Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1606/1607

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Jonas Sagelsdorff
  • Lukas Meili

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

Jahrrechnung 1606/16071

Einnahmen

Weinungeld

Prima angaria [2370 lb]a

Secunda angaria [3080 lb]b

Tertia angaria [2726 lb]c

Quarta angaria [4519 lb]d

[12695 lb]e

Mehlungeld

Prima angaria [716 lb]f

Secunda angaria [865 lb]g

Tertia angaria [680 lb]h

Quarta angaria [955 lb]i

[3216 lb]j

Stadtviehzoll

Prima angaria [33 lb 19 ß 8 d]k

Secunda angaria [40 lb 18 ß 9 d]l

Tertia angaria [19 lb 13 ß 3 d]m

Quarta angaria [12 lb 3 ß 7 d]n

[106 lb 15 ß 3 d]o

Bischofviehzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Pferdzoll

Prima angaria [40 lb 11 ß]p

Secunda angaria [56 lb 7 ß 5 d]q

Tertia angaria [64 lb 3 ß 11 d]r

Quarta angaria [142 lb 7 ß 7 d]s

[303 lb 9 ß 11 d]t

Torzölle

Prima angaria [204 lb 14 ß 4 d]u

Secunda angaria [225 lb 19 ß 4 d]v

Tertia angaria [132 lb 4 ß 11 d]w

Quarta angaria [277 lb 12 ß 11 d]x

[840 lb 11 ß 6 d]y

Wegzoll Neuer Weg

Prima angaria [115 lb 19 ß]z

Secunda angaria [106 lb 18 ß 4 d]a1

Tertia angaria [70 lb 17 ß 3 d]b1

Quarta angaria [133 lb 12 ß 11 d]c1

[427 lb 7 ß 6 d]d1

Wiesenbrückenzoll

Prima angaria [3 lb 24 ß 1 d]e1

Secunda angaria [6 lb 10 ß 7 d]f1

Tertia angaria [2 lb 3 ß 1 d]g1

Quarta angaria [3 lb 17 ß 1 d]h1

[16 lb 14 ß 10 d]i1

Gipszoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Weinsticherbüchse

Prima angaria [3 lb 5 ß 6 d]j1

Secunda angaria [5 lb 16 ß 4 d]k1

Tertia angaria [3 lb 2 ß]l1

Quarta angaria [5 lb 1 ß 2 d]m1

[17 lb 5 ß]n1

Wirtshausweinungeld

Prima angaria [296 lb 5 ß 4 d]o1

Secunda angaria [738 lb 6 ß 10 d]p1

Tertia angaria [712 lb 8 ß 3 d]q1

Quarta angaria [1055 lb 5 ß]r1

[2802 lb 5 ß 5 d]s1

Bierungeld

Prima angaria [0]t1

Secunda angaria [0]u1

Tertia angaria [0]v1

Quarta angaria [19 lb 4 ß]w1

[19 lb 4 ß]x1

Süssweinungeld

Prima angaria

Secunda angaria [10 lb 17 ß]y1

Tertia angaria [29 lb 5 ß 6 d]z1

Quarta angaria

[40 lb 2 ß 6 d]a2

Kaufhauszoll

Prima angaria [680 lb 9 ß]b2

Secunda angaria [489 lb 8 ß 6 d]c2

Tertia angaria [432 lb 19 ß 6 d]d2

Quarta angaria [645 lb 14 ß 2 d]e2

[2248 lb 11 ß 2 d]f2

Pfundzoll

Prima angaria [530 lb 12 ß]g2

Secunda angaria [421 lb 8 ß 2 d]h2

Tertia angaria [442 lb 13 ß 10 d]i2

Quarta angaria [618 lb 16 ß 6 d]j2

[2013 lb 10 ß 6 d]k2

Hausgeld

Prima angaria [85 lb 12 ß]l2

Secunda angaria [73 lb 3 ß]m2

Tertia angaria [36 lb 5 ß 6 d]n2

Quarta angaria [103 lb 8 ß 8 d]o2

[298 lb 9 ß 2 d]p2

Schultheissenstock Grossbasel

Prima angaria

Tertia angaria [0]q2

Tertia angaria

Quarta angaria [0]r2

0

Lade

Prima angaria [0]s2

Secunda angaria [0]t2

Tertia angaria

Quarta angaria [780 lb 15 ß 5 d]u2

[780 lb 15 ß 5 d]v2

Gewinn Salzhandel

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Schultheissenstock Kleinbasel

Prima angaria

Secunda angaria [0]w2

Tertia angaria

Quarta angaria [0]x2

0

Brotkarren

Prima angaria [0]y2

Secunda angaria [20 lb 3 ß 10 d]z2

Tertia angaria [21 lb 10 ß]a3

Quarta angaria [56 lb 16 ß 2 d]b3

[98 lb 10 ß]c3

Kornausfuhrzoll

Prima angaria [78 lb]d3

Secunda angaria [79 lb 6 ß]e3

Tertia angaria [96 lb 8 ß]f3

Quarta angaria [204 lb 7 ß]g3

[458 lb 1 ß]h3

Kaufhauswaage

Prima angaria [11 lb 9 ß 5 d]i3

Secunda angaria [13 lb 19 ß 10 d]j3

Tertia angaria [10 lb 6 ß]k3

Quarta angaria [9 lb 1 ß]l3

[44 lb 16 ß 3 d]m3

Gerberzoll

Prima angaria [22 lb 10 ß]n3

Secunda angaria [26 lb 10 ß]o3

Tertia angaria [31 lb 5 ß]p3

Quarta angaria [33 lb 10 ß]q3

[113 lb 15 ß]r3

Kembser Zoll

Prima angaria [3 lb 11 ß]s3

Secunda angaria [0]t3

Tertia angaria [4 lb 19 ß 4 d]u3

Quarta angaria [0]v3

[8 lb 10 ß 4 d]w3

Diepflinger Zoll

Prima angaria

Secunda angaria [69 lb 9 ß 6 d]x3

Tertia angaria

Quarta angaria [76 lb 8 ß 4 d]y3

[145 lb 17 ß 10 d]z3

Schiffzoll

Prima angaria

Secunda angaria [2 lb 12 ß]a4

Tertia angaria

Quarta angaria [16 ß]b4

[3 lb 8 ß]c4

Wiesenflösserzoll

Prima angaria [0]d4

Secunda angaria [0]e4

Tertia angaria [0]f4

Quarta angaria [0]g4

0

Kaufhauskran

Prima angaria [20 lb 15 ß]h4

Secunda angaria [17 lb 16 ß 6 d]i4

Tertia angaria [13 lb 14 ß 2 d]j4

Quarta angaria [17 lb 6 ß]k4

[69 lb 11 ß 8 d]l4

Unterkauf Blei und Bleiglätte

Prima angaria [7 lb 6 d]m4

Secunda angaria [6 lb 2 ß]n4

Tertia angaria [4 lb 1 ß]o4

Quarta angaria [5 lb 10 ß 6 d]p4

[22 lb 14 ß]q4

Augster zoll

[Prima angaria]r4

Secunda angaria [6 lb 6 ß 8 d]s4

Tertia angaria 0

Quarta angaria [4 lb]t4

[10 lb 6 ß 8 d]u4

Fremden- und Hintersassenpfundzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Fischzoll

Prima angaria [0]v4

Secunda angaria [23 lb 18 ß 4 d]w4

Tertia angaria [3 lb 6 ß 9 d]x4

Quarta angaria [3 lb 6 ß 8 d]y4

[30 lb 11 ß 9 d]z4

Durchreisezoll Rheinbrücke

Prima angaria

Secunda angaria [46 lb 1 ß 8 d]a5

Tertia angaria 0

Quarta angaria [30 lb 6 ß]b5

[76 lb 7 ß 8 d]c5

Steinbüchse Rheinbrücke

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria [3 lb 4 ß]d5

Quarta angaria

Holzbüchse Rheinbrücke

Prima angaria [0]e5

Secunda angaria [0]f5

Tertia angaria 0

Quarta angaria [9 lb 9 ß]g5

Spanbüchse Werkhof

Prima angaria

Secunda angaria [6 lb 5 ß]h5

Tertia angaria

Quarta angaria [4 lb]i5

[10 lb 5 ß]j5

Holzbüchse St. Alban

Prima angaria [0]k5

Secunda angaria [0]l5

Tertia angaria

Quarta angaria [11 lb 16 ß]m5

Holzbüchse Kleinbasel

Prima angaria

Secunda angaria [0]n5

Tertia angaria

Quarta angaria [12 lb 4 d]o5

Unzüchteramt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Fleischsteuer

Prima angaria [253 lb 14 ß 1 d]p5

Secunda angaria [338 lb 9 ß 10 d]q5

Tertia angaria [231 lb 1 ß d]r5

Quarta angaria [315 lb 3 ß 4 d]s5

[1138 lb 8 ß 3 d]t5

Garten- und Scholbankzinsen

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria [272 lb 1 ß 3 d]u5

Neueinbürgerungen

Prima angaria [612 lb 10 ß]v5

Secunda angaria [443 lb 15 ß]w5

Tertia angaria [368 lb 15 ß]x5

Quarta angaria [193 lb 15 ß]y5

[1618 lb 15 ß]z5

Neue Hintersassen

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nut

Hintersassenschilling

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Herbstmesse

[…]2

Von ziegelöffen zinsz [0]b6

Vom zoll zu Sant Jacob 0

Von der zügerwag 0

Vom saffran und ziegelzoll 0

Vom nasenfang in der Birsz [80 lb 19 ß]c6

Vom nasenfanng in der Ergeltzen 0

Von zinsen, so der stattschreiber
ehnet Rheins einnimpt
0

Von der weinsticherbichs daselbsten 0

Vom eebruchh [410 lb]d6

Vom vicethumb ampt [102 lb 6 ß]e6

Aus steinen und holtz durch die
lohnherren erlöszt
[ 246 lb 9 ß]f6

Vom weinumbgelt zum Newen
hausz zum j̶ theil
[16 lb 19 ß 9 d]g6

Von der sägerbüchsen 0

Von saltzfaszen und scheiben
ehnet Rheins hauszgelt
[ 69 lb 4 d]h6

[Item 2095 lb 1 d vom gewin des stattwechsels
über die 100 gulden beder wechszlern besoldung von
Johannis Baptistae anno et cetera 1606 bisz 1607
]i6

Aus kolen erlöszt [0]j6

Strafen

[Item 10 lb von der unzucht belangenden eingefangen]k6

[Item 10 lb von Hieronimus von Speir und Hansz Jacob Straub wegen
dasz sie einen lärmen angefengt
]l6

[Item 12 lb 10 ß vonn meister Geörg Laderer, dem vischer, umb willen
er über mandat etliche salmen verkaufft
]m6

[Item 61 lb 1 d von Niclaus Sotzin wegen verüebtem unfugsammen und
schlaghandlung mit meister Jacob Bernhager und herausz forderens
]n6

[Item 45 lb von dem gricht zu Groszen Hüningen, umb willen sie
wider meiner gnädigen herren der commiszaren appellation urtheil wiedersetzt
]o6

[Item 10 ß umb nicht geliefferten fleischumbgelt]p6

[Item 5 lb von einem bauren aus dem Berngebieth umb willen
er über die kornmarckts ordnung frücht in kaufft
]q6

[Item 10 lb von herren haubtman Speirer wegen an seiner soldaten
geübten frevels
]r6

[Item 5 lb von Leonhart Helgen dem Jüngeren, stämpffer, wegen
angefengter unfugsamen
]s6

[Item 12 lb 10 ß von Hansz Conradt Bierman umb willen er ihren
zween in auszlenhung 1400 gulden überlengt
]t6

[Item 12 lb 10 ß von einer ehrsamen zunfft Zun Becken wegen
deren etlich wider ordnung im kornhausz korn kaufft
]u6

[Item 10 lb von dem unzüchter ampt von Johani
anno et cetera 1605 biz Johani anno 1606
empfangen, so die [landen]w6 heren glufert
]v6

[Item 10 ß von dem würth Zum Ochsen, umb willen er dasz wein
umbgelt nit gebeürender maszen gelüffert
]x6

[Item 20 lb von dem arxmeier, umb willen er unter den Tschoppischen
erben allen wegen gethonder schatzung der ihnen erblich ahn-
gefallenen güetteren zu weitleüffigkeit ursach geben
]y6

[Item 30 lb von Marte Enderlin wegen gethoner auszenforderung
etlicher studenten
]z6

[Item 12 lb 10 ß von meister Wolff Seiffert, dem kirszner,
wegen angefengten mit seinen tischgengeren schlaghandlung
]a7

[Item 18 lb 15 ß von den jüngst auszgeloszenen 15 schloszer
gesellen wegen angefengten schlaghandlung
]b7

[Item 62 lb 19 ß von Jacob Tschudin, dem müller von Gelterkinden,
wegen wider auszgangenen mandat begangenen tauschhandlung
]c7

[Item 10 lb von Lorentz Raucher, dem vischer, und seinen drey söhnen
wegen angefengter unfugsame mit Niclausz Lochlin und dasz
aus meiner gnedigen herren hardt auszgefüehrtes holtzes
]d7

[Item 60 lb von Theobaldt und Jacob Merean, gebrüederen, wegen
mit Hanszen Yelin, dem thorschlieszer, angefengten schlag-
handlung
]e7

[Item 60 lb 1 d von Frantzen von Speir wegen er den Treyer hinder
der schol auszen geforderet
]f7

[Item 125 lb von Samuel und Hansz Jacob, der Bastieren, wegen
der wundthat an Hansz Jacob Ottendorff
]g7

[Item 110 lb von etlichen personen, so der ordnung wider auf
ihren ihrten hochzeiten mehr tisch gehalten haben
]h7

Summe Strafen
703 lb 14 ß 2 d

Ablösungen und Marchzahl

Nihil

Zinsen

[Item 1633 lb 6 ß 8 d, thund 800 sonnenkronen zu vier alt dicken oder
28 batzen, von herren ambaszadorn zu Sollothurn für 2 zinsz,
anno 1593 und 94 verfallen vom 7000 sonnenkronen hauptgutt
]i7

[Item 13250 lb, thund 5300 sonnenkronen a 2 gulden, von ihme, herren ambaszador
für 2 auf den 11. Augusti anno 1592 und 1593 von 53000
sonnen kronen hauptgutt verfallene zinsz
]j7

[Item 6 lb von der lachsweidt von Groszen Hüningen, so disz jahr
verfallen
]k7

[Item 812 lb 10 ß, thund 650 gulden, von margraff Geörg Friderich
für den auff Martini 1605 verfallener jahrzinsz
]l7

[Item 812 lb 10 ß, thund 650 gulden, von margraff Geörg Friderichen
für den auf Martini 1606 verfallenen jahrzinsz
]m7

[Item 812 lb 10 ß, thund 650 gulden, von ihme, heren margraffen
für den auf Martini 1607 verfallenen jahrzinsz
]n7

[Item 5700 sonnenkronen a 31 batzen, thut 14733 lb 15 ß ]o7,
empfangen von einer statt Genff vermög undt inhalt
meiner gnädigen herren zinszbuch an etliche zinsz

[Item 17 lb 10 ß so von denen von Frenckhendorff, alsz fur
ein zinsz, uff Martini verfallen disz 1606. jhars
]p7

[Item 66 lb 13 ß 4 d alsz für 32 goldtgulden von dem
schafner in der Carthousz, für ein jharzinsz empfangen
]q7

[Item 912 lb 10 ß, thund 730 gulden, von der statt Mülhusen, alsz
für ein jahrzinsz, auf Laurentii anno 1606 verfallen
]r7

[Item 50 lb von Thoman Häueren von Brätzweil für den ersten,
auf Ostern anno et cetera 1607 verfallen
]s7

[Item 250 lb von herr abt zu Lützel für den zinsz, auf Martini
anno et cetera 1606 verfallen
]t7

Summe Zinsen
[33357 lb 5 ß]u7

Aktivkredite aufgenommen

Nihil

Pensionen und Schenkungen

[Item 200 lb empfangen von dem hausz Osterreich
erbeinunggelt, uff dasz 1606. jhar empfangen verfallen
]v7

[Item 36 sonnen cronen, machen 90 lb, von dem hausz
Burgundt erbeinung gelt, auch für anno et cetera 1606
]w7

[Item 13500 lb, thuend 6000 sonnenkronen a 27 batzen, von herren ambasz
ambaszadorn zu Sollothurn für zwo auf Liechtmesz anno et cetera
1597 und 1606 verfallene königliche pensionen empfangen,
so durch herren doctor stattschreibern gliffert worden
]x7

[Item 93 lb empfangen vom hausz Burgundt erbeinunggelt,
uf Johani anno et cetera 1607 verfallen
]y7

[Item 200 lb empfangen erbeinung gelt vom husz Österrich,
uf Johanni anno et cetera 1607 verfallen,
kombt in volgendt jahrrechnung
]z7

Summe Pensionen und Schenkungen
14083 lb

Getreideverkauf

[Item 766 lb empfangen den 23. Februar anno 1607
von Hansz Rudolffen Kuder, dem
kornmeister, so er ausz 191½ vierntzel korn,
jede à 4 lb, erlöszt
]a8

[Item 476 lb 6 ß 2 d ausz früchten, so im kornhausz Gnaden-
thal von Johannis Baptistae 1606 bisz wieder auf
denselbigen tag des 1607. jahrs aufgehebt, erlöszt
worden
]b8

[Item 2070 lb erlöszt aus 460 vierntzel korn, jede à 4 lb 10 ß,
so aus erkantnus unserer gnädigen herren zuverkauffen ahnbefohlen
]c8

Summe Getreideverkauf
3312 lb 6 ß 2 d

Mehlverkauf

Nihil

Weinverkauf

Nihil

Pferdeverkauf

Nihil

Allgemeine Einnahmen

[Item 587 lb 5 ß von beeden jahrrechnungen Lowis und
Lugarus
]d8

[Item 42 lb sitzgelt]e8

[Item 40 lb appellation gelt und der zolleren vereherungen]f8

[Item 20 lb von den fiscalen]g8

[Brachts herr Hansz
Ulrich Schultheisz
]h8

[Item 16 lb empfangen von Hansen Hemmickern,
Beath Waltern und mithafften von Heünigen
für zwen zinsz von der inen lauth
zedels verlichenen lachsweidt anno 1604
und 1605, verfallen Sambstags, den 11. Octobris
anno 1606
]i8

[Item 32 lb 10 ß empfangen von herrn Jacob Oberrieth,
burgermeister, so ir ehrsame wysheit uff Martini dieses 1606.
jhars wegen des Papst berg alsz für diesen zinsz verfallen
]j8

[Item 73 lb 18 ß 4 d von der schützenmatten weinumbgelt]k8

[Item 75 lb empfangen von Wolff Heinrichen,
des raths, wegen seiner hauszfrawen
Verena Gysin von Liechstal leibeig-
enschafft, so die hiemit aberkaufft
hat Sambstags, den 14. Februar anno 1607
]l8

[Item 32 lb 10 ß von meister Hieronimus Niclaus, des rahts,
wegen seiner frömbden frawen burgrecht gelt und
erkauffung der leibeigenschafft
]m8

[Item 125 lb von Johann Bawhoff, dem newen wirth Zum
Hirtzen, und Margretha Fröbeny, seinem eheweib, für
das weinrecht
]n8

[Item 125 lb von Jacob Wertenberg, dem würth Zum Rappen,
und Elisabeth Iselin, seiner hauszfrawen, für das
weinrecht
]o8

[Item 5 lb von Ulrich Sprenger empfangen von Liestal,
new angenommen burger, wegen erledigung der leibeigen-
schafft
]p8

[Item 5 lb empfangen von Alexander Meyer, dem gerber von
Riechen, für sein hiemit aberkouffte leibeigenschafft
]q8

[Item 5 lb von Jacob Woreth, dem jüngst angenommenen hinderseszen
und hiemit sein fraw, Margreth Forsterin von Riechen, der
leibeigenschafft entlediget
]r8

[Item 10 lb zollgelt vonn dem jüngst hergefüehrten schiff mit
rebsteckhen
]s8

[Item 40 lb von den weyer herren empfangen, so sie aus den
karpffen beider weyeren Rickenbach und Normelingen erlöszt
]t8

[Item 100 lb vonn Michael Maurer, dem rothgieszer von Liestal,
und heimit sich der leibeigenschafft entlediget
]u8

[Item 50 lb von herr Hansz Ulrich Schultheisz, so er als ein
gesanter in die Pündt von herren auszgewichenen an
zehrung
]v8

[Item 15 lb von auszgebnem holtz rammen und karren gelt]w8

[Item 5 lb 6 ß 8 d haben der statt werckleüth in tawen
versaumbt
]x8

[Item 107 lb 4 ß vom schweinumbgelt]y8

[Item 4 lb 4 ß salmenzoll]z8

Statschriben […]
[…] alsz [7 lb 3 ß 4 d]c9

Summe allgemeine Einnahmen
1523 lb 1 ß 4 d

Summe Einnahmen Stadt
[85984 lb 12 ß]d9

Diese Summe ist zu niedrig, da sie die Einnahmen der Martinsmesse nicht beinhaltet.e9

Einnahmen Ämter

Liestal

[Vom sonnenzol zum halben theil 19 lb 11 ß 6 d ]f9

[Von weinwägen und hodelroszen 210 lb 13 ß ]g9

[Vom mülin umbgelt 96 lb 17 ß 8 d ]h9

[Vom zoll und weggelt der
güetter wegen 245 lb 13 ß 5 d
]i9

[Vom weynumbgelt und bösen
pfenning 736 lb 5 ß 4 d
]j9

[Metzger umbgelt 63 lb 17 ß 7 d ]k9

[…]

Summe […]

Füllinsdorf, Lupsingen, Ziefen

[…]

Wildenstein

[…]

Offenburger Zinsen und Zehnten

[…]

Summe Amt Liestal
[ 5549 lb 6 ß 1 d]q9 3

Farnsburg

[Vom weynumbgelt und bösen
pfennig 879 lb 10 ß
]r9

[Metzgerumbgelt 23 lb 14 ß 10 d ]s9

[…]

Summe […]

Sissach

[…]

Böckten

[…]

Ittingen

[…]

Zunzgen

[…]

Diegten

[…]

Eptingen

[…]

Arisdorf

[…]

Summe Amt Farnsburg
[ 2188 lb 3 ß 1 d]c10 4

Waldenburg

[ Vom zoll 163 lb 19 ß ]d10

[ Vom wein umbgelt und bösen
pfennig 507 lb 18 ß
]e10

[ Metzger umbgelt 21 lb 19 ß 2 d ]f10

[Von der hammerschmidte zu Wallen-
burg für kolen 10 lb 7 ß 6 d
]g10

[…]

Summe Amt Waldenburg
[ 1729 lb 3 ß 4 d]i10 5

Homburg

[ Vom zoll und weggelt zue
Butkhen 162 lb 1 ß 8 d
]j10

[ Vom weynumbgelt und bösen
pfennig 326 lb 11 ß
]k10

[ Vom metzger umbgelt 17 lb 6 ß 8 d ]l10

[…]

Summe Amt Homburg
[ 952 lb 7 ß 8 d]n10 6

Ramstein

[ Vom weinumbgellt und bösen
pfening 28 lb 9 ß 6 d
]o10

[ Vom metzgerumbgelt 19 lb 16 ß 6 d ]p10

[…]

Summe Amt Ramstein [ 156 lb 3 ß 6 d]r10 7

Münchenstein

[ Vom weynumbgelt und bösen pfenig 385 lb 4 ß 1 d ]s10

[ Metzger umbgelt 9 lb 19 ß 3 d ]t10

[…]

Summe […]

Arlesheim

[…]

Muttenz

[…]

Wittum Muttenz

[…]

Benken

[…]

Pratteln

[…]

Binningen, Bottmingen

[…]

Hardvogt Muttenz

[…]

Summe Amt Münchenstein
[ 2190 lb 9 ß 1 d]d11 8

Riehen

[ Vom weinumbgelt und bösen
pfening 202 lb 7 ß
]e11

[ Metzger umbgelt 20 lb 10 ß 8 d ]f11

[…]

Summe […]

Bettingen

[…]

Wettingen

[…]

Summe Vogtei Riehen
[ 1094 lb 7 ß 5 d]k11 9

Hüningen, Michelfelden

[…]

Summe [ 44 lb 10 ß 3 d]m1110

Summe Einnahmen Ämter
[13860 lb 2 d]n11

Summe Einnnahmen Stadt und Ämter
[ 99844 lb 12 ß 2 d]o11

Diese Summe ist zu niedrig, da sie die Einnahmen der Herbstmesse nicht beinhaltet.p11

Ausgaben

Zinszahlungen

Prima angaria [2844 lb 5 ß]q11

Secunda angaria [5329 lb 5 ß 1 d]r11

Tertia angaria [3800 lb 11 ß 5 d]s11

Quarta angaria [2499 lb 3 ß 4 d]t11

[14473 lb 4 ß 10 d]u11

Ratskosten

Prima angaria [478 lb 12 ß 9 d]v11

Secunda angaria [518 lb 6 d]w11

Tertia angaria [402 lb 7 ß 3 d]x11

Quarta angaria [598 lb 3 ß 6 d]y11

[1997 lb 4 ß]z11

Botenzehrung

Prima angaria [0]a12

Secunda angaria [0]b12

Tertia angaria [0]c12

Quarta angaria [0]d12

0

Reitgeld

Prima angaria [0]e12

Secunda angaria [0]f12

Tertia angaria [0]g12

Quarta angaria [0]h12

0

Sendbrief

Prima angaria [18 lb 8 ß]i12

Secunda angaria [14 lb 9 ß 4 d]j12

Tertia angaria [18 lb 2 ß 8 d]k12

Quarta angaria [8 lb 4 ß 8 d]l12

[59 lb 4 ß 8 d]m12

Schenkwein

Prima angaria

Secunda angaria [0]n12

Tertia angaria [0]o12

Quarta angaria

0

Heimliche Sachen

Prima angaria [0]p12

Secunda angaria [0]q12

Tertia angaria [0]r12

Quarta angaria [0]s12

0

Gerichtskosten

Prima angaria [21 lb 19 ß]t12

Secunda angaria [17 lb 3 ß]u12

Tertia angaria [12 lb 5 ß]v12

Quarta angaria [28 lb 14 ß 9 d]w12

[80 lb 1 ß 9 d]x12

Stadtbau

Prima angaria [856 lb 12 ß]y12

Secunda angaria [901 lb 1 ß]z12

Tertia angaria [722 lb 15 ß 6 d]a13

Quarta angaria [1295 lb 5 ß 6 d]b13

[3775 lb 14 ß]c13

Söldner

Prima angaria [97 lb 10 ß]d13

Secunda angaria [97 lb 10 ß]e13

Tertia angaria [75 lb]f13

Quarta angaria [120 lb]g13

[390 lb]h13

Herren burgermeister jahrlohn
62 gulden, tut
[124 lb]i13

Herren zunfftmeister jahrlohn
62 gulden, tut
[124 lb]j13

[Meinen herren, der rähten, jahr
lohn 3383 lb 6 ß 8 d
]k13

Den dreyzechen jahrlohn [104 lb]l13

Den rähten für ihre Osterlämmer [88 lb]m13

Dem stattschreiber jahrlohn 11[92 lb]n13

Mehr ihme beszerung 12[33 lb]o13

[125 lb]p13

Dem rahtschreiber jahrlohn 13[34 lb 10 ß]q13

Mehr ihme beszerzung 14[45 lb 10 ß]r13

[80 lb]s13

Dem substituten jarlohn 15[11 lb 10 ß]t13

Mehr ihme beszerung 16[20 lb 10 ß]u13

[32 lb]v13

Dem rahtschreiber vergichten
zulasen
[1 lb 10 ß]w13

Dem kauffhauszschreiber [30 lb]x13

Dem schultheiszen und andern
ambtleüthen fronvastengelt
[906 lb 6 ß]y13

Den fleischwegern zur statt [24 lb]z13

Den fleischwegern ehnet Rheins [5 lb]a14

Dem zoller zu Kembs jahrsold [4 lb]b14

Dem zoller und gmeind daselbsten
zum gutten jahr
[1 lb 5 ß]c14

Den schreibern, wachtknechten und
botten sambt anderen für ihr ge-
wänder
[132 lb 4 ß 8 d]d14

Den wachtmeistern oder knechten
an ihre liechter zusteür
[27 lb 6 ß]e14

Den vischzoll zusamblen [1 lb 10 ß]f14

Dem obristen knecht thürengelt 17[2 lb 2 ß]g14

Mehr ihme beszerung 18[12 lb]h14

Dem zinszmeister jahrlohn [12 lb]i14

Den ladenherren, ihrem schreiber und
knechten jahrssold
[15 lb ß]j14

Dem, so dasz weggelt am Hawenstein
aufhebt
[10 lb]k14

Den häring schawern [1 lb]l14

Dem heimblichen herren [12 lb]m14

Den herren uber den ehebruch [12 lb]n14

Den zeügherren [2 lb]o14

Den vicethumbherren [9 lb]p14

Den kornherren [6 lb]q14

Beeden kornmeistern [25 lb]r14

Den emptern stangholtzgelt [9 lb 2 ß 9 d]s14

Den gattern an den Steinen aufzu-
heben 19
[5 lb]t14

Den weiden vor Steinen thor ze-
hüetten 20
[5 lb]u14

Die ampeln auf dem richthausz
anzuzünden
[1 lb 10 ß]v14

Dem zoller zu Siszach jahrlohn [6 lb]w14

Dem zoller zu Waldenburg [6 lb]x14

Vom visch und kornmarckt bronnen
zuseübern 21
[4 lb 4 ß]y14

Die schol zuraumen 22[ 2 lb]z14

Dem pfarherren zu Muttentz [32 lb]a15

Dem notario [24 lb]b15

Dem spittal für fuhrung [ 60 lb]c15

Pferdekauf

Nihil

Getreidekauf

Nihil

Passivkredite vergeben, Aktivkredite abgelöst

[Item 2500 lb geben herren Thome Cuennist seligen erben
undt domit 125 lb zinsz abgelöszt
]d15

[Mers 21 lb 12 ß 6 d für 9 wochen marzall]e15

[Item 12500 lb, macht 10000 gulden, geben und abglösztg15 herren
abbt zu Sant Bläsien hauptgut und damit 625 lb uf Martini jerlich vallends zinses abgelösth15 sampt 557 lb
18 ß 4 d, alsz für 11½ monat marzall
und im, gnädigen, aller dinge wegen der 4000 gulden befridigt
]f15

[Mer 557 lb 18 ß 4 d für 11½ monat marzall undt
hiemit die 5000 lb hauptgut von dem herren bischoff harrüe-
rend aller dingen abgelegt
]i15

[Item 10000 lb geben herren Adelberg Meyern innammen
seins vatters, herrn Hansz Ludwig Meyern undt hiemit
dem selben 500 lb abg, so mein gnädige herren imme jerlich
uff Martini verzinszt haben et cetera abgelöst
]j15

[Item 567 lb ime geben für ein gantzen jharzinsz undt
7 wuchen marzall
]k15

[Item 5000 lb ]l15geben herrn Dechant Dendt, capitularn
der stifft Sant Peter, hiemit denselben 250 lb, so
mein gnädige herren inen jerlich uff prima Januarii verzinst
haben, abgelöst

[Item 281 lb 5 ß inen geben für ein gantz jarzinsz
undt 7 wuchen marzall
]m15

[Item 375 lb geben herren Lorentz Haltern, prediger göttlichs
wurts zu Rappenbach undt damit 18 lb 15 ß zinses
abgelöst
]n15

[Mehr Item 18 lb 15 ß für ein verseszenen jarzinsz]o15

[Item 3125 lb geben herren Niclausz Iselin, hiemit demselben
156 lb 5 ß zinsz, so mein gnädige herren uff prima Januarii verzinst
haben, abgelöst
]p15

[Item 212 lb ime geben für ein gantz jarzinsz undt 20
wochen marzall
]q15

[Item 2500 lb geben Johan Heitzenen undt domit 125 lb
jerlichs zinszes abgelöst
]r15

[Item 62 lb 10 ß für ein halben jarzinsz]s15

Summe [37721 lb 10 d]t15

Schenkungen

[Item 6 lb umb ein fenster und unser gnädiger herren wappen unsern
gemeinen lieben Eidtgnoszen von Zürich in ihr schützen hausz
]u15

[Item 6 lb umb ein fenster und unser gnädigen herren wappen unsern
Eidtgnoszen von Glarus in ihr new rahthausz gehn Ütznach
]v15

[Item 100 lb herren meister Nicolao Büri zu einem zehrpfennig geben
worden aus erkandtnus eines ehrsamen rahts
]w15

[Item 4 lb den gesandten für ein baar hosen]x15

[Item 5 lb dem botten ab Sant Bernharts berg]y15

[Item 3 lb 6 ß denen von Fülistorff und Lausen, als sie die
deüchelstangen vom alten marckt herab gefüehrt
]z15

[Item 1 lb 10 ß denen von Frenckhendorff von 12 füechtenen
dilbäumen von Liestal herab zefüehren
]a16

[Item 2 lb dem botten ab der Grimbselen]b16

[Item 2 lb 5 ß dem botten ab dem Gotthardt]c16

[Item 1 lb 10 ß denen von Seltiszsperg von acht
teüchelstangen vom alten märckt von Liestel herab
zufüehren
]d16

[Item 146 lb 5 ß geben herrn Adelberg Meyern für propin
von 5700 sonnenkronen zu 31 batzen gerechnet, macht zu
müntz gerechnet 14733 lb 15 ß undt dasz wegen der
stat Genff
]e16

[Item 6 lb ausz bewilligung meiner gnädigen herren landtaman
Döring von Appenzell wegen unseren gnädigen herren wappen be-
zahlt
]f16

[Item 2 lb herren obervogts von Varnspurg diener, als er die
2 stuckh gwildt herabgefüehrt, geben
]g16

[Item 10 lb zweygen vischeren wegen des salmens, so man herren
ambaszadorn von Sollothurn verehrt hat
]h16

[Item 31 lb 9 ß 6 d armen verbronnenen]i16

[Item 78 lb 2 ß 2 d armen gefangenen und sonst bresthafften
leüthen
]j16

Summe Schenkungen
[405 lb 7 ß 8 d]k16

Eidgenossenschaft

Botenzehrung

Prima angaria [104 lb 4 ß 4 d]l16

Secunda angaria [97 lb 19 ß]m16

Tertia angaria [0]n16

Quarta angaria [131 lb 19 ß 6 d]o16

[334 lb 2 ß 10 d]p16

Reitgeld

Prima angaria [7 lb]q16

Secunda angaria [0]r16

Tertia angaria [0]s16

Quarta angaria [0]t16

[7 lb]u16

Summe Eidgenossenschaft [341 lb 2 ß 10 d]v16

Allgemeine Ausgaben

[Item 2 lb 10 ß dem capplon von Wallighoffen,
so mein gnädige herren ime uf verschinen Martini verfallen
]w16

[Item 8 lb 15 ß ist verzehrt, als der schultheisz zu Liestal
presentiert worden
]x16

[Item 5 lb 16 ß 8 d herren gerichtschreibern lauth rahtserkandtnus
für die protocol von Johannis Baptistae
]y16

[Item 10 lb 10 ß 6 d hat herr Hieronimus Wix auf der reisz nach
Ensisheim wegen der newen vischer ordnung verzehrt
]z16

[Item 3 lb dem gricht auf Johanni nach altem brauch]a17

[Item 25 lb geben einer eheren zunfft Zum Bären für denn
nachzug, als dem herren burgermeister geschenckt worden
]b17

[Item 8 lb 14 ß 2 d hatt herr Hieronimus Wix auf der reisz
nacher Ensiszheim verzehrt
]c17

[Item 421 lb 2 ß 6 d hatt herr Hansz Ulrich Schultheisz
auf der jahrrechnung Lowis und Lugarusz verzehrt, verehrt,
der botten willen und für seine reitmähler auszgeben
]d17

[Item 30 lb hatt man einer eheren zunfft Zum Schlüszel für
den nachzug, als auf Johanni herren zunfftmeistern ge-
schenckt worden
]e17

[Item 1 lb 18 ß 4 d hatt der herr rahtschreiber, als er zu Thierstein
wegen des holtzes gewesen, verzehrt
]f17

[Item 15 ß von einem newen stuckh an dasz steinschiff und ein solen
darunder gesetzt
]g17

[Item 112 lb 10 ß haben die weisen herren uff verndrigs
jhars, alsz sie die weisen rechnung in emptern ufgenommen,
verzehrt, verehrt undt durch Gott geben
]h17

[Item 10 lb den weg, so die steinknecht gehn Warenbach [baruchen]j17 wider
zumachen
]i17

[Item 75 lb Hansz Rudolff Sattlern, dem neben substituten,
alsz für ein jhar tischgelt undt jhars besoldung, imme uff
Johanni anno et cetera 1606 verfallen
]k17

[Item 12 lb von 4 stücklinen zufaszen meister Andres Rünli]l17

[Item 10 lb obgemeltem Hans Radolff Sattlern, dem
neben substituten, wegen desz weinampts
fronvastengelt
]m17

[Item 22 lb 10 ß umb 10 risz bappir in die cantzley]n17

[Item 8 lb 15 ß umb ein ballen macolatur]o17

[Item 2 lb 5 ß von dem steinschiff zufechten]p17

[Item 30 lb 12 ß von der schützenmatten zemeyen und zuwitteren]q17

[Item 16 lb 8 ß von der matten ehnet Rheins zumeyen und zu witteren]r17

[Item 7 lb 12 ß vom hew im Egelsee zuwitteren]s17

[Item 5 ß umb 1 pfund boltzleim dem zimmermeister]t17

[Item 3 lb 5 ß von einer helmstangen aufs schützenhausz auf Sant Peters
blatz zubeschlachen
]u17

[Item 5 lb des wachtknechts seligen wittib wegen eines rocks]v17

[Item 6 ß 8 d umb ein pfundt öll dem schloszermeister]w17

[Item 1 lb 15 ß von der uhr aufm richhausz zverbeszeren]x17

[Item 9 lb 2 ß dem closter zu Sant Leonhart von Rotpachs matten
bei der schutzenmatten für anno 1605 und 1606
]y17

[Item 53 lb 9 ß haben ist mit der steinsatzung zwischen
unsern gnädigen herren undt den Rötelischen ufgangen under
etlichmolen
]z17

[Item 12 lb 4 ß bezalt herren Hansz Rudolff
Eischen per 2½ stuckh weysz undt schwartz Augspurger
barchet, so den knaben zuverschieszen geben
]a18

[Item 5 ß von der uhr aufm Rheinthor zuverbeszeren]b18

[Item 8 lb den wegen der mesz vermög meister Hansz Hafners zedell]c18

[Item xj lb xj ß den armen kindern zu Sant Jacob, alsz für zwen
zinsz uff Jacobi undt Oszwaldi disz 1606. jhars verfallen
]d18

[Item 84 lb 5 ß geben herren Ludwig Krugen umb ein fäszlin
weisz einfach blech, j feszlin schindell negell, 15 ysen schuflen
sampt wasz solches von Frankhfurt herzufüeren gekostet
thut
]e18

[Item 2 lb 1 ß 8 d für an statt eines goldtguldens
weilandt Jeorg Rauffeckhs seligen hinder-
lasznen wittib wegen ein ge-
schworne fraw ist
]f18

[Item 1 lb 10 ß einer ehrsamen zunfft Zun Weinlüthen wegen des gefechts]g18

[Item 50 lb zalt Daniel Ruden dem substituten wegen]h18

[Item 3 lb 15 ß von der uhr zu Sant Martin zuverbeszern]i18

[Item 200 lb haben mein gnädige herren, die drey, vermög jüngst ergangener
rahtserkantnus Martin Enderlin, dem gewesenen rahts
substituten, wegen anstehender 4 jahren tischgelt lauth der
jahrrechnung
]j18

[Item 27 lb 10 ß zalt herren Theodor undt Hansz Rudolff,
dem Burkharten, wegen 6 stuckh wysz undt schwartz
Augspurger barchet
]k18

[Item 25 lb dem bronmeister, wie auch seinen 4 brunknechten stiffelgelt]l18

[Item 21 lb den 7 hochwechtern kolengelt]m18

[Item 280 lb11 ß 8 d 7 ß 2 d geben herren Baptista
Caesar siner erbeno18 von Kunen umb 9 stuckh 8⅔ ellen
stammet à 23 gulden ¾ dasz stuckh gerechnet
]n18

[Item 1 lb 15 ß von den stuken in der reben zu Muttentz auszzuziechen
und zuschlagen
]p18

[Item 321 gulden 4 batzen, macht 401 lb 11 ß 8 d,
geben herren Samuell Burkhard umb 8½ stuckh
9½ ellen linsch duchr18, dasz stuckh per 34½ gulden a 16 batzen
]q18

[Item 6 lb 5 ß über gemachte mühlinproben gegangen]s18

[Item 25 lb Lienhart Nübling desz Jungen dem Jungen
in der cantzley wegen uf Martini verfallener jhars besoldung
]t18

[Item 15 ß von 1 par wechter stiffel zuverbeszern]u18

[Item 60 lb 16 ß 8 d herren Theodor Burkhart geben
umb 16 stuckh weisz undt schwartzen barchet
]v18

[Item 3 lb 15 ß von der uhr ehnet Rheins zuverbeszeren]w18

[Item 402 lb 10 ß zalt herren Samuell Burkhardt
umb 8½ stuckh 9½ ellen linsch duch
]x18

[Item 3 lb einer zunfft Zun Weinleüthen wegen des weinschlags]y18

[Item 40 gulden, tut 50 lb, herren Schreden wegen Lienhardt
Nüblings desz Jungen, uff Martini verfallen, tischgelt
]z18

[Item 19 ß vom steinschiff aufzuziechen]a19

[Item 1 lb 16 ß von ziegelbränden zubesichtigen]b19

[Item 4 lb umb 2 par wechter sockhen]c19

[Item 3 lb 6 ß dieselben zusolen und mit läder zu überziechen]d19

[Item 3 lb von einem schiff mit zolholtz von Aristorff herab
zufüehren den steinknechten
]e19

[Item 15 lb vom newen steinschiff zumachen meister Bernhart n.,
dem schiffmacher
]f19

[Item 1 lb 5 ß umb miesz, schmer, und höltzen negel zu ermeltem schiff]g19

[Item 7 lb umb 42 rangen in gesagt steinschiff]h19

[Item 3 ß von einem par wechter stiffel zuverbeszeren]i19

[Item 10 lb fuhrlohn wegen des angefangenen verbeszerten
weg vor Eschamer thor
]j19

[Item 15 ß von zweyen wechter beltzen zuverbeszern]k19

[Item 16 lb von 320 ferth, so vor Eschamer thor den weg zuver-
beszeren
]l19

[Item 2 lb 10 ß haben herr Sebastian Beckh und lohnher Hoffman
zu Augst verzehrt
]m19

[Item 34 lb von 680 ferth zum weg vor Eschamer thor]n19

[Item 1 lb 5 ß umb 10 isenschue, so dem zimmerwerch aus dem Rhein
gezogen
]o19

[Item 2 lb 5 ß umb 3 par solen auf drey par stiffel]p19

[Item 1 lb 10 ß von der uhr ehnet Rheins zuverbeszeren]q19

[Item 7 lb 10 ß vom steinschiff aufzuziechen und zuneien]r19

[Item 24 lb 3 ß von 483 färt den wäg vor Eschamer thor vollendts
zuverbeszeren
]s19

[Item 4 lb umb 400 wellen dem hardvogt, welche auff den
Koleberg gefüehrt
]t19

[Item 3 lb 10 ß 10 d von den räben zu Muttentz zu schneiden und
das rebholtz aufzulesen
]u19

[Item 9 lb 15 ß umb rebstecken in ermelte reben]v19

[Item 28 lb 17 ß ist über die vischung Rickenbacher weyers gangen]w19

[Item 5 lb 19 ß die reben zu Muttentz zustikhen, zebinden und umb
schaub
]x19

[Item 1 lb 15 ß von einem weidling zumachen und ein anderen zeverbeszern]y19

[Item 18 lb von der hencke ehnet Rheins zuschlachen]z19

[Item 27 lb 8 ß 8 d von der hencke in der Birsz zuschlachen]a20

[Item 4 lb denen, so gemelte hencke geschlagen, umb wein]b20

[Item 3 lb den vischeren wegen des nasenfangs in der Birsz]c20

[Item 1 lb 10 ß wegen der Ergeltzen]d20

[Item 7 lb 4 ß ist mit besetzen der wegen Normalingen und
Rickenbach aufgangen
]e20

[Item 4 lb 2 ß ist über die garn und bären in erbeszerung der
selben aufgangen
]f20

[Item 16 lb 12 ß ist nachmahlen mit der hencke in der Birsz zuschlachen
aufgangen
]g20

[Item 2 lb dem stubenheitzer für ein gippen auf Georgii]h20

[Item 1 lb 10 ß ihren vieren, so j tag an der hencki gearbeitet]i20

[Item 1 lb 10 ß den bläseren für roszlohn umb den ban zeriten]j20

[Item 63 lb 11 ß 8 d ist in auffüehrung herren obervogt Wachters
auf Homburg durch mein herren zunfftmeister und andere
ir ehrsame weisheit zugeben, verzehrt, verehrt, durch Gott und
roszlohns halben
]k20

[Item 1 lb 10 ß von 200 warzeichen dem schultheiszen zu Liestal]l20

[Item 5 lb 10 ß die uhr zu Sant Martin zuverbeszeren]m20

[Item 3 lb 10 ß den edlen von Ruhenstein, so man
denselben im anno 1605 undt 1606 uf Martini verfallen
vermög deutung
]n20

[Item 36 lb 13 ß herren Theodor Burkharden
umb 8 stuckh weisz undt schwartzen barchet
geben, dasz ist per 3 gulden 40 kreuzer
]o20

[Item zalt dem rahtschreiber die vergichten durchs jhar
zuverlesen, uf Johanni verfallen 1 lb
]p20

[Item 2 lb dem stubenheitzer fur abholtz]q20

[Item 125 lb herren doctor Nesern zu Ensiszheimb
geben wegen bestandt gelt von Groszen Hünigen,
für anno et cetera 1606 uf Johanni verfallen
]r20

[Item 15 lb 4 ß von den reiffstangen, so im Baselhöltzlin gefelt, von
den denselben zu hauwen, herab zurüchten, zu spalten und ditz reiff zumachen
]s20

[Item 50 lb Daniel Ruden, dem substituten, alsz für
jahr tischgelt, uf Johanni disz 1607. jhars verfallen
]t20

[Item 1 lb dem gescheid umb den bann zureitten]u20

[Item 5 lb 8 ß für 18 tawen die reben zu Muttentz zugruben]v20

[Item 2 lb von ermelten reben zubrechen]w20

[Item 11 lb 1 ß 8 d zahlt meinem herren zunfftmeistern Götz, ihr ehrsame
weisheit, wegen 6¼ ellen schwartz Meilendischen stammet, so vern-
derigs jahres den büchsenschützen ermanglet hatt
]x20

[Item 46 lb 15 ß 8 d haben beider herren Sebastian Beckh und
her rattschreiber in abholung des Französischen gelts nacher
Sollothurn und mit der fuhr auch verzert und für
ihre reitmahler auszgeben
]y20

[Item 3 lb 17 ß von Madlen Ritteren, so des auszatzes halben
verschreit gewesen, den schaw herren
]z20

[Item 8 ß an die sin ehnet Rheins]a21

[Item 15 lb 16 ß 4 d hatt herr lonherr Hoffman sambt
dem diener und beeden werch und bronmeistern über
sichtigung des holtzes in Lauffenthal verzehrt und durch Gott
auszgeben
]b21

[Item 12 lb 10 ß denn heimlichen wechteren von den thoren, deren
6 gewesen, iedem per 10 und für die nacht den 5 5 ß
und dem haubtmann 5 ß
]c21

[Item 7 lb 3 ß ist den heimlichen wechteren ehenet Rheins für 11 nächt]d21

[Item 9 lb 14 ß 4 d ist den 6 heimlichen nacht wechteren, so in der
statt gewacht, für 11 nächt und wasz mit liechteren und brodt aufgangen
]e21

[Item 10 lb den bestelten tagwechtern für 11 tag bezallt]f21

[Item 1 lb 6 ß ist mit der zuwacht ehnet Rheins aufgangen]g21

[Item 2 lb 1 ß 8 d alsz für ein goldtgulden wylandt
herren Caroll Glesers seligen frauen für gut jhar, alsz einer gschwornen frawen
]h21

[Item 2 lb dem amb stift Sant Peter, so auf Martini anno 16[…] verfallen]i21

[Item 2 lb 1 ß 8 d weylandt herren Jacob Meyers seligen
hausz frauw alsz einer gschwornen frouwen für ir guth jhar
]k21

[Item 191 lb 13 ß 4 d zalt Ulrich Erhardt, dem
tischmacher von Zürich, wegen 200 nuszbaumen thilen
]l21

[Item 250 lb uszgeben undt bezalt herren Johan Hep von Haalln21 umb 10 centner büchsen
bulffer, den centner à 25 lb
]m21

[Item 100 lb 15 ß 4 d hatt herr Hansz Ulrich schultheisz
als ein gesanter in die Pünt selb ander verthon, verehrt,
duch Gott, den abscheid und reitmähler auszgeben
]o21

[Item 3 lb 10 ß von der reben zu Muttentz zurüeren]p21

[ Item 25 lb den vier wein herren fronvastengelt]q21

[Item zalt 10 lb dem rhattschriber für hauszzinsz]r21

[ Item 30 lb dem schreiber fronvastengeld]s21

[Item 37 lb 10 ßHansz Rudolff Sattlern, dem
neben substituten, von Johanni bisz Wienachten alsz fur
ein halben jhars besoldung
]t21

[ Item 75 lb 18 ß von brenholtz zu set machen und setzling
zu setzen, wie auch rutten zuhawen
]u21

[ Item 33 lb 16 ß ]v21umb tachschindlen

[ Item 3 lb 8 d umb rechen und gablen in mar und karrersstal]w21

[Item 1 lb 10 d frömden bläsern]x21

[ Item 7 lb 16 ß 8 d umb zeüg in die steinhutten und rauchwerckh]y21

[ Item 3401 lb 5 ß 9 d umb allerhand bawholtz, dillen, fleckling,
latten, pfähl, deüchelstangen, tachkänel, axhelm, hebel
und schuffelstil
]z21

[ Item 246 lb umb deüchel zöpff und ring]a22

[ Item 452 lb umb quader, maur, und wölbstein und riszling]b22

[ Item 472 lb 3 ß umb blatten Wiesenthalerschue, auch andere stein
und gewend zu bronkästen
]c22

[ Item 335 lb 19 ß 10 d umb allerhandt brente stein, ziegel und kalch]d22

[ Item 262 lb 2 ß 6 d vom sand zuwerffen und zufüehren]e22

[ Item 518 lb 9 d umb stabeisen, stachel, allerhand negel,
zintelen, auch allerlei werckzeug
]f22

[ Item 82 lb 11 ß 2 d in eisenladen]g22

[ Item 37 lb 15 ß 10 d umb karresalb und unschlet]h22

[ Item 679 lb umb kolen, davon zumeszen und zufüehren]i22

[ Item 7 lb 13 ß schleifferlohn]j22

[ Item 4 lb 16 ß von kaminen zufägen]k22

[ Item 185 lb 5 ß dem spettkarrer]l22

[ Item 5 lb 3 ß ladgelt]m22

[ Item 2 lb 17 ß umb saltz]n22

[ Item 91 lb 7 ß 4 d umb sattlerwerckh]o22

[Dem karrer]p22

[Item 6 lb den ambtleüthen und waszermeistern ehnet Rheins dasz
wehr wuhr nach gebrauch zuöffnen
]q22

[Item 25 lb desz karrers knecht jahrlohn]r22

[ Item 24 lb 8 ß 9 d dem schmid]s22

[ Item 23 lb 7 ß 4 d dem sattler]t22

[ Item 18 lb 5 ß 2 d dem sporer]u22

[Umb arbeit auf dem reitmarstall]v22

[Item 2 lb 10 ß dem caplonen von […] auf den
4. […] 1607 verfallen
]w22

[ Item 30 lb dem marstaller wegen seines knechts]z22

[ Item 36 lb den steinknechten]a23

[fronvasten
gelt
]b23

[ Item 7 lb 10 ß den wächtern under Steinen, Spalen und Riechemer
thor den weiden zuhüetten und die hirtzen zu füetteren
]c23

[ Item 3 lb den visch]d23

[ Item 1 lb 4 ß den korn]e23

[Marckt bronnen zuseüberen]f23

[ Item 12 lb den knechten auf der thürmen und von den gefengnuszen
zuraumen und gueteren zu weschen
]g23

[ Item 1 lb 15 ß vom Hollee graben zuhüetten und den bach under Spalen
hereinzulaszen
]h23

[ Item 10 lb den todtengräbern fronvasten privaten gelt]i23

[Item 10 lb den 5 wechtern Auf Burg, Sant Martin und ehnet Rheins]j23

[ Item 4 lb dem stubenheitzer]k23

[ Item 8 lb dem bronmeister]l23

[Item 16 lb den 4 knechten, so keine
heüszer haben
]m23

[ Item 10 lb den hochwechtern Auf
Burg, Sant Martin und ehnet Rheins
]n23

[Für hausz
zinsz
]o23

[ Item 90 lb 4 ß umb hew, straw, sprewer und daszelbig in beede
marstall, auch haberen aldahin zufüehren
]p23

[ Item 108 lb 5 ß auf der Wiesen zu wuhren, wie auch im Bürsickh]q23

[ Item 7 lb 7 ß 8 d umb latternen und alte zuverbeszeren]r23

[Item 32 lb 3 ß 6 d umb pergament]s23

[Item 36 lb umb papeir]t23

[In die cantzley]u23

[Item 78 lb 3 ß 8 d umb nusz öll]v23

[Item 6 lb umb gips]w23

[ Item 39 lb 17 ß 8 d umb allerhand sachen Zur Gensz in die cantzley]x23

[ Item 33 lb 8 d haben mein herren, die räht, bey frömbden herren
und bottschafften in herbergen verzehrt
]y23

[ Item 2 lb 12 ß haben frömbde botten in herbergen verzehrt]z23

[ Item 34 lb 3 ß haben karrer und werckleüth in der statt geschäfft
verzehrt
]a24

[ Item 138 lb werckleüthen überlohn]b24

[ Item 211 lb 16 ß umb wagnerwerckh]c24

[ Item 280 lb 1 ß 3 d umb schmidtwerckh]d24

[ Item 101 lb 4 ß 2 d umb schmidtarbeith und werckzeüg in die
steingruben zu Warnbach
]e24

[ Item 231 lb 17 ß 10 d umb seilerwerch]f24

[ Item 49 lb 2 ß 10 d umb schreinerwerckh]g24

[ Item 33 lb 7 ß 4 d umb küblerwerckh]h24

[ Item 25 lb 9 ß 4 d umb mahlerwerckh]i24

[ Item 62 lb 15 ß 8 d umb glaserwerckh]j24

[Item 52 lb 7 ß 4 d umb haffnerwerckh]k24

[ Item 22 lb 15 ß 9 d umb rohtgieszerarbeit]l24

[ Item 13 lb 4 ß umb kupfferschmidtarbeit]m24

[ Item 9 lb 11 ß umb treyerwerckh]n24

[ Item 117 lb 13 ß 6 d umb salpeter und buchsenbulffer]o24

[ Item 130 lb beeden lonherren]p24

[ Item 78 lb ß dem zimmermeister]q24

[ Item 78 lb dem steinmetzenmeister]r24

[ Item 78 lb dem hardknecht]s24

[ Item 46 lb 16 ß dem zeügknecht]t24

[ Item 36 lb 8 ß des karrers knecht]u24

[ Item 39 lb dem banwarten]v24

[ Item 10 lb 8 ß dem bronwescher]w24

[Wochengelt]x24

[Item 6 lb zalt herren Hansz Jacob Dl Drolin, so mein gnädige herren
wegen des basenambts auffm kornmarckt auf Martini
anno 1605 und 1606 verfallen
]y24

Summe allgemeine Ausgaben
[13418 lb 12 ß 11 d]z24

Summe Ausgaben Stadt
[78129 lb 7 d]a25

Ämter Ausgaben

Liestal

[ Den weinschetzern lohn 12 lb 14 ß 6 d ]b25

[ Schultheiszen 11 lb ]c25

[ Stattschreiber 11 lb ]d25

[ Kornmeister 4 lb ]e25

[…][…]

Summe […]

Füllinsdorf, Lupsingen, Ziefen

[…]

Wildenstein

[…]

Stadtviertel

[…]

Offenburger Zins und Zehnten

[…]

Summe Amt Liestal
[ 475 lb 13 ß]m25 23

Farnsburg

[ Den weinschetzern ihren
lohn 11 lb 11 ß 11 d
]n25

[…]

Summe […]

Sissach

[…]

Zunzgen

[…]

Diegten

[…]

Arisdorf

[…]

Summe Amt Farnsburg
[ 441 lb 6 ß 5 d]u25 24

Waldenburg

[ Den weinschetzern ihren lohn 8 lb 4 d ]v25

[…]

Summe Amt Waldenburg
[ 217 lb 2 ß 9 d]x25 25

Homburg

[ Den weinschetzern ihren lohn 3 lb ]y25

[…]

Summe Amt Homburg
[ 121 lb 11 ß 10 d]a26 26

Ramstein

[ Den weinschetzern ihren lohn 0 ]b26

[…]

Summe Amt Ramstein
[ 122 lb 13 ß]d26 27

Münchenstein, Muttenz, Sierenz, Arlesheim

[ Den weinschetzern ihren lohn 9 lb 1 ß ]e26

[…]

Summe […]

Benken

[…]

Pratteln

[…]

Wittum Muttenz

[…]

Binningen, Bottmingen

[…]

Hardvogt Muttenz

[…]

Summe Amt Münchenstein
[ 463 lb 19 ß 4 d]m26 28

Riehen

[ Den weinschetzern ihren lohn 0 ]n26

[…]

Summe […]

Bettingen

[…]

Wettingen

[…]

Summe Vogtei Riehen
[ 362 lb 16 ß 4 d]s26 29

Hüningen, Michelfelden

[…]

Summe [ 9 lb 19 ß 4 d]u2630

Summe Ausgaben Ämter
[ 2215 lb 2 ß]v26

Rechnungsgeld
[ 53 lb 10 ß]w26

Summe Ausgaben Stadt und Ämter
[80397 lb 12 ß 7 d]x26

Remanet: positives Saldo
[19446 lb 19 ß 7 d]y2631

Fussnotenapparat

Sachanmerkungen

1) In diesem Jahrgang fehlt die Jahrrechnung. Deshalb musste diese aus den Vierteljahrsrechnungen, den sogenannten Fronfastenrechnungen, rekonstruiert werden. Dabei wurde die Struktur der nachfolgenden Jahrrechnung übernommen. Um auf den konstruierten Charakter hinzuweisen, wurde auf Seitensummen verzichtet und die Titel in modernem Deutsch aufgeführt.
Da ab dem Jahrgang 1583/84 nicht mehr der ganze Jahresabschluss der Ämter in den Fronfastenrechnungen aufgeführt wurde, konnten die diesbezüglichen Einnahmen und Ausgaben nur partiell rekonstruiert werden. Rekonstruierbar waren etwa neben einzelnen, immer wiederkehrenden Einträgen auch die Summen des Jahresabschlusses der übergeordneten Ämterkonten.
Die Einnahmen der Herbstmesse konnten nicht rekonstruiert werden, da sie in den Fronfastenrechnungen nicht auffindbar waren.
Für die Rekonstruktion von regelmässigen Lohnzahlungen wurden neben den Fronfastenrechnungen auch die vorangehende und die nachfolgende Jahrrechnung verwendet. Für die Bezeichnung wurde dabei der Buchungstext aus der nachfolgenden Rechnung verwendet. Bei der Rekonstruktion der allgemeinen Ausgaben wurden gleiche Posten kumuliert, wie dies bei der zeitgenössischen Erstellung der Jahrrechnungen die übliche Praxis war. Der Text des entsprechenden Eintrags wurde dabei aus jener Fronfastenrechnung übernommen, in welcher der betreffende Eintrag erstmals vorkommt. Wenn allerdings in einer anderen Fronfastenrechnung der Buchungstext mehr Informationen beinhaltet, wurde dieser übernommen.

2) Die Einnahmen aus der Herbstmesse sollten eigentlich in der zweiten Fronfastenrechnung aufgeführt sein, konnten aber nicht gefunden werden.

3) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 4176 lb 7 ß 7 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

4) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 1284 lb 18 ß 3 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

5) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 1024 lb 19 ß 8 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

6) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 446 lb 8 ß 4 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

7) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 107 lb 17 ß 6 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

8) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 1795 lb 5 ß 9 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

9) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 871 lb 9 ß 9 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

10) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 44 lb 10 ß 3 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

11) In den Fronfastenrechnungen sind die Zahlungen für Jahrlohn und Besserung nicht separat aufgeführt. Die Gesamtsumme stimmt in den verschiedenen Rechnungen aber überein.

12) In den Fronfastenrechnungen sind die Zahlungen für Jahrlohn und Besserung nicht separat aufgeführt. Die Gesamtsumme stimmt in den verschiedenen Rechnungen aber überein.

13) In den Fronfastenrechnungen sind die Zahlungen für Jahrlohn und Besserung nicht separat aufgeführt. Die Gesamtsumme stimmt in den verschiedenen Rechnungen aber überein.

14) In den Fronfastenrechnungen sind die Zahlungen für Jahrlohn und Besserung nicht separat aufgeführt. Die Gesamtsumme stimmt in den verschiedenen Rechnungen aber überein.

15) In den Fronfastenrechnungen sind die Zahlungen für Jahrlohn und Besserung nicht separat aufgeführt. Die Gesamtsumme stimmt in den verschiedenen Rechnungen aber überein.

16) In den Fronfastenrechnungen sind die Zahlungen für Jahrlohn und Besserung nicht separat aufgeführt. Die Gesamtsumme stimmt in den verschiedenen Rechnungen aber überein.

17) Dieser Eintrag war in den Fronfastenrechnungen nicht auffindbar. Aufgrund der grossen Konstanz dieser Zahlung ist aber anzunehmen, dass sie zwar nicht erfasst, aber trotzdem getätigt wurde.

18) Diese Zahlung wurde anteilsmässig fronfastenperiodisch getätigt. In der vierten Fronfastenrechnung fehlt allerdings der entsprechende Eintrag. Aufgrund der grossen Konstanz dieser Zahlung ist aber anzunehmen, dass sie zwar nicht erfasst, aber trotzdem getätigt wurde.

19) Diese Zahlung wurde anteilsmässig fronfastenperiodisch getätigt. In der zweiten Fronfastenrechnung fehlt allerdings der entsprechende Eintrag. Aufgrund der grossen Konstanz dieser Zahlung ist aber anzunehmen, dass sie zwar nicht erfasst, aber trotzdem getätigt wurde.

20) Diese Zahlung wurde anteilsmässig fronfastenperiodisch getätigt. In der zweiten und in der vierten Fronfastenrechnung fehlt allerdings der entsprechende Eintrag. Aufgrund der grossen Konstanz dieser Zahlung ist aber anzunehmen, dass sie zwar nicht erfasst, aber trotzdem getätigt wurde.

21) Dieser Eintrag war in den Fronfastenrechnungen nicht auffindbar. Aufgrund der grossen Konstanz dieser Zahlung ist aber anzunehmen, dass sie zwar nicht erfasst, aber trotzdem getätigt wurde.

22) Diese Zahlung wurde anteilsmässig fronfastenperiodisch getätigt. In der dritten Fronfastenrechnung ist der entsprechende Eintrag doppelt vorhanden. Aufgrund der grossen Konstanz dieser Zahlung ist aber anzunehmen, dass sie zwar doppelt erfasst, aber nicht doppelt getätigt wurde.

23) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung in den Fronfastenrechnungen besteht eine Differenz von 436 lb 18 ß 6 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

24) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 429 lb 14 ß 6 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

25) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 209 lb 2 ß 5 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

26) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 118 lb 11 ß 10 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

27) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 122 lb 13 ß zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

28) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 454 lb 18 ß 4 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

29) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 362 lb 16 ß 4 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

30) Aufgrund der Unvollständigkeit der Ämterrechnung besteht eine Differenz von 9 lb 19 ß 4 d zwischen der Summe der Einträge und der überlieferten Summe. Da die Summe aber vollständig überliefert ist, kann damit gerechnet werden.

31) Das Remanet ist zu niedrig, da es die Einnahmen der Herbstmesse nicht beinhaltet.

Textkritsche Anmerkungen

a) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

b) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

c) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

d) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.5: Fronfastenrechnung IV (1606/07), fol. 6 r;

e) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

f) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

g) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

h) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

i) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.5: Fronfastenrechnung IV (1606/07), fol. 6 r;

j) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

k) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

l) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

m) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

n) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.5: Fronfastenrechnung IV (1606/07), fol. 6 r;

o) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

p) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

q) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

r) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

s) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.5: Fronfastenrechnung IV (1606/07), fol. 6 r;

t) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

u) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

v) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

w) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

x) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.5: Fronfastenrechnung IV (1606/07), fol. 6 r;

y) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

z) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

a1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

b1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

c1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.5: Fronfastenrechnung IV (1606/07), fol. 6 r;

d1) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

e1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

f1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

g1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

h1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.5: Fronfastenrechnung IV (1606/07), fol. 6 r;

i1) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

j1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

k1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

l1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

m1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.5: Fronfastenrechnung IV (1606/07), fol. 6 r;

n1) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

o1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

p1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

q1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

r1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.5: Fronfastenrechnung IV (1606/07), fol. 6 r;

s1) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

t1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

u1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

v1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

w1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.5: Fronfastenrechnung IV (1606/07), fol. 6 r;

x1) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

y1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;

z1) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.4: Fronfastenrechnung III (1606/07), fol. 7 r;

a2) Ergänzt aus:
Abstrakte Quelle: Informationen aus den in der Rechnung vorhandenen Angaben errechnet.;

b2) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.2: Fronfastenrechnung I (1606/07), fol. 7 r;

c2) Ergänzt aus:
StABS Finanz H 163.3: Fronfastenrechnung II (1606/07), fol. 7 r;