Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1610/1611

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Lukas Meili
  • Sonia Calvi

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

fol. 1r [^]

Jahrrechnung auff
Johannis Baptistae jahrs
1610 bisz widerumb auf
denselbigen tag anno et cetera
1611

fol. 1v [^]

fol. 2r [^]

Empfangen

Vom wein umbgelt

Prima angaria 4139 lb

Secunda angaria 1784 lb

Tertia angaria 1347 lb

Quarta angaria 4164 lb

11434 lb

Vom mühlin korn
umbgelt

1. angaria 498 lb

2. angaria 543 lb

3. angaria 359 lb

4. angaria 802 lb

2202 lb

Vom statt viech-
zoll

1. angaria 30 lb 4 ß 4 d

2. angaria 7 lb 4 ß 8 d

3. angaria 1 lb 15 ß 2 d

4. angaria 29 lb 11 ß 9 d

68 lb 15 ß [11 d]a

Vom bischoffzoll

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Summa huius
13704 lb 15 ß 11 d

fol. 2v [^]

Vom pferdtzoll

1. angaria 54 lb 3 ß

2. angaria 16 lb 18 ß

3. angaria 14 lb 8 d

4. angaria 85 lb 2 d

170 lb 1 ß 10 d

Von den thoren

1. angaria 102 lb 6 ß 5 d

2. angaria 100 lb 5 ß 1 d

3. angaria 62 lb 5 ß 5 d

4. angaria 190 lb 5 ß 6 d

455 lb 2 ß 5 d

Vom Newenweg

1. angaria 57 lb 2 ß 2 d

2. angaria 55 lb 12 ß 1 d

3. angaria 47 lb 6 ß 8 d

4. angaria 121 lb 4 d

281 lb 1 ß 3 d

Von der Wiesenbruckh

1. angaria 3 lb 19 ß 10 d

2. angaria 4 lb 11 ß 4 d

3. angaria 1 lb 16 ß 10 d

4. angaria 4 lb 18 ß 3 d

15 lb 5 ß 3 d

Summa huius
921 lb 10 ß 9 d

fol. 3r [^]

Vom gipszoll

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Von der weinsticherbix

1. angaria 3 lb 19 ß 10 d

2. angaria 5 lb 10 ß 2 d

3. angaria 2 lb 7 ß 6 d

4. angaria 4 lb 1 ß 6 d

15 lb 19 ß

Vom wurthenweinumbgelt

1. angaria 946 lb 13 ß 2 d

2. angaria 140 lb 13 ß 2 d

3. angaria 115 lb 14 ß 5 d

4. angaria 627 lb 16 ß 9 d

1830 lb [17 ß 6 d]b

Vom bierumbgelt

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

Summa huius
1846 lb 16 ß 6 d

fol. 3v [^]

Vom sieszenweinumbgelt

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria 24 lb

Vom zoll im kauff-
hausz

1. angaria 711 lb 16 ß 6 d

2. angaria 448 lb 4 ß

3. angaria 261 lb 16 ß

4. angaria 608 lb 1 ß 6 d

2029 lb 18 ß

Vom pfundt genant
bischoffszoll

1. angaria 421 lb

2. angaria 274 lb 6 ß 8 d

3. angaria 203 lb

4. angaria 251 lb 4 ß

1149 lb 10 ß 8 d

Vom stockh genant hauszgelt

1. angaria 130 lb

2. angaria 109 lb 17 ß 8 d

3. angaria 104 lb 7 ß 8 d

4. angaria 97 lb 16 ß 10 d

442 lb 2 ß 2 d

Summa huius
3645 lb 10 ß 10 d

fol. 4r [^]

Vonn des schultheiszen stockh
im richthausz

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Von der laden

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria 527 lb 9 ß 8 d

Von gwin des saltzes in
und auszwendig der statt

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria 2547 lb 11 ß 4 d

Von des schultheiszen
stockh ehnet Rheins

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Summa huius
3075 lb 1 ß d

fol. 4v [^]

Von brodtkarren

1. angaria 11 lb 12 ß 4 d

2. angaria 5 lb 17 ß

3. angaria 10 lb 14 ß

4. angaria 25 lb 6 ß

53 lb 9 ß 4 d

Vom korn, so von der
statt gangen

1. angaria 54 lb 7 ß

2. angaria 23 lb 4 ß

3. angaria 49 lb

4. angaria 181 lb 4 ß

307 lb 15 ß

Von der wag im kauff-
hausz

1. angaria 26 lb 8 ß 2 d

2. angaria 5 lb 10 ß 4 d

3. angaria 8 lb 2 ß 4 d

4. angaria 17 lb 18 ß

57 lb 18 ß 10 d

Vom gerberzoll

1. angaria 20 lb 2 ß

2. angaria 3 lb

3. angaria 4 lb 3 ß

4. angaria 28 lb 18 ß 6 d

56 lb 3 ß 6 d

Summa huius
475 lb 6 ß 8 d

fol. 5r [^]

Vom zoll zu Kembs

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Vom zoll zu Diefflickhen, so
in Siszach aufgehebt wirdt

1. angaria 0

2. angaria 105 lb 15 ß

3. angaria 0

4. angaria 74 lb 16 ß 5 d

180 lb 11 ß 5 d

Vom schiffsteinenzoll

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria 2 lb 2 ß

Vom zoll der Wiesenflöszen

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Summa huius
182 lb 13 ß 5 d

fol. 5v [^]

Vom cranich im kauffhausz
zum halben theil

1. angaria 24 lb 12 ß

2. angaria 10 lb 9 ß 4 d

3. angaria 7 lb 19 ß

4. angaria 23 lb 7 ß

66 lb 7 ß 4 d

Vom underkauff bley
und gletti

1. angaria 8 lb 13 ß

2. angaria 3 lb

3. angaria 4 lb 13 ß 6 d

4. angaria 8 lb 11 ß

24 lb 17 ß 6 d

Vom zoll zu Augst zu unsern
zweyen drittentheilen

1. angaria 0

2. angaria 10 lb

3. angaria 03 lb 10 ß

4. angaria 3 lb 10 ß

13 lb 10 ß

Von der frömbden hindersäszen
pfundtzoll

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Summa huius
104 lb 14 ß 10 d

fol. 6r [^]

Vom vischzoll

1. angaria 0

2. angaria 15 lb 14 ß 10 d

3. angaria 2 lb 6 ß 8 d

4. angaria 3 lb 10 ß 6 d

21 lb 12 ß

Vom fürgehenden zoll
auf der Rheinbruckhen

1. angaria 0

2. angaria 24 lb 17 ß

3. angaria 0

4. angaria 54 lb 15 ß 8 d

79 lb 12 ß 8 d

Von der steinbixen auf
der Rheinbruckhen

1. angaria 0

2. angaria 0

3. angaria 1 lb 4 ß

4. angaria 0

Von der holtzbixen daselbsten

1. angaria 0

2. angaria 1 lb 18 ß

3. angaria 0

4. angaria 0

Summa huius
104 lb 6 ß 8 d

fol. 6v [^]

Von der spenbix im werckhoff

1. angaria 10 ß 4 d

2. angaria 0

3. angaria 0

4. angaria 5 ß 4 d

15 ß 8 d

Von der holtzbix zu Sant Alban

1. angaria 0

2. angaria 0

3. angaria 6 lb 8 ß

4. angaria 8 lb 18 ß 4 d

15 lb 6 ß 4 d

Von deren ehnet Rheins

1. angaria 0

2. angaria 10 lb 3 ß

3. angaria 0

4. angaria 36 lb 19 ß

47 lb 2 ß

Vom unzüchter ambt

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

33 lb

Summa huius
96 lb 4 ß

fol. 7r [^]

Von der fleischstewr

1. angaria 221 lb 4 ß 3 d

2. angaria 252 lb 5 ß 9 d

3. angaria 128 lb 18 ß 3 d

4. angaria 265 lb 13 ß 2 d

868 lb 1 ß 5 d

Von scholbenckhen und
gartten zinsen

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

265 lb 6 ß 3 d

Von newen angenommenen bur-
geren undder frömbden weibern

1. angaria 150 lb

2. angaria 375 lb

3. angaria 450 lb

4. angaria 525 lb

1500 lb

Von angenommenen hindersäszen
und deren weiberen

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

9 lb 7 ß 6 d

Summa huius
2642 lb 15 ß 2 d

fol. 7v [^]

Von der hindersäszen fronvasten
schilling

Nihil

Von der mesz Martini

100 lb 7 ß

fol. 8r [^]

Empfangen

Von zinsz der ziegelöfen 0

Vom zoll zu Sant Jacob 0

Von der zügerwag 0

Vom saffran und ziegelzoll 0

Vom nasenfang in der Birsz 81 lb 10 ß

Vom nasenfang in der Ergeltzen 0

Von zinsen, so der stattschreiber
ehnet Rheins einnimbt
0

Von der weinsticher bix ehnet
Rheins
0

Vom ehebruch und ehegerichts-
straffen
214 lb 10 ß

Vom vicethumb ambt 72 lb 4 ß 6 d

Ausz stein und holtz durch die
lohnherren erlöszt
214 lb 6 ß 2 d

Vom weinumbgelt zum Newen
hausz zum halben theil
12 lb 6 ß 8 d

Von der sägerbix 0

Ausz kolen erlöszt 4 lb 6 ß

Von saltzfaszen und scheiben
hauszgelt ehnet Rheins
55 lb 2 ß 11 d

Vom gewinn des stattwech-
sels über die 100 gulden beeder wechslern
besoldung, von Johannisz Baptistae anno et cetera
1610 bisz 1611
5548 lb 15 ß

Summa huius
6203 lb 1 ß 3 d

fol. 8v [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item 12 lb 10 ß von Heinrich Schneider von Bartenheim wegen
under Spalen thor leichtfertiger weisz gegen der wacht
geschoszen

Item 10 lb von Andres Trölin, dem meszerschmidt, wegen
seiner leidigen brunst sturmgelt

Item 5 lb von Hansz Jacob Lochmann wegen mit Hansz Schmidt
und Hansz Thiebolder angefangener schlaghandlung

Item 62 lb 10 ß von einer ehrsamen zunfft Zun Metzgern
wegen verüebten wider pennigkheit gegen einen ehrsamen
raht

Item 2 lb 10 ß von Joachim Frey, dem frömbden müller-
knecht, wegen verwarloster wahrzeichen

Item 250 lb von Niclausz Sotzin wegen übel bezogner ehe
und anderer unzimmender sachen

Item 125 lb von Heinrich Sotzin und Alexander Richiner,
umb willen sie zu obiger ehesach geholffen, von jedem
50 gulden

Item 12 lb 10 ß von n. Haüer, dem würth Zum Schwartzen
Ochsen ann der Spalen, umb willen er ein fierling
rohten wein den weinherren verhalten

Item 12 lb 10 ß von Michael Glaser wegen verüebte
Gottslesterung und anderer unfugsamme

Item 12 lb 10 ß von Theodor Jossz wegen auf einer
ehrsammen zunfft Zun Gerberen angefengten un-
fugsamme

Item 37 lb 10 ß von Andrae Verborgen wegen er mit
dem wein umbgelt etwasz gfar gebraucht

Summa 542 lb 10 ß

fol. 9r [^]

In rahtstraffen

Item 5 lb von Ullin Langen von Dannerkirch auf der
marggraveschafft wegen hinderhaltenen zols

Summa per se

fol. 9v [^]

Empfangen in ablosungen das
haubtgutt und die marchzall

Nichts

fol. 10r [^]

Empfangen in zinsen

Item 80 lb von der stifft Sant Peter für 2 zinsz, auf
Margaretha anno et cetera 1609 und 1610 verfallen

Item 14133 lb 6 ß 8 d, thuend 5300 sonnen kronen in gold à 32 batzen,
von herren ambaszadorn zu Sollothurn für 2 auffs
den 11ten Augusti anno et cetera 1596 und 1597 von 53000 sonnen kronen
haubtgutt verfallene zinsz

Item 69 lb 6 ß 8 d für 32 gold gulden à 26 batzen von dem
schafner in der Carthausz, auf Johanni und Wienechten
anno et cetera 1610 verfallen

Item 250 lb von herren abbt von Lützel für den zinsz,
auf Martini anno et cetera 1610 verfallen

Item 812 lb 10 ß, thuend 650 gulden, von herren marggraffen
Geörg Friderich zu Baden et cetera von 13000 haubtgutt,
auf Georgii anno et cetera 1611 verfallen

Item 150 lb von herren abbt von Lützel für ein zinsz, auf
prima Maii anno et cetera 1611 verfallen

Summa 15495 lb 3 ß 4 d

fol. 10v [^]

Empfangen in pensionen und
schenckhungen

Item 13500 lb, thund 6000 sonnen kronen à 27 batzen, von herren
ambasadorn zu Sollothurn für zwo auf Liechtmesz
anno et cetera 1594 und 1609 verfallenes königliche pensionen
empfangen

Item 200 lb, thuend 160 gulden à 15 ba Costantzer batzen, von
dem hausz Österreich erbeinunggelt

Item 96 lb, machen 36 sonnen kronen à 32 batzen, erbeinung gelt vom
hausz Burgund

Auf Philippi und Jacobi anno et cetera
[1610]c verfallen

Summa 13796 lb ß d

fol. 11r [^]

Empfangen aus früchten erlöszt

Item 663 lb 15 ß ausz 147 vierntzel 8 sester haberen,
jede per 4 lb 10 ß, so ausz bevelch unserer gnädigen herren,
der häubteren, zuverkauffen anbefohlen worden

Item 241 lb 8 ß 6 d ausz 32 seckh 5 sester kernen
à 7 lb 8 ß erlöszt

Item 515 lb 11 ß 9 d ausz früchten, so im kornhausz
Gnadenthal von Johannis Baptistae anno et cetera 1610
bisz 1611 aufgehebt, erlöszt worden

Summa 1420 lb 15 ß 3 d

fol. 11v [^]

Ausz mähl und krüsch erlöszt

Nichts

fol. 12r [^]

Ausz roszen erlöszt

Nichts

fol. 12v [^]

In gemein empfangen

Item 793 lb 10 ß von beeden jarrechnungen Lowis und Lugga-
rus, brachts herr Hansz Laux Iselein, der Itinger

Item 150 lb von beiden gmeinden Bubendorff und Lupsingen
wegen schuldigen früchten, so ihnen ausz gnädigen [furgelichen]d
worden

Item 12 lb 10 ß von einem von Breysach und Newenburg, so
Hansz Jeuch selig geerbt haben, von 200 gulden abzug

Item 178 lb 17 ß 2 d von Carle Müeg um daszwegen
versprochener abkauffung seiner frawen Anna Gysin
von Oltingen, so den 2. Martii anno 1611 abgrichtet worden

Item 40 lb von Barbara Gysin von Liechstal

Item 7 lb 10 ß von Hansz Nodler von Liechstal

Item 5 lb von Anna Kellerin von Riechen

Item 5 lb von Rudolff Ulrich von Liechstal

Item 5 lb von Barbara Jetzlerin von Zeglingen

Item 5 lb von Hansz Buckh von Gelterkinden

Item 10 lb von Anna Fischerin

Wegen entledi-
gung der leib-
eigenschafft

Item 62 lb 10 ß von Matthis Brunner, dem wurth Zur
Rohten Kandten, und damit für sein persohn dasz
weinrecht (weil sein hauszfraw Barbara Beglingerin
schon albereit ihr theil bezahlt) erkaufft

Item 125 lb von Martin Breitner, dem würth Zum Sternen,
und hiemit für sich und Maria Jäckhlin, seiner ehefrawen,
das weinrecht erkaufft

Item 8 lb von frömbden holtzflöszeren, so khein rammen
gebraucht, karrengelt

Item 12 lb 8 ß 9 d von marggrävischem cloffterholtz, über
allen auszgebenen unkosten, rammen oder henckhin gelt

Summa 1420 lb 5 ß 11 d

fol. 13r [^]

In gemein empfangen

Item 128 lb 12 ß 10 d ist ausz holtz durch die lohnherren er-
löszt worden

Item 1 lb 18 ß vom karpffenzoll

Item 103 lb 18 ß ist von der fleischstewrbixen empfangen worden

Item 6 lb 5 ß 6 d fleischumbgelt under den thoren

Item 21 lb 8 ß 8 d haben w der statt werckhleuth ann
tawen versaumbt

Item 37 lb 10 ß von burgern, so auf ihren ihrten hochzeitten
mehr tisch, als die ordnung zuläszt, gehalten

Item 1 lb 10 ß vom salmen zoll

Item 58 lb 6 ß 8 d wein umbgelt auf der schützen-
matten

359 lb 9 ß 8 d f

fol. 13v [^]

Summarum alles empfachens
zur statt thut diesz jahr

fol. 14r [^]

So ist von den auszeren schlös-
zeren und ämbteren empfangen

Liechstal

Vom sonnen zoll zum j̶ theil 28 lb 3 ß 3 d

Von weinwegen und hudelroszen 173 lb 12 ß 11 d

Vom mühlin umbgelt 96 lb 4 ß

Vom zoll und weggelt der güetter wägen 179 lb 19 ß 2 d

So thut meiner gnädigen herren jahrstewr 60 lb

Vom wein umbgelt und bösen pfennig 553 lb 5 ß 6 d

Vom fleisch umbgelt 99 lb 8 ß

Inn buszen und beszerungen 15 lb

Vom ziegelhoff zinsz 0

Ausz holtz im Basel holtz erlöszt 0

Ausz dem quart holtz erlöszt 4 lb

Von burgrechten oder einzügen 0

Inn abzügen 0

Summa 1209 lb 9 ß 10 d

Von Fülistorff, Lupsingen und Züfen

Inn pfennig zinsen 9 lb 8 ß 4 d

Von hausz und rebzinsen 7 lb 17 ß

fol. 14v [^]

Vom höwzechenden zu Frenckhendorff 3 lb 10 ß

So mein gnädige herren ihren underthanen
verbeittet
100 lb

Aus 230 vierntzel korn, ausz jedem 7 lb
erlöszt, thuet
1610 lb

Ausz 36 vierntzel exstantzen, ausz jeder 6 lb
erlöszt, thuet
216 lb

Ausz 120 vierntzel habern, ausz jeder vierntzel
4 lb 10 ß erlöszt, thuet
540 lb

Ausz 30 vierntzel habern exstantzen, ausz
jeder 4 lb erlöszt, thuet
120 lb

Ausz 3 seckh kernen erlöszt 15 lb

Ausz 6 saum wein erlöszt, den saum
per 10 lb, thuet
60 lb

Summa 2681 lb 15 ß 4 d

Wildenstein

Inn zinsen 4 lb 1 ß 6 d

Vom höwzechenden in Üttingen 2 lb

Summa 6 lb 1 ß 6 d

fol. 15r [^]

Von Offenburgischen zinsz
und zechenden

Dietkhen

Vom hewzechenden 3 lb

Siszach

Vom höwzechenden 2 lb 2 ß

Zuntzgen

Vom höwzechenden 1 lb

Dreydorffer

Vom hewzechenden 1 lb 12 ß 6 d

Aristorff

Inn pfennig zinsen 1 lb 10 ß

Homburger ambt

Inn pfennig zinsen von Wittensperg
und Rumlickhen
4 lb 5 ß

Summa 13 lb 9 ß 6 d

Summa deszen, so im ambt
Liechstal empfangen
3910 lb 16 ß 2 d

fol. 15v [^]

Varnspurg

Von der jahrstewr 138 lb 8 ß

Vom wein umbgelt und bösen pfening 970 lb [6 d]f

Vom fleisch umbgelt 32 lb 10 ß 6 d

Von buszen 175 lb 5 ß

Inn pfennig zinsen 14 lb 4 ß 8 d

Von der mühlin zu Normandingen 1 lb 5 ß

Von der jahrstewr zu Aristorff 14 lb 10 ß 8 d

Vom hauszzinsz zu Augst 20 lb

Von 4 jucharten reüten 12 lb

Von der alten herberg 5 lb

Von der weyermatten 0

Von dem new erkaufften gutt 6 lb 5 ß

Von der burgmatten 2 lb

Vom zoll zu Anwyl 3 ß 10 d

Vom ziegelhoff zu Gelterkingen 6 lb

Von der mühlin zu Rohtenfluh 5 ß

Von der steingruben zu Meysprach 10 ß

Von zinsen zu Wiesen 1 lb 5 ß

Von herren statthalter zu Rhein-
felden für caplonei Frückh früchtzinsz
30 lb

An bezahlung Jacob Rickhenbachs,
des widertäuffers zu Rothenflueh,
verkauffte güetter, so mein gnädige herren
confisciert haben, für dasz 16. ziel
50 lb

Deszgleichen an bezahlung Matthis
Sennen von Teckhnaw, des wider-
täuffers, verkauffte güetter

fol. 16r [^]

von seinem brueder Hansen für das
14 vierthe ziel, weil die vordrigen
meinen gnädigen herren, den dreyen, überlüf-
fert empfangen 0

Inn insitzen 62 lb 10 ß

Inn abzügen 4 lb

Von leibeigenschafften 62 lb 10 ß

Summa 1608 lb 13 ß 2 d

Siszach

Von der jahrstewr 36 lb

Von zinszschweinen, hüenern, eyern
und der vischentzen
15 lb

Inn pfennig zinsen 3 lb 12 ß

Summa 54 lb 12 ß

Betkhen

Inn pfennig zinsen 3 lb

Yttingen

Inn pfennig zinsen 14 ß

fol. 16v [^]

Zuntzgen

Von der jahrstewr 10 lb

Inn pfennig zinsen 4 lb

Von den höfen in Ysenthal und zinsz-
scheüren
29 lb 2 ß 6 d

Summa 43 lb 2 ß 6 d

Dietkhen

Von der jahrstewr 31 lb

Inn pfennig zinsen 3 lb 2 ß 8 d

Summa 34 lb 2 ß 8 d

Eptingen

Inn zinsen 10 lb 9 ß

Thennickhen

Inn zinsen 3 ß

Aristorff

Inn zinsen 5 lb 14 ß 4 d

Ausz 84½ masz wein erlöszt 2 lb 5 ß

Ausz 2 seckh zinsz kernen erlöszt 12 lb 10 ß

Ausz 12 vierntzel 5 fiertel korn erlöszt 74 lb 10 ß

Ausz 3 vierntzel 7½ fiertel habern erlöszt 12 lb 13 ß 10 d

So ist mann vernd schuldig verplieben 0

Summa 107 lb 13 ß 2 d

Summa alles empfachens in Varn-
spurger ambt 1862 lb 9 ß 6 d

fol. 17r [^]

Waldenburg

Vom zoll 117 lb 11 ß 6 d
120 lb 3 ß

In pfennig zinsen 21 lb 18 ß 10 d

Vom weinumbgelt und bösen pfennig 392 lb 9 ß 8 d

Vom metzger umbgelt 18 lb 5 ß 11 d

Von der jahrstewr 90 lb 1 ß

Inn fräveln und buszen 55 lb 10 ß

Vom hoff im wald zinsz 2 lb 6 ß

Von Günterts zinsz 6 lb 5 ß

Vom Heckhendorns zinsz 6 lb 5 ß

Von Beath Branden herrüerend 6 lb 5 ß

Von Stambachs zinsz 13 lb 17 ß 6 d

Von 5 fiertel ab Stambachs hoffzinsz 3 lb 2 ß 6 d

Von der alten Rutlinszmatt zinsz 25 lb

Mehr von einem stuckh weyd, so ihme,
Bowe, anno et cetera 1607 geliechen worden
7 lb 10 ß

Von Hansz Schneiders seeligen erben
auf Bilstein
7 lb 10 ß

Von der oberen bürten 2 lb 10 ß

Vom hoff Bogenthal zinsz 6 lb

Von Goldners zinsz 1 lb 14 ß

Von Daniel Steigers zinsz 5 lb

Von inzügen 28 lb 15 ß

Von abzügen 0

Für ungnoszamme 10 lb

Von der sägen zu Rigotschweil 0

Von der zollbüchszen zu Rigotschweil 0

Von der hammerschmidte zu Walden-
burg 2 ß
0

fol. 17v [^]

Vom hammerschmidt für kolen 8 lb 2 ß

Vom höwzechenden zu Waldenburg 2 lb 10 ß

Ausz dem zechenden wein erlöszt 5 lb 5 ß

Von Hansz Gigelman von Bubendorff
für die 7. zahlung wegen seines
vatters seeligen erbfahls
50 lb

Inn zinsz und zechenden 6 vierntzel korn,
das stuckh zu 6 lb nachem schlag bezahlt
36 lb

Inn haberen 6 vierntzel zu 3 lb 10 ß, tut 21 lb

Inn kernen 3 seckh zu 6 lb 10 ß, tut 19 lb 10 ß

Summa des empfachens
zu Waldenburg
970 lb 3 ß 11 d

Homburg

Vom zoll oder weggelt zu Butkhen
174 lb 18 ß 9 d

Vom wein umbgelt und bösen pfen-
nig
379 lb 14 ß 6 d

Vom metzger umbgelt 17 lb 8 ß

Von der jahrstewr 63 lb 1 ß

fol. 18r [^]

Inn zinsen 3 lb 18 ß

Inn buszen und beszerungen 27 lb

Vonn insitzen 0

Ausz 28 viertel kernen erlöszt 29 lb 8 ß

Summa empfachens Hom-
burger ambts
695 lb 8 ß 3 d

Ramstein

Inn pfennig zinsen 9 lb 3 ß

Vom metzger umbgelt 0

Vom wein umbgelt 39 lb 13 ß 4 d

Ausz 6 seckhen 2 fiertel kernen er-
löszt zu 6 lb 10 ß, thut
41 lb 3 ß 4 d

Vonn Beatt Vogelsperger, dem
schmidt, für den insitz
12 lb 10 ß

Summa empfachens
zu Ramstein
102 lb 9 ß 8 d

fol. 18v [^]

Mönchenstein

Vom wein umbgelt und bösen pfen-
nig
344 lb 16 ß

Vom metzger umbgelt 13 lb 3 ß 1 d

Inn zinsen 12 lb 10 ß

Vom bruckhzoll 10 lb

Vonn der taberna 2 lb

Von der jahrstewr 11 lb 7 ß

Von der vischweiden 9 lb

Von Alexander Schatzman, dem kupfer-
schmidt, für den alten bauchkeszel,
614 pfund gewegen, 1 pfund per 3½ batzen,
thut
4 lb 1 ß 8 d

Für 70 vierntzel 12 sester kornzinsz 424 lb 10 ß

Für 32 vierntzel 7 sester haberen 129 lb 15 ß

Summa 961 lb 2 ß 9 d

Arliszheim

Inn zinsen 1 lb 8 ß

Summa per se

fol. 19r [^]

Muttentz

Inn zinsen 20 lb 4 ß 9 d

Von der quart des höwzechenden 41 lb

Von der taberna 10 lb

Von der jahrstewr 33 lb 12 ß

Für 4 33 vierntzel 15½ sester korn 203 lb 16 ß 3 d

Für 35 vierntzel 15 sester haberen 143 lb 15 ß

Summa 452 lb 8 ß

Vom widem zu Muttentz

Inn zinsen 12 ß 3 d

Vom halben höwzechenden 102 lb

Für korn 46 lb 17 ß 6 d

Für haberen 20 lb 15 ß

Summa 170 lb 4 ß 9 d

Benckhen

Inn zinsen 2 lb

Von der jahrstewr 11 lb 12 ß

Vom höwzechenden 2 lb 10 ß

Von der taberna 10 lb

Für korn 106 lb 6 ß 3 d

Für haberen 64 lb 17 ß 6 d

Summa 197 lb 5 ß 9 d

fol. 19v [^]

Brattelen

Inn zinsen 20 lb

Vonn der jahrstewr 20 lb 17 ß 6 d

Vom halben höwzechenden 52 lb 10 ß

Vonn den hoffzinsen 1 lb 16 ß 3 d

Von Hansz Fausten matten 1 lb

Ausz 2 seckh rockhen erlöszt 10 lb

Für 51 vierntzel 15 sester korn 311 lb 12 ß 6 d

Für 32 vierntzel j sester haberen 128 lb 5 ß

Inn insitzen 12 lb 10 ß

Summa 558 lb 11 ß 3 d

Bünningen und Bottmingen

Von der jahrstewr 9 lb 3 ß

Alt wein umbgelt 5 lb

Summa 14 lb 3 ß

Hardvogts zu Muttentz
empfachen

Ausz holtz erlöszt 124 lb 12 ß 6 d

Von Lätten ackher zinsen 1 lb 6 ß 8 d

Summa 125 lb 19 ß 2 d

Summarum deszen, so in
Mönchensteiner ambt empfangen
2481 lb 2 ß 8 d

fol. 20r [^]

Riechen

Vom wein umbgelt 166 lb 2 ß

Vom fleischumbgelt 18 lb 11 ß

Von der jahrstewr 40 lb

Von der Rheinfelder stewr 1 lb 6 ß

Von matten zinsen 20 lb

Von den fischweiden 18 lb

Inn pfennig zinsen 5 lb

Inn pfennig zinsen von der thumbher-
ren gutt, belauft sich
2 lb 10 ß 4 d

Ann buszen und fräveln 0

Inn burgergelt 0

Inn abzügen 0

Summa 271 lb 9 ß 4 d

Bettingen

Inn geltzinsen 18 lb 13 ß 2 d

Annstatt dinckhel dem schlag nach 29 lb 6 ß 7 d

Annstatt haberen 7 lb 10 ß

Bey rechnung ist der vogt
schuldig verplieben
49 lb 7 ß 8 d

Suma 104 lb 17 ß 5 d

fol. 20v [^]

Wettinger ambt

Ist wegen sterbens läuffen nichts
empfangen worden,
item bey verdriger rechnung schuldig
verplieben
91 lb 6 ß 7 d

Summa per se

Summarum in der vogtey
Riechen empfangen
467 lb 13 ß 4 d

fol. 21r [^]

Hüningen und Michelfelden

Von der jahrstewr 7 lb

Inn pfennig zinsen 4 lb 14 ß

Von herren Jacob Loosen seligen newer-
kauften zinsen
12 ß

In früchten 45 lb 10 ß

Für fünff hüener 5 ß

In exstantzen 4 lb 4 ß

Summa 62 lb 5 ß

Summa alles empfachens
inn ämbteren
10552 lb 8 ß 6 d

fol. 21v [^]

Summa summarum alles
einnemmens und empfach-
ens in und auszwendig der
statt thut diesz jahr
76694 lb 6 ß 8 d h

fol. 22r [^]

Dargegen wider auszgeben

Verzinszt

Prima angaria 1400 lb 17 ß 8 d

Secunda angaria 3000 lb 16 ß 7 d

Tertia angaria 2401 lb 3 ß 2 d

Quarta angaria 1707 lb 3 ß 4 d

8510 lb 9 d

Kost

1. angaria 433 lb 15 ß

2. angaria 475 lb 6 ß 4 d

3. angaria 328 lb 18 ß 2 d

4. angaria 756 lb 3 ß 7 d

1994 lb 3 ß 1 d

Bottenzehrung

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Reitgeltt

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Summa huius medii folii
10504 lb 3 ß 10 d

fol. 22v [^]

Sendbrieff

1. angaria 49 lb 8 ß 4 d

2. angaria 55 lb 3 ß

3. angaria 25 lb 6 ß

4. angaria 40 lb 11 ß 8 d

Summa 170 lb 9 ß

Schenckhwein

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Heimlich sachen

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

0

Gericht

1. angaria 17 lb 1 ß

2. angaria 13 lb 16 ß

3. angaria 7 lb 1 ß

4. angaria 29 lb 11 ß

67 lb 9 ß

Summa huius
237 lb 18 ß

fol. 23r [^]

Stättbaw

1. angaria 850 lb 8 ß

2. angaria 652 lb 4 ß

3. angaria 420 lb 12 ß

4. angaria 1103 lb 3 ß

Summa 3026 lb 7 ß

Soldner

1. angaria 90 lb

2. angaria 90 lb

3. angaria 60 lb

4. angaria 142 lb 10 ß

382 lb 10 ß

Summa huius
3408 lb 17 ß d

fol. 23v [^]

Herren bürgermeister jahrlohn
134 lb 6 ß 8 d

Herren zunfftmeister jahrlohn
62 gulden, thut
134 lb 6 ß 8 d

Meinen herren, den rähten,
jahrlohn
3241 lb 6 ß 8 d

Den dreyzechen jahrlohn 112 lb 13 ß 4 d

Den rähten für ihre Oster-
lämmer
90 lb

Dem stattschreiber jahrlohn 125 lb

Dem rahtschreiber jahrlohn 80 lb

Dem substituten jahrlohn 32 lb

Dem rahtschreiber vergichten
zuläsen
1 lb 10 ß

Dem kauffhauszschreiber jahr-
lohn
30 lb

Dem schultheiszen und ande-
ren ambtleuthen fronvasten gelt
905 lb 10 ß

Herren doctor Matheo Neseren bestandtgelt
Groszen dorfs Hüningen, auf Johanni
anno et cetera 1611 verfallen
125 lb

Summa huius medii folii
5011 lb 13 ß 4 d

fol. 24r [^]

Den fleischwägeren zur statt 24 lb

Den fleischwägeren ehnet Rheins 5 lb

Dem zoller zu Kembs jahrsold 4 lb

Dem zoller und gemeind daselbsten
zum gutten jahr
1 lb

Den schreiberen, wachtknechten und
botten sambt anderen für ihre ge-
wänder
132 lb 4 ß 8 d

Den wachtmeisteren oder knechten
ann ihre liechter zustewr
27 lb 6 ß

Den vischzoll zusamblen 2 lb

Dem obristen knecht thürengelt 2 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 12 lb

Dem zinszmeister jahrlohn 12 lb

Den ladenherren, ihrem schreiber und
knechten jarsold
15 lb

Dem, so das weggelt am Hawen-
stein aufhebt
10 lb

Den häringschaweren 1 lb

Den heimlichen herren 12 lb

Den herren über den ehebruch 12 lb

Den zeügherren 2 lb 6 ß

Den vicethumb herren 9 lb

Summa huius
283 lb 6 ß 8 d

fol. 24v [^]

Den kornherren 6 lb

Beeden kornmeisteren 25 lb

Den verordneten weinherren, jedem
fronvastelich 5 gulden, und ihrem schrei-
ber 8 gulden, thut den herren 20 gulden
und dem schreiber 32 gulden, macht
140 lb

Den ämbteren für stangholtz 9 lb

Den gatteren ann den Steinen auf-
zuheben
5 lb

Den widen vor Steinen thor zu-
hüetten
5 lb

Die ampelen auf dem richthausz
anzuzinden
1 lb 10 ß

Dem zoller zu Siszach jahrlohn 6 lb

Dem zoller zu Waldenburg 6 lb

Vom visch und kornmarckht bron-
nen zuseüberen
4 lb 4 ß

Die schol zuraumen 2 lb

Dem pfarherren zu Muttentz 32 lb

Dem notario 24 lb

Dem spittal für fuhrung 60 lb

Dem stattschreiber aufm blatz zu-
läsen
5 ß

Summa huius
325 lb 19 ß

fol. 25r [^]

Auszgeben umb rosz

Nihil

fol. 25v [^]

Ausgeben umb frücht

Nihil

fol. 26r [^]

Auszgeben zinsz abgelöszt und
haubtguetter abgelegt

Item 1000 lb geben herrn Johan Beckh, hiemit ihme 50 lb
järlich auf Simonis und Judae fallendes zinses
abgelöszt

Item 21 lb alsz für 23 wuchen marchzahl

Summa 1021 lb ß d

fol. 26v [^]

Verschenckht und durch Gott geben

Item 49 lb 13 ß armen verbronnenen

Item 86 lb 2 ß armen gefangenen, auch bresthafften
leuthen wochenliches allmuszen

Item 4 lb dem herren gesandten, so ehnet dem gebirg
gewesen, für ein baar hosen

Item 5 lb dem botten ab Sant Bernharts berg

Item 2 lb10 5 ß dem botten ab dem Gotthardt

Item 2 lb dem botten ab der Grimselen

Item 10 lb ist vermög rahtserkandtnusz n. Bären
auszem Waldenburger ambt armen wittib und dreyen
kinderen zu stewr einer badenfahrt geben worden

Item 68 lb 10 ß ist dem tresorieren zu Sollothurn, als
man die königlichen pensionen abgeholt und erhebt,
verehrt worden

Summa 226 lb 12 ß

fol. 27r [^]

Verritten und vertaget in der
Eidtgnoschafft

Prima angaria 199 lb 10 ß 10 d

Secunda angaria 52 lb 19 ß

Tertia angaria 118 lb 19 ß 4 d

Quarta angaria 464 lb 2 ß 6 d

835 lb 11 ß 8 d

Reittgelt

1. angaria

2. angaria

3. angaria

4. angaria

Ist in obstehendem begriffen

Summa per se

fol. 27v [^]

Gemein auszgeben

Item 8 lb 3 ß ist in praesentation des newen schultheiszen
zu Liechstal aufgangen und verzehrt worden

Item 5 lb 16 ß 8 d dem grichtschreiber an die grichts protocol
zustewr

Item 7 lb 10 ß ist wegen des salmenfisches, so nacher Baden
geschickht worden, in zehrung aufgangen

Item 6 lb 7 ß 8 d hat herr Sebastian Spörlin, als er zu
Homburg die straszen und schlosz besichtiget, verzehrt
und verehrt

Item 10 lb 10 ß denen von Bärenfels für 5 jahrzinsz lauth
quittung

Item 6 lb Jacob Trölins seinen sohn erlegt für zwey jahr
wegen bischofflichen bäsenambts, anno et cetera 1608 und 1609
verfallen

Item 3 lb Hansz Jacob Trölin wegen bischofflichen bäsen-
ambts, auf Martini anno et cetera 1610 verfallen

Item 3 lb 10 ß wegen bischofflichen bäsenambts denen
von Rinach, auf Martini anno et cetera 1610 verfallen

Item 4 lb 12 ß den armen kinderen zu Sant Jacob, auf
Luxiae verfallen

Item 4 lb 4 ß dem von Rohtberg wegen bischofflichen
kuchimeister ambts für anno et cetera 1609 und 10

Item 2 lb 6 ß dem caplonen von Waltigkoffen, so man
ihme auf Martini anno et cetera 1610 zu einem zinsz verfallen

Item 11 lb 11 ß den armen kinderen zu Sant Jacob, auf
Oszwaldi und Jacobi verfallen

Item 2 lb dem öllambt zu Sant Peter, auf Martini
järlich

Item 30 lb einer ehrsammen zunfft Zum Schlüszel, alsz
meinem herrn zunfftmeister auf Johanni geschenckht worden

Summa 105 lb 10 ß 4 d

fol. 28r [^]

Gemein auszgeben

Item 1 lb 10 ß einer ehrsamen zunfft Zun Weinleuthen wegen
des gefehts

Item 13 lb 11 ß hat herr rahtsherr Ringler auf der reysz
nacher Waltzhut selbs ander verzehrt, verehrt und durch
Gott auszgeben

Item 4 lb 6 ß hat herr doctor stattschreiber zu Rheinfelden
als er hinaufgeschickht doctor Schmidlin anzuhören selbs andern
verzehrt, verehrt und reitmähler auszgeben

Item 8 lb 15 ß 8 d hat herr Hieronimusz Mentelin zu Liechstal
verzehrt, verehrt und durch Gott geben

Item 12 lb 4 ß 10 d haben mein herren, als herr obrister
zunftmeister Sebastian Beckh und herr Laux Iselein
zu Liechstal, in besichtigung des sees daselbsten verzehrt,
verehrt und durch Gott geben

Item 7 lb 16 ß 8 d hat mein herr zunfmeister Beckh und herr
Hansz Laux Iselein abermahlen in besichtigung des sees
zu Liechstal verzehrt

Item 9 lb 10 ß 4 d hat herr Laux Iselein zu Ramstein und
anderen enden selbs ander verzehrt

Item 311 lb 5 ß herren Baptistae Zysers von Chum seeligen erben
umb 10½ stuckh 6 ellen weisz und schwartzen stammet, das
stuck à 23 gulden drey creuzer

Item 151 lb 5 ß den herren Burckharten umb 33 weisz und
schwartzen Augspurger barchet à 3 gulden 3 batzen

Item 62 lb umb ein stuckh schwartz linsch duch, so 56 ellen
gehalten, von herren Sebastian Branden von Straszburg
arrestierten güetteren erkauft

Item 9 lb 5 ß 4 d herrn Theodor Burckhart umd 2 stuck weisz und
schwartzen barchet

Item 2 lb 13 ß 4 d hat herr Hansz Laux Iselein selbs ander
nacher Waldenburg verzehrt

Summa 594 lb 13 ß 2 d

fol. 28v [^]

Gemein auszgeben

Item 25 lb Leonhart Nübling, dem neben substituten,
für sein jahrsbesoldung, anno et cetera 1610 verfallen

Item 25 lb Hansz Rudolff Hertzog für sein jahrsbesoldung

Item 100 lb herren doctor stattschreiberen wegen beider neben
substituten für ein jahr tischgelt

Item 12 lb 10 ß Leonhart Nübling, dem substituten,
für ein halb jahr cantzlei besoldung, alsz von Martini
anno et cetera 1610 bisz auf Johanni anno et cetera 1611

Item 9 lb den empteren stangholtzgelt auf Martini

Item 21 lb den 7 hochwächteren für holtz und kolen

Item 113 lb 14 ß 3 d herrn Heinrich Gysz, unserer gnädigen herren
küeffern, bezahlt, so er von 26ten Martii anno et cetera 1610
bisz auf den 20ten May anno et cetera 1611 abverdient

Item 288 lb 2 ß 6 d umb 5 saum 33 mosz n lynöll

Item 73 lb 13 ß 4 d umb 137 mosz nuszöll

Item 9 lb 7 ß 6 d umb lynöll in der freyen laden

Item 5 lb umb 8 loth lackh dem mahler

Item 21 lb 12 ß dem farbenreiber für ein fronvasten
wochenlohn

Item 2225 lb meister Hansz Bockhen vom rahthausz
in und auszwendig zumahlen, von dem 22ten Martio
anno et cetera 1608 bisz auf den 2. Octobris anno et cetera 1611 be-
zahlt worden

Item 1881 lb 10 ß ist in der Mülhausischen besetzung
anno et cetera 1610 mit 105 mann, so die 4 evangelischen
orth darin gelegt, in 6½ monaten sambt anderen
unkosten für unser gnädiger herren theil aufgangen

Item 1060 lb ist anno et cetera 1610 mit den 102 mannange-
nommenen soldaten für ein monat sold vermög
ordenlicher rechnung aufgangen

Summa 5870 lb 9 ß 7 d

fol. 29r [^]

Gemein auszgeben

Item 588 lb ist unseren Eidtgenossen von Zürich anno et cetera 1611 wegen den
Genfferen 1500 pfundt überschickht cartonen und
musqueten bulfer sambt darauf gangenen unkosten
bezahlt worden

Item 560 lb 14 ß haben die drey groszen gätter des
rahthauszes zumachen gekostet vermög ordenlicher
specification

Item 367 lb umb 42 thanbäum, so mann der gmeind
zu Remendorff aberkaufft, die halben à 12 lb,
die anderen halben à 5 lb 10 ß, vermög holtzbuchs

Item 1751 lb 13 ß 4 d dem burgvogt auf Sausenburg und
das wegen 863 cloffter brenholtz, für jedes cloffter
40 batzen vermög vertrags

Item 14 lb 2 ß 6 d dem newen rahtsknecht für sein rockh
zu antrit seins diensts

Item 5 lb dem newen bettelvogt Thoman Aman für ein
rockh zu antrit seins diensts

Item 10 lb dem zoller zu Butkhen jahrsbesoldung

Item 5 lb Daniel n., des wachtknechts seiner fraw, wegen
eines rockhs, so mann dem newen stattknecht ann
statt thuchs erkaufft

Item 3 lb ist wegen einer botten büchsen wider zuverbeszeren
Conrad Hagenbach, dem goldschmidt, bezahlt worden

Item 4 lb einen fischer, so Peter Domino, den stattbotten,
ausz bevelch eines ehrsamen rahts nacher Straszburg
gefüehrt

Item 3 lb 10 ß ist einem botten geben worden, so den 1ten Octobris
anno et cetera 1610 nacher Sollothurn geschickht worden

Item 7 lb 10 ß ist in probung der früchten aufgangen

Item 2 lb für 200 hardtwellen auf den Kolleberg
dem hardtvogt

Summa 3321 lb 9 ß 10 d

fol. 29v [^]

Gemein auszgeben

Item 12 lb 4 ß dem bronmeister von Ramstein wegen
61 düchel zum schlosz zulegen vermög verdings

Item 5 ß 6 d dem spittal wegen den gyps-
mühlin und sandgruben zinsz

Item 3 lb von 3 blaszbelgen, dem schloszermeister gehörig,
zeflickhen und zuschmirben

Item 2 lb 10 ß von meiner gnädigen herren gautschen zuverbeszeren
Geörg Ranspeckh, dem satler

Item 18 lb 16 ß 4 d ist ann kranckhen roszen verartzet
worden

Item 32 lb 7 ß ist in abholung der zweyen Französischen zah-
lungen für unkosten und für furach bezahlt worden

Item 10 lb vom haag ann der schützenmatten zemachen

Item 2 lb 8 ß vom haag ann der matten ehnet Rheins
zuverbeszeren

Item 8 lb 10 ß wegen 34 tawen von der eichen auf Sant
Peters blatz zuzuristen

Item 5 lb umb 100 bogrutten und weidene band zu er-
melter eichen

Item 10 ß vom haag beim Newen hausz zumachen

Item 29 lb von der schützenmatten zemeyen und zuwitteren

Item 21 lb von der matten ehnet Rheins zemeyen und
zuwitteren

Item 3 lb 10 ß von der uhr aufm richthausz zuverbeszern

Item 1 lb 10 ß von der uhr auf Spalen thurn auszzubutzen

Item 17 lb meister Hansz n., dem gipser, so er in der cantzlei
abverdient

Item 3 lb 5 ß herrn rahtsherr Huggelin für 2 doplet
rüemen ann die rahtsglockhen

Item 16 ß 8 d herrn Adam Fächtern, dem goldschmidt,
von 200 warzeichen

Summa 171 lb 12 ß 6 d

fol. 30r [^]

Gemein auszgeben

Item 1 lb 10 ß von der uhr auf Eschamer thurn zuverbeszern

Item 24 lb 15 ß für 93 schnit thillen zun steinschiffen
dem säger

Item 45 lb von einem newen steinschiff zumachen, deszgleichen
durchs jahr die alten auszzubeszeren et cetera und umb ein
weidling

Item 10 lb 10 ß von der henckhe auf der Birsz zuschlachen

Item 21 lb 10 ß umb 100 bandelierhackhen à 4 ß und 5
bandelier zu musqueten à 6 ß Jacob Ranspeckh, dem
satler

Item 20 lb von 180 musqueten und 90 hackhen auszzubutzen

Item 20 lb Jacob Fleitern, dem blatner, von harnisten
auszzubutzen

Item 2 lb 8 ß zweyen weibern für 4 taglöhn die spiesz
im werckhoff zuseüberen

Item 3 lb 5 ß Gabriel Brändlin, dem weiszgerber, umb
2 kalbshüt, zu den rüstungen ins zeüghausz gehörig

Item 1 lb 10 ß den nasenfischern in der Birsz

Item 15 ß denen in der Ergeltzen

Ann ihr zehrung
zustewr

Item 14 lb von 5 baar wächter stiflen zu für füeszen
hinden aufzuneyen und zuschmirben dem rauchwerch

Item 4 lb umb ein paar wächter stiffel dem jungen
Tittelbachen

Item 17 ß 6 d von zwo solen auf ein baar wechter-
stiffel und ein baar finckhle zuverbeszeren

Item 22 lb 8 ß wuhrgelt auf der Wiesen und Birsz

Item 101 lb 4 ß ist mit den heimlichen wächtern, so diesz
jahr von beeden stätten zu nacht gewacht, aufgangen

Item 3 lb 16 ß ist mit der zuwacht ehnet Rheins aufgangen

Item 2 lb den neben wächteren auf den hochwachten

Summa 299 lb 8 ß 6 d

fol. 30v [^]

Gemein auszgeben

Item 20 lb ist wegen des Ormalinger weyers auszgeben
worden

Item 4 lb 10 ß umb ein baar stiffel dem bronwescher

Item 27 lb umb 12 rysz pappeir

Item 7 lb 10 ß umb schreibmeszer

Item 3 lb 15 ß umb pergament

Item 33 lb 7 ß 4 d umb allerhand
sachen Zur Gänsz

In d'cantzley

Item 2 lb 10 ß 6 d von 55 schnitten zusägen meiner gnädigen
herren säger

Item 34 lb für 89 zimmertawen, so neben dem gewonlichen
zimmerwerch auf der Wiesenbruckh gearbeitet haben

Item 5 lb pfulbengelt ermeltem zimmerwerch

Item 6 lb 10 ß für 26 isen schue ausz der Wiesen zuziehen

Item 132 lb 5 ß 6 d den werckhleuthen überlohn

Item 18 lb ihren 5 maurern die newen zinnen an der
Rheinhalden fallentz auszzumachen

Item 7 lb umb zwo gautteren in die gefangenschaft aufs
Rheinthor

Item 12 lb von gefengnuszen zuraumen und gautteren
zuweschen

Item 1 lb dem gescheid auf die Auffart umb den bann
zureitten

Item 1 lb 10 ß für roszlohn den bläseren

Item 2 lb dem stubenheitzer für ein gippen

Item 2 lb ihme für abholtz

Auf Georgii

Item 1 lb vom bach ann der Spalen hereinzuloszen

Item 1 lb vom Holeegraben zuhüetten

Summa 321 lb 18 ß 4 d

fol. 31r [^]

Gemein auszgeben

Item 20 lb den 5 hochwächteren Auf Burg,
Sant Martin und ehnet Rheins

Item 4 lb dem stubenheitzer

Item 8 lb dem bronmeister

Item 16 lb den 4 wachtknechten

Item 4 lb dem karenzieher

Item 10 lb dem rahtschreiber

Hauszzinsz

Item 25 lb 1 ß 4 d haben mein herren, die räht, bey frömbden
herren und bottschaften in herbergen verzehrt

Item 2 lb 2 ß 6 d haben frömbde botten in herbergen
verzehrt

Item 33 lb 9 ß haben karren und werckhleüth in der
statt geschäfft verzehrt

Item 1 lb Zum Rupff

Item 1 lb Zum Hohendolder

Item 1 lb Zun Wäberen

Item 2 lb Zur Mägt

Fewrschawergelt

Item 31 lb 1 ß 8 d kosten auszerhalb richthausz dieners
reitung

Item 30 lb den steinknechten

Item 56 lb dem marstaller
wegen seines knechts

Fronvastengelt

Item 25 lb des karrers knecht jahrlohn

Item 10 lb den todtengräberen privatengelt

Item 10 lb den thorwächteren under Steinen, Spalen und
Riechemer thor den weiden zuhüetten und hirtzen zu-
füetteren

Item 2 lb von bach an der Spalen hereinzulaszen von
und vom Holee graben zuhüetten

Item 177 lb 13 ß dem spettkarrer

Summa 469 lb 7 ß 6 d

fol. 31v [^]

Gemein auszgeben

Item 2 lb 6 ß umb saltz

Item 5 lb 2 ß ladgelt

Dem karrer

Item 56 lb 18 ß umb satlerwerckh

Item 135 lb 7 ß umb schmidtwerckh

Ins karrersstall

Item 54 lb dem schmidt

Item 10 lb 19 ß 6 d dem satler

Item 11 lb 11 ß 4 d dem sporer

Umb arbeit auf dem
reitmarstall

Item 126 lb 5 ß 8 d umb höw, straw, sprewer et cetera in
beede mar und karrersstall, auch selbiges aldahin
zufüehren

Item 2 lb 9 ß 10 d umb rächengablen et cetera in beede ställ

Item 36 lb 5 ß 8 d umb karresalb und unschlitt

Item 13 lb 1 ß 6 d schleiferlohn

Item 24 lb 6 ß 8 d umb latternen und alte zuver-
beszeren

Item 3 lb 10 ß kaminfägerlohn

Item 26 lb 14 ß umb salpeter und büchsenbulfer

Item 13 lb 12 ß umb schindlen

Item 16 lb 7 ß 6 d umb büchsenbulfer

Item 6 lb 12 ß von ziegelbrenden zu besichtigen

Item 95 lb 13 ß von brenholtz zumachen und setzling zusetzen

Item 6 lb 7 ß umb zeüg in die steinhütten und rauch-
werckh

Item 2357 lb 16 ß 4 d umb allerley bawholtz, als
tillen, fleckhling, latten, pfähl, teüchelstangen,
tachkänel, axhelm, hebel, schaufelstill et cetera

Item 532 lb 9 ß umb kolen, davon zumeszen und zu-
füehren

Item 129 lb 13 ß 10 d von sand zwerffen und zufüehren

Summa 3667 lb 7 ß 10 d

fol. 32r [^]

Gemein auszgeben

Item 445 lb 9 ß 8 d umb blatten, Wiesenthaler schuo, auch
andere stein und wend zu bronkästen

Item 263 lb 14 ß umb quader, maur, wölbstein und
kiszling

Item 152 lb 10 ß umb allerhand brente stein, ziegel und
kalch

Item 690 lb 18 ß 7 d umb stabeisen, stachel, allerhand
negel, züntelen, auch allerley werckhzeüg

Item 57 lb 19 ß in eisenladen

Item 112 lb 11 ß umb schmidtarbeit und werckhzeug
in die steingruben zu Warmbach

Item 282 lb 13 ß umb teüchelzöpff und ring

Item 178 lb 3 ß 6 d umb schmidtwerckh

Item 146 lb 16 ß 6 d umb wagnerwerckh

Item 292 lb 6 ß umb seilerwerckh

Item 55 lb 5 ß umb schreinerwerckh

Item 44 lb 8 d umb hafnerwerckh

Item 13 lb 11 ß 6 d umb küblerwerckh

Item 57 lb 3 ß 4 d umb glaserwerckh

Item 16 lb 7 ß 8 d umb treyerwerckh

Item 13 lb 17 ß umb mahlerarbeit

Item 35 lb 15 ß umb kupfferschmidtarbeit

Item 30 lb 7 ß 4 d umb rohtgieszerarbeit

Item 16 lb 2 ß 10 d ist sonsten zu vielenmahlen und auf
[...] umb allerhand sachen auszgeben worden

Summa 2905 lb 11 ß 7 d

fol. 32v [^]

Gemein auszgeben

Item 132 lb 10 ß beeden lohnherren

Item 79 lb 10 ß dem zimmermeister

Item 79 lb 10 ß dem steinmetzenmeister

Item 79 lb 10 ß dem hardtknecht

Item 47 lb 14 ß dem zeügknecht

Item 37 lb 2 ß des karrersknecht

Item 34 lb 1 ß dem banwartten

Item 10 lb 12 ß dem bronwescher

Summa 500 lb 9 ß d

Summarum des gemeinen
auszgebens
18227 lb 18 ß 2 d

fol. 33r [^]

Gemein auszgeben

Nichts

fol. 33v [^]

Summarum alles auszgebens
zur statt thut diesz jahr
40082 lb 17 ß 8 d

fol. 34r [^]

So ist über die auszeren
schlöszer und ämbter gangen

Liechstal

Dem schultheiszen 11 lb

Dem stattschreiber 11 lb

Dem kornmeister 4 lb

Dem alten schultheiszen jahrlohn 4 lb

Mehr ihme beszerung von bäwen
zuversechen
2 lb

Dem banwartten von Oriszbach 10 ß

Beeden thorwartten 36 lb 8 ß

Verjagt und in meiner gnädigen herren
geschäfften verzehrt, auch so diesz jahr
mit gefangenen aufgangen
40 lb

Dem wasenmeister, als man die tor-
tur braucht
4 lb 12 ß

Bottenlohn 7 lb 15 ß

Ann der Hülfften bruckh verwerckht 4 lb 12 ß

Under beeden thoren verglaset 15 ß

Under beeden thoren wachtstüblin von
öfen zubletzen
1 lb

Verbesetzet 6 lb 5 ß

Under beeden thoren verschmidet und
von der newen falbruckhen zube-
schlachen
26 lb 10 ß 6 d

Dem stattschreiber vom umbgelt und
bäwen zuversechen
2 lb

fol. 34v [^]

Umb drey schieszscheiben 13 lb 15 ß

Under beeden thoren für zimmerwerch 19 lb 5 ß

Von sägbäumen, so under beede thor
verbaucht worden, zusägen
3 lb 5 ß

Umb seilerwerch 2 lb 6 ß

Von der letzin einzudeckhen, vom thurn
bisz zum hoff, für 20 tawen, tut
7 lb

Umb 1500 tachziegel, 40 holziegel
und umb 2 viertzel kalch
12 lb

Umb schloszerwerch und umb zwey
mahlenschlosz
2 lb 19 ß 8 d

Den weinschetzeren und dem weibel
vom umbgelt
13 lb 10 ß 3 d

Summa zu Liechstal
auszgeben
226 lb 14 ß 5 d

Fülinstorff, Lupsingen und
Ziffen

Dem kornmeister von Lupsingen
hero
1 lb 10 ß

Mehr ihme von Fülinstorff hero 2 lb

Vernd ann der jahrrechnung und
sonst in meiner gnädigen herren geschäfften
verzehrt
14 lb 5 ß

Dem kornmeszer vom korn unnd
haberen hinein zumeszen
7 lb 16 ß

fol. 35r [^]

Mehr ihme davon umbzustürtzen 7 lb 5 ß

Vom hausz und rebzinsz aufzuheben 15 ß

Vom wein zechenden zusamblen, zufüehren
und zutrotten
10 lb 15 ß

Von faszen und weinzüberen zubin-
den und zuverbeszeren
14 lb 3 ß

Umb newe getter und alte zuver-
beszeren
12 lb

Bottenlohn und gerichtskosten gangen
über zinsz, zechenden und alte ex-
stantzen einzuziechen
15 lb 12 ß

Ist in Bubendorffer berein zehrgelt
und kosten aufgangen
6 lb 7 ß 6 d

Haben mein gnädige herren verbeittet, so
nicht eingebracht worden
100 lb

Umb 4 new bockhten zum kornmärckht 6 lb

Dem zimmerman von einem newen thor
zumachen
1 lb 7 ß

Auf Montag, den 5. Novembris
ausz bevelch unserer gnädigen herren
hat Ulrich [Büschen]h, stifftschafnern
zu Sant Martin zu Rheinfelden,
ihren gnädigen zechenden zu Kilchberg
abkaufft, namlichen 105 vierntzel 8 fiertel
korn, jede per 6 lb 10 ß, thut in gelt
686 lb 16 ß 8 d

Mehr 52 vierntzel 10 fiertel haberen, jede
per 3 lb 15 ß, thut in gelt
198 lb 7 ß 6 d

Ist weinkauff gangen 2 lb 10 ß

Summa 1087 lb 9 ß 8 d

fol. 35v [^]

Wildenstein

Vom weinzechenden zusamblen, zufüeh-
ren und zutrotten
5 lb 8 ß

Die landgarben zuverleichen 2 ß

Summa 5 lb 10 ß

Stattviertheil

Vom weinzechenden zusamblen,
zufüehren und zutrotten
14 lb 9 ß

Als dasz trottmahl gehalten, auch
zinsz unnd zechenden, hausz und reb-
zinsz aufgenommen und andere
sachen verrichtet, ist verzehrt wor-
den
17 lb 5 ß

Summa 31 lb 14 ß

Auszgeben wegen new er-
kauften zinsz und zechenden

Dietkhen

Da mann den zechenden verlichen
und sonsten verzehrt
9 lb 10 ß

Summa per se

fol. 36r [^]

Siszach

Wie mann den zechenden verliehen unnd
sonsten verzehrt
8 lb 17 ß

Von Bürisz zinsz 4 ß

Vom weinzechenden zusamblen, zu-
trotten, nacher Liechstal und lähre
fasz zuruckh zufüehren
9 lb 11 ß

Summa 18 lb 12 ß

Zuntzgen

So man den zechenden verliehen und
sonsten verzehrt
7 lb 10 ß

Summa per se

Drey dörffer

Als mann den zechenden verlichen
und andere mahl verzehrt
8 lb 9 ß

Summa per se

Betkhen

Als mann den zechenden verlichen 0

Die garben zusamblen 9 ß

Summa per se

fol. 36v [^]

Butkhen

Wie man den zechenden verlichen und
sonsten verzehrt
9 lb 6 ß

Den zinszleuthen von Wittensperg 1 lb 4 ß

Summa 10 lb 10 ß

Summa summarum deszen, so
in Liechstaler ambt auszgeben
1406 lb 8 ß 1 d

fol. 37r [^]

Varnsperg

Dem vogt jahrlohn 100 lb

Mehr ihme beszerung 50 lb

Vom weinumbgelt aufzuheben
und den weinschetzeren ihren lohn
22 lb 18 ß 9 d

Denn weinschetzeren ihren lohn 0

Den 8 gerichten 8 lb

Dem vogt ins bad 5 ß

Bey der vor und nachrechnung ver-
zehrt
2 lb 10 ß

Inn lüferung des umbgelts under
dreyen mahlen verzehrt
6 lb

Als mann die ämbter und gericht
besetzt, verzehrt
64 lb 18 ß 10 d

Inn meiner gnädigen herren geschäfften
verzehrt
18 lb 7 ß

Ungeng stewren abzogen 5 lb 15 ß

Dem vogt zu Aristorff jahrlohn 3 lb

Zu Siszach über die bereinigung wegen
der caploney gangen
3 lb 10 ß

Dem schlosz prediger 16 lb

Von den caminen zufägen 1 lb 10 ß

Für etliche gefangene, so nichts ge-
habt
5 lb 9 ß

In verleichung des zechenden zu
Oltingen aufgangen
16 lb 9 ß 6 d

Dem hardvogt jahrlohn 4 lb

fol. 37v [^]

Umb weg verbeszerung umb dasz schlosz 1 lb 5 ß

Bottenlohn 2 lb 18 ß

Frömbden verbronnenen und landar-
men
3 lb 12 ß

Als das grosze waszer die straszen
und britzschenen zum anderen mahl
übel geschendet und verwüestet, ist
darüber gangen
28 lb 15 ß 8 d

Als mann zum anderen mahl ausz bevelch
meiner gnädigen herren die wehren be-
sichtiget und die auszlag rödel
erneweret, ist darüber gangen
9 lb 16 ß

Von 40 teüchlen zuhawen und zufüehren 1 lb 10 ß

Von jedem teüchel zuboren 2 ß, thut 4 lb

Von denselben zuschlagen et cetera 20 tawen,
jedem für speisz und lohn 7 ß 6 d, tut
7 lb 10 ß

Dem tischmacher von einer newen thuren
und allerley flickhwerch für speisz
und lohn
1 lb 15 ß

Dem zimmerman von der inneren bruckhen
zumachen für 6 tawen speisz und lohn
2 lb 10 ß

Umb 500 tach und 10 holziegel
sambt dem fuhrlohn
2 lb 15 ß

Für 3 vierntzel kalch sambt fuhr-
und bresterlohn
1 lb 12 ß

Dem maurer 9 tawen für speisz
und lohn, die dachungen und anders
zumachen
3 lb 7 ß 6 d

fol. 38r [^]

Dem glaser von allen fensteren zu-
machen
1 lb 15 ß

Dem haffner von stuben und bach-
öfen zuverbeszeren
1 lb 9 ß

Von sand zufüehren 16 ß 8 d

Von leim zufüehren 6 ß 8 d

Wolff Wärenfelsen, dem schloszer,
umb ein ofenthürlin
1 lb 15 ß

Dem schmidt für allerhand arbeit 2 lb 7 ß 6 d

Summa 408 lb 9 ß 1 d

Siszach

Dem vogt jahrlohn 4 lb

Dem vogt ins bad 10 ß

Bey der vor und nachrechnung ver-
zehrt
2 lb 10 ß

Ungenge steür abzogen 3 lb 4 ß

Vom korn und haberen zumeszen,
auch daszelbig zubesichtigen
2 lb

Von der Siszacher und Yttinger strasz
zuverbeszeren
9 lb

Inn ernewerung unserer gnädigen herren ge-
fellen zu Siszach, Yttingen unnd
Betkhen ist vom 19. Octobris anno et cetera 1609
bisz den 11ten Septembris anno et cetera 1610 ver-
zehrt worden
27 lb 5 ß

fol. 38v [^]

Item bey der abhörung dieser bereinen
ist vom 25ten bisz den 31ten Octobris
anno et cetera 1610 durch ein ehrsam gericht auf-
gangen, thut
18 lb 1 ß

Summa 66 lb 10 ß

Zuntzgen

Dem vogt ins bad 10 ß

Vom korn und haberen zumeszen
und zufüehren
1 lb

Ungibige stewr abzogen 2 lb

Vom korn und haberen zubesichtigen 1 lb 5 ß

Inn der vor und nachrechnung ver-
zehrt
2 lb 10 ß

Die zinsz auszwendig einzuziechen ver-
zehrt
1 lb 10 ß

So ist in ernewerung unserer gnädigen herren
gefellen zu Zuntzgen, auch zu Yttingen
und Ysenthal verzehrt worden
18 lb 8 ß

So dann in abhör und bestettigung die-
ser bereinen
11 lb 17 ß 10 d

Summa 39 lb 10 d

fol. 39r [^]

Dietkhen

Dem vogt ins bad 10 ß

Vom korn und haberen zumeszen 1 lb

Verzehrt, als man meiner gnädigen herren
frücht auszgemeszen
1 lb 12 ß

Als man den zechenden zu Eptingen und
Diepflickhen verlichen, ist aufgangen
6 lb 19 ß

Inn der vor und nachrechnung ver-
zehrt
2 lb 10 ß

Ungeng steür abzogen 2 lb 6 ß

Summa 14 lb 17 ß

Aristorff

Dem banwartten 3 lb

Vonn einem feszlein zubinden und
wein zufüehren
14 ß

Dem kornmeszer 8 ß

Vernd bey der rechnung verzehrt
2 lb 16 ß 8 d

Bottgelt und gerichtskosten 1 lb 10 ß

Summa 8 lb 8 ß 8 d

Summarum alles deszen, so im
Varnspurger ambt auszgeben
537 lb 5 ß 7 d

fol. 39v [^]

Waldenburg

Dem vogt jahrlohn 20 lb

Vom weinumbgelt aufzuheben und
den weinschetzeren ihren lohn
12 lb 6 ß 3 d

Dem vogt ins bad 5 ß

Inn besetzung der dreyen gerichten
ist verzehrt
5 lb 18 ß 6 d

Denselben verehrt 3 lb 15 ß

Verzehrten in meiner gnädigen herren botten 3 lb 15 ß

Verzehrten in meiner gnädigen herren geschäfften 11 lb 8 ß 4 d

Dem werchmeister sein jahrlohn 1 lb

Den sod zuraumen 10 ß

Die kamin zufägen 1 lb 5 ß

Vom korn und habern umb zuschlachen 18 ß

Verzehrt der kornmeszer, als er
hin und wider die frücht ein und
auszgemeszen
6 lb 9 ß

Verzehrt, als die zechenden zu Yttingen,
Rigotschweil, Bärenweil und Benweil
verlichen worden
6 lb 6 ß

Dursz Schweitzers erben wider zinsz 6 ß

Dem glaser zu Liechstal umb glaser-
werch durchs jahr
2 lb 9 ß 2 d

Umb kalch, ziegel und davon zu-
füehren
7 lb 14 ß

Meister Lutz Günter, dem maurer,
dasz er im schlosz durchs jahr ann
mauren und dachung gewercht, für
speisz und lohn
7 lb 14 ß

fol. 40r [^]

Dem werchmeister von teüchlen zu-
hawen, zuboren, zuschlachen und zu-
füehren
3 lb 16 ß 4 d

Umb 22 deüchelring 1 lb 13 ß 4 d

Vom bronnen im schlosz wider zuzuristen,
ein newen bronstockh, wie auch den
kasten allerdingen zemachen
4 lb 15 ß

Von drey thannen bäumen, zu den
2 waszerbruckhen gehörig, zufellen,
zufüehren und zusagen
1 lb 18 ß 4 d

Dem werckhmeister von gemelten
2 bruckhen von newem zubelegen
und zumachen, vermög verdings
10 lb

Dem schmidt im stättlin etlich isen-
werckh zu den zweyen waszerbruckhen,
wie auch zu dem bronwerckh gehörig
zumachen
4 lb 6 ß 8 d

Dem schloszer zu Liechstal, das er
dasz scholschlosz am thor im stätt-
lin abgebrochen, ein schlüszel darzu-
gemacht und wider angeschlagen
hat
15 ß 6 d

Von faszen zubinden und vom
zechenden wein zutragen
17 ß
1 lb 4 ß 8 d

Summa alles auszgebens
zu Waldenburg
120 lb 9 ß 1 d

fol. 40v [^]

Homburg

Dem vogt jahrlohn 60 lb 5 ß

Item von der kaminen zufägen 1 lb 10 ß

Dem maurer für sein verding nach
dem hagel und ungewitter
6 lb 13 ß

Den jehnigen geben, so ein schreiben wegen
des von groszem waszer ervolgten
schaden unseren gnädigen herren überreicht
15 ß

Den geschworenen von Butkhen wegen
einer gefangenen frawen unnd
schreibens ann einen ehrsammen raht
12 ß

Vonn denn von ungewitter verschlagenen
fensteren gehn Basel und widerumb
ins schlosz zutragen
1 lb 3 ß

Von 21 deuchlen zuboren 1 lb 1 ß

Item ihren zween 5 taglohn, jedem
ein tag 3 ß 4 d
1 lb 12 ß 4 d

Item zween zimmerleuthen sambt den
beeden, so ihnen 5 tag teüchel schlagen
helffen, für morgen brodt, imbisz
und nachtmahl jedem 5 ß, tut
3 lb 5 ß

Dem maurer für die besetzung im
eingang des schloszes under der
bachstuben, oben darvon zu bestechen
3 lb 5 ß

Item umb etliche newe rammen in
den stuben und kammeren unnd
etliche zuverbeszeren
3 lb 2 ß

fol. 41r [^]

Item umb e Rudolff Baschin, dem
glaser, nach dem gewitter von fenste-
ren zuverbeszeren
4 lb 11 ß

Von den früchten ein und auszzu-
meszen
2 lb 10 ß

Item dem glaser von Butkhen 3 lb 9 ß

Item dem tischmacher von Tiepff-
lickhen für 3 schubladen, rammen
für den erckhel und dieselbigen
zuverlüsten
3 lb 18 ß

Item dem zimmermann von einem
newen tachstul über den seekeszel
1 lb 2 ß

Mehr ihme von etlichen käneln zu
zimmeren und dieselbigen zulegen
1 lb 8 ß

Item als mann den zechenden zu But-
khen verlichen, verzehrt
8 lb

Item als mann die wehr besichtiget,
haben die ambtspfleger und ge-
schwornen verzehrt
3 lb

Item in meiner gnädigen herren geschäfften
verzehrt, auch dasz umbgelt aufzu-
heben unnd den weinschetzeren
ihren lohn
17 lb 16 ß

Item als man das gericht besetzt 4 lb 18 ß

Item die steür anzulegen 3 lb

Item dieselbige aufzuheben 3 lb

fol. 41v [^]

Item umb 600 dachziegel, das 100
per 13 ß, tut
3 lb 18 ß

Item umb 60 holziegel per 1 ß 8 d, tut 3 lb

Item umb 40 holziegel per 8 d 1 lb 16 ß 8 d

Item umb ein scheidstein auf die
Rinninger matten zuhawen
15 ß

Item davon ausz der gruben auf
die matten zufüehren
3 ß

Item umb kalch 6 lb 4 ß

Item etliche gewölb aufm Hawen-
stein nach dem groszen gewäszer
zuseüberen und etliche, so einfallen
wöllen, für kalch und anders
5 lb 15 ß

Dem haffner von dreyen öffen
zuverbeszeren, für speisz und lohn
1 lb

Item als die ambtleuth ausz der
graveschafft Varnspurg und Homburger
ambt die verfüehrten straszen
besichtiget, ward durch die Hom-
burger ambtleuth verzehrt
2 lb 3 ß

Item umb 21 deüchelring, einen
per 2 ß 6 d, thut
2 lb 12 ß 6 d

Item umb würff und zugseil 1 lb 10 ß

Item umb 800 dachziegel per
13 ß
5 lb 4 ß

Item den würthen ausz bevelch meiner
gnädigen herren wegen der underthonen, so die
straszen unve verbeszeret, bezahlt
40 lb

Summa auszgebens zu
Homburg 213 lb 6 ß 6 d

fol. 42r [^]

Ramstein

Dem vogt jahrlohn 10 lb

Als der zechenden zu Brätzweil
verlichen, ist verzehrt worden
4 lb

Als der zechenden zu Rigotschweil,
Zulweil, Breittenbach und Breisz-
lach verlichen worden
7 lb 4 ß

Item aufgangen in speisz, als der
zechenden von Brätzweil gelüfert
worden
2 lb

Item ist aufgangen, als mann zinsz
und zechenden gebracht und abgeholt
7 lb 6 ß

Item in meiner gnädigen herren geschäfften
verzehrt
10 lb

Dem gericht geben 2 lb

Verglaset 2 lb 10 ß

Vonn kaminen zufägen 10 ß

Zu verbeszerung desz schloszes
umb ziegel und kalch
6 lb

Alsz solches zum schlosz gefüehrt
worden, ist in speisz aufgangen
15 ß

Von drey bäumen zu latten und
tillen zusägen und darmit die
tächer und die bruckh underem
geritt verbeszeren, auch die rind-
ställ bruckhen machen zulaszen, ist
sambt dem fuhrlohn und des zimmer-
manns arbeit aufgangen
7 lb 6 ß

fol. 42v [^]

Item von nagelschindlen zumachen 2 lb 6 ß

Item zuverbeszerung der geiszscheüren
von schindlen zumachen
2 lb 7 ß 6 d

Für deckherlohn 1 lb 5 ß

Von zwo langen schwellen, darmit die
sommerscheüren, so vom wind einfallen
wöllen, zu underfahren und die wa
wand alda zuverbeszeren, deszlgeichen
die zwo stägen im schlosz widerumben
zumachen, ist sambt dem fuhrlohn
daraufgan