Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1602/1603

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Lukas Meili
  • Jonas Sagelsdorff

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

fol. 1r [^]

Jahrrechnung a festo Jo-
annis Baptistae anni
1602 usque ad festum
Joannis Baptistae anni
1603

Abgehört den xv.
Junii 1609
a

fol. 1v [^]

fol. 2r [^]

fol. 2v [^]

fol. 3r [^]

Empfangen

Vom weinumbgelt

Prima angaria 1838 lb

Secunda angaria 1742 lb

Tertia angaria 1328 lb

Quarta angaria 2495 lb

7403 lb

Vom mühlin kornumbgelt

Prima angaria 699 lb

Secunda angaria 1010 lb

Tertia angaria 735 lb

Quarta angaria 707 lb

3151 lb

Vom stättviech zol

Prima angaria 66 lb 0 ß 1 d

Secunda angaria 103 lb 15 ß 5 d

Tertia angaria 56 lb 14 ß 4 d

Quarta angaria 30 lb 7 ß 7 d

256 lb 17 ß 5 d

Vom bischoffzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii
folii 10810 lb 17 ß 5 d

fol. 3v [^]

Vom pferdtzoll

Prima angaria 51 lb 5 ß 5 d

Secunda angaria 51 lb 12 ß 10 d

Tertia angaria 68 lb 10 ß 4 d

Quarta angaria 108 lb 14 ß 2 d

280 lb 2 ß 9 d

Von den toren

Prima angaria 138 lb 7 ß 5 d

Secunda angaria 176 lb 8 ß 3 d

Tertia angaria 146 lb 10 ß 8 d

Quarta angaria 187 lb 9 ß 4 d

648 lb 15 ß 8 d

Vom Newen weg

Prima angaria 68 lb 9 ß 9 d

Secunda angaria 98 lb 9 ß 8 d

Tertia angaria 73 lb 19 ß 8 d

Quarta angaria 107 lb 18 ß 7 d

348 lb 17 ß 8 d

Von der Wiesenbruckh

Prima angaria 3 lb 16 ß 4 d

Secunda angaria 6 lb 1 ß 2 d

Tertia angaria 2 lb 0 ß 8 d

Quarta angaria 2 lb 10 ß 2 d

14 lb 8 ß 4 d

Summa huius medii
folii 1292 lb 4 ß 5 d

fol. 4r [^]

Vom gibszoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der weinsticher büchs

Prima angaria 4 lb 0 ß 10 d

Secunda angaria 3 lb 4 ß 11 d

Tertia angaria 3 lb 2 ß 8 d

Quarta angaria 3 lb 1 ß 10 d

13 lb 10 ß 3 d

Vom würthenweinumbgelt

Prima angaria 528 lb

Secunda angaria 623 lb

Tertia angaria 252 lb

Quarta angaria 522 lb

1925 lb

Vom bierumbgelt

Prima angaria 1 lb 4 ß

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 12 lb 13 ß

13 lb 17 ß

Summa huius medii
folii 1952 lb 7 ß 3 d

fol. 4v [^]

Vom süeszenweinumbgelt

Prima angaria 0

Secunda angaria 11 lb

Tertia angaria 0

Quarta angaria 2 lb

13 lb

Vom zoll im kaufhaus

Prima angaria 725 lb 15 ß 6 d

Secunda angaria 618 lb 5 ß 6 d

Tertia angaria 594 lb 9 ß 4 d

Quarta angaria 848 lb 6 ß 10 d

2786 lb 17 ß 2 d

Vom pfundt genant bischofs
zoll

Prima angaria 564 lb 4 ß

Secunda angaria 197 lb 1 ß 5 d

Tertia angaria 478 lb 9 ß

Quarta angaria 448 lb 0 ß 10 d

1687 lb 15 ß 3 d

Vom stockh genant huiszgelt

Prima angaria 14 lb 11 ß 6 d

Secunda angaria 10 lb 9 ß 4 d

Tertia angaria 11 lb 10 ß

Quarta angaria 32 lb 3 ß 6 d

68 lb 14 ß 4 d

Summa huius medii
folii 4556 lb 6 ß 9 d

fol. 5r [^]

Von desz schultheiszen stockh
im richthaus

Prima angaria 0

Secunda angaria j lb 6 ß 2 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 9 ß

1 lb 15 ß 2 d

Von der laden

Prima angaria 883 lb 14 ß 2 d

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom gwin desz saltzes in und
auszwendig der statt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria 1745 lb 3 ß 4 d

Von desz schultheiszen stockh
ehnet Rheins

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii folii
2630 lb 12 ß 8 d

fol. 5v [^]

Von den brotkärren

Prima angaria 11 lb 5 ß

Secunda angaria 10 lb 13 ß 9 d

Tertia angaria 14 lb

Quarta angaria 11 lb 10 ß

47 lb 8 ß 9 d

Vom korn, so von der
statt gangen

Prima angaria 127 lb 17 ß

Secunda angaria 41 lb 2 ß

Tertia angaria 70 lb 5 ß

Quarta angaria 122 lb 8 ß

361 lb 12 ß

Von der wag im kaufhaus

Prima angaria 12 lb 7 ß 6 d

Secunda angaria 10 lb 13 ß 10 d

Tertia angaria 9 lb 9 ß 2 d

Quarta angaria 13 lb 4 ß

45 lb 14 ß 6 d

Vom gerber zoll

Prima angaria 39 lb 10 ß

Secunda angaria 12 lb 11 ß 6 d

Tertia angaria 18 lb 18 ß

Quarta angaria 8 lb 13 ß

79 lb 12 ß 6 d

Summa huius medii
folii
534 lb 7 ß 9 d

fol. 6r [^]

Vom zoll zu Kembs

Prima angaria 0

Secunda angaria 3 lb 5 ß 8 d

Tertia angaria 6 lb 4 ß 6 d

Quarta angaria 0

9 lb 10 ß 2 d

Vom zoll zu Diepfligkhen, so zu
Siszach aufgehebt würdt

Prima angaria 0

Secunda angaria 65 lb 13 ß 4 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 75 lb 16 ß

141 lb 9 ß 4 d

Vom schifsteinzoll

Prima angaria 0

Secunda angaria 2 lb 16 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 4 lb 8 ß

7 lb 4 ß

Vom zoll der Wiesenflösen

Prima angaria 0

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

Nihil

Summa huius medii
folii 158 lb 3 ß 6 d

fol. 6v [^]

Vom kranich im kaufhaus
zum halben theil

Prima angaria 33 lb 6 ß 9 d

Secunda angaria 25 lb 16 ß 10 d

Tertia angaria 17 lb 15 ß 8 d

Quarta angaria 25 lb 11 ß 6 d

102 lb 10 ß 9 d

Vom underkauff bley
und gletti

Prima angaria 6 lb 6 ß 6 d

Secunda angaria 7 lb 9 ß

Tertia angaria 7 lb 11 ß 6 d

Quarta angaria 10 lb 5 ß

31 lb 12 ß

Vom zoll zu Augst zu
unsern zweyen dritten theiln

Prima angaria 0

Secunda angaria 10 lb 19 ß 6 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 3 lb 4 ß

14 lb 3 ß 6 d

Von der frömbden und hin-
dersäsen pfundtzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii
folii 148 lb 6 ß 3 d

fol. 7r [^]

Vom vischzoll

Prima angaria 0

Secunda angaria 2 lb 19 ß 8 d

Tertia angaria 1 lb 2 ß 6 d

Quarta angaria 4 lb 7 ß

8 lb 9 ß 2 d

Vom fürgehenden zoll auff der
Rheinbruckhen

Prima angaria 0

Secunda angaria 48 lb 10 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 30 lb 5 ß

78 lb 15 ß

Von der steinbüchs auf der
Rheinbruckhen

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der holtzbüchs daselbsten

Prima angaria 0

Secunda angaria 11 lb 18 ß 8 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 12 lb 12 ß 6 d

24 lb 11 ß 2 d

Summa huius medii folii
111 lb 15 ß 4 d

fol. 7v [^]

Von der spenbüchs im werchhof

Prima angaria 0

Secunda angaria 5 lb 2 ß 9 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 3 lb 10 ß 10 d

8 lb 13 ß 7 d

Von der holtzbüchs zu Sant
Alban

Prima angaria 15 ß

Secunda angaria 14 ß 4 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

1 lb 9 ß 4 d

Von der holtzbüchs ehnet Rhins

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom unzüchter ambt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii folii
10 lb 2 ß 11 d

fol. 8r [^]

Von der fleischstewr

Prima angaria 133 lb 18 ß 8 d

Secunda angaria 312 lb 13 ß 5 d

Tertia angaria 138 lb 5 ß 2 d

Quarta angaria 199 lb 1 ß 7 d

783 lb 18 ß 10 d

Von scholbenckhen und
garten zinsen

Prima angaria 0

Secunda angaria

Tertia angaria 0

Quarta angaria

283 lb 13 ß 3 d

Von new angenommenen burgern
und frömbden weibern

Prima angaria 412 lb 10 ß

Secunda angaria 250 lb

Tertia angaria 237 lb 10 ß

Quarta angaria 587 lb 10 ß

1487 lb 10 ß

Von new angenommenen hindersäsen
und deren weibern

Prima angaria 12 lb 10 ß

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

Summa huius medii folii
2567 lb 12 ß 1 d

fol. 8v [^]

Von der hindersäsen fronva-
sten schilling

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der mäsz Martini

1126 lb 16 ß 2 d

Summa huius medii folii
per se

fol. 9r [^]

Vom zinsz der ziegelöfen 0

Vom zoll zu Sant Jacob 0

Von der zügerwag 0

Vom saffran und ziegelzoll 0

Vom nasenfang in der Birsz 19 lb

Vom nasenfang in der Ergeltzen 0

Von zinsen, so der stattschreiber ehnet
Rhins einnimbt
0

Von der weinsticherbüchs ehnet Rhins 0

Vom ehebruch und ehegerichtsstrafen 0

Vom vicethumb ambt 124 lb 13 ß 8 d

Aus stein und holtz durch die lohnherrn
erlöst
18 lb 17 ß 6 d

Vom weinumbgelt zum Newen
hausz zum halben theil
14 lb 19 ß 5 d

Von der sägerbüchs 0

Ausz kolen erlöszt 5 lb 5 ß

Von saltzfaszen und scheiben hausz
gelt ehnet Rhins
26 lb 17 ß 5 d

Item empfangen vom gewin desz
stattwechsels über die 100 gulden beider
wechseldienern besoldung von Johannis
Baptistae anni et cetera 1602 bisz wider
Johannis Baptistae desz 1603. jahrs
4183 lb 6 ß

Summa huius medii
folii 4392 lb 13 ß

fol. 9v [^]

Empfangen in rahtstrafen

Item 10 lb empfangen von Emanuel Wielanden eines
lermens halben rahtstraf

Item 5 lb von Heini Grieder von Rigotschweil raht
straf

Item 12 lb 10 ß von Marx Feüchten spielens halb
rahtstraf

Item 2 lb 10 ß von Stephan Theürkaufs wittib, umb
willen sie über verbot ettlich kelber aufm
märckt erkauft rahtstraf

Item 12 lb 10 ß von zweyen schweintreibern entfüehrten
zolls halben rahtstraf

Item 5 lb von Heinrich Werdenberg, dem veilbeckhen,
rahtstraf

Item 200 lb empfangen von Hanns Jacob Lengweiler
und Sigmund Biermans seligen wittib rahtstraf

Item 31 lb von Hanns Jacoben Schnewlin, würth
zu Hüningen, umb willen er einen wagen
mit wein ohne gelösztes wachrzeichen wegfüehren
laszen rahtstraf

Item 10 lb von Laurentz Gürtlern spilens halb
rahtstraf

Item 25 lb von Ludwig Lüpolt, dem müller von
Riechen, rahtstraf

Item 5 lb von Oswald Nodlern

Item 5 lb von Oswald Doldern

Wegen erkaufter schwei-
nen rahtstraf

Item 12 lb 10 ß von einem Saphoyer, der über meiner
gnädigen herrn ordnung früchten in den ämbtern er-
kauft, rahtstraf

fol. 10r [^]

Empfangen in rahtstrafen

Item 112 lb 10 ß empfangen von einem Frantzosen, Car-
le Hebert genant, wegen verhaltenen zolls
rahtstraf

Item 1 lb von Christoph Wüesten, würth Zum Kopf, weegen
er sein umbgelt zu bestimbter zeit nit erlegt

Item 50 lb empfangen von herrn Sebastian Spörlin, der
räthen, rahtstraf

Item 150 lb empfangen von Jacob Turner, dem fuhrman
von Sursee, weegen seiner miszhandlung rahtstraf

Item 125 lb empfangen von einer ersamen zunft Der Schif-
leüthen, wegen sich dieselbig meiner gnädigen herren
rahts und gerichtserkantnus, für Fridle Heüszler
ergangen, widersetzt rahtstraf

Item 71 lb 5 ß empfangen von ettlichen personen, so auf
ihren irte hochzeiten mehr tisch, als die ordnung zulaszt,
gehalten haben

Summa in rahtstrafen empfangen
845 lb 15 ß

fol. 10v [^]

Empfangen in ablosung das
hauptgut sambt der marzahl

Nihil

fol. 11r [^]

In zinsen empfangen

Item 625 lb empfangen von unsern benachbarten der
statt Straszburg zinsz, so sie dem gemeinen
gut auf Mathiae anno 1602 verfallen

Item 1825 lb, thund 1460 gulden, empfangen von unsern
Eydtgnoszen der statt Mülhausen, so sie dem
gemeinen gut für zwen zinsz auf Laurentii beeder
jahren 1601 und 1602 verfallen
Ist den 4ten Januarii anno 1603 durch herrn Simonem
Andream Gryneum et cetera erlegt worden

Item 250 lb empfangen vom herrn abt zu Lützel für
ein jahrzinsz, auf Martini anno 1602 verfallen

Item 775 lb ß d, thuend 300 sonnencronen à
31 batzen von der statt Genff für zween zinsz, auff
den ersten Mertzen anno 1600 und 1601 verfallen

Item 7750 lb ß d empfangen von der statt
Genff für fünff zinsz von 12000 sonnen kronen haubtgutt,
auf den ersten Jenner anno et cetera 99, 1600, 1601, 1602
und 1603 verfallen, in sonnen cronen jedes jahr
600, thut 3000 sonnen kronen à 31 batzen

Item 812 lb 10 ß, thuend 650 gulden, von herrn marg-
graven Georg Friderichen für ein zinsz, auff
Georgii anno 1602 verfallen

Item 40 lb von der stifft Sant Peter für ein
zinsz auf Margrethae anno 1602 verfallen

Item 17 lb 10 ß von Laurentz Schuwlin und
Martin Frickern von Aristorff empfangen
für ein zinsz, auf Martini 1602 verfallen

Item 875 lb, thund 700 gulden à 15 batzen, von marggraf
Georg Friderichen für den 1602. jahrzinsz

Ghördt nit in die
jarrechnung, weil
diser in der statt
Baden glich noch über rechnung
zugeschickt wirdt wirdt
b

Summa in zinszen 12095 lb ß d
875 lb
12970 -

fol. 11v [^]

Empfangen zuverzinsen auf
genommen

Nihil

fol. 12r [^]

Empfangen in pension und
schenckhinen

Item 200 lb, thuend 160 gulden à 15 Costantzer batzen,
vom hausz Österreich

Item 90 lb, thund 36 sonnen kronen
à 2 gulden, vom hausz Burgundt

Erbeinung
gelt, so auf
Philipi und
Jacobi anno
1603 verfallen

Summa 290 lb

fol. 12v [^]

Empfangen ausz früchten
erlöszt

Item 554 lb 16 ß 2 d empfangen von herrn Hanns
Rudolph Kudern, kornmeistern, so ausz früchten
im kornhaus von wienachten Johannisz Baptistae anno 1602 bisz Jo-
hannis Baptistae desz 1603. jahrs aufgehebt sind worden,
erlöszt

Item 829 lb 16 ß 4 d empfangen von herrn Hanns
Rudolph Kudern, kornmeister, so er den letsten
Decembris anno 1602 bey rechnung schuldig worden
ist

Item 3080 lb 10 ß empfangen von ihme, korn-
meister, so er zu underschiedlichen mahlen an dasz
brett gelieffert

Summa deszen, so ausz früchten erlöszt
1384 lb 12 ß 6 d
3080 10 ß
lb ß d

Item 175 lb von stattschreibers Rippols in Liestal
seligen erben für von Aristorff
herrüehrenden
c früchten, so ihnen bei der 1603.
übernommenen rechnung in gelt angeschlagen
worden, empfangen

fol. 13r [^]

Empfangen ausz mäl und
krüsch erlöszt

Nihil

Empfangen aus wein
erlöszt

Nihil

fol. 13v [^]

Ausz roszen erlöszt

Item 34 lb empfangen von Balthasar Buren von
Grosen Hüningen für ein alten brunnen,
so Meltinger, der überreitter, gehebt

Item 100 lb empfangen von herren Hansz Geörg
Jicklin, dem stattschreiber in Mühlhausen,
umb ein rossz ab dem stall, so der Weisz-
kopff genant worden

Item 240 lb empfangen von zwen Welschen
für 2 ab dem stall verkaufte pferdt

Summa 374 lb

fol. 14r [^]

Empfangen in gemein

Item 32 lb 10 ß empfangen von herrn Jacob Oberriet,
altem burgermeister, weegen derselben inhabenden
weid, desz Baptsberg, und ein theil von Schneider
Hansen auf Beilstein, auf Martini anno 1602 ver-
fallen

Item 474 lb 7 ß 6 d empfangen von beiden jahrrechnungen
Lowis und Luggaris

Item 40 lb von den fiscaln und gerichtschreiber

Item 90 lb appellation und sitzgelt

Item 32 lb von den zollern und andern verehrung empfangen,
disz alles hat gebracht herr Theodor Ruszinger

Item 62 lb 10 ß empfangen von herrn Theodor Richart,
umb willen ihme der laden gegen seinem hausz
über hinweg zuthun gnädig verwilligt worden

Item 12 lb empfangen von zwen saumen weins, die zuver-
ehren kauft worden umbgelt

Item 16 lb von Hansen Kemminger und Beat Walter
von Heünigen weegen der lachsweiden für
beede jahr 1600 und 1601 empfangen

Item 461 lb 5 ß 8 d empfangen von herrn Jacob Götzen
und Sebastian Beckhen über schutz Parisischer reisz

Item 25 lb empfangen von herrn Emanuel Freyen weegen
vergonten abwaszers von Sant Peters blatz bronnen
in sein garten

Item 25 lb empfangen von herrn Christoph Danon, auch
weegen vergonten abwaszers von Sant Peters blatz
bronnen in sein garten

fol. 14v [^]

Empfangen in gemein

Item 60 lb ist ausz den übrigen vischen beeder weyern
Rickhenbach und Normalingen erlöszt worden

Item 125 lb empfangen von herrn Hanns Lux Iselin
dem Eltern wegen desz ihme erlaubten guten waszers

Item 86 lb 13 ß 4 d empfangen von herrn Jacob Götzen
und Andrea Rifen, so ihnen von dem herrn amba-
sadorn zu Sollothurn an zehrung der daselbst
gehaltenen wtagsatzung geben worden

Item 2 lb 10 ß empfangen, so aus einer bronstuben er-
löszt worden

Item 6 lb empfangen, so ausz 24 deüchelringen erlöszt
worden

Item 1 lb 10 ß hat das bronwerckh in tawen ver-
saumbt

Summa deszen, so in gemein empfangen
1552 lb 6 ß 6 d

fol. 15r [^]

Summa alles empfahens zu
statt thut disz jahrs
46833 lb 19 ß 6 d
875
47708

fol. 15v [^]

fol. 16r [^]

So ist von den auszern
schlöszern und ämbtern empfangen

Liestall

Vom sonnen zoll zum halben theil 27 lb 4 ß 9 d

Von weinweegen und hodelroszen 194 lb 2 ß 1 d

Vom mülinumbgelt 94 lb 6 ß 7 d

Vom zoll und weggelt der güeter
wegen
324 lb 4 ß 8 d

So thut meiner gnädigen herrn jahrsteür 60 lb

Vom weinumbgelt und bösen pfenning 645 lb 9 ß 3 d

Vom fleischumbgelt 76 lb 11 ß 4 d

In busz und beszerungen 63 lb

Vom ziegelhof zinsz 0

Ausz dem quart holtz erlöszt 6 lb

Ausz holtz desz Baselholtzes erlöszt 5 lb

Von burgrechten oder einzügen 25 lb

In abzügen 4 lb

Summa 1524 lb 18 ß 8 d

Von Fülistorff, Lupsingen und
Züfen

In pfenning zinsen 9 lb 8 ß 8 d

Von hausz und räbzinsz 7 lb 17 ß

fol. 16v [^]

Vom höwzehenden zu Frenckhendorf 3 lb 10 ß

Empfangen, so mein gnädige herrn ihren
underthonen verbeütet
100 lb

Ausz 300 vierntzel korn erlöszt, einer
ieden 4 lb
1200 lb

Ausz 50 vierntzel korn erlöszt, einer ieden
4 lb 10 ß, tut
225 lb

Ausz 50 vierntzel korn extantzen erlöszt 150 lb

Ausz 300 vierntzel habern erlöszt, einer jeden
3 lb, thut
900 lb

Ausz 50 vierntzel habern alte extantzen
erlöszt
100 lb

Ausz drey seckh kernen erlöszt 12 lb

Ausz 25 saum wein erlöszt 125 lb

Summa 2832 lb 15 ß 8 d

Wildenstein halbenn em-
pfangenn

In zinsen 4 lb 1 ß 6 d

Vom höwzehenden zu Üttingen 2 lb

Summa 6 lb 1 ß 6 d

fol. 17r [^]

Vom Offenburgischen zinsz
und zehenden

Dietkhen

Vom höwzehenden 3 lb

Siszach

Vom höwzehenden 2 lb 2 ß

Zuntzgen

Vom höwzehenden 1 lb

Dreydörffer

Vom höwzehenden 1 lb 12 ß 6 d

Aristorff

Von Heini Frickhers erben 1 lb 10 ß

Hombuergerambt

In pfenning zinsen von Wyttensperg
und Rimligkhen
4 lb 5 ß

Summa per se

Summa deszen, so im ambt Lie-
stall empfangen worden
4377 lb 5 ß 4 d

Varnspurg

Von der jahrsteür 138 lb 8 ß

Vom weinumbgelt und bösen pfenning 741 lb 7 ß 6 d

fol. 17v [^]

Vom fleischumbgelt 32 lb 10 ß 2 d

Von busen 76 lb

In pfenning zinsen 14 lb 4 ß 8 d

Von der mühlin zu Normadingen 1 lb 5 ß

Von der jahrsteür zu Aristorf 14 lb 10 ß 8 d

Vom hauszinsz zu Augst 20 lb

Von der vier jucharten reüten 12 lb

Von der alten herberg 5 lb

Von der weyermatten 0

Von der burgmatten 2 lb

Von dem newerkauften gut 6 lb 5 ß

Vom zoll zu Anweil 3 ß 6 d

Vom ziegelhof zu Gelterkingen 6 lb

Von der mühlin zu Rotenfluo 5 ß

Von zinsen zu Wisen 1 lb 5 ß

Von statthalters zu Rheinfelden
seeligen wittib für die caploney Frickh
fruchtzinsz
30 lb

An bezahlung Jacob Rickhenbachs,
desz töuffers zu Rotenfluo, ver-
kaufte güeter, so mein gnädige herrn con-
fiscirt haben für das achte zihl,
auf Ostern anno 1602 verfallen,
weil ihre gnaden solches dem schumacher
zu Bugden zuerkant, empfang
0

fol. 18r [^]

Weegen Martin Bürggis von Roten-
fluo widerteüferischen weibs für die
vierte bezahlung, so anno 1602 verfallen,
empfangen
50 lb

Von Hanns Urban von Meisperach, von
n. Brieden von Siszach und von Heini
Freyvogel weegen der leibeigenschaft
30 lb

In einsitzen empfangen 62 lb 10 ß

Summa 1243 lb 14 ß 6 d

Siszach

Von der jahrsteür 36 lb

In pfenning zinsen 3 lb 12 ß

Von einer almentmatten 3 ß

Summa 39 lb 15 ß

Betkehn

In pfenning zinsen 3 lb

Yttingen

In pfenning zinsen 14 ß

Zuntzgen

Von der jarsteür 10 lb

In pfenning zinsen 4 lb

Summa 14 lb

fol. 18v [^]

Dietkhen

Von der jahrsteür 29 lb

In pfenning zinsen 3 lb 4 ß

Summa 32 lb 4 ß

Eptingen

In zinsen 2 lb 8 ß

Von Weitwald zinsz 1 ß 6 d

Von Weitwald zehenden 2 lb 10 ß

Von der burgmatten 3 lb 5 ß

Von der Bidermans rüti 12 ß

Von der Belchmatten 12 ß

Von Peters in Kilchzimmer reütin 8 ß

Vom mühlin teüch 6 ß

Summa 10 lb 2 ß 6 d

Aristorff

In zinsen 5 lb 10 ß 4 d

Für früchten, so weiland herr statt
schreiber Rüppels seeligen erben zu
gelt angeschlagen worden
175 lb

Summa 180 lb 10 ß 4 d

Summa alles empfahens in
Varnspurger ambt thut
1524 lb 0 ß 4 d

fol. 19r [^]

Waldenburg

Vom zoll 200 lb 14 ß 1 d

Vom weinumbgelt und bösen
pfenning
534 lb 15 ß

Metzgerumbgelt 19 lb 5 ß 4 d

Von der jahrsteür 90 lb 1 ß

In zinsen 9 lb 1 ß 2 d

In fräveln und busen 50 lb

Von desz meyers hofzins 2 lb 6 ß

Vom Heckhendorn zinsz 6 lb 5 ß

Mehr, so von herrn Beat Branden
herreichen thut
5 lb 18 ß 6 d

Von Stambachs zinsz 16 lb 18 ß 6 d

Von der obern bürten zinsz 2 lb 10 ß

Von Daniel Steigers zinsz 5 lb

Von Hanns Guntharts zinsz 6 lb 5 ß

Von Thüring Felbers zinsz 6 lb

Von desz Goldners zinsz 1 lb 14 ß

Von einzügen 37 lb 10 ß

Von den abzügen 0

Für ungnoszame 25 lb

Von der sägen zu Rigotschweil 2 lb

Von der hammerschmidte zu Walden-
burg
3 lb

Für kolen von dem hammerschmidt 9 lb

Vom höwzehenden zu Waldenburg 2 lb 10 ß

Von Hanns Schneider ab Bylstein
weegen desz undern stuckh weidts
7 lb 10 ß

fol. 19v [^]

Von 15 vierntzel korn, so der vogt ihme
mit gelt hat zahlen laszen, iede
nach dem schlag per 4 lb 15 ß ge-
rechnet, thut
71 lb 5 ß

Für 8 vierntzel habern, so er, vogt, ihme
auch mit gelt hat zahlen laszen,
jede nach dem schlag umb 3 lb
gerechnet, thut
24 lb

Summa desz empfahens zu
Waldenburg thut
1138 lb 8 ß 7 d

fol. 20r [^]

Homburg

Vom zoll oder weggelt zu Bugden 158 lb 9 ß 1 d

Vom weinumbgelt und bösen
pfenning
318 lb 8 ß

Vom metzgerumbgelt 20 lb 5 ß 8 d

Von der steür 62 lb 8 ß 6 d

In zinsen 18 lb 18 ß

In buoszen und beszerungen 30 lb 15 ß

Von Hannsen Wagner von Bugden
in haubtgut, so er järlich mit
15 lb verzinszt, empfangen
300 lb

Ausz 22 viertel kernen von der
mühlin zu Rümlickhen erlöszt
20 lb 3 ß 4 d

Ausz 6 vierntzel kernen von der
mühlin Leüffelfingen erlöszt
5 lb 10 ß

Für ungnoszame empfangen 0

Summa 934 lb 17 ß 7 d

Ramstein

In pfenning zinsen 24 lb 3 ß

Von ihren zweyen ausz Sollothur-
ner gebiet, so zu Bretzweil 200 lb
ererbt, für abzug empfangen
10 lb

Ausz 6 seckhen und 2 viertel ker-
nen erlöszt, ausz iedem 5 lb 15 ß,
thut
36 lb 8 ß 4 d

Vom weinumbgelt 27 lb 14 ß

Summa 98 lb 5 ß 4 d

fol. 20v [^]

Münchenstein

Vom weinumbgelt 268 lb 18 ß 9 d

Vom metzgerumbgelt 14 lb 12 ß

In zinsen 12 lb 11 ß 6 d

Vom bruckhzoll 10 lb

Von der taberna 2 lb

Von der jahrsteür 8 lb 12 ß

Von den vischweiden 9 lb

Für 56 vierntzel 7 sester kornzinsz 268 lb 2 ß

Für 29 vierntzel 14 sester habern zinsz 89 lb 12 ß 6 d

Summa 683 lb 8 ß 9 d

Arlisheim

In zinsen 1 lb 8 ß

Muttentz

In zinsen 20 lb 4 ß 9 d

Von der quart desz höwzehenden 79 lb

Von der taberna 10 lb

Von der jahrsteür 32 lb 3 ß 6 d

Für 57 vierntzel 10 sester korn zinsz 275 lb 16 ß 6 d

Für 28 vierntzel haberzinsz 84 lb

In strafen 30 lb

Von Jacob Meüchen weegen Anna
Höllingerin seligen erben zu Ter-
weiler für 2 erbgulden
2 lb 10 ß

Summa 533 lb 14 ß 9 d

fol. 21r [^]

Vom widumb zu Muttentz

In zinsen 12 ß 3 d

Vom halben höwzehenden 188 lb

Für 15 vierntzel 12 sester korn zinsz 76 lb 12 ß

Für 4 vierntzel 14 sester haber zinsz 14 lb 12 ß 6 d

Summa 279 lb 16 ß 9 d

Benckhen

In zinsen 2 lb

Von der jahrsteür 11 lb 9 ß

Von der taberna 10 lb

Vom höwzehenden 2 lb 10 ß

Für 5 vierntzel kornzinsz empfangen 23 lb 15 ß

Für 10 vierntzel 3 sester j küpflin ha-
berzinsz
30 lb 10 ß 3 d

Von den junkern Caminen von Hertzberg
für 2 erbgulden empfangen
2 lb 10 ß

Summa 82 lb 14 ß 3 d

Brattelen

In zinsen 20 lb

Von der jahrsteür 18 lb 7 ß

Vom halben höwzehenden 66 lb

Von hofzinsen 1 lb 16 ß 3 d

Von Hanns Fusten Matten 1 lb

Für 38 vierntzel 11½ sester kornzinsz 183 lb 18 ß 6 d

fol. 21v [^]

Für 32 vierntzel haberzinsz 96 lb

Für 2 seckh rockhenzinsz 6 lb

In einsitzen empfangen 31 lb 5 ß

Summa 424 lb 6 ß 9 d

Bünningen und Botmingen

Von der jahrsteür 8 lb 11 ß

Alt weinumbgelt 5 lb

Summa 13 lb 11 ß

Hardvogts zu Muttentz
empfahen

Ausz holtz erlöszt 132 lb 9 ß

Von Lettenackher zinsen 18 ß

Summa 133 lb 7 ß

Summa deszen, so in München-
steiner ambt empfangen,
thut
2152 lb 7 ß 3 d

fol. 22r [^]

Riehen

Vom weinumbgelt 120 lb 11 ß 8 d

Vom fleischumbgelt 24 lb 11 ß 4 d

Von der jahrsteür 40 lb

Von der Rheinfelder steür 0

Von den mattenzünsen 16 lb 12 ß 6 d

Von den vischweiden 18 lb

In pfennigzünsen 0 ß

An das corpus der pfenningzünsen
von der thumbherren gutt, so sich
2 lb 10 ß 4 d belaufft
13 ß 6 d

In buszen und fräveln 5 lb

In burgergelt 0

Summa 225 lb 9 ß d

Betticken

In gelt zünsen 18 lb 13 ß 2 d

Item anstat 23 vienrtzel ½ fiertel dinkel 109 lb 6 ß 4 d

Item anstat 1 vierntzel 14 sester habern 5 lb 12 ß 6 d

Von Michael Geigern und Leon-
hard Kellermans witib für ein
zinsz weegen erkaufter reben
7 lb 10 ß

Summa 141 lb 2 ß

fol. 22v [^]

Wettingerambt

In zünsen 15 lb 7 ß 10 d

Anstat frücht zünsen 62 lb 11 ß 8 d

Ausz holtz erlöszt 15 lb

Vom hewzehenden in Riechen 120 lb

Summa 212 lb 19 ß 6 d

Summarum in der vogtey
Riechen empfangen
579 lb 10 ß 6 d

fol. 23r [^]

Hüningen und Michelfelden

Von der jahrsteür 7 lb

In pfenning zinsen 9 lb 6 ß 6 d

Von herrn Jacob Losen seeligen new
erkauften zinses
12 ß

Für 11 vierntzel habern, für ein iede
3 lb, thut
33 lb

Für acht hüener 8 ß

Summa 50 lb 6 ß 6 d

Summa alles empfahens in
den ämbtern thut
10855 lb 1 ß 5 d

fol. 23v [^]

Summa summarum alles einemmens
und empfahens in und auszwendig
der statt thut disz jahrs
57689 lb ß 11 d

fol. 24r [^]

Dargegen wider auszgeben

Verzinszt

Prima angaria 3166 lb 14 ß 6 d

Secunda angaria 9220 lb 9 ß 5 d

Tertia angaria 4739 lb 11 ß 6 d

Quarta angaria 3273 lb 18 ß 2 d

20400 lb 13 ß
7 d

Kost

Prima angaria 460 lb 11 ß 10 d

Secunda angaria 566 lb 8 ß 2 d

Tertia angaria 577 lb 17 ß

Quarta angaria 545 lb 15 ß 3 d

2150 lb 12 ß 3 d

Bottenzehrung

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Reitgeld

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Summa huius medii folii
22551 lb 5 ß 10 d

fol. 24v [^]

Sendbrieff

Prima angaria 13 lb 18 ß 10 d

Secunda angaria 25 lb 13 ß 8 d

Tertia angaria 72 lb 6 ß 8 d

Quarta angaria 23 lb 18 ß

135 lb 17 ß 2 d

Schenckhwein

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Heimlich sachen

Prima angaria 12 lb 4 ß 8 d

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 21 lb 18 ß

34 lb 2 ß 8 d

Gericht

Prima angaria 23 lb 3 ß

Secunda angaria 25 lb 8 ß

Tertia angaria 23 lb 11 ß

Quarta angaria 48 lb 1 ß

120 lb 3 ß

Summa huius medii folii
290 lb 2 ß 10 d

fol. 25r [^]

Stättbäw

Prima angaria 688 lb 1 ß 6 d

Secunda angaria 689 lb 4 ß 4 d

Tertia angaria 622 lb 18 ß 4 d

Quarta angaria 732 lb 10 ß 4 d

Summa 2732 lb 14 ß 6 d

Soldner

Prima angaria 75 lb

Secunda angaria 97 lb 10 ß

Tertia angaria 97 lb 10 ß

Quarta angaria 105 lb

375 lb

Summa huius medii folii
3107 lb 14 ß 6 d

fol. 25v [^]

Herrn burgermeister jahrlohn 62 gulden 124 lb

Herrn zunftmeister jahrlohn 62 gulden 124 lb

Meinen herrn, den rähten, jahrlon 2872 lb

Den 13 jahrlohn 104 lb

Den räthen für ihre Osterlämmer 88 lb

Dem stattschreyber jahrsold 92 lb

Mehr ihme beszerung 33 lb

125 lb

Dem rahtschreiber jahrsold 34 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 45 lb 10 ß

80

Dem substituten jahrsold 11 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 20 lb 10 ß

32

Dem rahtschreyber vergichten zu
läsen
1 lb 10 ß

Dem kaufhausschreyber jahrsold 30 lb

Dem schultheszen und andern
ambtleüthen fronvasten gelt
855 lb 17 ß

Summa huius medii folii
4436 lb 7 ß

fol. 26r [^]

Den fleischwegern zur stat 24 lb

Den fleischwegern ehnet Rhins jahrsold 5 lb

Dem zoller zu Kembs jahrsold 4 lb

Dem zoller und gemeind daselbst
zum guten jahr
1 lb 5 ß

Den schreybern, wachtknechten unnd
botten sambt andern für ihre gwender
132 lb 4 ß 8 d

Den wachtmeistern oder knechten an
ihre liechter zusteür
27 lb 6 ß

Den vischzoll zusamlen 2 lb

Dem obersten knecht türengelt 2 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 12 lb

Dem zinszmeister jahrlohn 12 lb

Den ladenherrn, ihrem schreiber und
knechten jahrsold
15 lb

Dem, so das weggelt am Hawenstein
aufhebt
10 lb

Summa huius medii folii
247 lb 5 ß 8 d

fol. 26v [^]

Den häringschawern 1 lb

Den heimlichen herrn 12 lb

Den herrn über den ehebruch 12 lb

Den zeügherrn 2 lb 6 ß

Den vicethumbherrn 9 lb

Den kornherrn 6 lb

Den beiden kornmeistern 25 lb

Den gattern an den Steinen aufzu-
heben
5 lb

Den weiden vor Steinen thor zuhüeten 5 lb

Die ampeln auf dem Richthaus zu
bezünden
1 lb 10 ß

Dem zoller zu Siszach jahrlohn 6 lb

Dem zoller zu Waldenburg 6 lb

Vom vischmarckt bronnen zuseübern 3 lb

Die schol zuraumen 2 lb 10 ß

Dem pfarherrn zu Muttentz 32 lb

Dem notarien 24 lb

Dem spittaal füehrung 60 lb

Dem stattschreiber die freyheit aufm
blatz zulesen
5 ß

Summa huius medii folii
212 lb 11 ß

fol. 27r [^]

Auszgeben umb rosz

Item 48 lb umb ein zwey jährig füllin, so
man neben liefferung eines andern pferdts
nahgeben

Item 88 lb 10 ß umb ein rohtgrawen hengst

Item 123 lb 10 ß herren Sebastian Heinricpe-
tri umb ein braunnen hengst

Item 80 lb 10 ß umb ein braunnen hengst

Item 82 lb 5 ß umb ein braunen hengst

Summa 422 lb 15 ß

Auszgeben umb früchten

Nichts

fol. 27v [^]

Auszgeben zinsz abgelöszt
und angelegt

Item 1250 lb geben weiland Marx Ruszingers seligen
erben und damit ihnen 50 gulden gelts, so mein gnädige
herrn ihnen biszhär järlich auf Verenae gezinszt,
abgelöszt

Item 4 lb 6 ß 8 d von Verenae anno 1602 bisz den 4. Octobri
ermelts jahrs für marchzahl von gemeltem
haubtgut

Item 1500 lb geben weiland herr burgermeister Hubers
seligen erben und damit ihnen 60 gulden gelt, so
mein gnädige herrn ihnen biszhero järlich auf Verenae
verzinset, abgelöszt

Item 750 lb geben weiland frawen Annae Von Ulm,
geborner Von Berenfels seeligen, hinderlaszenen
erben und damit ihnen 37 lb 10 ß gelts, so ihnen
mein gnädige herrn biszhär järlich auf Pfingsten ge-
zinset, abgelöszt

Item 16 lb für marchzahl von Pfingsten bisz den 22ten
Octobris anno 1602 von gemeltem haubtgut,
empfiengs der Berenfelsisch schafner

Item 3750 lb, thund 3000 gulden, haubtguts geben weiland
junker Hanns Conrad Von Ulms seligen erben
und damit ihnen 150 gulden gelts, so mein gnädige herrn
ihnen biszhär järlich auf den 8ten Junii züver-
zinsen schuldig gewesen abgelöszt

Item 69 lb 7 ß 6 d ihnen für marchzahl von Medardi
bisz den 23ten Octobris anno 1602

fol. 28r [^]

Auszgeben zinsz angelegt und
abgelöszt

Item 1250 lb geben Jeremiae Fäschen und Caspar Kochen
und damit ihnen 62 lb 10 ß, so mein gnädige herrn
ihnen järlich auf den 1ten Januarii verzinszt haben,
abgelöszt

Item 54 lb 13 ß 8 d von dem ersten Januarii anno 1602
bisz auf den 16ten Novembris gemelts jahrs
ihnen für marchzahl bezahlt

Summa desz abgelöszten haubt-
guts sambt der marchzahl
8644 lb 7 ß 10 d

fol. 28v [^]

Verschenckt und durch Gott
geben

Item 6 lb 5 ß vom Straszburgischen zinsz propin bezahlt

Item 4 lb herrn Theodor Ruszinger weegen beider ritten
Lawis und Luggaris verehrung

Item 22 lb 2 ß 4 d haben die herrn in gehaltener mu-
sterung auf den schlöszern wie auch zu Liestall
verehrt und zur letze geben

Item 12 lb der vögtinen zu Homburg, als man herrn
Nicolaum Werenfels, den newen raht, aufgefüehrt,
verehrt

Item 1 lb 10 ß den kinden im schlosz

Item 1 lb 15 ß in die kuchin und stall

Item 1 lb 15 ß den schützen

Verehrt

Item 5 lb dem botten ab Sant Bernhardts berg

Item 2 lb dem botten ab dem Grimselen

Item 2 lb 5 ß dem botten ab dem Gotthart

Item 1 lb 9 ß frömbden bläsern

Item 45 lb 15 ß armen verbronnenen gesteürt

Item 12 lb meister Rudolph Schlechten von einer armen
frawen ienseit Rheins zuheilen

Item 95 lb 0 ß 8 d armen gefangenen, auch
bresthaften leüten wochenlich durch Gott geben

Summa deszen, so verschenckt
und durch Gott geben
112 lb 17 ß

fol. 29r [^]

Verritten und vertagt in
unserer Eydtgnoszschafft

Prima angaria 0

Secunda angaria 430 lb 13 ß 10 d

Tertia angaria 286 lb 6 ß

Quarta angaria 130 lb 10 ß

Summa 847 lb 9 ß 10 d

Reitgelt

Prima angaria 0

Secunda angaria 6 lb 13 ß

Tertia angaria 3 lb 18 ß 4 d

Quarta angaria 4 lb 12 ß 4 d

15 lb 3 ß 8 d
Summa per se

Summa sumarum verritten
und vertaagt in unserer
Eidtgnoszschaft
862 lb 13 ß 6 d

fol. 29v [^]

Gemein auszgeben

Item 1250 lb, thund 1000 gulden, der statt Bern für den
ersten monat zu underhaltung desz Genfischen
kriegsvolckh durch ihren abgesanten soldnern
überschickt

Item 70 lb 13 ß 4 d herrn Theodor Burckharten umb
16 stückh weisz und schwartzen barchet, das stuckh
3 gulden 8 batzen zahlt

Item 58 lb 6 ß 8 d den herrn Burckharten umb 13 stuckh
weiszen und schwartzen barchet, das stuckh 3 gulden
40 batzen zahlt

Item 68 lb 15 ß herrn Theodor Burckhart umb 15 stuckh
weisz und schwartzen barchet, das stuckh 3 gulden 4 batzen
zahlt

Item 288 lb 2 ß 6 d herrn Baptist Caesar von Chum
für 9 stuckh 6 eln j vierntzel weisz und schwartzen
stammet, das stuckh 23½ gulden zahlt

Item 35 lb 18 ß 9 d herrn Samuel Burckharten für
28 und 3 viertel einer eln schwartz linsch tuch,
die eln 1 gulden zahlt

Item 149 lb 7 ß 6 d herrn Samuel Burckharten
umb 119½ eln weisz und schwartz linsch tuch,
die eln 1 lb 5 ß zahlt

Item 194 lb 15 ß umb 7 centner und 79 pfund schieszbulfer, für
den centner 20 gulden, Hanns Vischern von Schofhausen zahlt

Item 111 lb geben umb 4 centner 44 pfund schieszbulfer, für den
centner 20 gulden

Item 87 lb 10 ß umb 3½ centner schieszbulfer, für den centner 20 gulden,
Hannsen Vischer von Schafhausen zahlt

Item 47 lb 6 d umb 171 pfund lauter schieszbulfer, den centner
22 gulden bezahlt

Summa huius medii folii
2361 lb 9 ß 3 d

fol. 30r [^]

Gemein auszgeben

Item 10 lb von acht doppelhackhen widerumb new zufaszen
und schiften

Item 20 lb 18 ß dem büchsenschmid von ettlichen doppel-
hockhen widerumb zuzurichten

Item 8 lb von einem new gegosnen stuckh buchsen zufaszen

Item 16 lb 11 ß 8 d von 13 doppelhockhen new zufaszen

Item 14 ß umb 3½ dotzet ladsteckhen zu den musqueten
ins zeüghaus

Item 32 lb 10 ß umb 15 bickhel, 15 axhelm, 13 hawen
und 7 reithawen ausz befelch der zeügherrn Jeüch-
ten Hammers zahlt

Item 55 lb 4 ß 2 d umb 25 dotzet Cölnisch schauflen
von herrn Ludwig Krugen ausz befelch meiner
gnädigen hern erkauft

Item 26 lb von 60 fewr und waszereimern wider
zuverbeszern

Item 75 lb geben Daniel Kudern, dem neben substituten,
für dischgelt und besoldung, auf den 15. Martii
anno 1603 verfallen

Item 34 lb sind Zum Bären, als meinem newen herrn
burgermeister, ihr ehrsame weisheit, geschenckt, nochgezogen worden

Item 26 lb einer ehren zunft Zun Schmiden für nochzug,
als ferndrigs jahrs meinem gnädigen zunftmeister
Hornlacher, ihr ehrsame weisheit, alda geschenckt worden

Item 30 lb geben der zunft Zum Schüszel für nachzug,
als meinem herrn newen zunftmeister alda
geschenckt worden

Item 16 lb 3 ß 4 d ist, als der new herr schultheis zu
Liestal praesentiert, verzehrt worden

Summa huius medii folii
351 lb 1 ß 2 d

fol. 30v [^]

Gemein auszgeben

Item 3 lb dem gericht hiediszeith ans mahl zu steür

Item 29 lb 16 ß 4 d wegen der hirtzen, so ihr fürstliche gnaden,
marggraf Georg Friderich, meinen gnädigen herrn über
schickt, dem forstknecht, auch den bawren, so die alhero
gefüehrt, verehrung und zehrung

Item 59 lb 5 ß haben mein herr burgermeister Remigius
Fäsch, ihr ehrsame weisheit, und alter herr zunftmeister
Hornlocher sambt übrigen herrn, so bey hochgedachtem
marggraven auf beschehene ladung zu Röteln bey dem
iagen gewesen, in verehrung auszgeben

Item 86 lb 3 ß hat herr Theodor Rusinger auf dem
schieszen zu Durlach sambt einem diener verzehrt

Item 75 lb den sechs schützen, so auf ermeltem schieszen
gewesen, an ihr zehrung zu steür

Item 30 lb 4 ß 8 d haben die herrn deputierten, als sie
den augenschein spenninger winterhalden eingenommen
und auf dem gespan gewesen, in zwey underschiedlichen
mahlen verzehrt und verehrt

Item 2 lb 10 ß haben herr Hieronymus Wix und Andreas
Rif, als sie das greit und baumgarten zu Ramstein
besichtiget, auszgeben und verehrt

Item 10 lb 18 ß haben herr Andreas Rif und Adam
Huggelin, als sie beym herrn abt zu Lützel gewesen
und weegen clafterholtzes abgehandelt, verzehrt

Item 12 lb 18 ß 8 d sind durch meinen herrn burger
meister Remigium Fäschen, ihr ehrsame weisheit, in besichtigung
desz geschedigten sees zu Liestal sambt beeden herrn
schultheiszen und andern verzehrt worden

Summa huius medii folii
309 lb 15 ß 8 d

fol. 31r [^]

Gemein auszgeben

Item 23 lb 8 ß 4 d ist durch die herrn deputierten, als sie
abermahlen auf dem gespan der winterhalden
gewesen, verzehrt worden

Item 4 lb 18 ß 4 d den zehen in die ämbter verordneten
musterherrn für ritgelt und das mahl

Item 10 lb 8 ß 4 d für roszlohn, auch den frömbden
dienern, so mit gemelten musterherrn in die
ämbter geritten

Item 9 lb 12 ß 6 d haben die verordneten herren, so zu
Liestal den weyer und das teüchelbeth zu machen
verdingt, verzehrt

Item 7 lb 2 d haben herr doctor Iselin und Sebastian Beckh
neben den schultheiszen zu Liestall zu Rheinfelden
an sachen betreffend den Augster und Bibenacher
gespan verzehrt

Item 3 lb 8 ß 2 d hat herr Hieronymus Wix in be-
sichtigung der gefelten höltzern ein blons ver-
zehrt

Item 29 lb 4 ß 8 d ist, als man herrn Nicolaum Weren-
felsen, vogt zu Homburg, aufgefüehrt zu Liestall
und Leüffelfingen verzehrt, verehrt, verschmidt
und durch Gott geben worden

Item 10 ß den dienern, so gedachten vogt auffüehren helfen,
für ihre reitmähler

Item 15 ß ihnen für ritgelt

Item 13 lb 15 ß hat herr doctor Iselin in besichtigung
desz Olnspurgischen gespans verzehrt

Item 105 lb 15 ß sind bey frömbden herrn und botschaften
durch mein gnädige herrn, die räht, in herbergen alhie
verzehrt worden

Summa huius medii folii
208 lb 15 ß 6 d

fol. 31v [^]

Gemein auszgeben

Item 22 lb 2 ß haben karrer und werckhleüth in den
statt gescheft verzehrt

Item 4 lb 5 ß haben vier botten alhie verzehrt

Item 10 lb 4 ß umb malvasier und sonst wein, so der
landtgräfin ausz Heszen verehrt worden

Item 67 lb geben umb 34 kanten weisz und rohten wein,
so den Eydtgnoszischen herrn gesanten, welche ausz
Franckhreich alher kommen, verehrt worden

Item 5 lb 12 ß umb 4 kanten mit wein, die man dem
herzogen von Boullion verehrt

Item 2 lb 16 ß umb 14 maas roten wein, so man dem
von Haricourt verehrt

Item 5 lb 12 ß umb 4 kanten roten wein, so man dem
herrn rahtschreibern zu Bern verehrt

Item 7 lb 4 ß umb roten wein, den man dem statthalter
Strickher zu Uri und bischoflichen gesanten verehrt

Item 3 lb 3 ß umb 14 mas wein, so man herrn haubt-
man Staufacher von Glarus verehrt

Item 10 lb 15 ß umb 4 grosz kanten rohten wein auf
das rectorat zuverehren

Item 3 lb 3 ß vom obern weyer zu Aristorf zu fischen
und die fisch in die wetti zu Liestall zutragen

Item 4 lb 17 ß 4 d ist, als der see zu Liestall abgelaszen
und die fisch in die wetti gethan worden, aufgangen

Item 20 lb vom tenschen desz weyers zu Aristorf zu machen,
Wernhard Rieckher von Liestall zahlt

Item 42 lb 5 ß ist in atzung, fuhrlohn und anderm, als
man die zwen weyer zu Rickhenbach und Norma-
lingen gefischet, aufgangen

Summa huius medii folii
208 lb 18 ß 4 d

fol. 32r [^]

Gemein auszgeben

Item 35 lb umb 2200 setzfisch, die vorgemelte beede weyer
zubesetzen

Item 10 lb 16 ß 2 d ist in uncosten über die gerüerten
setzfisch ergangen

Item 21 lb den 7 tagwechtern auf den thoren für holtz
und kolen laut erkantnus

Item 5 lb 5 ß den müllerherrn, müllern, kornmeszer
und knechten zuproben

Item 1 lb 10 ß einer ehren zunft der Weinleüthen weegen
desz gefechts

Item 3 ß dem sinschreiber für ein Martins gansz

Item 1 lb den sinknechten für ein Osterlam

Item 1 lb der gemeind zu Kembs fürs gut jahr

Item 1 lb 10 ß den 3 bläsern für roszlohn

Item 1 lb dem gescheid

Umb den bann zu-
reiten

Item 2 lb 8 ß dem gescheidt ienseit Rhins von drey allment
steinen zusetzen und aufzurichten

Item 3 lb 10 ß den gescheid für 2 gericht, so wegen der al-
ment gehalten worden

Item 29 lb 10 ß 6 d frömbden werckleüthen, die dem
werckh geholfen haben

Item 10 lb 19 ß den zimmerleüthen die mäszheüszlin auf
zuschlagen und wider abzubrechen

Item 2 lb 12 ß 6 d von 13 eisenen schuen auszzuziechen
und pfulbergelt dem zimmerwerckh

Item 4 lb von 12 eisenen schuen an der Birszbruckhen
auszzuziechen

Item 9 lb den ämbtern, deren namen im erkantnus
buch stehndt für stangholtz

Summa huius medii folii
139 lb 4 ß 2 d

fol. 32v [^]

Gemein auszgeben

Item 1396 lb 13 ß 2 d umb allerhand bawholtz,
tilen, fleckhling, latten, pfäl, axhelm, teuchel-
stangen, tachkänel et cetera

Item 20 lb 14 ß umb tachschindlen

Item 2 lb 10 ß umb 30 lang reif dem bronmeister
zum bronwerckh

Item 1 lb umb fueszhebel dem zimmerwerckh

Item 114 lb 11 ß umb teüchelzöpf und ring

Item 269 lb 11 ß umb quader, maur, wölb und
kiszligstein

Item 349 lb 2 ß umb blatten, Wiesenthaler schuo, auch
andere stein und brongwend

Item 6 lb 1 ß 8 d von 73 stuckhen dugstein zwischen
den stunden zu hawen den steinmetzen zahlt

Item 273 lb 4 ß umb allerhand brente stein ziegel
und kalch

Item 202 lb 7 ß 2 d vom sand zuwerffen unnd
füehren

Item 3 lb 18 ß umb stoszkärren

Item 11 lb 3 ß 6 d umb sechs new holtzkärren und die
alten zuverbeszern

Item 2 lb 8 ß 6 d umb müeltlin

Item 1 lb 3 ß umb mäszlin ins kornhaus

Item 664 lb 5 ß 8 d umb eisen, stahel, allerhand
negel, zünteln, auch allerley werckhzeüg

Item 43 lb 6 ß 9 d in eisen laden zahlt

Item 2 lb 10 ß umb ein öfelein dem kornschreiber
ins kaufhaus

Item 631 lb 6 ß 5 d umb kolen und davon zumeszen

Summa huius medii folii
3995 lb 15 ß 10 d

fol. 33r [^]

Gemein auszgeben

Item 10 ß umb ein newen bloszbalg

Item 12 ß 6 d von der gieszpfannen im werckhof wider
zumachen

Item 5 lb 17 ß 10 d umb zinwaszer, gibs, oel, horn
und siben feilen zuhawen dem schloszer und rüst-
meister

Item 37 lb 4 ß 10 d umb karrensalb und unschlit

Item 6 lb 18 ß ladgelt

Item 2 lb 4 ß umb saltz

Item 70 lb 1 ß 8 d umb sattlerwerckh

Item 4 lb 1 ß umb ein wieszbaum,
wannen, küpflin und gablen

Dem karrer

Item 195 lb 14 ß dem spötkarrer

Item 8 lb 15 ß 4 d dem sporer

Item 17 lb 2 ß 6 d dem schmidt

Item 36 lb 4 ß 4 d dem sattler

Umb arbeit auf den
reitmarstall

Item 7 ß 6 d umb drey gablen auf den reitmarstall

Item 101 lb 9 ß 4 d umb höw, straw und sprewer in
beede marställ, auch habern aldahin zufüehren

Item 10 lb 6 ß 2 d schleifer lohn

Item 97 lb 6 ß 6 d umb wagnerwerckh

Item 237 lb 16 ß 7 d umb schmidwerckh

Item 16 lb von der uhren jenseit Rhins allerdings
zuernewern, ein newen trib sambt einer newen
fädern zumachen

Item 88 lb 10 d umb schmidarbeit und werckhzeüg
in die steingrub

Item 58 lb umb ein new steinschif, auch von den alten
zuneyen und auszzuziechen

Summa huius medii folii
994 lb 12 ß 11 d

fol. 33v [^]

Gemein auszgeben

Item 15 ß umb ein steürruder dem steinknecht

Item 2 lb 5 ß umb ein reibstein, ein sib und anders
in die steinhütten

Item 17 lb 9 ß umb rothgieszer arbeit

Item 5 lb 4 ß umb kupferschmidwerckh

Item 177 lb 1 ß 6 d umb seilerwerckh

Item 49 lb 13 ß 6 d umb tischmacherwerckh

Item 1 lb 14 ß 8 d umb treyerwerckh

Item 34 lb 2 ß 4 d umb küblerwerckh

Item 27 lb 2 ß umb hafnerwerckh

Item 4 lb 16 ß 2 d käminfägerlohn

Item 7 lb 9 ß umb molerwerckh

Item 6 lb 3 ß 4 d umb latternen und alte zuverbeszern

Item 38 lb 8 ß 1 d umb glaserwerckh

Item 254 lb 10 ß umb hartz zuringen und die
zu machen

Item 73 lb 2 ß brenholtz zumachen und holtzhäufen
zuüberbinden

Item 3 lb 6 ß 8 d umb gelbe band dem banwarten
zum brenholtz zugebrauchen

Item 2 lb 10 ß das zollholtz hinab zufüehren

Item 8 lb 6 ß 8 d von 1000 clafter holtzes dem holtzherrn
ienseit Rheins, vom clafter 2 d

Item 93 lb 5 ß an der Wiesen und Bürsig zu wuhren

Item 21 lb 4 d ausz befelch der Wiesenherrn denen, so
an der henckhe der Wiesen gewerckt haben

Summa huius medii folii
828 lb 4 ß 3 d

fol. 34r [^]

Gemein auszgeben

Item 38 lb 15 ß meister Hieronymo Niclaus, der räthen,
die henckhe zuschlagen

Item 15 ß den fischern von ettlichem holtz zulengen

Item 18 ß Jacob Erlachern, so dem zimmermeister in anfechtung
beeder barren auf dem Rhein geholfen

Item 1 lb 10 ß den nasenfischern in der Birsz

Item 15 ß denen in der Ergeltzen

An zehrung
zusteür

Item 28 lb 6 ß von den räben zu Muttentz zu bawen

Item 1 lb 2 ß vom graben bey Escheimer thurn ausz
zuwerfen

Item 8 lb 17 ß 1 d ettlichen, so zu verfüehrung der
strasz bey Eschheimer thor geladen

Item 7 lb den weg, so die steinknecht brauchen, zuver-
beszern

Item 103 lb 13 ß 4 d am Holee graben zu arbeiten

Item 10 ß für zwo fronfasten vom Holeegraben zuhüeten

Item 15 lb 16 ß umb baw und latten auf die matten

Item 17 lb 1 ß auf den matten zu hagen

Item 2 lb 10 ß den graben an meiner gnädigen herren matten
ienseit Rheins aufzuthun und den baw da-
rauf zuzetten

Item 1 lb 13 ß Christen, dem rauchknecht, weegen der
schützen matten

Item 16 ß weegen der schützenmatten zuseübern

Item 3 lb um drey groszer sester sommergersten, so auf
die schützenmatten verseit worden

Item 42 lb 13 ß von der schützenmatten, auch deren
ehnet rheins, zu meyen und wittern

Summa huius medii folii
275 lb 10 ß 5 d

fol. 34v [^]

Gemein auszgeben

Item 16 ß umb schieszscheiben auf die matten

Item 12 lb 4 ß für 59 tawen den Egelsee zu seübern

Item 9 lb 2 ß vom Egelsee zu meyen und wittern

Item 1 lb den banwarten weegen desz Egelsees

Item 18 lb 5 ß umb setzling und die zuverbinden

Item 13 lb 15 ß für 55 tawen an der eich auf Sant
Peters blatz zu arbeiten, die zuseübern, setzling
zusetzen und zuverbinden

Item 10 ß vom grasz auf Sant Peters blatz zuzetten

Item 23 lb 1 ß 8 d umb perment

Item 21 lb 5 ß umb papir

Item 28 lb 18 ß umb allerhand sachen
Zum Pfawen und Zur Gens

In die cantzley

Item 11 lb 13 ß 4 d dem gerichtschreiber für die protoell
von anno 1601 bisz 1602 und von anno 1602 bisz
1603 zubinden vermög rahtserkantnus

Item 10 lb dem rahtschreiber

Item 8 lb dem bronmeister

Item 20 lb den fünf wechtern
Auf Burg, Sant Martin und
ienseit Rhins

Item 4 lb dem stubenheitzer

Für hauszzinsz

Item 2 lb dem stubenheitzer für abholtz

Item 2 lb ihme für ein gippen

Auf Georgii

Item 24 lb dem marstaller, Stophel, Meltinger und
Lützelman für ferndrigs jahrs verfallene röckh

Item 1 lb 6 ß 8 d umb 4 eln zwilch zu einem sackh
den wechtern ienseit Rheins

Summa huius medii folii
211 lb 16 ß 8 d

fol. 35r [^]

Gemein auszgeben

Item 17 lb 6 ß umb wechter und waszerstüfel

Item 19 lb 10 ß umb wechterböltz und deren überzug

Item 10 lb den thorwechtern under Steinen, Spalen und
Riehemer thorn den weiden zu hüeten und hirtzen
zu füetern

Item 12 lb den dienern auf den thürnen von gefengnuszen
zuraumen und guteren zuweschen

Item 20 lb 10 ß den todtengräbern privaten gelt

Item 1 lb 4 ß den kornmerckt bronnen zuseübern

Item 1 lb vom bach an der Spalen hereinzulaszen

Item 36 lb den 4 steinknechten fronvastengelt

Item 30 lb dem marstaller weegen seines knechts fronfasten
gelt

Item 30 lb desz karrersknecht für 1½ jahr jahrlohn

Item 129 lb 10 ß beiden lonherrn

Item 78 lb dem zimmermeister

Item 78 lb dem steinmetzenmeister

Item 46 lb 16 ß dem zeügknecht

Item 36 lb 8 ß desz karrersknecht

Item 78 lb dem hardknecht

Item 37 lb 1 ß dem banwarten

Item 10 lb 8 ß dem bronwescher

Disz jahrs wochen-
gelt

Summa huius medii folii
671 lb 13 ß

Summa desz gemeinen
auszgebens
105565 lb 17 ß 2 d

fol. 35v [^]

Summarum alles auszgebens zur
statt thut disz jahrs
51443 lb 17 ß 4 d

fol. 36r [^]

So ist über die auszern schlös-
zer und ämbter ergangenn

Liechstall

Dem schultheiszen 11 lb

Dem stattschreiber 11 lb

Dem kornmeister 4 lb

Dem schultheiszen jahrlohn 4 lb

Dem alten schultheiszen von bäwen
zuversehen
2 lb

Dem stattschreiber vom umbgelt und
bewen zuversehen
2 lb

Dem banwarten vom Orisbach 10 ß

Beiden thorwarten 36 lb 8 ß

Bottenlohn 3 lb 15 ß

Veriagt und in meiner gnädigen herrn ge-
scheften verzehrt
23 lb 1 ß

Item als man den 14ten Februarii gemustert,
ist durch die musterherrn und andere
ambtleüth Zum Schlüszel verzehrt worden
68 lb 6 ß 2 d

Item dem zimmerman geben die fallbruckhen
zuverbeszern und new deckhel zumachen
1 lb 13 ß 4 d

Item ihme am see den gattern und
die bruckhen zumachen, dasz man
fischen können
1 lb 18 ß

Verbsetzt 5 lb 10 ß

Umb die statt verweget 3 lb 5 ß

Von tilen zusegen 1 lb 13 ß 4 d

fol. 36v [^]

Dem schloszer von der fallbruckh scheiben
und katzenstägen thüren zu henckhen, auch
newe schlüszel zu machen
1 lb 6 ß

Umb drey schieszscheüben 2 lb 5 ß

An der Hülfenbruckh verbeszert 7 lb 18 ß

Under beeden thoren veröfnet unnd
verglaszt
1 lb 16 ß 8 d

Under beiden thoren verschmidet 5 lb

Umb seil zum katzensteg 1 lb 5 ß

Am nidern thor das gewölbeckh, so nider
gefallen, und sonsten an drey orten zuver-
beszern
5 lb 10 ß

Umb 3 malenschlosz zu gefengnuszen 15 ß

Dem wasenmeister Christen Salate von
furlon zu torguirn
1 lb 5 ß

Besagten Salate 9 tag in der gefangen-
schaft zuerhalten
1 lb 7 ß

Umb 2000 caminstein, 3 vierntzel kalch
und den zubresten
2 lb 16 ß

Den weinschetzern und weibeln vom
umbgelt
11 lb 17 ß

Summa zu Liestall
auszgeben 223 lb 0 ß 6 d

Fülinstorff, Lupsingen und
Züffen

Dem kornmeister von Lupsingen her 1 lb 10 ß

Mehr ihme von Fülinstorf her 2 lb

Fernd an der jahrrechnung und sonsten
in meiner gnädigen herrn gescheften verzehrt
9 lb 5 ß

fol. 37r [^]

Dem kornmeszer korn und ha-
bern hinein zumeszen
8 lb 3 ß

Mehr ihme vom korn und habern
umbzustürtzen
8 lb 15 ß

Vom hausz und räbzins aufzu-
heben
15 ß

Vom weinzehenden zusamblen, zu-
füehren und zutrotten
10 ß

Von faszen zubinden 2 ß

Mein herrn haben ihren under-
thanen verbeütet, so nit eingebracht
werden mögen
100 lb

Bottenlohn und gerichtscosten über
zinsz, zehenden und alt exstantzen
gangen
12 lb 10 ß

Summa 143 lb 10 ß

Wildenstein

Die landgarben zuverleihen 2 ß

Über die zehenden gangen zusamlen,
zufüehren und faszen zubinden
6 ß

Summa 8 ß

Stattvierthell

Vom weinzehenden zusamblen, zufüeh-
ren und zutrotten
6 ß

Im herbst, auch wie man hausz und
räbzinsz aufgenommen und andern
gescheften verzehrt
6 lb

Summa 6 lb 6 ß

fol. 37v [^]

Auszgeben weegen new erkaufter
zinsz und zehenden

Dietkhen

Als man den zehenden verliehen und
andere mahl, verzehrt
8 lb 2 ß

Summa per se

Siszach

Als man den zehenden verliehen und
andere mahl, verzehrt
5 lb 10 ß

Vom Birisz zinsz 4 ß

Summa 5 lb 14 ß

Zuntzgen

Als man den zehenden verliehen
und andere mahl, verzehrt
4 lb 5 ß

Summa per se

Drüdörffer

Als man den zehenden verliehen und
andere geng, verzehrt
6 lb

Summa per se

Betkhen und Busz

Die landtgarben zusamlen 9 ß

Summa per se

Butkhen

Als man den zehenden verliehen und
andere mahl verzehrt
5 lb 15 ß

Den zinszleüthen von Wittensperg 1 lb 4 ß

Summa 31 lb 9 ß

Summa summarum deszen, so in
Liestaller ambt auszgeben
404 lb 13 ß 6 d

fol. 38r [^]

Varnspurg

Dem vogt jahrlohn 100 lb

Mehr ihme beszerung 50 lb

Vom weinumbgelt aufzuheben und
den weinschetzern ihren lohn
17 lb 13 ß 6 d

Den acht gerichten, als Gelterkhingen, Diet-
khen, Busz, Rotenfluo, Aristorff,
Siszach, Oltingen und Anweiler,
jedem 1 lb, thut
8 lb

Dem vogt ins bad 5 ß

In der vor und nachrechnung ver-
zehrt
2 lb 10 ß

In lüferung desz umbgelts gehn
Basel under dreyen mahlen verzehrt
6 lb

Die ämbter und gericht zu
besezen verzehrt, als zu

Busz 9 lb 12 ß

Aristorff 8 lb 17 ß 8 d

Dietkhen 10 lb 18 ß 4 d

Gelterkingen 14 lb 19 ß

Rotenflu und Anweil 7 lb 6 ß

Siszach 13 lb 15 ß 6 d

fol. 38v [^]

Oltingen 8 lb 16 ß 8 d

Sonsten in meiner gnädigen herrn gescheften
verzehrt
21 lb 7 ß

Ungeng steür abzogen 5 lb 3 ß

Dem schlosz caplanen 16 lb

Dem vogt zu Aristorf jahrlohn 3 lb

Von caminen zufägen 1 lb 10 ß

Für ettliche gefangene, so nichts
gehebt
6 lb 4 ß

In verleihung desz zehendens zu
Oltingen verzehrt
15 lb 12 ß 6 d

Dem hardvogt jahrlohn 4 lb

Über weg verbeszerung umbs schlosz 1 lb

Bottenlohn 4 lb 8 ß 6 d

Als das grosz gewäszer die strasz zu
Diepflickhen zerriszen, dem zimmerman
10 lb

Umb 350 caminstein, 200 tachzie-
gel und 2 vierntzel kalch, auch fuhr und
bresterlohn
2 lb 18 ß 6 d

Dem murer von 24 taglöhnen, auch
in speisz und tranckh, von tachungen,
caminen und allerhand murwerckh
9 lb

Vom sand ins schlosz zufüehren 16 ß 8 d

Von tilen ins schlosz zufüehren, auch
ein holtz zum stall und teüchlen
1 lb 6 ß 8 d

Zweyen zimmerleüthen die schewren,
ställ, auch am teüchelweyerlin zumachen
für 20 taglöhn, speisz und tranckh
7 lb 10 ß

fol. 39r [^]

Den newen thurn wider zuverbeszern,
so ausz befelch meiner gnädigen herrn ver-
dingt, von den eichenen schindlen zu
machen und einzudeckhen
30 lb

Von gemelten schindlen fuhrlohn 1 lb 5 ß

Dem hafner den newen ofen in der
groszen stuben zu machen, die andern
all wider aufzusetzen, umb ettlich
new kachlen und die bachöfen zu
loszen
27 lb 5 ß

Den dreyen hafnern acht tag für speisz
und tranckh
8 lb

Von 8 ferten leim zugraben 1 lb 13 ß

Denselbigen leim von Zuntzgen zu
füehren
1 lb 16 ß 8 d

Umb schloszerarbeit, ramen zu beschlagen,
ettliche läden anzuhenckhen und
hackhen an die länen zu machen
2 lb 8 ß

Von drey newen fenstern, zwey in die
grosze stuben, eins vorauszen im gang
und von den übrigen zuflickhen, auch
ramen zumachen
6 lb 7 ß 4 d

Dem säger für 21 tilen zusägen 1 lb 15 ß

Als die vögt zu Gelterkinden sambt
den ambtspflegern beysamen gewe-
sen, ist verzehrt worden
12 lb 5 ß

An gehaltener musterung ist bey Ver-
gilio Schlampen durch die under-
vögt, ambtspfleger, spilleüth und
andere, so die ordnung machen helfen,
verzehrt worden
25 lb 10 ß

fol. 39v [^]

Von einer trommen zumachen 1 lb 5 ß

Umb taffet und seiden zur fahnen,
auch macherlohn
4 lb 12 ß

Dem vogt zu Aristorf, so er under zweyen
mahlen am weyer verdient
3 lb

In zweyen nächten ist mit den muster-
herrn und ihren dienern beym herrn
obervogt aufgangen
20 lb

Summa 515 lb 12 ß 6 d

Siszach

Dem vogt jahrlohn 4 lb

Dem vogt ins bad 10 ß

Bey der vor und nachrechnung ver-
zehrt
2 lb 10 ß

Ungeng steür abzogen 3 lb 4 ß

Vom korn und habern zumeszen,
auch zubesichtigen
2 lb

Von landstrasen und wegen zuver-
beszern
9 lb

Von der Siszacher bruckh zumachen,
so dem murer verdingt worden
45 lb

Umb 4 seiler zum grüst 8 ß

Summa 66 lb 12 ß

fol. 40r [^]

Zuntzgen

Dem vogt ins bad 10 ß

Vom korn und habern zumeszen 1 lb

Ungeng steür abzogen 2 lb

Vom korn und habern zubesichtigen 1 lb 5 ß

In der vor und nachrechnung, auch
zinsz einzuziechen, verzehrt
3 lb 11 ß

Summa 8 lb 6 ß

Dietkhen

Dem vogt ins bad 10 ß

Vom korn und habern zu meszen 1 lb

Bey verleihung der zehenden zu
Diepfligkhen und Eptingen verzehrt
5 lb 2 ß

Bey der vor und nachrechnung, auch
die frücht gehn Basel zulüfern ver-
zehrt
4 lb

Ungeng stewr abzogen 1 lb 10 ß

In meiner gnädigen herrn gescheften ver-
zehrt
3 lb 8 ß

Umb 500 ziegel und 8 holtziegel 3 lb 13 ß 4 d

Zweyen maurern drey taglöhn, das
kornhaus einzudeckhen
2 lb 8 ß

Summa 21 lb 11 ß 4 d

Aristorff

Dem banwarten 3 lb

Dem kornmeszer 8 ß

Bey der rechnung verzehrt 2 lb 5 ß

Summa 13 lb 5 ß 5 lb 13 ß

Summa alles deszen, so in dem ambt
Varnspurg auszgeben thut
625 lb 6 ß 10 d

fol. 40v [^]

Waldenburg

Dem vogt jahrlohn 20 lb

Vom weinumbgelt aufzuheben 6 lb

Den weinumbgeltern von 312 saumen
weins, von iedem 6 d, thut
7 lb 16 ß

Umb 1 pfund roht sigelwachs 15 ß

An der sägen abzogen 1 lb

Verzehrt, die gericht zubesetzen 5 lb

Den dreyen gerichten verehrt 5 lb 5 ß

Verzehrten die auszlendischen zinsleüth
und meiner gnädigen herrn botten
3 lb 6 ß

Dem werchmeister jahrlohn 1 lb

Die camin zufägen 15 ß

Den sod zuraumen 10 ß

Dem vogt ins bad 5 ß

Dursz Schweitzers erben widerzinsz 6 ß

Bottenlohn 3 lb 12 ß

Verzehrt in meiner gnädigen herren gescheften 10 lb 5 ß

Die früchten im ambt ein und ausz
zumeszen durch den kornmeszer
verzehrt
7 lb 4 ß

Als zum baner und den zweyen
fendlinen ein newe auszlag beschehen,
verzehrt
12 lb

Ausz befelch herrn burgermeister Re-
migii Fäschen auf seines sohns, herrn
doctors, hochzeit in fischen
24 lb 14 ß

Auf herrn zunftmeister Christman
Fürfelders seligen tochter hochzeit in
fischen aufgangen
4 lb 16 ß

fol. 41r [^]

Umb 26 stuckh fohrenen, iedes
stuckh 8 d, in weyer an Hawenstein
1 lb 17 ß 4 d

Als Conrad Bischoff, der krumkirs-
ner zu Hölstein, gefenglich ange-
nommen worden, haben die bauren
mit ihm verzehrt
1 lb 15 ß

Ihne, Bischoff, sechs und den mörder
von Entfelden sambt seinen gesellen
acht tag lang mit atzung zuerhalten,
tags 4 ß, thut
4 lb 8 ß

Dem wasenmeister sie zu torquirn 1 lb 5 ß

Verzehrt der wasenmeister 8 ß

Verzehrt Hanns Jacob Leitengest in
verhaftung
8 ß

Von Claus Flori und Anna Borgerin
von Mümlisweil acht tag lang in der
gefangenschaft zu speiszen
3 lb 4 ß

Von Martin Schweitzer, so in verhaft
gelegen, für 5 tag atzung
1 lb

Als der kutler selbs ander mit ettlichen
hunden die otter am Hawen gesucht,
verzehrt
2 lb 4 ß

Zweyen schindlendeckhern ein schindel-
dach wider einzudeckhen, für taglohn
und speisz
3 lb 4 ß

Für 1000 schidelnegelin 15 ß

Dem zimmermeister selb ander 4 tag beim
schlosz und scheüren zu arbeiten, für taglohn
und das eszen
3 lb 2 ß 8 d

Dem zimmermeister von 20 teüchelstangen
zufellen, solche ausz dem wald zufüehren,
42 teüchel daraus zu machen und da-
von zuboren
7 lb 2 ß

fol. 41v [^]

von besagten teücheln zum schlosz zu
füehren
2 lb

Von 28 teücheln zuschlagen dem zimmer-
meister und denen, so ihme geholfen,
für ihr lohn und zehrung
1 lb 2 ß

Drey eichen thonbeüm und 2 sägböum
zu fleckhlingen zufellen, die bruckh zu
Wallenburg am stättlin zuverbeszern
13 ß

Von gemeltem holtz zufüehren und
zu werckhen
4 lb 1 ß

Die roszschewren wider einzudeckhen
dem murermeister selbs ander für tag
lohn und eszen bezahlt
16 ß