Hinweise im Zusammenhang mit Zünften
Urfehdeeid
Erwähnung des Urfehdeeides
Strafe
Alles, was im Urfehdeeid als Urteil oder Strafe festgelegt wird
Amtsentlassung
Entlassung aus einem Amt
Ausweisung
Verbannung aus einem bestimmten Gebiet (meist Stadt Basel oder Basler Herrschaftsgebiet)
Entschädigung, Rückzahlung
Entschädigungszahlung/Rückzahlung von Schulden
Entschuldigung
Öffentliche oder persönliche Entschuldigung beim Opfer
Ermahnung
Ermahnung betreffend zukünftigem Verhaltens
Gefängnisstrafe
Absitzen einer Gefängnisstrafe nach dem Urfehdeeid
Geldstrafe
Zahlung einer Geldstrafe an die Obrigkeit
Hausarrest
Hausarrest
Körperstrafe
Körperliche Bestrafung
Strafandrohung
Strafe, die im Falle einer Übertretung der Urfehde angedroht wird
Strafausnahme
Einschränkungen und Bedingungen für Gültigkeit/Anwendung der Strafe
Strafmilderung
Umstände, die zu einer mildernden Strafe führen (z.B. Alter, Fürbitten etc.)
Strafumwandlung
Umwandlung einer Strafe in eine andere (meist Geld in Haft)
Urteil ohne Strafe
Urteil, das keine Strafe beinhaltet
Verbot
Verbote aller Art (ausgenommen Spielverbot, Tanzverbot, Waffenverbot und Wirtshausverbot, siehe separate Kategorien)
Spielverbot
Verbot des unrechtmässigen (Glück)Spiels
Tanzverbot
Verbot des Tanzens
Waffenverbot
Verbot des Waffentragens
Wirtshausverbot
Verbot des Wirtshausbesuches
Weisung an anderes Gericht
Urteil, das den behandelten Fall an ein anderes Gericht verweist
Wiedergutmachung
Wiedergutmachung am Opfer (ausgenommen Entschädigungszahlung/Rückzahlung, siehe separate Katergorie)
Datum
_
Datum der Tat
Zeitpunkt, zu welchem die Tat verübt wurde
Datum der Urfehde
Zeitpunkt, zu welchem die Urfehde geschworen wurde
Datum einer Frist
Dauer oder Ablaufdatum einer Frist
Datum der Begnadigung
Zeitpunkt, zu welchem eine Person begnadigt wurde
Notariatsunterschrift
Beglaubigung der Urfehde durch den Notar