Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1601/1602

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Lukas Meili
  • Sonia Calvi

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

fol. 1r [^]

Jarrechnung a festo Jo-
annis Baptistae anni
1601 usque ad festum
Joannis Baptistae anni
1602

Ist abgehordt worden uffen Don-
stag den 15. May anno et cetera 1606
a

fol. 1v [^]

fol. 2r [^]

fol. 2v [^]

fol. 3r [^]

Empfangen

Vom wein umbgelt

Prima angaria 1527 lb

Secunda angaria 1398 lb

Tertia angaria 1514 lb

Quarta angaria 2543 lb

6982 lb

Vom mülikornumbgelt

Prima angaria 684 lb

Secunda angaria 975 lb

Tertia angaria 712 lb

Quarta angaria 1106 lb

3477 lb

Vom stättviechzoll

Prima angaria 8 lb 10 ß 6 d

Secunda angaria 18 lb 7 ß 4 d

Tertia angaria 15 lb 4 ß

Quarta angaria 44 lb 6 ß 3 d

86 lb 8 ß 1 d

Vom bischoffzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii
folii
10545 lb 8 ß 1 d

fol. 3v [^]

Vom pferdtzoll

Prima angaria 29 lb 9 ß 11 d

Secunda angaria 35 lb 14 ß 4 d

Tertia angaria 52 lb 15 ß

Quarta angaria 133 lb 17 ß 2 d

251 lb 16 ß 5 d

Von den thoren

Prima angaria 166 lb 6 ß

Secunda angaria 181 lb 8 ß 7 d

Tertia angaria 115 lb 8 ß 8 d

Quarta angaria 256 lb 13 ß

719 lb 16 ß 3 d

Vom Neüwen weg

Prima angaria 91 lb 8 ß 10 d

Secunda angaria 108 lb 14 ß 7 d

Tertia angaria 63 lb 15 ß

Quarta angaria 123 lb 9 ß 11 d

387 lb 8 ß 4 d

Von der Wiesenbruckh

Prima angaria 8 lb 8 ß 7 d

Secunda angaria 7 lb 14 ß 2 d

Tertia angaria 2 lb 6 ß 3 d

Quarta angaria 5 lb 5 ß

23 lb 14 ß 0 d

Summa huius medii folii
1382 lb 15 ß

fol. 4r [^]

Vom gibs zoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der weinsticherbix

Prima angaria 3 lb 14 ß 2 d

Secunda angaria 7 lb 2 ß 2 d

Tertia angaria 3 lb 12 ß 4 d

Quarta angaria 6 lb 14 ß 7 d

21 lb 3 ß 3 d

Vom würtenweinumb-
gelt

Prima angaria 495 lb

Secunda angaria 702 lb

Tertia angaria 278 lb

Quarta angaria 876 lb

2351 lb

Vom bierumbgelt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Summa huius medii folii
2372 lb 3 ß 3 d

fol. 4v [^]

Vom sieszen wein umbgelt

Prima angaria

Secunda angaria

0

Tertia angaria 9 lb

Quarta angaria 12 lb

21 lb

Vom zoll im kauffhausz

Prima angaria 653 lb 1 ß

Secunda angaria 565 lb 13 ß

Tertia angaria 261 lb 11 ß

Quarta angaria 570 lb 2 ß

2050 lb 7 ß

Vom pfundt genant Bischofs
zoll

Prima angaria 353 lb 10 d

Secunda angaria 309 lb 4 ß 9 d

Tertia angaria 320 lb 3 ß

Quarta angaria 471 lb 10 ß

1453 lb 18 ß 7 d

Vom stockh genant hausz-
gelt

Prima angaria 140 lb 2 ß 6 d

Secunda angaria 88 lb 2 ß

Tertia angaria 44 lb 4 ß

Quarta angaria 70 lb 13 ß

343 lb 1 ß 6 d

Summa huius medii folii
3868 lb 7 ß 1 d

fol. 5r [^]

Von des schultheiszen stockh
im richthausz

Prima angaria 0

Secunda angaria 8 lb 8 ß 8 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 2 lb 16 ß

11 lb 4 ß 8 d

Von der laden

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 886 lb 2 ß 7 d

Vom gwin des saltzes in
und auszwendig der
statt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 1717 lb 10 ß 1 d

Von des schultheiszen stockh
ehnet Ryns

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Summa huius medii folii
2614 lb 17 ß 4 d

fol. 5v [^]

Von brodtkärren

Prima angaria 12 lb 2 ß 6 d

Secunda angaria 10 lb

Tertia angaria 7 lb 8 ß

Quarta angaria 10 lb 10 ß 6 d

40 lb 1 ß 0 d

Von korn, so von der statt
gangen

Prima angaria 157 lb 16 ß

Secunda angaria 94 lb 19 ß

Tertia angaria 63 lb 13 ß

Quarta angaria 125 lb 10 ß

441 lb 18 ß

Von der wag im kauffhausz

Prima angaria 9 lb 15 ß 2 d

Secunda angaria 9 lb 2 ß 10 d

Tertia angaria 7 lb 16 ß 8 d

Quarta angaria 8 lb 8 ß

35 lb 2 ß 8 d

Vom gerber zoll

Prima angaria 30 lb 5 ß

Secunda angaria 6 lb 3 ß

Tertia angaria 2 lb 13 ß

Quarta angaria 8 lb 9 ß 10 d

47 lb 10 ß 10 d

Summa huius medii folii
564 lb 12 ß 6 d

fol. 6r [^]

Vom zoll zu Kembs

Prima angaria 5 lb 5 ß

Secunda angaria 0

Tertia angaria 5 lb 10 ß

Quarta angaria 0

10 lb 15 ß

Vom zoll zu Diepfflickhen
oder Siszach

Prima angaria 0

Secunda angaria 85 lb 4 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 80 lb 4 ß

165 lb 8 ß

Von schiffsteinenzoll

Prima angaria 0

Secunda angaria 16 ß

Tertia angaria 1 lb 3 ß 10 d

Quarta angaria 2 lb

3 lb 19 ß 10 d

Vom zoll der Wiesenflöszen

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 4 lb 15 ß

Summa huius medii folii
184 lb 17 ß 10 d

fol. 6v [^]

Vom cranich im kauff-
hausz

Prima angaria 29 lb 3 ß 7 d

Secunda angaria 26 lb 2 ß 2 d

Tertia angaria 15 lb 6 d

Quarta angaria 19 lb 15 ß 3 d

90 lb 1 ß 6 d

Vom underkauff bley
und gletti

Prima angaria 12 lb 14 ß

Secunda angaria 5 lb 10 ß 5 d

Tertia angaria 4 lb 6 ß

Quarta angaria 4 lb 13 ß

27 lb 3 ß 5 d

Vom zoll zu Augst zu unsern
zweyen drittentheilen

Prima angaria 0

Secunda angaria 4 lb 8 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 3 lb 18 ß

8 lb 6 ß

Von der frömbden und hinder-
seszen pfundtzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Summa huius medii folii
125 lb 10 ß 11 d

fol. 7r [^]

Vom visch zoll

Prima angaria 1 lb 3 ß 6 d

Secunda angaria 11 lb

Tertia angaria 6 lb

Quarta angaria 4 lb 4 d

22 lb 3 ß 10 d

Vom fürgehnden zoll auff
der Rhynbruckhen

Prima angaria 0

Secunda angaria 28 lb 7 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 25 lb 16 ß 8 d

53 lb 17 ß 3 d

Von der steinbix auff der
Rheinbrucken

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Von der holtzbixen daselbsten

Prima angaria 0

Secunda angaria 7 lb 14 ß 5 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 20 lb 4 d

27 lb 14 ß 9 d

Summa huius medii folii
103 lb 15 ß 10 d

fol. 7v [^]

Von der spenbix im werchhoff

Prima angaria 6 lb 11 ß 9 d

Secunda angaria

Tertia angaria 0

Quarta angaria 3 lb 12 ß 9 d

10 lb 4 ß 6 d

Von der holtzbix zu Sant
Alban

Prima angaria 16 ß 6 d

Secunda angaria 13 ß 4 d

Tertia angaria 17 ß

Quarta angaria 12 ß 6 d

2 lb 19 ß 4 d

Von der holtzbix ehnet
Rhyns

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Vom unzüchter ampt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Summa huius medii folii
13 lb 3 ß 10 d

fol. 8r [^]

Von der fleischsteür

Prima angaria 155 lb 9 ß 4 d

Secunda angaria 261 lb 7 ß 8 d

Tertia angaria 158 lb 11 ß 2 d

Quarta angaria 348 lb 3 ß 5 d

923 lb 11 ß 7 d

Von scholbencken und
garten zinsen, fürs
ferndrig und heürig jar

Prima angaria 281 lb 1 ß

Secunda angaria 173 lb 18 ß 3 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 105 lb 18 ß

560 lb 17 ß 3 d

Von new angenomnen burgern
und frömbden weibern

Prima angaria 493 lb 15 ß

Secunda angaria 262 lb 10 ß

Tertia angaria 200 lb

Quarta angaria 243 lb 15 ß

1200 lb

Von new angenomnen hinder-
seszen und deren weibern

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Summa huius medii folii
2684 lb 8 ß 10 d

fol. 8v [^]

Von der hindersäszen
fronvasten schilling

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Von der mesz Martini

937 lb 7 ß 6 d

Summa huius medii folii
per se

fol. 9r [^]

Von zinsz der ziegelöffen 0

Vom zoll zu Sant Jacob 0

Von der zügerwag 0

Vom saffran und ziegelzoll 0

Vom nasenfang in der Bürsz 84 lb 10 ß

Vom nasenfang in der Ergoltzen 0

Von zinsen, so der stattschreib-
er ehnet Rhyns einnimbt
0

Von der weinsticherbix ehnet
Rheins
0

Vom ehebruch und ehegerichts
straffen
150 lb

Von der gibsbix 0

Vom vicethumbampt 136 lb 6 ß 4 d

Ausz stein und holtz durch
die lohnherren erlöszt
62 lb 12 ß 4 d

Vom weinumbgelt zum
Neuwen husz zum j̶ theil
0

Von der sägerbix 0

Von der kolenbix 15 ß

Von saltzfaszen und scheiben
hauszgelt ehnet Ryns
18 lb 10 ß 4 d

Item empfangen vom gwin
desz stattwechsels uber
die 100 gulden beider wechseldien-
ern besoldung von Johan-
nis Baptistae anno et cetera 601 bisz
wider Johannis Baptistae anno et cetera 602
3773 lb 7 ß 4 d

Summa huius medii folii
4226 lb 1 ß 4 d

fol. 9v [^]

Empfangen in rathstraffen

Item 130 lb empfangen von etlichen personen, so
auff gehaltenen ihren ihrten hochzeithen
mehr disch, als die ordnung zulaszt, ge-
hebt haben

Item 7 lb von etlichen metzgern straff, umb
willen sie das umbgelt nit zu rechter
zeit gelöszt

Item 10 lb von Jacob Spyren, dem hut-
macher

Item 10 lb von Hieronymo Müeyen dem
Jungen

Item 25 lb von Hans Knollen, dem wysz-
gerber

Begangnem
lermen halb
rathstraff

Item 25 lb vom würth Zum Löwen ehnet Ryns
wegen er von selbiger herbrig in erkauft
neben hausz ein thüren durchbrechen unnd
uber gebott nicht wider zumauren laszen
ratstraff

Item 25 lb von Hanns Conrad Vollman ratstraff

Item 50 lb empfangen von Christoff Würsten, würth
Zum Kopff, wegen er die anschlag seiner
herbrig ab dem kauff und richthausz
geriszen rathstraff

Item 20 lb empfangen von Niclaus Gubeloth
wegen eines begangnen herdtfahls rhat-
straff

Item 1 lb 1 d von Balthasar Müehen, so einer
wundat halb ein zeitlang geleistet, für
einung gelt

Item 20 lb empfangen von Hans Raucher und Marx
Andres von Weil, wegen sie in meiner
gnädigen herrn holtz bey nacht ein erlen abge-
hauwen rhatstraff

fol. 10r [^]

Empfangen in rathstraffen

Item 10 lb von Hans Blechen, dem metzger, spielens
halb rathstraff

Item 10 lb empfangen von Oszwaldt Nodlern, würt
Zum Engel an Spalen, wegen fewersturm

Summa in rhatstraff
empfangen
343 lb 0 ß 1 d

fol. 10v [^]

Empfangen in ablosung das
hauptgutt sampt der marchzal

Item 5000 lb empfangen von herrn Andres
Ryffen, der rhäten, und Margaretha
Bronnerin, seiner ehefrawen, damit
sie meinen gnädigen herren 200 gulden geltz, so sie
ihren gnaden jerlichen auff Galli zu-
verzinsen schuldig gewesen

Item 239 lb 11 ß 8 d von ihnen beiden ehege-
mechten für 11½ monat machtzal, als
von Galli anno et cetera 600 bisz auf den 1. Octobris
anno et cetera 1601

Item 9666 lb 13 ß 4 d, thund 4000 sonnen cronen
à 29 batzen, empfangen von königlicher majestät zu Franck-
reich tresoriern für das hauptgut, so den
herrn von Sanci den 10. Decembris anno et cetera 89 für-
geliechen worden

Item 3609 lb 15 ß, thund 2183 1/3 sonnen kronen à 29 batzen aber
empfangen für 10 jar zinsz und 11 monat
marchtzal, als vom 15. Julii anno 1591 bisz auf
den 15. Junii anno 1602 von obermelten 4000 sonnen kronen
hauptguts verfallen

Item 24166 lb 13 ß 4 d, thund 10000 sonnen kronen à 27 batzen,
empfangen auff die obligation der
20000 sonnen kronen, so innammen der cron Franckh-
reich den 28. Martii anno et cetera 89 den herrn
von Sanci und Sillari geliechen worden, und
verbleiben noch die 110000 sonnen kronen, so in goldt sol-
len erlegt werden

Item 27993 lb, thund 11583⅓ sonnen kronen, empfangen für
alle zinsz von obgemelten 20000 sonnen kronen, vom
6ten Novembris anno 1590 bisz auf den 6. Junii
anno 1602, bringt 11 jar und 7 monat,
welliches alles herr Jacob Göttz

fol. 11r [^]

Empfangen in ablosung das haupt-
gutt sambt der marchzahl

und Andres Ryff im monat Junio anno 1602
zu Solothurn empfangen und ans bredt ge-
lüfert haben

Summa in ablosung das haubt-
gutt sampt marchzahl
empfangen
70675 lb 13 ß 4 d

fol. 11v [^]

In zinsen empfangen

Item 625 lb empfangen von unsern benachbarten
der statt Straszburg zinsz, so sie dem ge-
meinen gutt auff Mathiae anno 1601 ver-
fallen,
erlegts herr Gabriel Frey den 21. Decembris anno 1601

Item 812 lb 10 ß, thund 650 gulden, empfangen von herrn
marggrafen Geörg Friderichen zinnsz,
so ihr fürstliche gnaden dem gemeinen gutt auff
Georgii anno 1601 verfallen, erlegts herr
Gabriel Frey den 18. Jenner anno 1602

Item 875 lb, thund 700 gulden à 15 batzen, aber von ihr
fürstliche gnaden empfangen, so sie dem gemeinen gutt
auff Martini anno 1601 zu zinsz verfallen

Item 40 lb empfangen von der stifft zu Sant Peter
zinsz, dem gemeinen gutt auff Margretae
anno 1601 verfallen

Item 250 lb empfangen vom herrn abt zu Lützel
zinsz, so er dem gemeinen gutt auff
Martini anno 1601 verfallen

Item 7375 lb, thund 3000 sonnen cronen à 29½ batzen,
empfangen von der statt Genff für fünff
jarzinsz von 12000 sonnen kronen hauptguts, so sie dem
gemeinen gutt auff den 1. Jenners anno 1594,
95, 96, 97 und 98 jedes jars 600 sonnen kronen verfallen
und schuldig worden

Item 1106 lb 5 ß, thund 450 sonnen cronen à 29½ batzen,
auch von der statt gennff für drey
jarzinsz empfangen, so sie dem gemeinen gutt
von 3000 sonnen kronen haubtguts auff den ersten Martii
anno 97, 98 und 99 jedes jars 150 sonnen kronen ver-
fallen und schuldig worden

Obbemelte zween Genffische posten erlegt herr
Adelberg Meyer den 26. Aprilis anno et cetera 602

fol. 12r [^]

In zünsen empfangen

Item 1825 lb, tut 1460 gulden, empfangen von unsern
Eidtgnoszen der statt Mülhausen,
so sie dem gemeinen gutt für 2 zünsz,
als auff Laurentii anno et cetera 99 und 1600 jedes
jars 730 gulden verfallen, erlegts Clausz
Hofer den 24. Julii anno et cetera 602

Summa in zünsen empfangen
12908 lb 15 ß

fol. 12v [^]

Empfangen zuverzinsen
auffgenommen

Item 2500 lb empfangen von herrn Andres Ryffen,
der rhäten, und Margretha Brunnerin,
seiner ehefrawen, damit sie ihnen und
ihren erben 100 gulden gelts jerlichs auff
Michaeli fallents zinses erkaufft haben

Item 387 lb 10 ß empfangen von Carithas Gyr-
falckyn, damit sie ihro 38 lb 15 ß leibding
zinsz, thut jede fronvasten 9 lb 13 ß 9 d,
erkaufft, falt der erst zinsz auff die
fronvasten Pfingsten anno 1602

Item 400 lb empfangen von meister Hans Haffner, dem
diener aufm rhathausz, und Elszbeth Wintzin,
seiner ehefrauwen, damit sie ihnen 40 lb
geltz jerlichs leibding zinsz zun 4 fronvasten
gleichgetheilt, thut jede fronvasten 10 lb,
erkaufft, und auf künfftig fronvasten herbst
mit bezahlung des ersten fronvastenlichen
zinses angehept werden solle, dergestalten,
da eins under ihnen beiden, welches das wert
mit thadt abgehn, das folgendtz dem letstleb-
enden allein der halb theil solchen leibding zinses
sein lebenlang und nit fürers bezalt werden
solle, erlegts den 5. Junii anno 1602

Summa empfangen zuver-
zinsen aufgenommen
3287 lb 10 ß

fol. 13r [^]

Empfangen in pension und
schenckhinen

Item 200 lb, thund 160 gulden, erbeinung gelt
vom hausz Österreich

Item 87 lb, 236 sonnen cronen à 29 batzen,
vom hausz Burgundt

Auf Philip-
pi, Jacobi
anno et cetera 602 ver-
fallen

Item 20250 lb, thund 9000 sonnen kronen à 3 francken,
empfangen von könglicher majestät zu Franckrych,
tresoriern in Solothurn, so die selb ihr
majestät dem gemeinen gutt für drey
pensionen, als auff Liechtmesz anno et cetera
verfallen

Nota. Der herr tresorier hat nit anzeigen
wöllen, für welliche jar diese pensionen
erlegt worden
b

Summa
20537 lb

fol. 13v [^]

Empfangen ausz früchten
erlöszt

Item 283 lb 13 ß 8 d
273 lb 2 ß 2 d
empfangen von herren
Hans Rudolff Kudern, kornmeistern,
so ausz früchten im kornhausz Gnad-
enthal von Johannis Baptistae 1601 bisz
Johannisz Baptiste 1602 Wienachten gemelt jars aufgehept,
erlöszt worden

Item 375 lb empfangen von imme, herr Hans Ru-
dolff Kudern, kornmeistern, so er bey
rechnung den letsten Decembris anno et cetera 601
verfallen

Summa
648 lb 2 ß 2 d
283 - 13 - 8 -
931 lb 15 ß 10 d

fol. 14r [^]

Ausz mäl und krüsch
erlöszt

Nihil

Empfangen ausz wein
erlöszt

Nihil

fol. 14v [^]

Ausz roszen erlöszt

0

fol. 15r [^]

In gemein empfangen

Item 24 lb empfangen vom herrn ambaszador
zu Solothurn an zehrung gehaltenen
tags der jarrechnung zu Baden

Item 350 lb 12 ß 6 d empfangen von beiden jar-
rechnungen Lawis und Luggarüs

Item 80 lb sitzgelt

Item 18 lb appellationsgelt

Item 72 lb von den zollern rechnung

Item 25 lb straff vom landtschreiber
im Meinthal

Disz alles
bracht herr
Matheus
Rippel ab
ermelten beiden
jarrechnungen

Item 90 lb für raamen gelt marggrävischen clafft-
erholtzes, vom claffter 2 ß

Item 301 lb 5 ß empfangen von unsern Eidtgnoszen
der statt Bern umb 12 centner kupffer, so
ihnen auf ihr begern zugeschickht worden,
den centner per 20 gulden, erlegts Christoff Peyer
26. Decembris anno 1601

Item 32 lb 10 ß empfangen von herrn Jacoben Ober-
rüedt, burgermeistern, wegen des Babsts-
berg und ein theil von Schneider Hansen
auff Bylstein weid zinsz für anno 1601,
auff Martini verfallen

Item 5 lb empfangen von Hansz Jacob Pfaffen, dem
metzger von Liechstal, so zum burger
angenommen, aberkauffter leibeigen-
schafft halb

Item 357 lb 10 ß, thundt 165 sonnen kronen à 26 batzen, empfangen
von könglicher majestät zu Franckhreich ambaszador,
wegen dreyer tagsleistungen, so zu Solo-
thurn und Baden gehalten an zehrung

Item 4069 lb 8 ß 4 d empfangen wegen desz

fol. 15v [^]

gwins an Frantzösischen müntzen, so
zu reichsthalern vermüntzt worden

Item 4069 lb 8 ß 11 d seind am Frantzösischen
gelt, so zu thalern vermüntz, uber
allen umbcosten gewonnen worden

Item 50 lb empfangen von herrn Christoff Danon
seeligen erben wegen des halben abwaszers,
so vom bronnen zu Praedigern in den
innern stattgraben laufft und zum
Sydenhoff verwilliget

Item 84 lb 10 ß empfangen vom nasenfang der
Bürsz zu meiner gnädigen herrn halben theil

Item 151 lb 13 ß 4 d, thundt 70 sonnen kronen à 26 batzen, empfangen
vom herrn ambaszador zu Solothurn
an zehrung newlich alda gehaltnen tages

Item 10 lb empfangen von den müllern von Hölstein
und Niderdorff

Item 5 lb von Peter Boschang, dem krämer von
Hölstein, beedes unerlaubter bulver-
stempffen und gebrauchter stempffens
halb rhatstraff

Item 10 lb 8 ß 10 d haben die besetzer und dasz
rauchwerch in thauwen versaumbt

Summa empfachens in
gemein
9806 lb 6 ß 11 d

fol. 16r [^]

Summarum alles em-
pfahens zur statt thut
disz jars
147829 lb 16 ß 10 d
283 - 13 - 8 -
148113 lb 10 ß 6 d

fol. 16v [^]

So ist von den auszern schlös-
sern und ämptern empfangen

Liechstall

Vom sonnen zoll zum halben
tehil
13 lb 12 ß

Von weinwegen und hodel-
roszen
202 lb 5 ß 3 d

Vom mülin umbgelt 86 lb 9 ß

Vom zoll und weggelt der
güetterwagen
242 lb 8 ß

So thut meiner gnädigen herren
jharsteür
60 lb

Vom wein umbgelt unnd
bösen pfenning
600 lb 5 ß 7 d

Vom fleisch umbgelt 89 lb 12 ß 4 d

In busz und beszerungen 15 lb

Vom ziegelhoff zinsz 0

Ausz der quart holtz er-
löszt
6 lb 15 ß

Ausz holtz desz Baselholtz-
es erlöszt
0

Von burgrechten oder
einzügen
0

In abzügen 0

Summa
1316 lb 7 ß 2 d

Von Fülistorff, Lupsingen
und Züffen

In pfenning zinsen 9 lb 8 ß 8 d

Von hausz und rebzinsz 7 lb 17 ß

fol. 17r [^]

Vom zehenden zu Frenckdorff 3 lb 10 ß

Empfangen, so mein gnädige herrn ihren
undertanen verbeittet
100 lb

Ausz 40 vierntzel korn erlöszt,
per 4½ lb, tut
180 lb

Ausz 220 vierntzel korn erlöszt,
per 4 lb, tut
880 lb

Ausz 40 vierntzel korn alte ex-
tantzen, ausz jeder vierntzel
3½ lb erlöszt, tut
140 lb

Ausz 30 vierntzel habern, jede
vierntzel per 3½ lb erlöszt, tut
105 lb

Ausz 50 vierntzel habern, jede
vierntzel per 3 lb erlöszt, tut
150 lb

Ausz 30 vierntzel habern alt
extantzen erlöszt
75 lb

Ausz drey seckh kernen
erlöszt
10 lb

Ausz 35 saum wein er-
löszt
140 lb

Summa
1800 lb 15 ß 8 d

Wildenstein halb empfangen

In zünsen 4 lb 1 ß 6 d

Vom höwzehenden zu Üttingen 2 lb

Summa 6 lb 1 ß 6 d

Von Offenburgischen zünsz
und zehenden

Dietkhen

fol. 17v [^]

Vom höwzehenden 3 lb

Siszach

Vom höwzehenden 2 lb 2 ß

Zuntzgen

Vom höwzehenden 1 lb

Dreydörffer

Vom höwzehenden 1 lb 12 ß 6 d

Aristorff

Von Heini Frickers erben 1 lb 10 ß

Homburger ambt

In pfenning zinsen von
Wythensperg und Rim-
licken
4 lb 5 ß

Summa per se

Summarum im ambt
Liechstal empfangen
3136 lb 13 ß 10 d

fol. 18r [^]

Varnspurg

Von der jarsteür 138 lb 8 ß

Vom weinumbgelt und bösen
pfenning
797 lb 2 ß 6 d

Vom fleisch umbgelt 22 lb 8 ß

Von buszen 280 lb

In pfenning zinsen 14 lb 4 ß 8 d

Von der mülin Norma-
dingen
1 lb 5 ß

Von der jarsteür zue
Aristorff
14 lb 10 ß

Vom hausz zinsz zu Augst 20 lb

Von den vier jucharten
rütin
12 lb

Von der alten herbrig 5 lb

Von der weyermatten 0

Von der burgmatten 2 lb

Vom newerkaufften gutt 6 lb 5 ß

Vom zoll zu Anwyl 3 ß 6 d

Vom ziegelhoff zu Gelt-
erchingen
6 lb

Von der mülin zu Rothen-
flu
5 ß

Von zünsen zu Wysen 1 lb 5 ß

Von herrn statthalt-
ers zu Rheinfelden seligen
witwen für der caplo-
nei Frickh frücht zinsz,
fürsz stuckh, dern 15, zwey
pfundt, tut
30 lb

An bezahlung Jacob Rick-
enbachs, des teüffers
zu Rothenflu, verkauffte
güetter, so mein gnädige herrn

fol. 18v [^]

confisciert fürs siebente
zeyl auf Ostern anno et cetera 601 ver-
fallen, empfangen
Ursachen es dem schumacher
zu Butken zuerkant0

Von Martin Bürgin von
Rothenflu seines thäuf-
ferischen weibs wegen für
die dritte zahlung, so uff
den heiligen Wienacht tag
anno et cetera 601 verfallen, empfangen
50 lb

Von Hansz Laulacher von
Geberstorff ausz der graff-
schafft Baden für abzug und
leibeigenschafft empfangen
25 lb

In einsitzen empfangen 54 lb 5 ß

Summa 1480 lb 1 ß 8 d

Siszach

Von der jarsteür 36 lb

In pfenning zünsen 3 lb 12 ß

Von einer allment matten 3 ß

Summa
39 lb 15 ß

Betkhen

In pfenning zinsen 3 lb

Ytingen

In pfenning zünsen 14 ß

Zuntzgen

fol. 19r [^]

Von der jarsteür 10 lb

In pfenning zünsen 4 lb

Summa 14 lb

Dietkhen

Von der jarsteür 29 lb

In pfenning zinsen 3 lb 4 ß

Summa 32 lb 4 ß

Eptingen

In zinsen 2 lb 8 ß

Vom Wythwaldt zinsz 1 ß 6 d

Vom Weithwaldt zehenden 2 lb 10 ß

Von den burgmatten 3 lb 5 ß

Von Bidermans rüthin 12 ß

Von der Belchmatten 12 ß

Von Peters in Kilchzim-
mers rütin
8 ß

Vom mülin teüch 6 ß

Summa
10 lb 2 ß 6 d

Aristorff

In zinsen 5 lb 10 ß 4 d

Ausz zweyen säcken ker-
nen und 20 vierntzel dinckel
lauth schlag erlöszt
82 lb 10 ß

Ausz 6 vierntzel habern er-
löszt
15 lb

Ausz 74½ masz wein erlöszt 2 lb 10 ß

Summa
105 lb 10 ß 4 d

fol. 19v [^]

Summarum alles empfachens
Varnspurger ampts
1685 lb 7 ß 6 d

fol. 20r [^]

Waldenburg

Vom zoll 189 lb 4 ß 8 d

Vom weinumbgelt und bösen
pfenning
608 lb 13 ß 6 d

Metzgerumbgelt 16 lb 10 ß

Von der jahrsteür 90 lb 1 ß

In zinsen 9 lb 1 ß 2 d

In frefflen und buszen 70 lb

Von des meyers hoffzinsz 2 lb 6 ß

Vom Heckendorn zünsz 6 lb 5 ß

Mehr, so von herrn Beath Branden
harreichen thut
5 lb 18 ß 6 d

Von der obern bürtin zinsz 2 lb 10 ß

Von Stambach zinsz 16 lb 18 ß 6 d

Von Daniel Steigers zinsz 5 lb

Von Hans Gündtharts zinsz 6 lb 5 ß

Von Thüring Felbers zinsz 6 lb

Von des Goldners zinsz 1 lb 14 ß

Von inzügen 56 lb 5 ß

Von abzügen 6 lb

Für ungnoszamme 50 lb

Von der sägen zu Rygotsch-
wyl
2 lb

Von der hammerschmitten
zu Waldenburg
3 lb

Vom hewzehenden daselbsten 2 lb 10 ß

Von Hansz Schneyder ab
Bylstein wegen des undern
stuckh weidts
7 lb 10 ß

Ausz 4 vierntzel korn à 3 lb 15 ß
erlöszt
15 lb

fol. 20v [^]

Ausz 10 vierntzel habern à 2 lb 10 ß
erlöszt tut
25 lb

An die extantzen auszgelich-
ner früchten lauth zweyer
letster rechnungen empfangen
606 lb 19 ß 3 d

Summa empfachens
zu Waldenburg
1810 lb 11 ß 7 d

fol. 21r [^]

Homburg

Vom zoll oder weggelt zu
Butken
156 lb 5 ß 6 d

Vom wein umbgelt und
bösen pfenning
283 lb 10 ß

Vom metzger umbgelt 19 lb 9 ß 4 d

Von der jarsteür 62 lb 8 ß

In zünsen 18 lb 18 ß

In buszen und beszerungen 25 lb 10 ß

Für ungnoszamme 12 lb 10 ß

Summa
578 lb 10 ß 10 d

Rambstein

In pfenning zinsen 24 lb 3 ß

Ihnsitzgelt von Wendlin
Guttenfelsz
12 lb 10 ß

Ausz 6 seckh 2 fiertel kernen
erlöszt, den sackh per 4 lb
10 ß, tut
28 lb 10 ß

Vom weinumbgelt 42 lb

Summa 107 lb 3 ß

fol. 21v [^]

Münchenstein

Vom wein umbgelt 350 lb 15 ß

Vom metzger umbgelt 15 lb 6 d

In zünsen 12 lb 11 ß 6 d

Vom bruckhzoll 10 lb

Von der taberna 2 lb

Von der jarsteür 8 lb 10 ß

Von den fischweyden 9 lb

Für 49 vierntzel 6 sester 2 küpflin
korn zinsz
185 lb 5 ß 6 d

Für 16 vierntzel 6 sester 1 küpflin
habern zinsz
40 lb 19 ß 5 d

Summa 634 lb 1 ß 11 d

Arleszheim

In zinsen 1 lb 8 ß

Muttentz

In zünsen 20 lb 4 ß 9 d

Von der quart des höuw-
zehdens
40 lb

Von der taberna 10 lb

Von der jarsteür 31 lb 14 ß 6 d

Für 37 vierntzel 11 sester 1 küpflin korn
zinsz
141 lb 7 ß 10 d

Für 21 vierntzel 7 sester 1½ küpflin
haber zinsz
53 lb 11 ß 11 d

Von Cunrad Büchin burg-
recht gelt
12 lb 10 ß

fol. 22r [^]

In straffen 20 lb

Summa 329 lb 9 ß

Vom widemb zu Mutentz

In zinsen 12 ß 3 d

Vom halben höwzehenden 193 lb

Für 16 vierntzel 8 sester 3 küpflin
korn zünsz
62 lb 1 ß

Für 5 vierntzel 1 sester 3 küpflin
haber zinsz
12 lb 15 ß 7 d

Summa 268 lb 8 ß 10 d

Bencken

In zünsen 2 lb

Von der jarsteür 11 lb 9 ß

Von der taberna 10 lb

Vom höwzehenden 2 lb 10 ß

Für 5 vierntzel 4 sester 2 küpflin korn 19 lb 16 ß 1 d

Für 11 vierntzel 4 sester 2 küpflin habern 28 lb 4 ß 11 d

Summa 74 lb

Bratteln

In zinsen 20 lb

Von der jarsteür 18 lb 9 ß

Vom halben hewzehenden 71 lb

Von hoffzinsen 2 lb 4 ß

fol. 22v [^]

Von Hansz Fusten matten 1 lb

Für 36 vierntzel 11 sester korn-
zünsz
137 lb 11 ß 8 d

Für 44 vierntzel 11 sester habern 111 lb

Für 2 seckh rockhen zünsz 7 lb 14 ß 5 d

Summa 367 lb 19 ß 1 d

Bünningen und Bottmingen

Von der jarsteür 8 lb 17 ß

Alt weinumbgelt 5 lb

Summa 13 lb 17 ß

Hardtvogts zu Muttentz
empfangen

Ausz holtz erlöszt 126 lb 1 ß

Von lettenacker zinsen 1 lb 12 ß 2 d

Ausz 4 vierntzel 2 sester habern
erlöszt, dem schlag nach
10 lb 6 ß 3 d

Summa 137 lb 19 ß 5 d

Summarum in Münch-
ensteiner ampt empfangen
1827 lb 3 ß 3 d

fol. 23r [^]

Riechen

Vom wein umbgelt 150 lb 2 ß 6 d

Vom fleischumbgelt 24 lb 16 ß 8 d

Von der jarsteür 40 lb

Von der Rheinfelder steür 1 lb 6 ß

Von matten zinsen 41 lb

Von den vischweyden 18 lb

In pfenning zinsen 52 lb 11 ß 6 d

An dasz corpus der pfen-
ning zinsen von der thum-
herren gutt, welches sich
2 lb 10 ß 4 d belaufft
1 lb 5 ß

In buszen 5 lb

Von etlichen mann und
weibspersohnen lauth
deszelbigen rodels, so
herrn obervogt ubergeben,
die sich von der marggrä-
ver steür abkaufft
24 lb

Summa 358 lb 1 ß 8 d

Bettickhen

In gelt zünsen 19 lb 11 ß 2 d

Item an statt 3 vierntzel 14 sester
2 küpflin dinckel
14 lb 15 ß

Anstatt 1 vienrtzel 14 sester habern 4 lb 12 ß 9 d

Empfangen auszerhalb dem
jerlichen corpus von Michael
Gigern und Lienhart Kel-
lerman, verkauffter
reben wegen von dem 150 lb
haubgutt den diszjärigen
zünsz
7 lb 10 ß

fol. 23v [^]

Von der gemeindt zu
Betticken an die 200 lb
bereinigungscosten empfangen
44 lb

Summa 90 lb 8 ß 11 d

Wettingen

In zinsen 18 lb 11 ß 4 d

In extantzen 51 lb 19 ß 8 d

Anstatt frücht auch wyn-
zinsz und extantzen
85 lb 15 ß 4 d

Vom höwzehenden 120 lb

Ausz holtz erlöszt 178 lb 15 ß

Summa 276 lb 6 ß 4 s
455 lb 1 ß 4 d

Summarum in der vogtey
Riechen empfangen
724 lb 16 ß 11 d
178 15 ß
903 lb 11 ß 11 d

Heüningen und Michel-
felden

Von der jarsteür 7 lb

In pfenning zinsen 9 lb 6 ß 6 d

Von herr Jacob Losen seeligen
newerkaufften zünsen
12 ß

fol. 24r [^]

Für 6 vierntzel habern wegen
des freyhoffs, per 3 lb, tut
18 lb

Mehr für 3 vierntzel habern,
so anno et cetera 600 aufgeschlagen worden
18 lb

Für 8 hüener 8 ß

Summa 53 lb 6 ß 6 d

Summarum alles
empfachens in ämptern
9923 lb 13 ß 5 d
178 - 15
10102 lb 8 ß 5 d

fol. 24v [^]

Summa summarum alles
einnemmen und empfachens
in und auszwendig der
statt thut disz jahrs
157753 lb 10 ß 3 d
283 - 13 - 8
158037 lb 3 ß 11 d
178 lb 15
158215 lb 18 ß 11 d

fol. 25r [^]

Dargegen wider auszgeben

Verzinszt

Prima angaria 4186 lb 17 ß 5 d

Secunda angaria 11126 lb 6 d

Tertia angaria 5214 lb 15 ß

Quarta angaria 4106 lb 13 ß 9 d

24634 lb 6 ß 8 d

Cost

Prima angaria 492 lb 1 ß

Secunda angaria 558 lb 1 ß 4 d

Tertia angaria 412 lb 15 ß

Quarta angaria 645 lb 14 ß 10 d

2108 lb 12 ß 2 d

Bottenzehrung

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Rytgellt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Summa huius medii folii
26742 lb 18 ß 10 d

fol. 25v [^]

Senndtbrieff

Prima angaria 10 lb 7 ß 2 d

Secunda angaria 6 lb 13 ß 4 d

Tertia angaria 13 lb 10 d

Quarta angaria 24 lb 1 ß 2 d

54 lb 2 ß 6 d

Schenckhwein

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Heimblich sachen

Prima angaria 7 lb 2 ß 6 d

Secunda angaria 2 lb 8 ß

9 lb 10 ß 6 d

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Gericht

Prima angaria 22 lb 3 ß

Secunda angaria 21 lb 5 ß

Tertia angaria 14 lb 7 ß

Quarta angaria 31 lb 13 ß

89 lb 8 ß

Summa huius medii folii
153 lb 1 ß

fol. 26r [^]

Stättbauw

Prima angaria 710 lb 8 ß 10 d

Secunda angaria 774 lb 12 ß

Tertia angaria 588 lb 12 ß

Quarta angaria 1020 lb 14 ß 6 d

3094 lb 7 ß 4 d

Soldner

Prima angaria 75 lb

Secunda angaria 81 lb 10 ß

Tertia angaria 62 lb 10 ß

Quarta angaria 106 lb 5 ß

325 lb 5 ß

Summa huius medii folii
3419 lb 12 ß 4 d

fol. 26v [^]

Herrn burgermeister jarlohn
62 gulden, tut
124 lb

Herrn zunfftmeister jarlohn
62 gulden, tut
124 lb

Meinen herren, den rhäten,
jarlohn
3009 lb 6 ß 8 d

Den 13 jarlohn 95 lb

Den rhäten für ihre Oster-
lämer
85 lb

Dem stattschreiber jarsold 92 lb

Mehr ihme beszerung 33 lb

125 lb

Dem rhatschreiber jarsold 34 lb 10 ß

Mehr ime beszerung 45 lb 10 ß

80 lb

Dem substituten jarsold 11 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 20 lb 10 ß

32 lb

Dem rathschreiber vergichten
zuläsen
1 lb 10 ß

Dem kauffhauszschreiber
jarsold
30 lb

Dem schultheiszen unnd
andern amptleuthen fron-
vasten gelt
854 lb 18 ß

Summa huius medii folii
4560 lb 14 ß 8 d

fol. 27r [^]

Den fleischwägern zur statt 24 lb

Den fleischwägern ehnet Ryns
jarsoldt
5 lb

Dem zoller zu Kembs jar-
sold
4 lb

Dem zoller und gemeind da-
selbst zum guten jar
1 lb 5 ß

Den schreibern, wachtknechten
und botten sampt andern
für ihre gewänder
132 lb 4 ß 4 d

Den wachtmeistern oder knechten
an ihre liechter zu steür
27 lb 6 ß

Den vischzoll zusamblen 2 lb

Dem obersten knecht düren-
gelt
2 lb 10 ß

Mehr imme beszerung 12 lb

Dem zünszmeister jarlohn 12 lb

Den ladenherrn, ihrem
schreiber und knecht jahr-
soldt
15 lb

Dem, so das weggelt ahm
Hauwenstein aufhebt
10 lb

Summa huius medii folii
247 lb 5 ß 4 d

fol. 27v [^]

Den häring schauwern 1 lb

Den heimblichen herren 12 lb

Den herrn uber den ehebruch 12 lb

Den zeügherren 2 lb 6 ß

Den vicethumb herren 9 lb

Den kornherren 6 lb

Den beiden kornmeistern 25 lb

Den gattern an Steinen
aufzeheben
5 lb

Der weiden vor Steinen thor
zehüeten
5 lb

Die ampeln auff dem richt-
hausz zubezünden
1 lb 10 ß

Dem zoller zu Siszach jahr-
lohn
6 lb

Dem zoller zu Waldenburg 6 lb

Vom vischmerckht bronnen
zeseübern
3 lb

Die scholl zeraumen 2 lb 10 ß

Dem pfarrherren zu Mut-
tentz
32 lb

Dem notarien 24 lb

Dem spittal für fuhrung 60 lb

Dem stattschreiber die frey-
heit aufm platz zeläsen
5 ß

Summa huius medii folii
212 lb 11 ß

fol. 28r [^]

Auszgeben umb roszs

Item 90 lb 10 ß umb ein braunen schimmel einem
Italianer aberkaufft

Item 76 lb 10 ß dem müller zu Augst umb
ein pferdt geben

Item 62 lb 10 ß umb ein braunen schimmel von
einem Schwaben für den uberryther hausz
Meltinger kaufft

Item 80 lb geben umb ein schwartzen rappen einem
von Obern Slteinbrun aberkaufft

Summa
309 lb 10 ß

Auszgeben umb
früchten

Nihil

fol. 28v [^]

Auszgeben zinsz abgelöszt und
angelegt

Item 7500 lb, thund 6000 gulden, hauptguts geben den
edlen Vesten Hansen von Ulm, landt-
vogt zu Rötheln, und Christoff Danieln
von Anweil, fürstliche marggrävischen hoff-
meistern zu Durlach, und damit ihnen
300 gulden gelts, so mein gnädige herrn biszher
jerlich auff Michaeli zuverzinsen
schuldig gewesen, abgelöszt,
empfiengs in ihrem nammen ihr schaffner
Hans Conradt Gemusens den 1. Octobris
anno 1601, hingegen die verschreibungen meiner
gnädigen herrn, den dreyen, uberlüfert und
casziert worden

Item 250 lb geben weiland meister Jacob Huggels
seligen erben und damit ihnen 10 gulden gelts,
so biszhero Barbel Hertensteinin, auch
Michel Müller und ihnen erben, jer-
lich auff Pfingsten verzinszt worden,
empfiengens Heinrich Hugel, der
zimmerman, und Hansz Georg Schül
von Waltzhutt den 10. Aprilis
anno 1602 und ist die verschreibung ans
bredt geliefert und cahsiert

Item 750 lb geben weillandt Hans Heilwecker
seeligen erben und damit ihnen 37 lb
10 ß, so ihnen biszher auf den 1. Septembris
verzinszt worden, abgelöszt

Item 31 lb 5 ß marchzahl vom ersten Septembris
anno 1601 bisz auf den 10. Julii anno 1602
empfiengs auf dato Niclausz Risz
und Martin Jacob Stöcklin

Item 25000 lb, thund 20000 gulden, geben dem herrn

fol. 29r [^]

Auszgeben zinsz anglegt
und abgelöst

apte zu Sant Bläsien aufm Schwartz-
waldt an die 40000 gulden, so mein gnädige herrn
dem bischofen von Basel schuldig geblieben
und damit ihme 1000 gulden auf Martini
schuldig gewesznen zinses abgelöszt

Item 872 lb 10 ß für marchzahl von Maritni
anno 1601 bisz auf den 20. Julii anno 1602 für
marchzahl von den abgelöszten 20000 gulden
hauptguts

Item 7500 lb, thund 6000 gulden, aber obgemeltem
herrn abt zu Sant Bläsin geben unnd
damit ihme 300 gulden, so mein gnädige herren
imme biszher jerlich auf den ersten
tag Jenners zuverzinsen schuldig ge-
wesen, abgelöszt

Item 210 lb 12 ß 6 d ihme für marchzal
vom ersten Jenners anno 1602 bisz
auf den 20 Julii ermelten jars

Item 20000 lb, thund 16000 gulden, geben herren
Adelberg Meyern und ihme damit
800 gulden gelts, so mein gnädige herrn ihme
biszher verzinset, abgelöszt

Item 903 lb 16 ß 8 d geben ime für march-
zahl von Verenae anno 1601 bisz auff
den 27. Julii anno 1602 und ist die
verschreibung geliefert et cetera

Item 5000 lb geben herren Lienhardt
Elpsen, schultheiszen, und damit
ime 200 gulden gelts, die imme mein
gnädige herrn biszher jerlich auf Martini
zuverzinsen schuldig gewesen, abgelöszt

fol. 29v [^]

Auszgeben zinsz anglegt und
abglöszt

Item 187 lb 10 ß ihme, Elpsen, für marchzal
von Martini anno 1601 bisz den 2. Augusti
anno 1602 und ist der brieff auf dato dar-
gegen geliefert und casziert

Item 5000 lb, tut 4000 gulden, hauptguts geben herrn
doctor Felix Plattern und damit
imme 200 gulden gelts, so ihme mein gnädige herrn
lauth 2 brieffen auf Symonis
und Jude, auch Martini, zuverzinsen
schuldig gewesen

Item 187 lb 10 ß ihmme für marchzahl von
Symonis und Jude, auch Martini,
anno 1601 bisz den 2. Augusti anno 1602

Item 2500 lb geben jungfrauw Judyten
von Hochenfürst und damit ihren
100 gulden gelts, so deren biszher jer-
lich auf Martini gezinset worden,
abgelöszt

Item 52 lb 17 ß 2 d für marchzal von Mar-
tini anno 1601 bisz den 15. Aprilis
anno 1602

Summa abgelöszt sampt
marchzahl
75946 lb 1 ß 4 d

fol. 30r [^]

Auszgeben zinsz abglöszt und
anglegt

fol. 30v [^]

Verschenckt unnd durch Gott geben

Item 40 lb seind herrn doctor Symbler von Zürich wegen
eines praesentierten buchs verehrt

Item 31 lb 5 ß unsern Eidtgnoszen von Glaris
an erbawte evangelische kirchen verehrt

Item 8 lb für ein fenster dahien verehrt

Item 6 lb dem würth Zum Röszlin
zu Lucern

Item 6 lb in ein schützenhausz im
landt Schweitz

Item 6 lb herrn statthalter Cun von
Rapperschweir

Item 8 lb unsern Eidtgnoszen von Ap-
penzell

Item 6 lb unsern Eidtgnoszen von Ury

Umb fenster
und meiner
gnädigen herren
wappen

Item 6 lb 5 ß vom Straszburgischen zünsz propyn

Item 8 lb 2 ß 6 d dem herrn burgvogt zu Röthelin
wegen gelieferten zinses auff Geörgii
anno et cetera 601 verfallen für propin

Item 4 lb herrn lonherren Rippeln wegen beider
ritten Lawis und Luggarüs verehrung

Item 83 lb 15 ß von 3450 sonnen cronen, so die statt
Genff dem gemeinen guth für etliche
zinsz verfallen und erlegen laszen, als
im empfachen vermeldet, für propin zalt

Item 17 lb 10 ß geben von 2 Müllhausischen zinsen,
auf Laurentzii anno et cetera 99 und 1600 verfallen

Item 3 lb 6 ß 8 d vom Osterreichischen erbeinung
gelt, anno 1602 verfallen, für drinckhgelt
und quittung

Item 9 lb 5 ß den botten ab dem Gotthart, Grim-
sel und Sant Bernharts berg

fol. 31r [^]

Verschenckht und durch Gott
geben

Item 1 lb 6 ß frömbden bläsern

Item 21 lb armen verbronnen gesteürt

Item 47 lb 14 ß 2 d armen gefangnen, auch
presthafften leuthen wuchenlich
durch Gott geben

Summa verschenckht und
durch Gott geben
313 lb 9 ß 4 d

fol. 31v [^]

Verritten und vertagt in unser
Eidtgnoszschafft

Prima angaria 453 lb 14 ß 2 d

Secunda angaria 0

Tertia angaria 288 lb 14 ß 6 d

Quarta angaria 245 lb 10 ß

Summa 987 lb 18 ß 8 d

Rytgelt

Prima angaria 10 lb 5 ß 10 d

Secunda angaria 0

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

Summa per se

Summarum verritten und
vertagt in unser Eidtgnosz-
schafft
998 lb 4 ß 6 d

fol. 32r [^]

Gemein auszgeben

Item 125 lb geben herren doctor Nesern zu
Ensiszheim bestandt gelt vom dorff
Groszen Heüningen, auf Johannis Bapt-
istae anno 1601 verfallen

Item 125 lb aber imme, herrn doctor, für ge-
melt dorff bestandt gelt, uff Johannis
Baptistae anno 1602 verfallen

Item 30 lb ist auff der ehren zunfft Zum Schlüs-
sel, als meinen gnädigen herren, den häuptern,
alda geschenckht, nachzogen worden

Item 580 lb 10 ß geben umb 225 stuckh dychel-
stangen, iede zum groszen loch per 2 lb 15 ß
und die zum kleinen loch per 2 lb 5 ß, ausz
bevelch eines ehrsamen rhats von der gemeind
zu Rüschentz erkaufft, den 15. Augusti
anno et cetera 601 zalt

Item 155 lb 5 ß geben Jacob Müehen, dem würth
Zum Schwanen, von 207 marckh rappen
ausz bösem und verrüefftem gelt zue-
müntzen

Item 284 lb 5 ß geben herrn Baptist Zisers von
Chum seeligen erben umb 9 stuckh
13½ ellen weisz und schwartz stammet,
dasz stuckh à 23½ gulden

Item 41 lb 5 ß herrn Samuel Burckarten
umb 33 ellen linsch zalt

Item 177 lb 6 ß 8 d umb 3 stuckh 32 ellen
weisz und schwartz linsch, dasz stuckh
à 35 gulden zu 16 batzen zalt, so von einem
Cöllnischen kauffman in der messz
alhie erkaufft

Item 282 lb 18 ß herr Christoff Beyern umb
4 stuckh linsches

Summa huius medii folii
1801 lb 9 ß 8 d

fol. 32v [^]

Auszgeben

Item 46 lb 15 ß 8 d den herren Burckarten
umb 11 stuckh Biberacher barchet
à 2 gulden 6 batzen lauth auszzugs zalt

Item 77 lb 10 ß 4 d seind Zum Wildenman, als
der herr von Sillery, könglicher majestät zue
Franckreich abgesandter, in die Eidt-
gnoszschafft sambt anhang gastfrey
gehalten und auszgelöszt, wie auch mit
gesellschafft leistung verzehrt und auff-
gangen

Item 11 lb geben umb 2 sallmen visch, so gerürt-
em herren von Sillery verehrt worden

Item 11 lb umb rothen wein, so auch ihmme,
herrn von Sillery wie und herrn
obersten von Glarüsz verzehrt

Item 58 lb 15 ß herrn Bernhart Burckarten
umb ein halb fuder mit rhoten weins,
so dem herrn Marschalcken von Byron
verehrt worden, zalt

Item 16 lb 17 ß umb hecht und karpffen, so auch
ime, herrn Marschalcken, verehrt

Item 19 lb 5 ß haben meiner gnädigen herrn soldner,
als sie ihne, herrn Marschalcken, bisz auf
Solothurnischen boden beleitet, zue
Liechstal und Waldenburg verzehrt

Item 4 lb 18 ß 6 d umb etlichen daffet zum
trummeten fahnen, deszgleichen einem
botten, so nacher Mümpelgart geritten

Item 8 lb 13 ß 4 d ist, als der new herr schult-
heisz zu Liechstal presentiert, aufgangen
und verzehrt worden

Item 9 lb den ambtern, deren nammen im erkant-
nuszbuch stohnd, für stangholtz

Summa huius medii folii
263 lb 14 ß 10 d

fol. 33r [^]

Gemein auszgeben

Item 1 lb 10 ß der ehren zunfft Zu Weinleuthen
fechtgelt

Item 5 lb 5 ß den müllerherrn, kornmeszer
und knechten zeproben

Item 3 lb der ehren zunfft Zun Weinleuthen
wegen gemachten weinschlags an zehr-
ung

Item 125 lb 6 ß 10 d haben die verordneten
herrn wegen Olnspergischen spanns
in underschiedlichen mahlen verzehrt

Item 8 lb den 4 geschwornen frawen zum
gutten jar

Item 20 lb an zehrung, als herrn Jacob Götzen,
newem obervogt zu Heüningen,
die unterthanen den eidt gethan

Item 25 lb 16 ß haben herr Andres Ryff und
Sebastian Beckh, als sie under zweymalen
beym herrn bischoffen holtz kauffs
halben gewesen, verzehrt sampt
rytgelt

Item 4 lb 13 ß 4 d haben herr Sebastian Beckh und
Adam Huggelin, als sie beym herrn apt
zu Lützel auch holtz kauffs halber ge-
wesen, verzehrt

Item 4 lb 15 ß 4 d verzehrt, als man dasz marg-
grävisch holtz im Wiesenthal besichtiget

Item 7 lb 6 ßrhat von 21 thauwen an der henckin
auff der Wiesen zearbeiten

Item 7 lb 10 ß rhatsherr Feldnern von 900
claffter marggrävischen holtzes ausz-
zegeben, von jedem 2 d

Item 22 lb 18 ß 4 d haben die herren deputierten1

vertec

Item 1 lb 10 ß dem, so dem zinszmeistern anno et cetera 600 und 1602 zinsz ein-
zogen und für papyr

Summa huius medii folii
237 lb 10 ß 10 d

fol. 33v [^]

Auszgeben

wegen Augster spanns an der brucken
alda verzehrt2

Item 68 lb 13 ß 6 d ist in auffüehrung der
herrn obervögten zu Rambstein unnd
Münchenstein verehrt und verzehrt worden

Item 44 lb 8 ß 4 d ist über den Waldenburg-
ischen weyer zu fischen gangen, auch umb
setzvisch und solchen, wie zu gleich die
wettin zu Liechstal und den dychel
weyer alhie wider zubesetzen

Item 75 lb geben Daniel Kuder, dem neben sub-
stituten, für dischgelt und besoldung
auff den 15. Martii anno et cetera 602 verfallen

Item 3 lb 16 ß dem gescheidt und bannwarten
ehnet Ryns von etlichen steinen bey
der klübin, zollhausz und nüechter-
brünnlin zusetzen

Item 3 lb dem gericht hiediset ans mahl zu
steür

Item 3 lb 5 ß umb ein eychen fasz, darin ein weibs
persohn, die sich selbs leiblosz gethan, auf
dem waszer weg geschafft worden

Item 5 ß deszhalb dem nachrichter

Item 12 lb 18 ß 6 d umb allerhandt zeüg in die
cantzley Zum Pfawen, lauth auszzugs
zalt

Item 6 lb 17 ß 10 d umb allerhandt sachen zur
Gensz zalt

Item 5 lb dem nachrichter für einen rockh,
auf Wienachten anno et cetera 601 verfallen

Item 5 ß 6 d dem spittal zünsz vom ziegelhoff
ehnet Ryns, auf Martini anno et cetera 601 verfallen

Summa huius medii folii
223 lb 9 ß 8 d

fol. 34r [^]

Auszgeben

Item 1 lb 10 ß den nasenvischern in der
Birsz

Item 15 ß denen in der Ergoltzen

An zehr-
ung zue
steür

Item 65 lb 6 ß Hans Krapffen, meiner gnädigen
herrn küeffer, umb arbeit lauth
auszzugs

Item 1 lb dem gescheidt auff die Auffart
umb den bann zurythen

Item 1 lb 10 ß den bläsern deszwegen rosz-
lohn umb den bann zurythen

Item 5 lb dem zeügknecht für einen rockh
auff Pfingsten anno 602 verfallen

Item 5 lb dem glockenleuther für ein zwey
järigen rockh wegen selbigen ampts

Item 5 lb des nechst abgestorbnen thorwechters
under Sant Johanns thor witwen für einen
rockh, so man imme hievor schuldig worden

Item 1 lb 4 ß von den schenckhkannen zuseübern

Item 6 ß von der linden auff der schützen-
matten zuseübern

Item 2 lb dem stubenheitzer für
abholtz

Item 2 lb imme für ein gippen

Auf Georgii

Item 2 lb 10 ß vom zoll holtz herab zefüehren

Item 21 lb umb 31 dychel von Bauschweiler

Item 7 lb 10 ß umb pergament in cantzley

Item 10 ß von einem dodten mentschen im Ryn
zuländen

Item 5 ß vom grasz auff Sant Peters platz
zuzettlen

Item 6 ß umb höltzen becher auf die wacht ehnet
Ryns

Summa huius medii folii
122 lb 12 ß

fol. 34v [^]

Auszgeben

Item 5 lb 16 ß umb etlich burdin schindlen

Item 9 lb 2 ß von eychen, die affterschlag zu-
schneitlen und boümen zufellen

Item 1 lb 8 ß umb lätten dem bronnwerch

Item 21 lb den sieben hochwechtern für kolen-
gelt auff Martini

Item 1 lb 3 ß umb drey linden auff Sant Peters
platz

Item 2 lb 10 ß vom kanen beym hornwag zu-
seübern

Item 2 lb 10 ß von böumen zu brunnstuben zu-
schneiden

Item 2 lb 4 ß umb vier dannine kalchfasz dem
saltzschreiber zalt

Item 9 lb 11 ß von etlich wägen mit steinen zu-
brechen dem maurer von Riechen zalt

Item 95 lb 13 ß 11 d umb 3 centner und 48 pfund
schiesszpulver

Item 2 lb 2 ß vom graben aufm Bürseckh ausz
zuwerffen und dem ehnet Ryns zu-
seübern

Item 15 ß vom Holeegraben zuhüetten

Item 40 lb 4 d umb lyn und nouszöll

Item 18 lb 12 ß den dienern auf den tür-
nen von gefengknuszen zurau-
men und gauttern zuweschen

Item 36 lb den vier steinknechten fronvasten
gelt

Item 23 lb von feür eymern hiediseith und
jenseiths Ryns zuverbeszern

Summa huius medii folii
271 lb 7 ß 3 d

fol. 35r [^]

Auszgeben

Item 11 lb 17 ß 6 d den todtengrebern privaten
gelt

Item 10 lb den thorwechtern under Steinen, Spalen
und Riechemer thorn, der weiden zu-
hüetten und hürtzen zufüettern

Item 1 lb vom bach an Spalen herrein zulaszen

Item 4 lb dem stubenheitzer

Item 20 lb den fünff wechtern
Auff Burg, Sant Martin und
ehnet Ryns

Item 4 lb dem bronmeister

Item 10 lb dem rhatschreiber

Für hauszzinsz

Item 22 lb 15 ß 4 d umb allerhandt sachen in stein-
hütten

Item 22 lb 1 ß uber die reben zu Muttentz zu-
bawen gangen

Item 23 lb 3 ß umb waszer und wechter stüfel,
auch von alten zuverbeszern

Item 167 lb 17 ß 2 d ist uber den Egelsee gangen

Item 47 lb 10 ß von setzlingen zu hawen und
zusetzen, auch vom hag auf der schütz-
enmatten zumachen

Item 69 lb 7 ß von der schützenmatten, wie
auch deren ehnet Ryns zumeyen und
zuwittern

Item 1 lb 4 ß vom kornmerckht bronnen zuseübern

Item 106 lb 10 d umb höw, straw und sprew-
er in beide marstäl

Item 209 lb 8 ß dem spettkarrer

Item 2 lb 2 ß umb saltz

Item 7 lb 4 ß ladgelt

Dem karrer

Item 30 lb 12 ß 8 d umb karrensalb und un-
schlett

Item 29 lb 17 ß von einem steinschiff zuryszen,
auch umb weidling

Summa huius medii folii
799 lb 19 ß 6 d

fol. 35v [^]

Auszgeben

Item 24 lb 1 ß 8 d dem sattler

Item 23 lb 6 ß 10 d dem schmidt

Item 9 lb 7 ß 4 d dem sporer

Umb arbeit auf
den rythmarstal

Item 30 lb dem marstaller wegen seines knechts
fronvastengelt

Item 143 lb 16 ß 6 d umb dychelring und zöpff

Item 63 lb 18 ß von brönnholtz zumachen

Item 668 lb 8 ß 9 d umb kolen, auch die zumeszen
und zu füehren

Item 5 lb 3 ß 4 d von camynen zufägen

Item 10 lb 14 ß 8 d schleifferlohn

Item 6 lb 3 ß 8 d umb latternen und von alten
zuverbeszern

Item 14 lb 6 ß 4 d von uhren zuverbeszern

Item 156 lb 10 ß 4 d an der Wiesen und Bür-
seckh zuwuhren

Item 140 lb 9 ß 8 d umb ysen schlegel, wecken und
anders in die steingruben

Item 581 lb 5 d umb ysen, nagel, Maylendisch
schufflen, auch allerhandt werchzeüg
in ysenladen zalt

Item 190 lb 7 ß von sandt zuwerffen und zu-
füehren

Item 313 lb 8 ß umb kalch, ziegel und aller-
handt gebränte stein

Item 394 lb 7 ß 6 d umb quader, maurstein
und küszling

Item 260 lb 1 ß 2 d umb bronngwänder, platten
und schustein auszm Wiesenthal

Item 2022 lb 6 ß umb allerhandt bawhöltzer,
pfyler, danböum, dychelstangen, dilen,
fleckling, latten, pfäl et cetera

Item 121 lb 11 ß 10 d frömbden werchleuthen, so dem
werch geholffen

Summa huius medii folii
5179 lb 9 ß

fol. 36r [^]

Auszgeben

Item 45 lb 10 ß 4 d haben mein gnädige herren, die
rhät, bey frömbden herren und bott-
schafften in herbergen alhie verzehrt

Item 16 lb 10 ß haben die lohnherren, auch kar-
rer und werchleuth, in der statt ge-
schefften verzehrt

Item 158 lb 6 ß 8 d umb seylerwerch

Item 272 lb 7 ß 10 d umb schmidwerch

Item 58 lb 11 ß 2 d umb sattlerwerch

Item 109 lb 14 ß 10 d umb wagnerwerch

Item 13 lb 5 ß 6 d umb küblerwerch

Item 1 lb 17 ß 6 d umb dreyerwerch

Item 43 lb 19 ß umb dischmacherwerch

Item 34 lb 8 ß 9 d umb glaserwerch

Item 29 lb 9 ß umb haffnerwerch

Item 55 lb 3 ß umb kupfferschmidwerch

Item 53 lb 11 ß 4 d umb rathgieszerarbeit

Item 17 lb 9 ß 8 d umb molerwerch

Item 130 lb beiden lohnherren

Item 78 lb dem zimmermeister

Item 78 lb dem steinmetzenmeister

Item 46 lb 16 ß dem zeügknecht

Item 36 lb 8 ß des karrers knecht

Item 78 lb dem hardtknecht

Item 36 lb 6 ß dem bannwarten

Item 10 lb 8 ß dem bronnwescher

Disz jars
wuchengelt

Summa huius medii
folii 1404 lb 2 ß 7 d

Summa desz gemeinen ausz-
gebens
10303 lb 15 ß 4 d

fol. 36v [^]

Summarum alles ausz-
gebens zur statt
thut disz jars
123207 lb 3 ß 8 d

fol. 37r [^]

So ist über die auszern
schlöszer und ämpter
gangen

Liechstal

Dem schultheiszen 11 lb

Dem stattschreiber 11 lb

Dem kornmeister 4 lb

Dem schultheiszen jarlohn 4 lb

Dem alten schultheiszen von
bäwen zuversechen
2 lb

Dem stattschreiber vom
umbgelt und bäwen zu-
versechen
2 lb

Dem banwarten von dem
Oriszbach
10 ß

Beiden thorwarten 36 lb 8 ß

Bottenlohn 1 lb 5 ß

Verjagt und in meiner gnädigen
herren geschefften verzehrt
14 lb 5 ß

Dem zimmermeister, so under
beiden thoren verdient
8 lb 6 ß 8 d

Verbsetzt 3 lb 10 ß

Von einem boum dilen zu-
sägen
16 ß 8 d

Umb bleyg den haspell beim
obern thor einzugieszen
und die schlencken und
schlossz zuverbeszern
1 lb 18 ß

Umb drey schieszscheiben 1 lb 14 ß

fol. 37v [^]

An dem groszen weyer und
der Hülfftenbruckh ver-
beszert
7 lb 11 ß 8 d

Von den camynen under beiden
thoren zufägen und veröff-
net
1 lb 15 ß

Verglaszt 1 lb 2 ß

Under beiden thoren ver-
schmidet
8 lb 5 ß

Von einer newen thüren
am katzenstäg zumachen
und zehencken
1 lb 2 ß

Dem maurer von einem stuck
an der rinckhmaur ein-
zudecken
3 lb

Umb 600 dach, auch 100 hool-
ziegel und 2 vierntzel kalch
5 lb 14 ß 5 d

Den weinschetzern unnd
weibeln vom umbgelt
13 lb 14 ß

Summa zu Liechstal
auszgeben
144 lb 17 ß 5 d

Fülinstorff, Lupsingen
und Züffen

Dem kornmeister von
Lupsingen her
1 lb 10 ß

Mehr imme von Fülistorff her 2 lb

Fernd an der jarrechnung
und in meiner gnädigen herren geschefften
verzehrt
8 lb 15 ß

fol. 38r [^]

Dem kornmeszer von korn
und habern hinein zumeszen
7 lb 6 ß

Mehr imme von korn und
habern umbzustürtzen
9 lb

Von hausz und rebzünsz
auffzuheben
15 ß

Vom wein zehenden zue-
samlen und zufüehren
3 lb 10 ß

Den zutrotten 3 ß

Von faszen und weinzüb-
eren zubinden wie auch
den wein abzulaszen
11 lb 5 ß

Mein gnädige herrn haben ihren
underthanen verbeitet, so
nid eingebracht werden
mögen
100 lb

Bottenlohn uber zünsz
und zehenden, auch alte
extantzen gangen
10 lb 7 ß

Als dasz wetter zu Zyffen
schaden gethan ward durch
die schatzung leuth ver-
zehrt
2 lb 10 ß

Summa 157 lb 1 ß

Wildenstein

Die landtgarben zuverleichen 2 ß

Vom weinzehenden zusam-
len und trotten
18 ß

Die fasz hinauff und den
wein gehn Liechstal zufüeh-
ren
9 ß

Summa
1 lb 9 ß

fol. 38v [^]

Stattfiertel

Vom wein zehenden zue-
samblen, zufüehren und
zutrotten
5 lb 18 ß

Fürs trottmal und in
meiner gnädigen herrn geschefften
verzehrt
8 lb

Summa
13 lb 18 ß

Auszgeben wegen new erkaufften
zinsz und zehenden

Dietken

Als man den zehenden ver-
liehen und andere gäng
verzehrt
7 lb 8 ß

Als der hagel schaden gethan
ist durch die schatzung
leüth verzehrt
4 lb 5 ß

Summa 11 lb 13 ß

Siszach

Als man den zehenden ver-
lichen und andere mal ver-
zehrt
6 lb 1 ß

Vom wein zehenden zu samb-
len und zutrotten
1 lb 9 ß

Vom wein gehn Liechstal
und die lähren fassz alda-
hinauff zufüehren
15 ß

Von Birisz zinsz 4 ß

Summa 8 lb 9 ß

fol. 39r [^]

Zuntzgen

Als man den zehenden verlichen
und andere gäng verzert
4 lb 6 ß

Summa per se

Dreydörffer

Als man den zehenden ver-
lichen und andere gäng ver-
zehrt
5 lb 2 ß

Summa per se

Betkhen und Busz

Die landtgarben zusamblen 9 ß

Als man den zehenden verlichen
verzehrt
2 lb

Summa 2 lb 9 ß

Butken

Als man den zehenden ver-
lichen und andere mal ver-
zehrt
6 lb 10 ß

Den zinszleuthen von Wit-
tensperg
1 lb 4 ß

Als dasz wetter zum ander
mal schaden gethan, wardt
durch die schatzleuth ver-
zehrt
5 lb 15 ß

Summa 13 lb 9 ß

Summarum Liechstler ambt
auszgebens
362 lb 13 ß 5 d

fol. 39v [^]

Varnspurg

Dem vogt jarlohn 100 lb

Mehr ime beszerung 50 lb

Vom wein umbgelt auff-
zuheben und den wein-
schetzern ihren lohn
19 lb 9 ß 8 d

Den acht gerichten, als Gelter-
kinden, Dietken, Busz, Rothen-
flu, Aristorff, Siszach, Olt-
ingen und Anwyl, jedem 1 lb, tut
8 lb

Als man die strasz zu Diepff-
licken verbeszert verzert
2 lb 15 ß

Dem vogt ins bad 5 ß

In der vor und nachrechnung
verzehrt
2 lb 10 ß

In lieferung des umbgelts
gehn Basel under dreymalen
verzehrt
6 lb

Die ämpter und gericht
zubesetzen verzehrt, als
zu

Busz 8 lb 14 ß

Aristorff 7 lb 8 ß

Dietken 9 lb 3 ß 6 d

Gelterchingen 16 lb 9 ß

Rotenflu und Anwyl 6 lb 12 ß 4 d

Siszach 13 lb 17 ß

Oltingen 8 lb 13 ß 4 d

Sonsten in meiner gnädigen herren
geschefften verzehrt
17 lb 14 ß 8 d

Ungeng steür abzogen 5 lb 3 ß

Dem schlosz capplonen 16 lb

fol. 40r [^]

Dem vogt zu Aristorff jarlohn 3 lb

Von caminen zufägen 1 lb 10 ß

Für etlich gefangne, so nichts
gehept
7 lb 16 ß 8 d

Wegen zweyer in die statt
geschickhter weibszpersonen
ist zu Bousz aufgangen
1 lb 17 ß 6 d

Dem meister zu Tennicken
von einem ans halszysen
zustellen
1 lb

In verleichung des zehendens
zu Oltingen verzehrt
13 lb 17 ß

Als man ungewitters halb
gemelten zehenden wider
durchgangen und besichtiget,
verzehrt
2 lb 15 ß

Dem hardtvogt jarlohn 4 lb

Uber weg verbeszerung umbs
schlosz
1 lb 6 ß

Bottenlohn 1 lb 18 ß

Umb 300 caminstein, 600 dach-
und 6 hoolziegel, auch umb
vier vierntzel kalch und 2 mütt
kalch und den zu bresten sampt
fuhrlohn
7 lb 2 ß 8 d

Dem maurer für 14 tag selb
fünfft im schlossz und scheür-
en zuwerchen, jeden tag 7 ß 6 d,
thut
26 lb 5 ß

Von der newen fallbrucken
zemachen
10 lb 13 ß 4 d

Den zimmerleuthen die stal-

fol. 40v [^]

lungen zuverbeszern und
den armen ein ander heüsz-
lin zumachen 4 lb 10 ß

Dem schloszer umb ein
schlosz sampt dem schlüszel
zum newen thurn, auch
eins zum bauchhausz und
offenthürlin
3 lb 14 ß 6 d

Dem schmidt wegen der fall-
brucken und sonst allerley
arbeit
2 lb 14 ß 10 d

Von dychlen zulegen und dasz
dychelweyerlin auszzuwerffen
3 lb 7 ß 6 d

Den Normadinger weyer
zuverbeszern, auch den
zufischen und widerumb
mit forenen zubesetzen
aufgangen
6 lb 16 ß 6 d

Als man ausz empfangnem
bevelch bey den underthanen
die harnisch und gewehr be-
sichtiget, auch die paner
und fendlin ergentzt, ist
auffgangen
6 lb 13 ß

Von zweyen raamen sampt
den fenstern im schlossz
und sennhausz zuverglasen
2 lb 18 ß

Von etlich boümen zur sägen
zufüehren und darausz
38 dylen und 88 latten zu-
sägen, auch die hernacher
ins schlossz zufüehren geben
9 lb 2 ß 8 d

Für 2 kärren mit leym 14 ß

Im pfrundthausz keller

fol. 41r [^]

ein ackhten zumachen, so
vorhin ist verdingt worden 14 lb

Summa 436 lb 6 ß 8 d

Siszach

Dem vogt jarlohn 4 lb

Dem vogt ins bad 10 ß

In der vor und nachrech-
nung verzehrt
2 lb 5 ß

Ungeng steür abzogen 3 lb 4 ß

Von korn und habern zu-
meszen und zubesichtigen
2 lb

Als mit den geschwornen
die hochwaldt besichtiget
und, damit kein eingriff
bescheche, die zünsz güettere
davon scheiden laszen, ver-
zehrt
1 lb 4 ß 4 d

Von landtstraszen und wägen
zuverbeszern
12 lb 16 ß 6 d

Dasz schlosz am kornhausz
zuverbeszern
5 ß

Summa
26 lb 4 ß 10 d

Zuntzgen

Dem vogt ins badt 10 ß

Vom korn und habern
zumeszen
1 lb

Ungeng steür abzogen 2 lb

fol. 41v [^]

Von korn und habern zube-
sichtigen
1 lb 5 ß

In der vor und nachrech-
nungverzehrt, auch zinsz
einzuziechen verzehrt
3 lb 4 ß

Summa
7 lb 19 ß

Dietkhen

Dem vogt ins bad 10 ß

Von korn und habern zu-
meszen
1 lb

Bey verleichung der zehenden
zu Diepfflicken und Eptingen
verzert
4 lb 18 ß

In der vor und nachrech-
nung, auch die frücht gehn
Basel zulüfern, verzehrt
5 lb 7 ß

Ungeng steür abzogen 2 lb 10 ß

In meiner gnädigen herrn geschefften
verzehrt
3 lb 12 ß

Summa
17 lb 17 ß

Arristorff

Dem banwarten zu Arestorf 3 lb

Dem kornmeszer 8 ß

Costen desz weinfeszlins 7 ß 6 d

Bey der rechnung verzehrt 3 lb 5 ß

Summa 7 lb 6 d

Summarum in dem ambt
Varnspurg auszgeben
495 lb 8 ß

fol. 42r [^]

Waldenburg

Dem vogt jarlohn 20 lb

Vom wein umbgelt auff-
zeheben
6 lb

Den wein umbgeltern für
349½ soum wein, von jedem
6 d, tut
8 lb 14 ß 9 d

An der sägen abzogen 1 lb

Verzehrt, die gericht zube-
setzen
3 lb

Den dreyen gerichten ver-
ehrt
3 lb

Verzehrten die auszlend-
ischen zinszleuth und mein-
er gnädigen herren botten
1 lb 10 ß

Dem werchmeister jarlohn 1 lb

Die camyn zufägen 15 ß

Den sodt zuraumen 10 ß

Von korn und haber umb-
zuschlagen
15 ß

Bottenlohn 2 lb

Verzehrt in meiner gnädigen herrn
geschefften
5 lb

Dursz Schweitzers erben
wider zinsz
6 ß

Die zehenden zuverleichen
verzehrt
5 lb 6 ß

Als dasz wetter schaden gethan
wardt durch die schetzleüth
verzehrt
3 lb 18 ß 4 d

Als man den weg am Haw-
enstein verbeszert, ver-
zehrt
5 lb 6 ß

fol. 42v [^]

Von der waszerstuben
zuverbeszern
1 lb

Dem schloszer umb ar-
beit
2 lb 5 ß

Von Heini Müllers, des
widertheüffers von
Liederschweil, hauszfraw
in gefangenschafft zuziechen
6 ß

Darin 12 tag lang zuerhalten,
jeden tag 4 ß, ist aufgangen
2 lb 8 ß

Die ausz dem schlosz ins stätt-
lin und wider hinauff
zufüehren geben
6 ß

Dem wasenmeister, sie
ans halszysen zustellen
und mit rutten auszzu-
strychen
1 lb 5 ß

Imme für zehrung 7 ß 6 d

Dem zimmermeister und
noch iren fünffen, so
etlich dychel an dasz bron-
werch von newem geschlagen
3 lb 12 ß

Umb acht dychelring und
von 14 dychlen zuboren
1 lb 13 ß 6 d

Dem maurer selb anderm
die tachungen hin und wider
zuverbeszern
1 lb 10 ß

Dem stattschreiber zue
Liechstal wegen eines ausz
der thumbropstey berein
die rütin zünsz zu Bubendorf
betreffent gemachten extracts
geben
5 lb

fol. 43r [^]

Umb ein pfundt rothsiegel-
wax
15 ß

Von einem sägboum zu haw-
en, davon ausz dem waldt zu-
füehren und zu flecklingen
zuschneiden
1 lb 12 ß

Summa zu Waldenburg
auszgeben
90 lb 1 ß 1 d

fol. 43v [^]

Homburg

Dem vogt seinen lohn 10 lb 5 ß

Für sein beszerung 50 lb

Von kaminen zufägen 1 lb 5 ß

Von frücht yhn und ausz-
zumeszen
1 lb 5 ß

Die jarsteür anzulegen
und auffzuheben, auch die
ambter zubesetzen ver-
zehrt
14 lb 12 ß

Dasz gericht einzufüehren
und frävel gericht zuhalten
verzehrt
13 lb 12 ß

Auffgangen, als man die
harnest und gewehr besich-
tiget
3 lb

Als man den zehenden ver-
lichen und die frücht wegen
groszen gewesten wetters
besichtiget und abgeschetzt,
verzehrt
13 lb

In meiner gnädigen herrn geschefften
und durch ihre botten auf-
gangen 14 ß
15 lb

Verzehrt, als die holtzherrn
selbs viert mit roszen
im schlosz uber nacht gelegen
6 lb

Den weinschetzern ihren
lohn und von dem umb-
gelt aufzuheben
4 lb 19 ß

Dem maurer für tawen 5 lb

Dem zimmerman für arbeit 5 lb 3 ß

fol. 44r [^]

Von einem boum zufellen,
zufüehren und zu dilen zu-
sägen
1 lb 5 ß

Von new dycheln zuschlagen 4 lb