Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1603/1604

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Lukas Meili
  • Jonas Sagelsdorff

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

fol. 1r [^]

Jahrrechnung
a festo Joannis Baptistae anni
1603 usque ad festum Joannis
Baptistae anni
1604

Abgehört Donstags,
den 22. Junii anno
1609
a

fol. 1v [^]

fol. 2r [^]

fol. 2v [^]

fol. 3r [^]

Empfangen

Vom weinumbgelt

Prima angaria 2348 lb

Secunda angaria 2126 lb

Tertia angaria 2366 lb

Quarta angaria 4763 lb

11603 lb

Vom mühlin korn umbgelt

Prima angaria 713 lb

Secunda angaria 663 lb

Tertia angaria 538 lb

Quarta angaria 820 lb

2734 lb

Vom stättviehzoll

Prima angaria 137 lb 2 ß 3 d

Secunda angaria 14 lb 2 ß 8 d

Tertia angaria 12 lb 13 ß 5 d

Quarta angaria 24 lb ß 8 d

187 lb 19 ß

Vom bischoffzol

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii folii
14524 lb 19 ß

fol. 3v [^]

Vom pferdtzol

Prima angaria 29 lb 3 ß 7 d

Secunda angaria 16 lb 18 ß 3 d

Tertia angaria 38 lb 1 ß 4 d

Quarta angaria 101 lb 2 ß 10 d

185 lb 6 ß

Von den thoren

Prima angaria 147 lb 5 ß 5 d

Secunda angaria 192 lb 7 ß 6 d

Tertia angaria 128 lb 1 ß 6 d

Quarta angaria 209 lb 1 ß d

676 lb 15 ß 5 d

Vom Newenweg

Prima angaria 79 lb 19 ß 11 d

Secunda angaria 132 lb 10 ß 6 d

Tertia angaria 86 lb 2 ß 8 d

Quarta angaria 125 lb 14 ß 5 d

424 lb 7 ß 6 d

Vonn der Wiesenbruck

Prima angaria 6 lb 5 ß d

Secunda angaria 5 lb 8 ß 10 d

Tertia angaria 1 lb 14 ß 10 d

Quarta angaria 2 lb 13 ß - d

16 lb 1 ß 8 d

Summa huius medii folii
1302 lb 10 ß 7 d

fol. 4r [^]

Vom gipszol

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der weinsticherbix

Prima angaria 3 lb 3 ß 10 d

Secunda angaria 6 lb 13 ß 4 d

Tertia angaria 2 lb 11 ß 4 d

Quarta angaria 3 lb 18 ß 10 d

16 lb 7 ß 4 d

Vom würthenweinumbgelt

Prima angaria 410 lb ß d

Secunda angaria 259 lb 9 ß 4 d

Tertia angaria 755 lb 8 ß d

Quarta angaria 1028 lb 5 ß 5 d

2453 lb 2 ß 9 d

Vom bierumbgelt

Prima angaria 6 lb 8 ß

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

Summa huius 2475 lb 18 ß 1 d

fol. 4v [^]

Vom siezenweinumbgelt

Prima angaria 2 lb

Secunda angaria 0

Tertia angaria 15 lb 17 ß 4 d

Quarta angaria 0

17 lb 17 ß 4 d

Vom zoll im kauffhausz

Prima angaria 927 lb 12 ß

Secunda angaria 441 lb 14 ß 6 d

Tertia angaria 391 lb 12 ß 7 d

Quarta angaria 669 lb 17 ß 5 d

2430 lb 16 ß 6 d

Vom pfundt genant bischoffszol

Prima angaria 420 lb 18 ß 6 d

Secunda angaria 361 lb 12 ß 6 d

Tertia angaria 344 lb 6 ß 5 d

Quarta angaria 445 lb

1571 lb 17 ß 5 d

Vom stockh genant hauszgelt

Prima angaria 81 lb 4 ß

Secunda angaria 35 lb 7 ß 2 d

Tertia angaria 22 lb 17 ß

Quarta angaria 82 lb 1 ß 6 d

221 lb 9 ß 8 d

Summa huius
4242 lb ß 11 d

fol. 5r [^]

Von des schultheiszen stockh
im richthausz

Prima angaria 0

Secunda angaria 4 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 1 lb 19 ß 6 d

2 lb 3 ß 6 d

Von der laden

Prima angaria 1041 lb 12 ß 6 d

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

Vom gewin des saltzes in
und auszwendig der statt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria 1490 lb 15 ß 3 d

Von des schultheiszen stockh
enet Rheins

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius 2534 lb 11 ß 3 d

fol. 5v [^]

Von brottkärren

Prima angaria 12 lb 3 ß 8 d

Secunda angaria 9 lb 5 ß d

Tertia angaria 11 lb 12 ß 6 d

Quarta angaria 13 lb ß 2 d

46 lb 1 ß 4 d

Vom korn, so von der statt
gangen

Prima angaria 39 lb

Secunda angaria 33 lb 10 ß

Tertia angaria 20 lb 10 ß

Quarta angaria 78 lb 8 ß

171 lb 8 ß

Von der wag im kaufhausz

Prima angaria 12 lb 7 ß 6 d

Secunda angaria 10 lb 5 ß 6 d

Tertia angaria 11 lb 9 ß d

Quarta angaria 11 lb 4 ß 10 d

45 lb 6 ß 10 d

Vom gerberzoll

Prima angaria 17 lb 10 ß

Secunda angaria 18 lb 10 ß

Tertia angaria 20 lb 15 ß

Quarta angaria 20 lb 17 ß

77 lb 12 ß

Summa huius 340 lb 8 ß 2 d

fol. 6r [^]

Vom zoll zu Kembs

Prima angaria 0

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 3 lb 9 ß 10 d

Vom zoll zu Diepfflicken,
so in Siszach aufgehebt würd

Prima angaria 0

Secunda angaria 89 lb 3 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 78 lb 13 ß

167 lb 16 ß

Von schiffsteinenzoll

Prima angaria 2 lb

Secunda angaria 1 lb 4 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 30 lb 4 ß 8 d

33 lb 8 ß 8 d

Vom zoll der Wiesenflöszen

Prima angaria 0

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

Nihil

Summa huius 204 lb 14 ß 6 d

fol. 6v [^]

Vom cranich im kaufhausz
zum halben theil

Prima angaria 24 lb 6 ß 8 d

Secunda angaria 19 lb 14 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 17 lb 4 ß 6 d

61 lb 5 ß 2 d

Vom underkauff bley und
gletti

Prima angaria 7 lb 11 ß 8 d

Secunda angaria 0

Tertia angaria 8 lb 5 ß 6 d

Quarta angaria 7 lb ß 6 d

22 lb 17 ß 8 d

Vom zoll zu Augst zu unseren
zweyen drittentheilen

Prima angaria 0

Secunda angaria 7 lb 7 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 2 lb 14 ß 6 d

10 lb 1 ß 6 d

Von der frömbden und hinder-
seszen pfundtzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius 94 lb 4 ß 4 d

fol. 7r [^]

Vom vischzoll

Prima angaria 12 ß

Secunda angaria 25 lb 12 ß

Tertia angaria 5 lb 14 ß 8 d

Quarta angaria 11 lb 14 ß 6 d

43 lb 13 ß 2 d

Vom fürgehenden zoll auf der
Rheinbrucken

Prima angaria 0

Secunda angaria 35 lb 7 ß 9 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 41 lb 9 ß

76 lb 16 ß 9 d

Von der steinbichs auf
der Rheinbrucken

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der holtzbichsen
daselbsten

Prima angaria 0

Secunda angaria 10 lb

Tertia angaria 0

Quarta angaria 17 lb 3 ß 10 d

27 lb 3 ß 10 d

Summa huius 147 lb 13 ß 9 d

fol. 7v [^]

Von der spenbix im
werckhoff

Prima angaria 0

Secunda angaria 4 lb 11 ß 7 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 11 lb 12 ß

16 lb 3 ß 7 d

Von der holtzbichsz zu Sant
Alban

Prima angaria 0

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 16 lb 11 ß 9 d

Von der holtzbichs enet
Rheins

Prima angaria 0

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 3 lb 9 ß 6 d

Vom unzüchterambt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Summa huius 36 lb 4 ß 10 d

fol. 8r [^]

Von der fleischsteür

Prima angaria 291 lb 11 ß 9 d

Secunda angaria 246 lb 15 ß d

Tertia angaria 286 lb 6 ß 1 d

Quarta angaria 329 lb 18 ß 9 d

1154 lb 11 ß 7 d

Von scholbencken und gartten
zinsen

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

272 lb 1 ß 3 d

Von newen angenommenen
burgern und frömbden weibern

Prima angaria 450 lb

Secunda angaria 362 lb

Tertia angaria 387 lb

Quarta angaria 537 lb 10 ß

1736 lb 10 ß

Von new angenomnen hinder-
seszen und dern weibern

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Summa huius 3163 lb 2 ß 10 d

fol. 8v [^]

Von der hinderseszen
fronvasten schilling

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der mesz Martini

1087 lb 17 ß d

Summa huius per se

fol. 9r [^]

Vom zinsz der ziegelöffen 0

Vom zoll zu Sant Jacob 0

Von der zügerwag 0

Vom saffran und ziegelzoll 0

Vom nasenfang in der Birsz 0

Vom nasenfanng in der Ergeltzen 0

Von zinsen, so der stattschrei-
beret enet Rheins einnimbt
0

Von der weinsticherbix enet Rhins 0

Vom ehebruch und ehegerichtsstraffen 120 lb

Vom vicethumbambt 122 lb ß 8 d

Ausz stein und holtz durch die lohn-
herren erlöszt
16 lb

Vom weinumbgelt zum
Newenhausz zum halben theil
0

Von der sägerbix 0

Ausz kolen erklöszt 4 lb

Von saltzfaszen und scheiben
hauszgelt enet Rheins
44 lb 18 ß 8 d

Item empfangen vom gewin
des stattwechsels über die 100 gulden
beeder wechseldienern besol-
dung von Joannis Baptistae anni
1603 bisz wider Johannis Bap-
tistae des 1604. iahrs
3415 lb 7 ß

Summa huius 3722 lb 6 ß 4 d

fol. 9v [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item 10 lb von Martin Eckenstein

Item 10 lb von Geörg Schmiden

Weegen begangner
schlaghandlung

Item 625 lb von Bläsy Bellijarin, Andrea
Verborgen, Caspar Keligen, Jacob
Rotten und Felix Bentzen, jeder 100 gulden

Item 75 lb von Abel Sotzin, Anthoni Apian,
und Wernhardt Hubern, ieder 20 gulden

Weegen begang-
ner unzucht
mit Catharina
Giffin

Item 25 lb von Leonhard Packen, dem vischkäuffer,
weegen etwas kupplerey mit Giffin und
hauptmann Curio

Item 10 lb von Jacob Kreütereisen, dem schmidtknecht
von Rütlingen, weegen begangner schlaghandlung

Item 20 lb von Heinrich Nagel, dem viehtreiber von
Brontrut, und seinen gespannen, weegen entführtem
zols

Item 30 lb 3 d von Conrad Schwartzen weegen
seines sohns Leonharden begangnen frävels

Item 12 lb 10 ß von Walter Ritter, dem würth von
Michelfelden, weegen begangnen frävels

Item 125 lb von Barbara Dubenbergerin weegen
dieselb uber meiner gnädigen herren auszgangnen mandat
sich mit einem frömbden weiszgerber, vor und
eher derselb dasz burgrecht erlangt, verehelichet

Item 5 lb von Abraham Meyenrock, dem gremper, wegen
seiner ehafrawen mit Geörg Hofmans, des schnei-
ders, frawen begangnen frävels

Item 10 lb von Galle Freyen, dem wagner enet
Rheins, weegen verwarloszter brunst

Summa huius 957 lb 10 ß 3 d

fol. 10r [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item 5 lb vom würth Zum Schwannen weegen wider
verbotten den gigern gegebnen aufenthalt

Item 5 lb von seinem sohn wegen begangnen nachtlärmens

Item 2 lb 10 ß von Caspar Baumgartner

Item 2 lb 10 ß von Bläsy Lüller

Weegen sie
wider verbot [gaspet]b
gangen

Item 10 lb von Wolf Müller, dem gewesenen laden-
diener Zum Kranich weegen begangnen nachtlärmens

Item 5 lb von Samuel Butschern weegen begangner
schlaghandlung mit herrn doctor Petro Riffen

Item 95 lb von 19 hiesigen müllern, ieder 5 lb, wegen
sie wider ein ergangne rahtserkandtnus geredt

Item 70 lb von 8 becken und 6 mühlerknechten,
ieder 5 lb, weegen sie wider rahtserkandtnus
umbgezogen und unfuhr angefangen

Item 62 lb 10 ß von junker Hug Friedrich von Bonstetten
von Bron weegen etlicher wider mein gnädige
herren und den obristen knecht auszgegoszner schmahworten

Item 10 lb von Leonhard Trewen, dem metzger,
weegen seines ungezimmenden schaltens gegen seinen
rahtsherren und meistern

Item 5 lb von Jacob Muntziger, dem metzger, weegen er in
geseszenem raht zu meinen gnädigen herren, den rähten, sich
unverschamterweisz widergesetzt

Item 125 lb von Martin Eckenstein weegen des
stattgerichts schultheiszen geleister ungehorsamme
und anderer ungebürlicher sachen

Summa huius
397 lb 10 ß

fol. 10v [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item 80 lb von 32 metzgern, ieder 2 gulden, weegen
sie wider unserer gnädigen herren ordnung sich in
viel weg vergriffen und widerspenstig erzeigt

Item 8 lb von Hansz Bocken, drei söhnen und einem
baderknecht weegen verlauffenen nachtlärmenns

Item 6 lb von Tittelbachs sohn und zweyen scherer-
knechten, auch begangnen nachtlärmens halb

Item 25 lb von Jacob Rothen von Rigotschweil
weegen begangnen frävels und ungehorsamme

Item 7 lb 10 ß von Sebastian und Jacob Kolben w
wie auch Leonharden Stechelin

Item 2 lb 10 ß von Hansz Jacob Falck-
nern

Weegen einer
mit Paulin Hasz
auf Alschweiler
feld angefengten
schlahhandlung

Item 5 lb von Mathisz Ruprechten, dem weinschencken,
weegen er den abschlag nach der ordnung nit rüeffen laszen

Item 15 lb von Mathisz Rublin, Heinrich Wertenberg
und Ludin Merian dem Jüngern, weegen sie frümbden
becken dasz brott wider ordnung genommen

Item 5 lb von Hansz Blechen, dem metzger, wegen
er sein fleisch nit nach ordnung wägen laszen

Item 10 lb von Werlin Nebicker von Brattelen,
weegen begangner unzucht mit Veronica
Glaszerin von Pfäffingen

Item 134 lb 15 ß von etlichen personen, so auff
gehaltenen ihren irten hohzeiten mehr
tisch, als die ordnung zulast, gehebt haben

Summa huius 298 lb 15 ß

fol. 11r [^]

Empfangen in ablosungen
dasz haubtgut sambt der marchzahl

Item 2500 lb, thund 2000 gulden, empfangen von der
statt Straszburg, damit meinen gnädigen herren
100 gulden, so sie neben 400 gulden von 8000 gulden haubtguts,
von die in Hatstattische verlaszenschafft
gehörig auf Mathiae jährlich zuverzinsen
schuldig gewesen, abgelöszt, uff Mathiae 1603
ist geliefert und die 8000 gulden in stattwechsel
erlegt worden

Summa per se

fol. 11v [^]

Empfangen in zinsen

Item 1250 lb, thuend 500 sonnen kronen in gold à 2 gulden,
empfangen den 14. Aprilis anno 1604 von herr
Hansz Lux Iselin dem Jüngern für ein jahr-
zinsz, so königliche majestät zu Franckreich den 6. Junii
anno 1603 von den sonnen 10000 kronen, die von 20000
haubtgut restieren, verfallen

Item 7500 lb, thuend 3000 sonnen kronen à 30 batzen, aber em-
pfangen von ernentem Iselin, so höhstge-
dacht ihr königliche majestät zu Frankreich für ein johrzinsz von
den 60000 kronen haubtguts, auf […] verfallen

Item 912 lb 10 ß, thuend 730 gulden, empfangen von unseren
Eidtgenossen der statt Mühlhausen für den zinsz, so auf
Laurentii anno 1603 verfallen

Item 250 lb empfangen von herren abt
zu Lützel für ein iahrzinsz, auf Martini anno 1603
verfallen

Item 17 lb 10 ß von Laurentz Schawlin und
Martin Frickern von Aristorff für ein
zinsz, auf Martini anno 1603 verfallen

Item 40 lb von der stifft Sant Peter für ein
zinsz, auf Margrethae anno 1603 verfallen

Item 812 lb 10 ß, thuend 650 gulden, von herren
marggraven Geörg Friderichen für ein zinsz,
so ihr auf Georgii anno 1603 verfallen

Item 375 lb, thut 300 gulden, von unsern benah-
barten der statt Straszburg für ein zinsz,
so von verschienen 1602ten jahrs restierten 6000 gulden
haubtguts, auf Mathiae Apostoli verfallen

Item 1550 lb ß d, thund 600 sonnencronen, von
der statt Genff für ein zinsz, auf den ersten
Jenner anno 1604 verfallen, d'sonnen kronen à 31 batzen gereitet
d

Item 875 lb, thuend 700 gulden, von marggraff Geörg
Friderichen für den auf Martini 1603 verfallenen zinsz,
giltet, weil in auszgab gesetzt
e

Ghort nit in die
jharrechnung, da in die
zinsz der statt Baden
gehörig
f

Summa 12707 lb 10 ß d
875 lb
13582 lb
13582 lb d

fol. 12r [^]

Empfangen zuverzinsen
aufgenommen

Nihil

fol. 12v [^]

Empfangen in pension und
schenckinen

Item 200 lb, thuend 160 gulden à 15 costantzer
batzen, erbeinung gelt vom hausz
Österreich

Item 90 lb, thuend 36 sonnenkronen
à 2 gulden, erbeinunggelt vom
hausz Burgund

Auf Philippi
und Jacobi
anno 1604
verfallen

Item 13500 lb, thuend 6000 sonnen kronen à 27 batzen und
3 francken in specie, empfangen den 23. Jan-
narii 1604 von herren Hans Lux Iselin
dem Jüngern für zwo pensionen, so
königliche majestät zu Franckreich auf Liechtmesz
anno […] verfallen

Summa 13790 lb

fol. 13r [^]

Empfangen ausz früchten erlöszt

Item 293 lb 16 ß 2 d ausz früchten, so im korn-
hausz Gnadenthal von Johannis Baptistae
anno 1603 bisz wider Johannisz Baptistae
anno 1604 aufgehebt, erlöszt worden

Item 525 lb 16 ß 6 d empfangen von herren
Hansz Rudolff Kaudern, dem kornmeister,
so er bey gegebner, den letsten Decembris
anno 1603 verfallenen rechnung schuldig
worden ist

Item 1100 lb ist ausz 200 vierntzel korn, so ab den kästen
under die burgerschafft auszgetheilt, ge-
löszt worden

Item 110 lb von stattschreiber zu Liechstal weegen
Aristorff für zu gelt angeschlagen korn und habern
empfangen

Summa
1919 lb 12 ß 8 d
110
2029 lb

fol. 13v [^]

Ausz mähl und krüsch erlöszt

Empfangen ausz wein erlöszt

fol. 14r [^]

Ausz roszen erlöszt

Item 66 lb empfangen von einem Wälschen
von Parisz umb ein brunnen mönchen

Item 36 lb empfangen von Leonhard von Schein-
nach, dem satler, für ein schwartzbrun-
nen hengst

Summa 102 lb

fol. 14v [^]

In gemein empfangen

Item 32 lb 10 ß von herren Jacob Oberriedt, burger-
meister, weegen deszelben inhabenden weid
des Bapstsberg und ein theil von Schneiderhansen
auf Beilstein, auf Martini anno 1603 verfallen

Item 108 lb 13 ß 4 d von Heinrich Korers, gewesenen
burgers zu Liechstal, güttern zu meiner gnädigen herren
theil

Item 125 lb von Daniel Burckarten weegen
bewilligtem guten waszers in sein hausz zu Sant Alban

Item 25 lb von Daniel Burcka Falcknern weegen
bewilligten abwaszers

Item 533 lb 10 d von beeden jahrrechnungen Lawisz
und Luggarus

Item 125 lb von Rudolff Schencken, würth Zur
Thannen, darmit er ihme, Barbara Büdingerin,
seiner ehefrawen, die weinsgerechtigkeit
erkaufft

Item 5 lb von Anna Ruppin

Item 10 lb von Ehardt Brotbecken von Liehstal

Abkaufung der leib-
eigenschafft

Item 100 lb von haubtmann Speirer von einem
rastzedel, so unsern gnädigen herren von einem ledigen Von
Arx heimgefallen herrüerend

Item 175 lb von Ludwig Lütoldts, des müllers
zu Riehen seligen, so verlaszenschafft abzug

Item 7 lb 10 ß ausz karpffen erlöszt

Item 3 lb 3 ß von Hansz Sutor von Wintersingen,
so hievor, als er herab gefüehrt, für ihne auszgeben

Summa huius 1249 lb 17 ß 2 d

fol. 15r [^]

In gemein empfangen

Item 20 lb von der brotschaw

Item 6 lb 3 ß 4 d ist under Spaulen, Steinen
und Eschammer thor fleischumbgelt aufgehebt worden

Item 44 lb schweinumbgelt

Item 28 lb 12 ß 10 d hat dasz bron und besetzer-
werck in tawen versaumbt

Summa huius 98 lb 16 ß 2 d

fol. 15v [^]

Summarum alles empfachens
zur statt thut disz fronvasten
67893 lb 2 ß 3 d
875
68768 lb 2 ß 3 d

fol. 16r [^]

So ist von den auszern
schöszer und ämbern empfangen

Liehstal

Vom sonnen zoll zum j̶ theil 34 lb 4 ß 3 d

Von weinwägen und hodelroszen 206 lb 15 ß

Vom mühlin umbgelt 80 lb 16 ß

Vom zoll und weggelt der
güetterwäegen
228 lb 5 ß 10 d

So thut meiner gnädigen herren jahrsteür 60 lb

Vom weinumbgelt und bösen pfenning 387 lb 19 ß 6 d

Vom fleischumbgelt 68 lb 12 ß 4 d

In buszen und beszerungen 22 lb

Vom ziegelhoff zinsz 0

Ausz dem quart holtz erlöszt 6 lb 4 ß

Ausz holtz des Baselholtz erlöszt 0

Von burgrechten oder einzügen 6 lb 5 ß

In abzügen 0

Von Fridlin Pfaffen und Erhardt
Singisen, von eigenschafft wegen
10 lb

Von Dursz Leemans von Drüm-
bachs hauszfrawen ungnoszamme
27 lb 10 ß

Summa
1138 lb 11 ß 11 d
h

Von Fülistorff, Lupsingen und Züfen

In pfenning zinsen 9 lb 8 ß 8 d

fol. 16v [^]

Von hausz und räbzinsz 7 lb 17 ß

Vom höwzehenden zu Frenckendorf 3 lb 10 ß

Empfangen, so mein gnädige herren ihren
underthanen verbeitet
100 lb

Ausz 100 vierntzel korn erlöszt à 4 lb 400 lb

Ausz 60 vierntzel korn erlöszt à 5 lb 300 lb

Ausz 60 vierntzel korn erlöszt à 5 lb 15 ß 345 lb

Ausz 20 vierntzel korn alte extantzen
erlöszt
75 lb

Ausz 30 vierntzel habern à 3 lb erlöszt 90 lb

Ausz 36 vierntzel habern alte
extantzen erlöszt
90 lb

Ausz 30 saum wein erlöszt
per 5 lb
150 lb

Ausz drei seck kernen erlöszt 12 lb

Summa 1582 lb 15 ß 8 d

Wildenstein halben empfangen

In zünsen 4 lb 1 ß 6 d

Vom hewzehenden zu Üttingen 2 lb

Summa 6 lb 1 ß 6 d

fol. 17r [^]

Von Offenburgischen zinsz
und zehenden

Dietkhen

Vom hewzehenden 3 lb

Siszach

Vom hewzehenden 3 lb

Zuntzgen

Vom höwzehenden 1 lb

Dreydörffer

Vom höwzehenden 1 lb 12 ß 6 d

Aristorff

Von Heini Frickers erben 1 lb 10 ß

Homburger ambt

In pfenning zünsen von Weit-
tensperg und Rümlicken
4 lb 5 ß

Summarum deszen, so im ambt
Liehstal empfangen worden
2740 lb 18 ß 7 d

Varnsperg

Von der jahrsteür 138 lb 8 ß

fol. 17v [^]

Vom weinumbgelt und bösen
pfenning
748 lb 5 ß 6 d

Vom fleischumbgelt 31 lb ß 2 d

Von buszen 205 lb

In pfenning zünsen 14 lb 4 ß 8 d

Von der mühlin zu Normadingen 1 lb 5 ß

Von der jahrsteür in Aristorff 14 lb 10 ß 8 d

Vom hauszzünsz zu Augst 20 lb

Von den 4 jucharten reüten 12 lb

Von der alten herberg 5 lb

Von der weyermatten 0

Von der burgmatten 2 lb

Von dem new erkauften gut 6 lb 5 ß

Vom zoll zu Anweil 6 ß 10 d

Vom ziegelhof zu Gelterkingen 6 lb

Von der mühlin zu Rotenflue 5 ß

Von zünsen zu Wiesen 1 lb 5 ß

Von statthalters zu Rheinfeldens seligen
witib für der caplonei Frick fruchtzinsz
30 lb

Item an bezahlung Jacob Ricken-
bachs, des täufers zu Rotenflue,
verkaufte güetter, so mein
gnädige herren confiscirt haben, für dasz
neünte ziel, auf Ostern anno 1603
verfallen, weil ihre gnaden solches
dem schumacher zu Butken zuer-
kandt, empfangen
0

fol. 18r [^]

Item von Martin Bürgins von
Rohtenflu widertäuferischen
weibs für die fünft und letste
bezahlung, so ano 1603 verfallen
50 lb

Von Ambrosio Rickenbach von Zeg-
lingen für 4 eichen
5 lb

In einsitzen empfangen 18 lb 15 ß

Summa 1309 lb 10 ß 10 d

Siszach

Von der jahrsteür 36 lb

In pfennig zinsen 3 lb 12 ß

Von einer almentmatten 3 ß

Summa 39 lb 15 ß

Betken

In pfennig zinsen 3 lb

Ittingen

In pfennig zinsen 14 ß

Zuntzgen

Von der jahrsteür 10 lb

In pfennig zinsen 4 lb

Summa 14 lb

Dietken

Von der jahrsteür 29 lb

In pfennig zinsen 3 lb 4 ß

Summa 32 lb 4 ß

fol. 18v [^]

Eptingen

In zünsen 2 lb 8 ß

Von Weidwald zinsz 1 ß 6 d

Von Weidtwaldt zehenden 2 lb 10 ß

Von der burgmatten 3 lb 5 ß

Von der Bidermanns rütti 12 ß

Von der Belchmatten 12 ß

Von Peters im Kilchzimmer reüti 8 ß

Von dem mühlin teüch 6 ß

Summa 10 lb 2 ß 6 d

Aristorff

In zünsen 5 lb 10 ß 4 d

AusZ wein erlöszt 2 lb 15 ß

Ausz kernen erlöszt 9 lb

Summa 17 lb 5 ß 4 d

Summa alles empfahens in
Varnsperger ambt
1426 lb 11 ß 8 d

Wallenburg

Vom zoll 152 lb 10 ß

fol. 19r [^]

In pfennig zinsen 9 lb 1 ß 2 d

Vom weinumbgelt und bösen
pfenning
523 lb 18 ß

Metzgerumbgelt 16 lb 9 ß 4 d

Von der jahrsteür 90 lb 1 ß

In fräveln und buszen 65 lb

Von des meyers hofzinsz 2 lb 6 ß

Von Heckendorns zinsz 6 lb 5 ß

Mehr von herr Beat Branden herreichend 5 lb 18 ß 6 d

Vom Stambachs zinsz 16 lb 18 ß 6 d

Von der obern bürtten zinsz 2 lb 10 ß

Von Daniel Steigers zinsz 5 lb

Von Hansz Guntharts zinsz 6 lb 5 ß

Von Thüring Felbers zinsz 6 lb

Von des Goldners zInsz 1 lb 14 ß

Von den einzügen 6 lb 5 ß

Von den abzügen 11 lb 5 ß

Für ungnoszamme 0

Von der sägen zu Rigotschweil 2 lb

Von der hammerschmidte zu Wallen-
burg
3 lb

Vom höwzehenden zu Wallenburg 2 lb 10 ß

Von Hansz Schneider ab Bilstein
weegen das undern stuck weidts
7 lb 10 ß

Ausz 2 omen wein erlöszt 3 lb

Für kolen von dem hammerschmidt 8 lb 2 ß 2 d

fol. 19v [^]

Von 18 vierntzel korn, so der vogt ihme
mit gelt hat zahlen laszen,
iede nach dem schlag per 5 lb
90 lb

Vom vogt für zinsz von der erkaufften
Schweitzermatten
10 lb

Summa des empfahens zu Wal-
lenburg thut 1053 lb 7 ß 8 d

Homburg

Vom zoll oder weggelt zu
Butken
175 lb 7 ß 8 d

Vom weinumbgelt und bö-
sen pfening
267 lb 12 ß 6 d

Vom metzger umbgelt 18 lb 4 ß 4 d

Von der steür 61 lb 2 ß

In zünsen 3 lb 18 ß

In buszen und beszerungen 10 lb

Ausz 28 viertel kernen
erlöszt
22 lb 8 ß

Ausz 3 vierntzel korn erlöszt 15 lb

Summa empfahens Homburger ambts
573 lb 12 ß 6 d

fol. 20r [^]

Rambstein

In pfennig zinsen 24 lb 3 ß

Vom weinumbgelt 28 lb 18 ß 4 d

Ausz 6 seck 2 viertel kernen
erlöszt
39 lb 11 ß 8 d

Summa 92 lb 13 ß

Mönchenstein

Vom wein umbgelt und bö-
sen pfennig
335 lb 5 ß

Vom metzger umbgelt 12 lb 16 ß 5 d

In zinsen 12 lb 11 ß 6 d

Vom bruckzoll 10 lb

Von der taberna 2 lb

Von der jahrsteür 9 lb 9 ß

Von der vischweiden 9 lb

Für 12 vierntzel 6 sester 1 küpflin korn-
zinsz
60 lb 1 ß 2 d

Für 24 vierntzel 6 sester 1 küpflin haber-
zinsz
72 lb 4 ß

Summa 523 lb 7 ß 5 d

fol. 20v [^]

Arliszheim

In zinsen 1 lb 8 ß

Summa per se

Muttentz

In zinsen 20 lb 4 ß 9 d

Von der quart des hewzehenden 31 lb

Von der taberna 10 lb

Von der jahrsteür 32 lb 10 ß 6 d

Für 51 vierntzel 1 sester ½ küpflin korn 255 lb 7 ß

Für 34 vierntzel 1 sester habern 102 lb 3 ß 10 d

In straffen 20 lb

Von abkaufung der leibeigenschaft 5 lb

Für insitzgelt 12 lb 10 ß

Summa 488 lb 16 ß 1 d

Vom widumb zu Mutentz

In zünsen 12 ß 3 d

Vom halben hewzehenden 68 lb

Für 17 vierntzel 12 sester korn 88 lb 8 ß 10 d

Für 7 vierntzel 15 sester habern 23 lb 16 ß 2 d

Summa 180 lb 17 ß 3 d

fol. 21r [^]

Bencken

In zünsen 2 lb

Von der jahrsteür 11 lb 4 ß

Von der taberna 10 lb

Vom hewzehenden 2 lb 10 ß

Für 9 vierntzel ½ sester korn 45 lb 3 ß 2 d

Für 14 vierntzel 3 sester 3 küpflin habern 42 lb 14 ß 4 d

Summa 114 lb 11 ß 6 d

Brattelen

In zünsen 20 lb

Von der jahrsteür 19 lb 8 ß

Vom halben hewzehenden 26 lb

Von hoffzünsen 1 lb 16 ß 3 d

Von Hansz Fusten matten 1 lb

Für 33 vierntzel 15½ sester korn 169 lb 16 ß

Für 29 vierntzel 15 sester habern 89 lb 16 ß 4 d

Für 2 seck rocken 6 lb 10 ß

Summa 334 lb 6 ß 7 d

Büningen und Bottmingen

Von der jahrsteür 8 lb 8 ß

Alt wein umbgelt 5 lb

Summa 13 lb 8 ß

fol. 21v [^]

Hardtvogts zu Mutentz em-
pfahen

Ausz holtz erlöszt 135 lb

Von Letenacker zünsen 18 ß

Ausz 4 vierntzel 2 sester dinckel
dem schlag nach erlöszt
20 lb 12 ß 6 d

Summa 156 lb 10 ß 6 d

Summa deszen, so in Mönchen-
steiner ambt empfangen
1813 lb 5 ß 4 d

fol. 22r [^]

Riechen

Vom weinumbgelt 128 lb 1 ß 6 d

Vom fleischumbgelt 24 lb 1 ß 4 d

Von der jahrsteür 40 lb

Von der Rheinfelder steür 0

Von mattenzünsen 19 lb 5 ß

Von den vischweiden 18 lb

In pfennigzünsen 12 ß 6 d

An das corpus der pfennig
zünsen von der thumbherren
gutt, so sich 2 lb 10 ß 4 d belauft
1 lb 1 ß 6 d

An buszen und fräveln 5 lb

In burgergelt nichts

Summa 236 lb 1 ß 10 d

Bettingen

In geltzünsen 18 lb 13 ß 2 d

Anstat 18 vierntzel 1 sester dinckel 90 lb 6 ß 3 d

Anstat 1 vierntzel 14 sester habern 5 lb 12 ß 6 d

fol. 22v [^]

Von Michel Geigern und Leon-
hardt Kellermans witib für
ein zünsz weegen erkauften reben
7 lb 10 ß

Summa 122 lb 1 ß 11 d

Wettinger ambt

In zünsen 14 lb 19 ß

In extantzen 3 lb 12 ß 10 d

Anstat früchtzünsen 12 lb 18 ß 1 d

Ausz holtz erlöszt 9 lb 15 ß

Vom höwzehenden zu Riechen 162 lb 10 ß

Summa 203 lb 14 ß 11 d

Summarum in der vogtey
Riehen empfangen
561 lb 18 ß 8 d

fol. 23r [^]

Hüningen und Michelfelden

Von der jahrsteür 7 lb

In pfennig zünsen 9 lb 6 ß 6 d

Von herr Jacob Losen seligen new
erkaufften zinsen
12 ß

In früchten 33 lb

Für 8 hüenner 8 ß

Summa 50 lb 6 ß 6 d

Summa alles empfahens
in embtern
8312 lb 13 ß 11 d

fol. 23v [^]

Summa summarum alles einnemens
und empfahens in und ausz-
wendig der statt
thut disz jahr
76205 lb 16 ß 2 d
875
77080 lb 16 ß 2 d

fol. 24r [^]

Dargegen wider auszgeben

Verzinszt

Prima angaria 2992 lb 5 ß

Secunda angaria 8974 lb 17 ß 6 d

Tertia angaria 4743 lb 14 ß 6 d

Quarta angaria 3070 lb 3 ß 6 d

19781 lb 6 d

Kost

Prima angaria 523 lb 15 ß 2 d

Secunda angaria 465 lb 1 ß 6 d

Tertia angaria 440 lb 16 ß 3 d

Quarta angaria 667 lb 13 ß 4 d

2097 lb 6 ß 3 d

Bottenzehrung

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Reitgelt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Summa huius medii folii
21878 lb 6 ß 9 d

fol. 24v [^]

Sendbrieff

Prima angaria 23 lb 15 ß 8 d

Secunda angaria 20 lb 11 ß 4 d

Tertia angaria 17 lb 6 ß 8 d

Quarta angaria 23 lb 12 ß 4 d

85 lb 6 ß

Schenckwein

Prima angaria 0

Secunda angaria 14 lb 10 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

Heimblich sachen

Prima angaria 0

Secunda angaria 3 lb 16 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

Gericht

Prima angaria 18 lb 10 ß

Secunda angaria 11 lb 17 ß

Tertia angaria 21 lb 18 ß

Quarta angaria 26 lb 1 ß

78 lb 6 ß

Summa huius medii folii
181 lb 18 ß

fol. 25r [^]

Stättbäw

Prima angaria 806 lb 10 ß

Secunda angaria 571 lb 12 ß

Tertia angaria 574 lb 16 ß

Quarta angaria 940 lb 1 ß

2892 lb 19 ß

Soldner

Prima angaria 105 lb

Secunda angaria 82 lb 10 ß

Tertia angaria 82 lb 10 ß

Quarta angaria 127 lb 10 ß

397 lb 10 ß

Summa huius medii folii
3290 lb 19 ß

fol. 25v [^]

Herrn burgermeister jahrlohn
62 gulden, tut
124 lb

Herren zunftmeister jahrlohn 62 gulden 124 lb

Meinen herren, den rähten, iahrlohn 2856 lb

Den dreyzechen jahrlohn 104 lb

Den rähten fur ihre Osterlämmer 85 lb

Dem stattschreiber jahrsold 92 lb

Mehr ihme beszerung 33 lb

125 lb

Dem rahtschreiber jahrsold 34 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 45 lb 10 ß

80 lb

Dem substituten jahrsold 11 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 20 lb 10 ß

32 lb

Dem rahtschreiber vergich-
ten zuläsen
1 lb 10 ß

Dem kauffhauszschreiber
jahrsold
30 lb

Dem schultheiszen und
andern amptleüthen fronvastengelt
870 lb 6 ß

Summa huius medii folii
4431 lb 16 ß

fol. 26r [^]

Den fleischwägern zur statt 24 lb

Den fleischwägern enet Rheins iahrsold 5 lb

Dem zoller in Kembs iahrsold 4 lb

Dem zoller und gemeind daselbsten
zum guten iahr
1 lb 5 ß

Den schreibern, wachtknechten
und botten sambt andern
für ihr gewänder
143 lb 4 ß 8 d

Den wachtmeistern oder knechten
an ihre liechter zusteür
27 lb 6 ß

Den vischzoll zusamblen 2 lb

Dem obristen knecht thürngelt 2 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 12 lb

Dem zinszmeister iahrlohn 12 lb

Den ladenherren, ihrem schreiber
und knechten iahrsold
15 lb

Dem, so dasz weggelt am
Hawenstein aufhebt
10 lb

Summa huius medii folii 258 lb ß 8 d

fol. 26v [^]

Den häringschawern 1 lb

Den heimblichen herren 12 lb

Den herren über den ehebruch 12 lb

Den zeügherren 2 lb 6 ß

Den vicethumbherren 9 lb

Den kornherren 6 lb

Den beeden kornmeistern 25 lb

Den gattern an den Steinen
aufzuheben
5 lb

Den weiden vor Steinen thor zuhüetten 5 lb

Die ampelen auf dem richthausz
zubezünden
1 lb 10 ß

Dem zoller zu Siszach iahrlohn 6 lb

Dem zoller zu Waldenburg 6 lb

Vom fischmarcktbronnen
zuseübern
3 lb

Die scholl zuraumen 2 lb

Dem pfahrherren zu Mutentz 32 lb

Dem notario 24 lb

Dem spittall fuhrung 60 lb

Dem stattschreiber aufm
blatz zuläsen
5 ß

Summa huius medii folii
212 lb 1 ß

fol. 27r [^]

Auszgeben umb rossz

Item 58 lb 10 ß umb ein liechtbraunnen
münchen

Item 242 lb umb 2 braunne pferdt, so
herren Caspar Langen gewesen

Summa 300 lb 10 ß

fol. 27v [^]

Auszgeben umb frücht

Nichts

fol. 28r [^]

Auszgeben zinsz abgelöszt
und angelegt

Item 1250 lb geben herren Jacob Anszhel-
men von Rufach und damit ihmme
62 lb 10 ß, so mein gnädige herren ihme bisz-
her jährlich auf Ostern gezinszt, abge-
löszt

Item 31 lb 5 ß für ein halb iahr marchzahl
von gemeltem haubtgutt

Item 1000 lb geben Ambrosy Schneiders seligen
erben zu Rufach und damit ihnen
50 lb, so mein gnädige herren ihnen biszhero
iährlich auf Ostern gezinszt, abgelöszt

Item 25 lb für ein halben iahrzinsz von er-
meltem haubtgutt

Item 1625 lb geben dem edlen vesten Hansen
von Ulm und damit ihr, vest, 81 lb
5 ß, so mein gnädige herren dero jahrs auf Pfingsten gezinszt,
abgelöszt

Item 31 lb 3 ß für 20 wochen marchzahl von
gedachtem haubtgut

Summa desz abgelöszten haubtguts
sambt der marchzahl
3962 lb 8 ß

fol. 28v [^]

Verschenckt und durch Gott
geben

Item 4 lb herren Marx Schancken weegen
beeder ritten Lowis und Luggarus
verehrung

Item 5 lb dem botten ab Sant Bernhardtsberg

Item 2 lb dem botten ab der Grimselen

Item 2 lb 5 ß dem botten ab dem Gotthardt

Item 5 lb 15 ß frömbden bläsern

Item 17 lb 15 ß armen verbronnenen gesteürt

Item 30 lb 19 ß den armen, gefangnen,
auch bresthaften leüthen wochenlich
durch Gott geben

Item 12 lb Rudolf Schlechten von einem
armen man von Rucheptüngen
z'heilen

Item 1 lb etlichen Engellendischen springern
veh verehrt

Item 3 lb einem armen graven ausz
Italien verehrt

Summa, so verschenckt und
durch Gott geben 8
83 lb 14 ß

fol. 29r [^]

Verritten und vertaget
in unser Eidtgnoszschafft

Prima angaria 571 lb 18 ß 4 d

Secunda angaria 666 lb 8 ß 6 d

Tertia angaria 175 lb 8 ß 4 d

Quarta angaria 157 lb 19 ß 2 d

Summa 1571 lb 14 ß 4 d

Reitgelt

Prima angaria 10 lb 16 ß 8 d

Secunda angaria 11 lb 12 ß 4 d

Tertia angaria 3 lb 4 ß 6

Quarta angaria 3 lb 3 - 4

28 lb 16 ß 10 d

Summa verritten und vertagt
in unserer Eidtschaft sampt
den ryttmälern
Per 1600 lb 11 ß 2 d

fol. 29v [^]

Gemein auszgeben

Item 64 lb 3 ß 4 d Theodor und Hansz Ru-
dolff Burkarten umb 7 stuck schwartzen
und 7 stuck weiszen barchet, dasz stuck à 3 gulden 10 batzen

Item 147 lb 16 ß 3 d herren Samuel Burckarten
umb 58 ellen ¾ schwartzen linsch, dasz stuck
à 37½ gulden a 16 batzen, so dan umb 2 halbe stuck
weiszen linsch, so 59½ ellen gehalten, dasz stuck
per 37½ à 16 batzen

Item 279 lb 11 ß 3 d herren Baptista Cisar
von Chum umg 9½ stuck 1 ell weiszen und
schwartzen stammet, das stuck per 23 gulden à 16 batzen

Item 10 lb 5 ß 6 d ist, als der new herr schultheisz
zu Liechstal praesentiert, verzehrt worden

Item 30 lb ist auf einer ehren zunft Zum
Schlüszel, als meinem herren burgermei-
ster geschenckt, nachzogen worden

Item 16 lb einer ehren zunft Zun Schmiden steür
an dasz Johanni mahl, als man meinem
herren zunftmeister geschenckt hat

Item 3 lb einer ehren zunft Zun Weinleüten
steür an dasz weegen gemachtem weinschlags
gehalten mahl

Item 1 lb 10 ß ermelter zunft fechtgelt

Item 3 lb dem gericht hiediseits an dasz mahl z'steür

Item 12 lb umb 16 ellen grientuch

Item 3 lb 3 ß 8 d hat herr doctor Iselin, als er weegen
Olspergischer sach zu Liechstal gewesen, verzehrt

Item 75 lb Daniel Kaudern, dem nebensubstituten, für
tischgelt und besoldung, anno 1604 verfallen

Summa huius medii folii
645 lb 10 ß

fol. 30r [^]

Gemein auszgeben

Item 125 lb, thend 100 gulden, geben herrn doctorn Mathaeo
Nesern zu Ensiszheimb bestand gelt weegen
des dorfs Groszen Hüningen, auf Johannis
Baptistae anno 1604 verfallen

Item 7 lb 4 ß 4 d hat herr doctor Iselin ambt dem
diener in erhebung etlicher Olspergischer
steinen verzehrt

Item 8 lb 9 ß 6 d ist in Olspergischen sachen
verzehrt worden

Item 11 lb 6 ß 8 d haben mein herr burgermeister
Fäsch, ihr ehrsame weisheit, und herr doctor Iselin, als sie
weegen Olspergischen gespans zu Varnsperg
gewesen, verzehrt

Item 2 lb 11 ß 8 d hat herr statschreiber von
Liestal, als er weegen Olspergischen spans
alhie gewesen, verzehrt

Item 7 lb 13 ß 4 d haben beede herren schultheiszen
stattschreiber von Lieschstal, als
sie weegen Olspergischen gespans alhero
gefordert worden, verzehrt

Item 12 lb 8 ß 8 d haben herr burgermeister Fäsch
und lohnherr, als sie weegen des bawambts
zu Homburg und Varnsperg gewesen,
verzehrt

Item 3 lb 17 ß haben herr Sebastian Beck und Ma-
theus Feldner, als sie mit den marggrä-
vischen rähten holtzes halben tractirt, verzehrt

Item 61 lb 8 ß 4 d haben mein herren, die räht, bey
frömbden herren und botschaften in herberg verzehrt

Item 1 lb 2 ß haben frömbde botten in herbergen verzehrt

Summa huius medii folii
241 lb 1 ß 6 d

fol. 30v [^]

Gemein auszgeben

Item 132 lb 10 ß herren Samuel Burckarten
umb 59½ ellen schwartz und 46½ ell
weisz tuch à 1 gulden

Item 6 lb 5 ß den mühlerherren, müllern,
kornmeszern und knechten zuproben

Item 44 lb 17 ß 10 d haben karrer und werck-
leüt in der statt geschäft verzehrt

Item 6 lb 4 ß 4 d ist in der besetzung des weyers
zu Aristorff aufgangen

Item 8 lb 11 ß 8 d ist in vischung des weyers
zu Aristorf aufgangen

Item 1 lb 16 ß umb 3 litzvisch gehen Liehstal
in die wetti

Item 3 lb 3 ß ist in besetzung des sees zu
Liechstal aufgangen und verzehrt
worden

Item 3 lb 14 ß 8 d umb setzkarpffen

Item 2 lb umb setzvisch

Item 9 lb den ämbtern stangholtzgelt
auf Martini

Item 95 lb den 6 verordneten weinherren,
iedem 5 gulden und ihrem schreiber 8 gulden,
für zwo fronvasten besoldung

Item 70 lb 3 ß 8 d Hansz Karpffen, meiner
gnedigen herren kieffer, von faszen
zu bünden, für reif, daugen und anders et cetera

Item 25 lb dem bronmeister und seinen 4 knechten
stiffelgelt, so ihnen nah ordnung zu 3 iahren
auf die mäsz verfalt

Summa huius medii folii
408 lb 6 ß 2 d

fol. 31r [^]

Gemein auszgeben

Item 6 lb 5 ß den haubtleüthen und waszer-
meistern enet Rheins dasz wuhr nahgebrauch
zuöffnen

Item 16 lb 10 ß für etlich tawen, so den werck-
leüthen gehoffen haben

Item 15 lb 8 ß umb 300 daugstein zum deich-
beth des sees zu Liechstal

Item 25 lb 8 ß von 5 helmstangen zubeschlachen

Item 43 lb 4 ß 2 d etliche doppelhaacken darunder, so in
die ambter gehörig, zuverbeszern

Item 21 lb von 7 stuck büchsen zufaszen

Item 18 lb 15 ß von 16 doppelhaacken zufaszen

Item 5 lb 5 ß von 7 einfach zufaszen

Item 27 lb auf der Wiesen zu wuhren

Item 40 lb vom sodt zu Varnsperg zu seüberen
und zuschöpffen

Item 32 lb 10 ß dem bronmeister von Bretz-
weil auf dasz verding des bronnens

Item 20 lb 7 ß 4 d von der saul in der raht-
stuben zumachen

Item 47 lb vom schlos Homburg zuernewern

Item 25 lb davon zumahlen

Item 20 lb umb ein wagkänel ins
kaufhausz

Summa huius medii folii
363 lb 12 ß 6 d

fol. 31v [^]

Gemein auszgeben

Item 1 lb 5 ß von einer erdrunckenen person
ausz dem Rhein zulenden und zuvergraben

Item 25 lb von _ feür eimern zu verbeszern

Item 7 lb 16 ß von ziegelbränden zubesichtigen

Item 76 lb 17 ß 1 d umb nuszöll

Item 138 lb 9 ß umb hartz 49 centner 35 pfund hartz

Item 69 lb 10 ß umb salpeter

Item 94 lb 13 ß 4 d umb 88 fewr eimmer

Item 5 lb 5 ß von hartzringen zumachen

Item 38 lb 5 ß von der hencke auf der
Birsz zuschlachen

Item 40 lb 4 ß umb büchsenbulfer

Item 2 lb 5 ß von 300 warzeichen zum
flos holtz zumachen

Item 2 lb 10 ß von der uhr aufm Rheinthor zuverbeszern

Item 8 ß von 2 hebammen stüelen zu verbeszern

Item 2 lb davon zu überziehen

Item 1 lb 4 ß 4 d umb saltz den thieren
in stattgraben

Item 12 lb 10 ß umb 2 par waszerstiffel

Item 10 ß umb 300 scheibenvögel

Item 1 lb 5 ß von den schenckkanden aufm
rahthausz zuseübern

Item 2 lb 2 ß vom brücklin beym Newen
hausz zu verkrüpffen und zu verschütten

Summa huius medii folii
521 lb 18 ß 9 d

fol. 32r [^]

Gemein auszgeben

Item 21 lb den 7 hofwächtern kolengelt

Item 1 lb beeden underkäuffern

Item 1 lb vom weg beim Rohten hausz z'verbeszern

Item 6 lb für 20 tawen bei dem Steinen
brücklein und vor Steinen thor, die gräben
aufzuwerffen

Item 9 lb 7 ß so an der alment vor herren
Mentelins hof verbawen worden

Item 12 lb 10 ß von etlich eichbäumen zu
Schönenbuch und Hagenthal zufellen

Item 3 lb 4 ß die gräber enet Rheins auf der
matten aufzuthuen und zu seübern

Item 7 lb 8 ß vom Egelsee zu seübern

Item 6 lb 8 ß vom hag auf der Schützen-
matten wider zumachen, zuhagen
und band zu hawen

Item 5 lb 15 ß vom graben am Steinen-
berg aufzuwerffen

Item 5 lb 1 ß für tawen und überlohn dem
maur und rauchwerck beim Newen hausz

Item 15 ß dem ruchknecht weegen der Schützenmatten

Item 1 lb 10 ß von der gersten auf der selben zuschneiden

Item 48 lb 5 ß von der Schützenmatten und deren
im Egelsee zumeyen und zuwittern

Item 8 lb 14 ß von der matten enet Rheins

Summa huius medii folii
137 lb 17 ß

fol. 32v [^]

Gemein auszgeben

Item 20 lb 7 ß von der reben zu Mutentz
zuschneiden, zusticken und andere werck

Item 7 lb 10 ß umb 25 burde stecken in die selbe

Item 3 lb 6 ß von denselben zurüeren

Item 2 lb von den steck ausz zuziehen und zuspitzen

Item 4 lb umb 2 par wächtersocken

Item 13 ß von 1 par zuverbeszern

Item 1 lb von einem par wächterstiffel
zusolen

Item 5 lb umb 3 zimmersägen

Item 3 lb vom zollholtz von Augst herab
zufüehren

Item 8 lb 15 ß von der uhr zu Sant Martin
zumachen

Item 2 lb 2 ß umb 200 wällenholtz auf
den Koleberg

Item 2 lb 5 ß dem bronwerck überlohn

Item 3 lb 13 ß dem zimmerwerck überlohn

Item 10 lb 18 ß denen, so dem zimmer-
werck geholffen

Item 9 lb 2 ßsoden frömbden zimmer-
leüthen, so in aufrichtung der mäsz-
häuszlinen geholffen

Item 1 lb 5 ß von der tholen bey dem
Rheinthor privatengelt

Item 1 lb 10 ß umb ein weidling den
steinknechten

Item 2 lb umb ein new strebseil ins steinschiff

Summa huius medii folii
88 lb 6 ß

fol. 33r [^]

Gemein auszgeben

Item 50 lb umb ein new steinschiff

Item 15 ß davon zureisen

Item 12 lb 12 ß umb ein gesponene leinen
ins steinschiff

Item 3 lb 11 ß umb ein gesponnene leinen
und 2 par wurfseil in ein steinschiff

Item 16 lb von 2 steinschiffen aufzuziehen und
wider zuneyen

Item 2 lb 5 ß davon zufechten

Item 40 lb 5 ß von der hencke an der
Wiesen zuschlachen

Item 30 lb5 ß umb bappeir

Item 9 lb umb pergament

Item 20 lb 8 ß10 dumb aller-
hand sachen Zur Gänsz

In d cantzlei

Item 16 5 lb 16 ß umb allerhand sachen Zur
Gänsz

Item 2 lb 10 ß vom horn canna zuseübern

Item 14 lb10 ß vom weg, so die steinknecht
gegen Warmbach gebrauchen, zuverbeszern

Item 15 lb von einem newen banck am
steinbruch zu Warnbach abzuraumen

Item 3 lb 2 ß umb 2 steinbären und
etliche holtzkärren zuverbeszern

Item 2 lb 17 ß umb stoszkärren und alte
zuverbeszern

Summa huius medii folii 228 lb 1 ß

fol. 33v [^]

Gemein auszgeben

Item 1 lb 10 ß den drey bläsern umb den ban zureiten

Item 1 lb dem sünknecht für ein Osterlam

Item 2608 lb 17 ß 4 d umb allerhand baw-
holtz, als tilen, fleckling, latten, pfähl,
axhalm theühelstangen, tachkänell,
hebel, schufflenstill et cetera

Item 9 lb 7 ß umb tachschindlen

Item 145 lb 8 ß 2 d umb deüchelzöpff,
ring und börer

Item 264 lb 6 ß _ d umb quader, maur-
wölb und kiszligstein

Item 282 lb 16 ß 6 d umb blatten, Wiesen-
thaler schue, auch andere stein und
brongewend

Item 294 lb 11 ß 10 d umb allerhand brente
stein, ziegel und kalch

Item 192 lb 2 ß _ d von sand zuwerffen
und zufüehren

Item 3 lb umb müeltlin

Item 612 lb 13 ß 11 d umb stabeisen,
stahel, allerhand nägel, züntelen
und allerlei werckzeüg

Item 77 lb 2 ß 10 d in eisenladen zahlt

Item 562 lb 18 ß 4 d umb kolen, davon
zumeszen und dem stubenheitzer zufüehren

Summa huius medii folii
5055 lb 13 ß 11 d

fol. 34r [^]

Gemein auszgeben

Item v centner lb 4 10 ß 8 d umb zinwaszer, gips, öel,
kolwan, schöpfwanen, leim, klawen
und schaub dem schloszer und ristmeister

Item 34 lb 6 ß 6 d umb karresalb und un-
schlett

Item 3 ß 6 d umb gablen

Item 6 lb 19 ß ladgelt

Item 2 lb 10 ß umb saltz

Item 55 lb 1 ß 6 d umb satlerwerck

Dem karrer

Item 197 lb 9 ß _ d dem spettkarrer

Item 8 lb 2 ß 2 d dem sporer

Item 26 lb 7 ß 6 d dem schmidt

Item 26 lb 19 ß 8 d dem satler

Umb arbeit auf
den reitmarstal

Item 138 lb 19 ß 8 d umb höw, straw und
sprewer in beede marställ, auch habern
aldahien zu füehren

Item 15 lb 10 ß 10 d schleifferlohn

Item 170 lb 10 ß 4 d umb wagnerwerck

Item 315 lb 11 ß 6 d umb schmidtwerck

Item 65 lb 17 ß 2 d umb schmidtarbeit
und werckzeüg in die steingruben

Item 55 lb 13 ß - d umb rohtgieszerarbeit

Item 6 lb 14 ß _ d umb kupferschmidwerck

Item 170 lb 12 ß _ d umb seilerwerck

Summa huius medii folii
1307 lb 18 ß

fol. 34v [^]

Gemein auszgeben

Item 98 lb ß 10 d umb schreinerwerck

Item 7 lb 7 ß 6 d umb treyerwerck

Item 19 lb 16 ß 6 d umb mohlerwerck

Item 8 lb 13 ß 6 d umb küblerwerck

Item 88 lb ß 9 d umb glaserwerck

Item 42 lb 12 ß 4 d umb hafnerwerck

Item 5 lb 7 ß 8 d umb büchsenschmidarbeit

Item 8 lb 14 ß 8 d umb laternen und
von alten zuverbeszern

Item 5 lb 14 ß 6 d kaminfägerlohn

Item 19 lb 18 ß _ d umb ein winden, klöpffel
eisen, etlich flätschin, bensel, zweispitz,
eszig und feilspann und von 1 blasz-
balg zuverbeszern in die steinhütten

Item 102 lb 18 ß 10 d umb setzling, davon zusetzen,
umb dörn und von brenholtz zumachen

Item 3 lb 15 ß von band zuhawen und zu-
füehren

Item 10 lb dem rahtschreiber

Item 8 lb dem bronmeister

Item 20 lb den fünf wechtern
Auf Burg, Sant Martin und
ienseit Rheins

Item 4 lb dem stubenheitzer

Für hauszzinsz

Item 2 lb ihme für abholtz

Item 2 lb ihme für ein gippen

Auf Georgii

Summa huius medii folii
457 lb ß 1 d

fol. 35r [^]

Gemein auszgeben

Item 16 lb den wachtknechten, so keine
häuser haben, für hauszzinsz

Item 6 lb dem glockenleüter für ein rock,
so zu zweyen iahren verfallen

Item 12 lb _ ß _ d den dienern auf den
thürnen von den gefangnuszen zuraumen
und guttern zuwäschen

Item 10 lb 10 ß _ d den todtengrabern pri-
vatten gelt

Item 10 lb den thorwächtern under Steinen,
Spalen und Riehemer thor den weiden
zuhüetten und hirtzen zufüettern

Item 1 lb vom bach an der Spalen herein
zulaszen

Item 5 lb 1 ß 6 d den knechten thürengelt

Item 1 lb vom Holeegraben zuhüetten

Item 30 lb dem marstaller wegen
sines knechts

Item 36 lb den 4 steinknechten

Fronvastengelt

Item 20 lb das karrers knecht ihar lohn

Item 3 ß dem sinnschreiber für ein Martinszgansz

Item 1 lb 4 ß vom korn

Item 13 lb vom visch

marckt bronnen zuseübern

Summa huius medii folii
148 lb 18 ß 6 d

fol. 35v [^]

Gemein auszgeben

Item 6 lb den drey geschwornen weibern
fürs gut iahr

Item 132 lb 10 ß beeden lohnherren

Item 79 lb 10 ß dem zimmermeister

Item 79 lb 10 ß dem steinmetzenmeister

Item 47 lb 14 ß dem zeügknecht

Item 36 lb 12 ß des karrers knecht

Item 79 lb 10 ß dem hardtknecht

Item 36 lb 18 ß dem bannwarten

Item 10 lb 12 ß dem bronwerch

Disz jahrs
wochengelt

Summa huius
508 lb 16 ß

Summa des gemeinen ausz-
gebens
10112 lb 19 ß 5 d

fol. 36r [^]

Summarum alles auszge-
bens zur statt dieses
jahr
46312 lb 14 ß _ d

fol. 36v [^]

fol. 37r [^]

So ist über die auszern
schlöszer und embter ergangen

Liechstal

Dem schultheiszen 11 lb

Dem stattschreiber 11 lb

Dem kornmeister 4 lb

Dem alten schultheiszen 4 lb

Mehr ihme von bäwen zuversehen 2 lb

Dem stattschreiber vom ulmb-
gelt und bäwen zuversehen
2 lb

Dem banwarten vom Oriszbach 10 ß

Beeden thorwarten 36 lb 8 ß

Bottenlohn 6 lb 13 ß

Verjagt und in meiner gnädigen herren
geschäften verzehrt
22 lb

Umb drey schieszscheiben 2 lb 5 ß

Dem schmid, so er am see und
under den thoren verdient
34 lb 14 ß 10 d

Dem zimmermann vom see
zumachen
37 lb 10 ß

Dem maurer von den mauren
am see zumachen
23 lb 6 ß 8 d

Umb 16 vierntzel kalch zum see und andern bäwen 8 lb

fol. 37v [^]

Verbesetzt 6 lb 4 ß

Umb ein new seil zur obern
bruck
1 lb 16 ß

Von kalch zubresten 1 lb 12 ß

Von öfen zu verbeszern 1 lb 5 ß

Verglaszt 9 ß

An der Hülften bruck verwerckt 6 lb 5 ß

Umb 800 dach und 24 holziegel 5 lb 12 ß

Von steinen zubrechen 2 lb

Von der neben mauren bei dem
nidern thor zumachen und den
bulferthurn zuunderfahren
12 lb

Hansz Warnhardt Rickern am
see die kästen widerumb
mit lat zu verstoszen
50 lb

Dem zimmermann von der fall-
brucken bei dem obern thor und
sonst andere sachen zumachen
12 lb

Wie man die newe fallbruck
hineingethan, ist verzehrt worden
2 lb

Von tillen zu sägen 12 lb 14 ß

Von bäumen zuhawen 16 ß

Dem schloszer umb ein new
ofenthürlin, von einem schlos
zuverbeszern und einem
rigelschlos zu des hafners thur zumachen
3 lb

Umb die statt verwäget 8 lb 9 ß

fol. 38r [^]

Umb 20500 schindlen die
Steinenbruck new einzudecken
9 lb

Umb 12000 nägel und von
denselben von Basel abzuholen
8 lb

Von der bruck einzudecken 6 lb 9 ß

Als der nachrichter den ent-
leibten in Rhin gefüehrt,
hat er verzehrt
19 ß

Den weinschetzern und weib-
len vom umbgelt
11 lb 17 ß 6 d

Summa zu Liechstal
auszgeben 367 lb 7 ß 6 d

Fülinstorff, Lupsingen und Ziffen

Dem kornmeister von Lup-
singen herr
1 lb 10 ß

Mehr ihme von Fülistorff her 2 lb

Vernd an der jahrrechnung
und sonsten in meiner gnädigen herren
geschäften verzehrt
11 lb 10 ß

Dem kornmeszer korn und
habern einzumeszen
7 lb

Mehr ihme von korn und
habern umbzustürtzen und
den sommer zurüeren
8 lb 10 ß

Von hausz und rebzinsen aufzuheben 15 ß

fol. 38v [^]

Vom weinzehenden zusamb-
len, zufüehren und zutrotten
5 lb 10 ß

Von faszen und weinzübern
zubünden
7 lb

Als der hagel zu Ziffen under
zwey mahln geschlagen, haben
die schatzungsleüth verzehrt
3 lb 15 ß

Mein herren haben ihren under-
thanen verbeütet, so nicht
eingebracht werden mögen
100 lb

Botten lohn und gerichtskosten,
so über zinsz, zehenden und alt
extantzen gangen
9 lb 12 ß

Summa 157 lb 2 ß

Wildenstein

Die landgarben zuverleichen 2 ß

Über den weinzehenden gangen
zusamblen, zufüehren und
zutrotten
1 lb 16 ß

Summa 1 lb 18 ß

Stattviertheil

Vom weinzehenden zusamlen, zu-
füehren und zutrotten
7 lb 18 ß

Im herbst, auch wie mann hausz und
rebzinsz ufgenommen und sonst verzehrt
10 lb 5 ß

Summa 18 lb 3 ß

fol. 39r [^]

Auszgeben wegen new erkauffter
zinsz und zehenden

Dietken

Als mann den zehenden ver-
liehen und andere mahl, verzehrt
7 lb 10 ß

Summa per se

Siszach

Alsz mann den zehenden ver-
liehen und andere geng, verzehrt
5 lb 15 ß

Vom Birisz zinsz 4 ß

Als das wetter geschlagen,
verzehrt
2 lb 5 ß

Vom wein zehenden zusamblen,
zutrotten, zufüehren und lehre
fasz zufüehren
2 lb 12 ß

Summa 10 lb 16 ß

Zuntzgen

Als mann den zehenden ver-
liehen und andere mahl,
verzehrt
4 lb 12 ß

Summa per se

fol. 39v [^]

Dreydörffer

Als mann den zehenden ver-
liehen und andere mahl ver-
zehrt
6 lb 5 ß

Summa per se

Betken und Bussz

Als mann den zehenden ver-
liehen, verzehrt
2 lb 10 ß

Die landgarben zusamblen 9 ß

Summa 2 lb 19 ß

Butken

Als mann den zehenden ver-
liehen und andere mahl ver-
zehrt
6 lb

Den zinszleüthen von Weiten-
sperg
1 lb 4 ß

Summa 7 lb 4 ß

Summa summarum deszen,
so in Liechstaller ambt
auszgeben 583 lb 16 ß 6 d

fol. 40r [^]

Varnsperg

Dem vogt jahrlohn 100 lb

Mehr ihme beszerung 50 lb

Vom weinumbgelt aufzuheben
und den weinschetzern ihrn lohn - d
12 lb 8 ß

Den acht gerichten, als Gelter-
kingen, Dietken, Busz, Rotenflue,
Aristorff, Siszach, Oltingen
und Anweil, iedem 1 lb, tut
8 lb

Dem vogt ins bad 5 ß

In der vor und nachrechnung
verzehrt
2 lb 10 ß

In lieferung des umbgelts
gehen Basel under dreymah-
len verzehrt
6 lb

Als die ämbter und gericht
besetzt, ist verzehrt worden
63 lb 3 ß

Sonsten in meiner gnädigen herren ge-
schäften verzehrt
19 lb 13 ß

Ungeng steür abzogen 5 lb 9 ß

Dem schloszprediger 16 lb

Dem vogt zu Aristorf iahrlohn 3 lb

Von kämminen zufägen 1 lb 10 ß

Für etliche gefangne, so nichts
gehebt
7 lb 3 ß

fol. 40v [^]

In verleihung des zehenden
zu Oltingen verzehrt
16 lb 15 ß

Dem hardtvogt iahrlohn 4 lb

Über weg verbeszerung umb
dasz schlosz
4 lb 17 ß

Bottenlohn 3 lb 9 ß

Als ich die zinsz und rütti-
güetter von dorff zu dorf
registriert, ist aufgangen
16 lb 15 ß

Vom Rickenbacher weyer zu-
verbeszern
9 lb 10 ß

Vom Normadingen weyer
zuverbeszern
5 lb 18 ß 6 d

Als in selbigen weyer fore-
len gesetzt, verzehrt
1 lb 16 ß

Umb ein newen waszer
trog ins schlos
2 lb 15 ß 8 d

Von den früchten, so gehen Basel
gefüehrt worden, zoll zu Rhinfelden
4 ß

Umb ziegel, kaminstein und
kalch, auch davon zubresten und füehren
9 lb 17 ß 4 d

Dem maurer von tachungen
und mauren zumachen
20 lb 5 ß

Von sand und steinen zufüehren 1 lb 16 ß 8 d

Von tillen zu sägen und füehren 2 lb 11 ß 6 d

fol. 41r [^]

Dem nzimmermann von dach-
känel, rafen und einer
rüebgruben zumachen
7 lb 17 ß 6 d

Im schlos und sennhausz verglast 1 lb 12 ß

Von 5 leitern zumachen 2 lb 13 ß

Dem schmidt umb arbeit vom
Normadinger, Rickenbacher weyer
und schlos sachen zumachen
2 lb 18 ß 6 d

In Olspergischen sachen ist
aufgangen
12 lb 10 ß

Von der Diepflicker strasz, so
durch dasz waszer zerriszen, zu-
machen
10 lb 7 ß

Summa 433 lb 9 ß 8 d

Siszach

Dem vogt jahrlohn 4 lb

Dem vogt ins bad 10 ß

Bey der vor und nachrechnung
verzehrt
2 lb 10 ß

Ungeng steüren abzogen 3 lb 4 ß

Vom korn und habern zu-
meszen, auch zubesichtigen
2 lb

fol. 41v [^]

Von der Siszacher strasz zuver-
beszern
6 lb

Von der Ittiger strasz zu ver-
beszern
3 lb

Summa 21 lb 4 ß

Zuntzgen

Dem vogt ins bad 10 ß

Vom korn und habern zumeszen 1 lb

Ungeng steür abzogen 2 lb

Vom korn und habern zubesich-
tigen
1 lb 5 ß

Bey der vor und nachrechnung,
auch zinsz einzuziehen verzehrt
3 lb 14 ß

Von einer stägen für meiner
gnädigen herren speicher zumachen
1 lb 3 ß

Summa 9 lb 12 ß

Dietken

Dem vogt ins bad 10 ß

Von korn und habern zumeszen 1 lb

Bey verleihung der zehenden
zu Diepflicken und Eptingen
5 lb 8 ß

fol. 42r [^]

Bey der vor und nachrechnung,
auch die frücht gehen Basel zu-
lieffern, verzehrt
4 lb 10 ß

Ungeng steüren abzogen 2 lb

In meiner gnädigen herren gescheften verzert 3 lb 13 ß

Durch Gott geben 1 lb 3 ß

Summa 18 lb 4 ß

Aristorff

Dem bannwarten 3 lb

Dem kornmeszer 6 d 8 ß

Von weinzufüehren und
einem faszlin zubünden
12 ß 2 d

Summa 4 lb ß 2 d

Summa alles deszen, so im
ambt Varnsperg auszgeben
486 lb 9 ß 10 d

fol. 42v [^]

Wallenburg

Dem vogt iahrlohn 20 lb

Vom weinumbgelt aufzuheben 6 lb

An der sägen abzogen 1 lb

Die gericht zubesetzen verzehrt 5 lb

Den drey gerichten verehrt 5 lb 5 ß

Verzehrten die auszländischen
zinszleüt und meiner gnädigen herren botten
2 lb 14 ß

Dem werckmeister iahrlohn 1 lb

Die kammin zufägen 15 ß

Den sod zuraumen 10 ß

Dem vogt ins bad 5 ß

Dursz Schweizers erben wider zinsz 6 ß

Bottenlohn 1 lb 18 ß

Verzehrt in meiner gnädigen herren geschäfften 8 lb

Verzehrt der kornmeszer,
als er im ambt die frücht
ein und auszgemeszen
7 lb

Von schindlen zumachen 3 lb 8 d

Für Sabrina Schenckin 10 tag
in gefangenschaft zuerhalten
1 lb 13 ß 4 d

Den weinumbgeltern 7 lb 16 ß

fol. 43r [^]

Als der hohwald zu Ramlisperg
von der bauren zinsz güettern ausz
gescheiden worden, ist verzehrt
2 lb

Dem maurer von der gusetscheü-
ren einzudecken
1 lb 7 ß 6 d

Ihme und seinen knecht atzung 1 lb 19 ß

Umb 60 stuck fohrnen in weyer
am Hawenstein
2 lb

Von einer flue am Hawenstein
zuschliszen
1 lb 10 ß

Vom seil am Hawenstein zuverbeszern 10 ß

Von den mauren der pfeilern
des stettlin Wallenburgs zu-
under fahren für unser gnädigen herren theil
13 lb 6 ß

Von einem baum fleckling zu-
schneiden und 2 bäum thilen
2 lb 16 ß 8 d

Davon an die sägen zufüehren 6 ß

Dem zimmermeister von 12 deichel-
stangen und 3 säghöltzern zufellen
13 ß

Von 6 wägen ausz dem wald
zufüehren, daraus 24 deichel
zumachen und zuboren
2 lb 12 ß

Dem zimmerman von den stallungen
zu verbeszern, von einem newen
thenn und 2 brontrögi zumachen und 45 deichel zuschlagen
4 lb 13 ß 4 d

fol. 43v [^]

Ihme und seinem knecht
für speisz
6 lb 18 ß 8 d

Ihren zweyen, so zuschlagung
der theüchlen graben helffen
16 ß

Ihnen für speisz 2 lb

Umb deichelring 1 lb 10 ß