Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1594/1595

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Lukas Meili
  • Jonas Sagelsdorff

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

fol. 1r [^]

Jarrechnüng a festo Joan-
nis Baptistae anni 1594
usque ad festum
Joannis Baptistae anni
1595

Verhört 10. Martii anno et cetera
1597
a

fol. 1v [^]

fol. 2r [^]

Empfangen

Vom weinumbgellt

Prima angaria 1481 lb

Secunda angaria 1473 lb

Tertia angaria 1844 lb

Quarta angaria 1820 lb

6618 lb

Vom müli korn umbgellt

Prima angaria 663 lb

Secunda angaria 885 lb

Tertia angaria 707 lb

Quarta angaria 713 lb

2968 lb

Vom stettviehzoll

Prima angaria 13 lb 9 ß 6 d

Secunda angaria 18 lb 14 ß 7 d

Tertia angaria 7 lb 7 ß 8 d

Quarta angaria 10 lb 14 ß 9 d

50 lb 6 ß 6 d

Vom bischoffzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii folii
9636 lb 6 ß 6 d

fol. 2v [^]

Vom pferdtzoll

Prima angaria 81 lb 1 ß

Secunda angaria 43 lb 6 ß 10 d

Tertia angaria 61 lb 18 ß 6 d

Quarta angaria 70 lb 1 ß

256 lb 7 ß 4 d

Von den thoren

Prima angaria 119 lb 15 ß 6 d

Secunda angaria 199 lb 1 ß 4 d

Tertia angaria 148 lb 1 d

Quarta angaria 166 lb 1 d

632 lb 17 ß

Vom Neüwen weg

Prima angaria 63 lb 4 ß

Secunda angaria 91 lb 8 ß 2 d

Tertia angaria 76 lb 5 ß 4 d

Quarta angaria 80 lb 2 ß 8 d

311 lb 2 d

Von der Wiesenbruckhen

Prima angaria 5 lb 5 ß 8 d

Secunda angaria 8 lb 7 ß

Tertia angaria 4 lb 5 ß 2 d

Quarta angaria 4 lb 14 ß 9 d

22 lb 12 ß 7 d

Summa huius medii folii
1222 lb 17 ß 1 d

fol. 3r [^]

Vom gips zoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der weinsticherbix

Prima angaria 3 lb 10 ß 2 d

Secunda angaria 6 lb 8 ß 2 d

Tertia angaria 3 lb 12 ß

Quarta angaria 5 lb 15 ß 7 d

19 lb 5 ß 11 d

Vom würten wein umbgellt

Prima angaria 129 lb

Secunda angaria 518 lb

Tertia angaria 206 lb

Quarta angaria 496 lb

1349 lb

Vom bierumbgellt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 1 lb 4 ß

Summa huius medii folii
1369 lb 9 ß 11 d

fol. 3v [^]

Vom sieszen wein umbgellt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom zoll im kauffhaus

Prima angaria 652 lb 15 ß 5 d

Secunda angaria 287 lb 16 ß 6 d

Tertia angaria 404 lb 17 ß

Quarta angaria 360 lb 4 ß

1705 lb 12 ß 11 d

Vom pfund genant genant
bischoffs zoll

Prima angaria 283 lb 5 ß 6 d

Secunda angaria 392 lb 18 ß 7 d

Tertia angaria 243 lb 2 ß

Quarta angaria 364 lb 2 ß 9 d

1282 lb 8 ß 10 d

Vom stockh genant hauszgellt

Prima angaria 41 lb 15 ß

Secunda angaria 29 lb 9 ß 10 d

Tertia angaria 26 lb 18 ß 4 d

Quarta angaria 26 lb 14 ß

124 lb 17 ß 2 d

Summa huius medii folii
3112 lb 18 ß 11 d

fol. 4r [^]

Von desz schultheiszen stockh
im richthausz

Prima angaria 0

Secunda angaria 10 lb 11 ß 6 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 8 lb 3 ß 10 d

18 lb 15 ß 4 d

Von der laden

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 505 lb 8 ß 6 d

Vom gwin desz saltzes in unnd
auszwendig der statt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Nihil

Quarta angaria

Von des schultheiszen stockh
ehnet Rheins

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii folii
524 lb 3 ß 10 dc

fol. 4v [^]

Von brottkärren

Prima angaria 12 lb 14 ß

Secunda angaria 9 lb 16 ß

Tertia angaria 10 lb 8 ß 6 d

Quarta angaria 11 lb 13 ß 8 d

44 lb 12 ß 2 d

Vom korn, so von der statt
gangen

Prima angaria 29 lb

Secunda angaria 30 lb 1 ß

Tertia angaria 19 lb

Quarta angaria 35 lb

113 lb 1 ß

Von der wag im kauff-
haus

Prima angaria 27 lb 5 ß 4 d

Secunda angaria 16 lb 2 ß

Tertia angaria 8 lb 11 ß

Quarta angaria 16 lb 3 ß 11 d

68 lb 2 ß 3 d

Vom gerberzoll

Prima angaria 35 lb 2 ß

Secunda angaria 8 lb 15 ß

Tertia angaria 18 lb 14 ß

Quarta angaria 17 lb 10 ß

80 lb 1 ß

Summa huius medii folii
305 lb 16 ß 5 d

fol. 5r [^]

Vom zoll zu Kembs

Prima angaria 4 lb 15 ß

Secunda angaria 0

Tertia angaria 3 lb 18 ß 6 d

Quarta angaria 3 lb 4 ß

11 lb 17 ß 6 d

Vom zoll zu Diepfflickhen

Prima angaria 0

Secunda angaria 37 lb 2 ß 8 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 36 lb 13 ß

73 lb 15 ß 8 d

Von der schiffzollbüchs

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom zoll der Wiesenflöszen

Prima angaria 19 ß

Secunda angaria 12 ß

Tertia angaria 7 ß 6 d

Quarta angaria 1 lb 7 ß

3 lb 5 ß 6 d

Summa huius medii folii
88 lb 18 ß 8 d

fol. 5v [^]

Vom kranich im kauffhaus

Prima angaria 11 lb 19 ß

Secunda angaria 7 lb 2 ß

Tertia angaria 7 lb 7 ß

Quarta angaria 7 lb 4 ß 6 d

33 lb 12 ß 6 d

Vom underkauff bley unnd
gletti

Prima angaria 5 lb 16 ß 8 d

Secunda angaria 2 lb 2 ß

Tertia angaria 1 lb 17 ß 6 d

Quarta angaria 3 lb 10 ß 2 d

13 lb 6 ß 4 d

Vom zoll zu Augst zu unsern
zweyen drittentheiln

Prima angaria 0

Secunda angaria 7 lb 14 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 4 lb 18 ß

12 lb 12 ß

Von der frömbden unnd hinder-
seszen pfundtzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii folii
59 lb 10 ß 10 d

fol. 6r [^]

Vom visch zoll

Prima angaria 1 lb 18 ß

Secunda angaria 32 lb 5 ß 8 d

Tertia angaria 1 lb 12 ß

Quarta angaria 26 lb 13 ß

62 lb 8 ß 8 d

Vom fürgehnden zoll auff der
Rheinbruckhen

Prima angaria 0

Secunda angaria 60 lb 1 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 62 lb 13 ß

122 lb 14 ß

Von der steinbüchs auff
der Rheinbruckhen

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der holtzbüchsen daselbsten

Prima angaria 0

Secunda angaria 16 lb 15 ß 6 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 48 lb 4 ß

64 lb 19 ß 6 d

Summa huius medii folii
250 lb 2 ß 2 d

fol. 6v [^]

Von der spenbüchs im werch-
hoff

Prima angaria 0

Secunda angaria 7 lb 3 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 5 lb 19 ß 6 d

13 lb 2 ß 6 d

Von der holtzbüchs zu Sant Alban

Prima angaria 15 ß 6 d

Secunda angaria 10 ß

Tertia angaria 10 ß

Quarta angaria 20 lb 7 ß

22 lb 2 ß 6 d

Von der holtzbüchs ehnet
Rheins

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom unzüchterampt

Prima angaria 13 lb

Secunda angaria 0

Tertia angaria 10 lb

Quarta angaria 0

23 lb

Summa huius medii folii
58 lb 5 ß

fol. 7r [^]

Von der fleischsteür

Prima angaria 173 lb 13 ß 6 d

Secunda angaria 163 lb

Tertia angaria 170 lb 8 ß 1 d

Quarta angaria 143 lb 10 ß 2 d

650 lb 11 ß 8 d

Von scholbenckhen unnd garten
zinsen

Prima angaria 0

Secunda angaria 54 lb 8 ß 9 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 97 lb 17 ß

152 lb 5 ß 9 d

Von neüw angnomnen burgern
unnd frömbden weibern

Prima angaria 375 lb

Secunda angaria 125 lb

Tertia angaria 405 lb

Quarta angaria 300 lb

1205 lb

Von neüw angnomnen
hinderseszen und dern weibern

Prima angaria 50 lb

Secunda angaria 0

Tertia angaria 15 lb

Quarta angaria 40 lb

105 lb

Summa huius medii folii
2112 lb 17 ß 5 d

fol. 7v [^]

Vom hinderseszen fron-
vasten schilling

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der messz Martini

749 lb 18 ß 9 d

Summa huius medii folii
per se

fol. 8r [^]

Von zinns der ziegeloffen 0

Vom zoll zu Sant Jacob 0

Von der zügerwag 0

Vom saffran und ziegelzoll 0

Vom nasenfang in der Birsz

Vom nasenfanng in der Ergeltzen

Nihil

Von zinsen, so der stattschreiber
ehnet Rheins einnimpt
0

Von der weinsticherbüchs ehnet
Rheins
0

Von leinwaht unnd zwilch, so
die frombden im kaufhausz verkauffen
0

Vom ehbruch 106 lb 5 ß 8 d

Von der gipps büchsen 0

Vom vicethumb ampt 85 lb 18 ß

Usz stein unnd holtz durch die
lonherrn erlöszt
209 lb 1 ß 6 d

Vom wein umbgellt zum
Neüwen hausz ½
1 lb 18 ß 3 d

Von der sägenbüchs

Von der kolenbüchs

Nihil

Von saltz faszen unnd schiben
hauszgellt ehnet Rheins
84 lb 12 ß 11 d

Item empfangen vom gwinn
desz stattwechsels über die
100 gulden beider wechseldienern
besoldung von Johannis Bap-
tistae anno et cetera 1594 bisz
wider Johannis Baptistae
anno et cetera 95, tut
6220 lb

Summa huius medii folii
6707 lb 16 ß 4 d

fol. 8v [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item 20 lb empfangen von Peterhanns,
dem müller von Terweiler, umb
willen er einen frombden buchtrager
alhie zu Baden unnd blutruns gschlagen,
rahtstraff

Item 50 lb empfangen von Sebastian Falckhnern,
umb willen er das gebott, in
herbergen zezehren, übersehen rahtstraff

Item 10 lb von Anthoni Nollen begangnen
frevels halb rahtstraff

Item 10 lb empfangen von Peter Luterburg,
dem metzger, rahtstraff

Item 50 lb von Isac Harnistern, so wegen
desz todtschlags an Hanns Sommereisen
begangen wider begnadigt worden
rahtstraff

Item 5 lb empfangen von Heinrich Leüchten
nach unfuhr halb rahtstraff

Item 20 lb empfangen von Hanns Hafnern,
dem knecht aufm rahthausz, wegen
frevels unnd herdtfahls an Hanns
Fuchsen begangen

Item 20 lb empfangen von zweyen buren
von Schalbach, umb willen sie früchten
wider dordnung einkaufft, alhie gelagert
unnd verfüehren wöllen

Item 10 lb empfangen von Hanns Bitterlin von
Kilchberg straff, so ihme der vogt auf
Varnsperg, wegen er einen frömbden
unerlaubt eingsetzt, auferlegt

Item v lb empfangen von Zacharias Gengenbach,
dem weiszgerber, eines frevels halb
rahtstraff

fol. 9r [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item 171 lb 5 ß empfangen von etlichen
burgern, so auf gehaltnen ihren irten
hochzeiten mehr disch, alls die
ordnung zulaszt, ghalten haben

Summa in rahtstraffen
empfangen
371 lb 5 ß

fol. 9v [^]

Empfangen in ablosung des haupt-
gut sampt der marchzall

Nihil

fol. 10r [^]

In zinsen empfangen

Item 812 lb 10 ß, thut 650 gulden, empfangen
von herrn marggraf Ernst unnd Georg
Friderich zu Baden zinns, so ihr
fürstliche gnaden dem gmeinen gut auf Georgii
anno et cetera 94 verfallen

Item 625 lb, thut 500 gulden à 15 batzen, empfangen
von der statt Straszburg zinns, so sie
dem gmeinen gut auf Mathiae anno et cetera 94
verfallen

Item 250 lb empfangen zinns vom herrn
abt zu Lützel, so er dem gmeinen
gut auf Martini anno et cetera 94 verfallen

Item 40 lb empfangen von der stifft Sant
Peter zinns, dem gmeinen gut auf
Margrethae anno et cetera 94 verfallen

Item 875 lb, thundt 700 gulden, aber empfangen
von den herrn marggrafen zu Baden
zinns, so sie dem gmeinen gut auf Martini
anno et cetera 94 schuldig worden

Item 1000 lb empfangen von herrn Andres
Ryffen, desz rahts, zinns, so er dem
gmeinen gut für 4 jarzinns, dern die
2 auf Galli anno et cetera 84 unnd 85, sodann
die ubrigen zwen auf Galli anno et cetera 93
unnd 94 verfallen

Item 17 lb 10 ß empfangen von Laurentz
Schauwli unnd Hanns Frickhern von
Aristorff zinns, so sie dem gmeinen
gut auf Martini anno et cetera 94 verfallen

Summa in zinsen em-
pfangen
3620 lb

fol. 10v [^]

Empfangen

fol. 11r [^]

Empfangen zuverzinsen auff-
genommen

Nihil

fol. 11v [^]

Empfangen in pension unnd
schenckhinen

Item 200 lb, thundt 150 gulden à 16 Costintzer
batzen, empfangen vom hausz Österreich
erbeinung gellt, auf Philippi
unnd Jacobi anno et cetera 94 verfallen

Item 84 lb, thundt 36 sonnen cronen, empfangen
vom hausz Burgundt erbeinung gellt,
auf Philippi unnd Jacobi anno et cetera 95 verfallen

Item 200 lb, thundt 150 gulden à 16 Costintzer
batzen, aber empfangen vom hausz
Österreich erbeünung gellt, auf Phi-
lippi unnd Jacobi anno et cetera 95 verfallen

Summa in pension unnd
schenckhinen empfangen
484 lb

fol. 12r [^]

Empfangen ausz korn unnd
habern erlöszt

Item 66 lb 7 ß empfangen vom vogt zu
Wallenburg, so er bei seiner rechnung
an der underthonen schuldigen rockhen erlegt

Item 31 lb 11 ß 8 d hatt er damaln an
ihren schuldigen habern bezallt

Item 575 lb 6 ß empfangen, so ausz früchten
im kornhausz von Johannis Baptistae
anno et cetera 94 bisz Johannis Baptiste anno et cetera 95 aufgehept
erlöszt worden

Summa ausz früchten
erlöszt
673 lb 4 ß 8 d

fol. 12v [^]

Ausz mäl unnd krüsch erloszt

Nihil

Empfangen ausz wein erlöszt

Nihil

fol. 13r [^]

Ausz roszen erlöszt

Item 75 lb 12 ß empfangen für ein pferdt,
so der Stoffel gebraucht

Item 80 lb empfangen, so ausz einem mutzen
erlöszt worden

Item 51 lb 5 ß von etlichen bauren ab dem
Schwartzwald umb ein pferdt
ab dem fuhrstal empfangen

Summa ausz roszen
erlöszt
206 lb 17 ß

fol. 13v [^]

In gmein empfangen

Item 478 lb 18 ß 4 d, thundt 221 cronen 7 batzen,
die cronen à 26 batzen, empfangen von
beiden jarrechnungen Lauwis und Lugaris

Item 45 lb 10 ß empfangen sitzgelt

Item 63 lb straff unnd appellation gelt

Item 16 lb empfangen von den 100 sonnen kronen straff, so
die von Brisac seit vorigem jar schuldig
verblieben

Item 13 lb vom zoller zu Luggaris verehrung

Disz alles bracht herr
Jacob Götz ab beiden
obgemelten jar-
rechnungen

Item 16 lb empfangen von unsern Eidtgnoszen
zu Bern für ihren antheil desz
Sapischen Gottenpfennigs

Item 3 lb empfangen für umbcosten Mathis Sennen,
den widertheüffer, von Varnsperg herab
zefüehren

Item 8 lb 15 ß 5 d seindt hinder dem gerichten
Jacob Kochen von Ehrenstetten befunden worden

Item 3 lb 11 ß 8 d seindt hinder Micheln, seinem
bruder, so mit ruten auszgstrichen, befunden

Item 12 lb empfangen wegen des zolls zu Lauwis
für verehrung

Item 25 lb empfangen von herrn Jacoben
Oberrüed, einem herrn zunfftmeistern,
ihr ehrsame weisheit wegen derselben inhabenden
weid, Bapstsberg genant, zinns auf
Martini anno et cetera 93 verfallen

Item 1500 lb empfangen von dem herren
bischofen zu Basel für ihr fürstliche gnaden
antheil bauwcostens der mauren
hinder deren hof am Rhein

Item 4 lb 14 ß haben die bsetzer in
thauwen versaumbt

fol. 14r [^]

Empfangen in gmein

Item 37 lb 10 ß empfangen von Felix
Weiszen, dem müller, wegen verbeszer-
ung der mauren hinder seinem hausz
am Rhein neben Clingenthal für
den halben theil

Summa empfahens in gmein
thut
2226 lb 19 ß 5 d

Summarum zur statt
empfangen
Zur statt empfangen
33787 lb 7 ß 11 dd

fol. 14v [^]

fol. 15r [^]

So ist von auszern schlösz-
sern unnd ämptern empfangen

Liestel

Vom sonnenzoll zum halben
theil
21 lb 11 ß 3 d

Von weinwägen unnd hodelroszen 142 lb 6 ß

Vom müli umbgellt 79 lb 13 ß

Vom zoll unnd weggelt oder
güeterwägen
254 lb 3 ß 5 d

Item so thut meiner gnädigen herren
jarsteür
60 lb

Vom weinumbgelt unnd bösen
pfenning
633 lb 9 ß 8 d

Vom fleischumbgelt 62 lb 19 ß 2 dd

In buszen unnd beszerung 22 lb

Vom ziegelhof zinns 5 lb

Ausz der quart holtz erlöszt 4 lb 15 ß

Von 2 burgrechten 25 lb

Von Jacob Brückhin für abzug 10 lb

Von Hanns Spilman von Laufen
für die leibeigenschafft
10 lb

Item von meinen gnedigen herren
empfangen, darausz die bäuw
zeversehen unnd beide thorwarten
zebesolden
125 lb

Summa 1455 lb 17 ß 6 d

Von Fülistorff, Lupsingen unnd
Züffen

In pfening zinsen 9 lb 8 ß 8 d

Von hausz unnd rebzins 7 lb 17 ß

Vom houwzehenden zu Frenckhendorf 3 lb 10 ß

fol. 15v [^]

Item haben mein gnädige herren ihren
underthonen verbeitet
175 lb

Ausz 40 soum weins erlöszt,
ausz jedem 4 lb, thut
160 lb

Ausz 20 vierntzel korn als extantzen
erloszt
60 lb

Ausz 25 vierntzel habern als extantzen
erloszt
50 lb

Ausz 3 seckh kernen erloszt 9 lb

Summa 474 lb 15 ß 4 d

Wildenstein

In zinsen 4 lb 1 ß 6 d

Vom houwzehenden zu Ütingen 2 lb

Summa 6 lb 1 ß 6 d

Von Offenburgischen zinns und
zehenden

Dietkhen

Vom houw zehenden 2 lb 15 ß

Ausz 400 wällen strauw,
ausz jedem 100 2 lb 10 ß erloszt, tut
10 lb

Summa 12 lb 15 ß

Siszach

Vom houw houwzehenden 2 lb 2 ß

Zuntzgen

Vom houwzehenden 1 lb

Drydorffer

Vom houwzehenden j lb 12 ß 6 d

Aristorff

Von Heini Frickhers erben 1 lb 10 ß

fol. 16r [^]

Homburger ampt

In pfening zinsen von Wytensperg
unnd Rümblickhen
4 lb 5 ß

Summa per se

Summarum im ampt Liestel
empfangen tut
1959 lb 18 ß 10 d

fol. 16v [^]

Wallenburg

Vom zoll 178 lb 2 ß

Von der jarsteür 90 lb 1 ß

Vom umbgellt unnd bösen pfening 678 lb 16 ß 6 d

Vom fleischumbgelt 19 lb 2 ß 7 de

In freveln unnd buszen 58 lb 10 ß

Von desz meyers hofzinns 2 lb 6 ß

Vom Heckhendorn zinns 6 lb 5 ß

Mehr von ihme, so von Batt branden
herreicht
5 lb 18 ß 6 d

Vom Stambach zins 16 lb 18 ß 6 d

Von Hanns Güntharts zinns 6 lb 5 ß

Von der obern bürten zinns 2 lb 10 ß

Daniel Steigers zins 5 lb

Von Düring Felber zinns 6 lb

Von Ruflins weid zinns 0

Vom Goldner zinns 1 lb 14 ß

Von inzügen 105 lb

In abzügen 7 lb 10 ß

Für ungnoszami 55 lb

Von der sägen zu Rigetschweil 2 lb

Ausz der zollbüchsen zu Riget-
schweil
12 ß 2 d

Von der hammerschmidten zu
Wallenburg
3 lb

Vom houwzehenden zu Wal-
lenburg
2 lb 10 ß

Summa 1253 lb 1 ß 3 d

fol. 17r [^]

Varnspurg

Von der jarsteür 138 lb 8 ß

Vom weinumbgellt unnd bösen
pfening
931 lb 9 ß 9 d

Vom fleisch oder metzgerumbgelt
23 lb 17 ß 3 d
f

Von buszen 50 lb

Von pfening zinsen 14 lb 4 ß 8 d

Von der müli zu Normadingen 1 lb 5 ß

Von der jarsteür zu Aristorff 14 lb 10 ß 8 d

Vom hauszzinns zu Augst 20 lb

Von den 4 jucharten rüti 12 lb

Von der alten herberg 5 lb

Von der weyermatten 7 lb 10 ß

Von der burgmatten 2 lb

Vom neüw erkaufften gut 6 lb 5 ß

Vom zoll zu Anweil 3 ß 6 d

Vom ziegelhof zu Gelterkinden 6 lb

Von buszen zu Aristorff 6 lb

Von der müli zu Rotenfluo 5 ß

Von den zinsen zu Wiesen 1 lb 5 ß

Von statthalters zu Rheinfelden
witwen für der caplonei Frickh
frücht zinns, dern allein 15 stuckh
gibig fürthin 2 lb zebezalen,
thut 2 jarzinns von anno et cetera 93 unnd
94
60 lb

Von Baschen Gysin, desz undervogts
zu Sur, sohn und sohns weib für
den einsitz zu Oltingen
18 lb 15 ß

Von Michel Boltzen von Thennickhen
wegen ubersehnen ursatzes
25 lb

Von Heini Frickhern ab dem Nuszhof
wegen uberfahrnen ursatzes
50 lb

Mehr von ihme, Frickhern, rahtstraf 50 lb

Summa 1443 lb 18 ß 10 d

fol. 17v [^]

Siszach

Von der jarsteür 36 lb

In pfening zinsen 3 lb 12 ß

Von einer allmend matten 3 ß

Summa 39 lb 15 ß

Betkhen

In pfening zinsen 3 lb

Ütingen

In pfening zinsen 14 ß

Zuntzgen

Von der jarsteür 10 lb

In pfening zinsen 4 lb

Summa 14 lb

Dietkhen

Von der jarsteür 29 lb

In pfening zinsen 3 lb 4 ß

Summa 32 lb 4 ß

Eptingen

In zinsen 2 lb 8 ß

Vom Wytwald zinns 1 ß 6 d

Vom Wytwald zehenden 2 lb 10 ß

Von der burgmatten 3 lb 5 ß

Von Bidermans rüti 12 ß

Von der Belchmatten 12 ß

Von Peters im kilchzimmer
rüti
8 ß

Vom müli düch 6 ß

Summa 10 lb 2 ß 6 d

fol. 18r [^]

Aristorff

In zinsen 5 lb 10 ß 4 d

Auszert 74½ mosz weins
erloszt
2 lb 10 ß

Ausz 26 vierntzel korn erlöszt,
jede per 3 lb, tut
78 lb

Ausz 6 vierntzel habern erloszt 12 lb

Ausz 2 seckh kernen
erloszt
7 lb

Summa 105 lb 4 d

Summarum alles empfahens
Varnsperger ampts
1648 lb 14 ß 8 d

fol. 18v [^]

Homburg

Vom weggelt am Hauwen-
stein
104 lb 1 d

Von der jarsteür 56 lb 17 ß

In zinsen 18 lb 18 ß

In buszen unnd beszerungen 11 lb

Ausz 28 fiertel kernen
erlöszt
15 lb

Vom weinumbgelt unnd
bosen pfenning
301 lb

Vom metzgerumbgelt 15 lb 6 d

Summa 521 lb 15 ß 7 d

Rambstein

In pfening zinsen 13 lb 3 ß

Vom weinumbgelt 55 lb 11 ß 2 d

Ausz 3 vierntzel 2 fiertel kernen,
ausz jedem sackh 4 lb erloszt
24 lb 10 ß

Von Benedict Rentz von Frenckhen-
dorf für abzug
20 lb 13 ß 8 d

Item von Baschen Rentz von Diet-
weiler den erbgulden
j lb 5 ß

Von n.n., dem weber ausz Zürich
bieth, für den einsitz
12 lb 10 ß

Von Heinrich Bollers, desz baders
zu Bretzweil seligen, erben, so in
Zürich bieth geseszen, abzug
88 lb

Summa 215 lb 12 ß 10 d

fol. 19r [^]

Münchenstein

In zinsen 12 lb 11 ß 6 d

Vom weinumbgelt 261 lb 4 ß

Vom metzgerumbgelt 16 lb 7 ß 8 d

Bruckhzoll 10 lb

Von der vischweid 9 lb

Von der taberna 2 lb

Von der jarsteür 8 lb 12 ß

Ausz holtz erloszt 2 lb

Ausz 35 vierntzel 6 sester 1 becher dinckhel,
ausz jeder 3 lb 10 ß erlöszt
123 lb 17 ß 4 d

Von n. Stengelin von Aristorff
für einsitz zu Bratteln
12 lb 10 ß

Von Verena Isellerin, so gehn
Mülhausen zogen, für ledigung
der eigenschafft
10 lb

Item von Anna Isellin von Mutentz,
so auch dahin gezogen, wegen
ledigung der eigenschafft
10 lb

Summa 478 lb 2 ß 6 d

Arleszheim

In zinsen 1 lb 8 ß

Mutentz

In zinsen 20 lb 4 ß 9 d

Von der quart desz houwzehendens 53 lb

Von der taberna 10 lb

Von der jarsteür 28 lb 10 ß

Ausz 21 vierntzel 1 sester dinckhel,
ausz jeder 3 lb 10 ß erloszt
73 lb 14 ß iiiij̶ d

Für 20 vierntzel 5 sester habern,
für jede 2 lb 5 ß empfangen, tut
45 lb 14 ß 1 d

Von desz Freuwlers lehen 2 lb 10 ß

Summa 233 lb 13 ß iij̶ d

Vom widemb zu Mutentz

In zinszen 12 ß 3 d

Vom halben houwzehenden 115 lb

fol. 19v [^]

Für 8 vierntzel dinckhel, nach dem 94.
jarschlag jede per 3 lb 10 ß, tut
28 lb

Für 5 vierntzel 3 sester habern,
nach ermeltem schlag
11 lb 13 ß 6 d

Summa 155 lb 5 ß 9 d

Benckhen

In ziszen 2 lb

Von der jarsteür 9 lb 1 ß

Von der taberna 10 lb

Vom houwzehenden 2 lb 10 ß

Für 2 vierntzel 7 sester dinckhel,
für jede 3 lb 10 ß 8 lb 10 ß 7½ d

Für 6 vierntzel 4 sester habern, jede
per 2 lb 5 ß, tut
14 lb 1 ß 3 d

Ausz desz müllers reben
erloszt
40 lb

Für 3 vierntzel 2 sester habern an
zehenden
7 lb 8 d

Summa 93 lb 3 ß 7½ d

Bratteln

In zinsen 20 lb

Von der jarsteür 17 lb 4 ß 6 d

Vom halben houwzehenden 37 lb

Von Hanns Fausten matten j lb

Vom alten weinumbgelt 7 lb 16 ß

In hofzinsen 2 lb 4 ß

Für 17 vierntzel 13 sester 1 küpflin dinckhel,
noch dem schlag 94 jede per
3 lb 10 ß, tut
61 lb 12 ß vj̶ d

fol. 20r [^]

Item für 7 vierntzel 3 küpflin habern,
nach dem 94. jarschlag jede per 2 lb
5 ß, tut
15 lb 19 ß ij̶ d

Für zwen seckh rockhen, nach dem
schlag
5 lb 10 ß

Summa 168 lb 6 ß 1 d

Büningen und Bottmingen

Von der jarsteür 8 lb 5 ß

Summa per se

Hardtvogts zu Mutentz
empfahen

Ausz holtz erloszt 118 lb 12 ß

Von Lettenackher zinns 16 lb 9 d

Summa 134 lb 12 ß 9 d

Summarum in München-
steiner ampt empfangen
1272 lb 16 ß 11 d

fol. 20v [^]

Riehen

Vom weinumbgelt 172 lb 1 ß

Vom fleisch umbgelt 13 lb 15 ß 4 d

Vom siegelgelt zu meiner
gnädigen herrn theil
0

Von der jarsteür 40 lb

Von der Rheinfelder steür 1 lb 6 ß

Von der marggräver steür 10 lb

Von den mattenzinsen 44 lb 15 ß

Von vischweiden 10 lb

In pfening zinsen 2 lb 10 ß

An das corpus der pfening
zinsen von der thumbherrn gut,
welchs sich 2 lb 10 ß 4 d an-
laufft, empfangen
12 ß

Von buszen unnd freuwln 0

Summa 294 lb 19 ß 4 d

Bettickhen

In gellt zinsen 5 lb 6 ß

In gellt zinsen mit wein
zallt
0

An ihre frücht zinns unnd dern
extantzen mit gellt
0

Item haben sie an ihre zins unnd
dern extantzen mit wein
zallt
47 lb 10 ß 8 d

Von busz unnd beszerungen 0

Summa 52 lb 16 ß 8 d

fol. 21r [^]

Wettingen

In zinsen 25 lb 10 d

An extantzen 47 lb 9 ß 2 d

Mit wein an extantzen 8 lb 10 ß

Vom houwzehenden zu Riehen 120 lb

Summa 201 lb

Summarum in der vogtey
Riehen empfangen
548 lb 16 ß

Hüningen, Michelfelden

Von der jarsteür 7 lb

In pfening zinsen 9 lb 6 ß 6 d

Für 10 hüener 10 ß

In busz und beszerung 0

Summa 16 lb 16 ß 6 d

Summarum alles empfahens
in amptern tut
7437 lb 12 ß 7 d

fol. 21v [^]

Summarum alles einnemmens
unnd empfahens in unnd auszwendig
der statt thut
Alles epfangens in und auszerthalb der
statt
41219 lb 6 dh

fol. 22r [^]

Dargegen wider ausz-
geben

Verzinnszt

Prima angaria 5199 lb 3 ß 4 d

Secunda angaria 11805 lb 18 ß 7 d

Tertia angaria 5670 lb 16 ß 8 d

Quarta angaria 4980 lb 7 ß 7 d

27656 lb 6 ß 2 d

Cost

Prima angaria 586 lb 19 ß 1 d

Secunda angaria 556 lb 2 ß

Tertia angaria 429 lb 15 ß 2 d

Quarta angaria 459 lb 9 ß

2032 lb 5 ß 3 d

Bottenzehrung

Prima angaria 4 lb 11 ß 8 d

Secunda angaria 36 lb 6 ß 10 d

Tertia angaria Nihil

Quarta angaria 10 lb 17 ß 4 d

51 lb 15 ß 10 d

Rytgellt

Prima angaria 0

Secunda angaria 2 lb 13 ß 4 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

Summa huius medii folii
29743 lb 7 d

fol. 22v [^]

Sendtbrieff

Prima angaria 33 lb 7 ß 2 d

Secunda angaria 30 lb 10 ß

Tertia angaria 33 lb 4 ß 4 d

Quarta angaria 39 lb 2 ß 1 d

136 lb 3 ß 7 d

Schenckhwein

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Heimblich sachen

Prima angaria 1 lb 10 ß

Secunda angaria 4 lb 7 ß

Tertia angaria

Quarta angaria

0

5 lb 17 ß

Gricht

Prima angaria 43 lb 4 ß

Secunda angaria 27 lb 6 ß

Tertia angaria 21 lb 8 ß

Quarta angaria 30 lb 2 ß

122 lb 7 d

Summa huius medii folii
264 lb 7 d

fol. 23r [^]

Stettbauw

Prima angaria 998 lb 17 ß 8 d

Secunda angaria 718 lb 1 ß 4 d

Tertia angaria 719 lb 15 ß 7 d

Quarta angaria 778 lb 5 ß 1 d

3214 lb 19 ß 8 d

Soldner

Prima angaria 106 lb 5 ß

Secunda angaria 81 lb 5 ß

Tertia angaria 75 lb

Quarta angaria 81 lb 5 ß

347 lb 10 ß

Summa huius medii folii
3562 lb 9 ß 8 d

fol. 23v [^]

Herrn burgermeister jarlohn
46 gulden, tut
86 lb 5 ß

Herrn zunfftmeister jarlohn
46 gulden, tut
86 lb 5 ß

Meinen herren, den rahten,
jarlohn
2790 lb

Den 13 jarlohn 97 lb 10 ß

Den rähten für ihre Oster-
lämer
52 lb

Dem stattschreiber jarsoldt 92 lb

Mehr ihme beszerung 33 lb

Dem rahtschreiber jarsold 34 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 45 lb 10 ß

Dem substituten jarsold 11 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 20 lb 10 ß

Dem rahtschreiber vergichten
zelesen
1 lb 10 ß

Dem kauffhausschreiber
jarsold
30 lb

Dem schultheiszen unnd andern
amptleüthen fronvasten-
gellt
861 lb 1 ß

Summa huius medii folii
4241 lb 11 ß

fol. 24r [^]

Den fleischwägern zur statt 24 lb

Den fleischschauwern ehnet
Rheins jarsold
5 lb

Dem zoller zu Kembs jar-
sold
4 lb

Dem zoller unnd gemeind
daselbst zum guten jar
1 lb 5 ß

Den schreibern, wachtmeistern
unnd botten sampt andern
für ihre gwander
113 lb 18 ß 4 d

Den wachtmeistern an ihre
liechter zu steür
24 lb 9 ß 4 d

Den vischzoll zesamblen 2 lb

Dem obersten knecht düren-
gellt
2 lb 10 ß

Mehr ihme beszerung 12 lb

Dem zinszmeister jarlohn 12 lb

Den ladenherren, ihrem
schreiber unnd knecht jar-
sold
15 lb

Dem, so das weggelt am
Hauwenstein aufhept
10 lb

Summa huius medii folii
226 lb 2 ß 8 d

fol. 24v [^]

Dem haringschauwer jarsold 1 lb

Den heimblichen herren 12 lb

Den herren uber den ehbruch 12 lb

Den zeügherren 2 lb 6 ß

Den vicethumb herren 9 lb

Den kornherren 6 lb

Den beiden kornmeistern 25 lb

Den gattern an Steinen
aufzeheben
5 lb

Der wyden vor Steinen
thor zehüeten
5 lb

Die ampeln auf dem richt-
hausz zebezünden
1 lb 10 ß

Dem zoller zu Siszach jar-
sold
6 lb

Dem zoller zu Wallen-
burg
6 lb

Vom vischmerckht bronnen
zeseübern
3 lb

Die schol zeraumen 2 lb

Dem pfarrherren zu Mutentz 32 lb

Dem notarien 24 lb

Dem spittal für fuhrung
60 lb

Summa huius medii folii
211 lb 16 ß

fol. 25r [^]

Dem stattschreiber die frey-
heiten auf dem platz zelesen
v ß

Der thumbprobstei für den
zehenden auf der schützen-
matten
10 ß

Dem banwarten ehnet Rheins
von unserer gnädigen herren holtz
zehüeten
0

Der Rebleüth zunfft wegen
desz gescheidts auf Martini
0

Der Weinleüth zunfft
fechtgellt
1 lb 10 ß

Der zunfft Zum Schlüszel
die durchgehnde gueter in der
mesz zebehalten
0

Den sinschreibern für ein
Martins ganns
3 ß

Dem sinknecht für
ein Osterlamb
1 lb

Dem gscheid auf die
Auffahrt um bden bann
zereiten
1 lb

Dem bronmeister unnd
seinen knechten stifelgelt
auf Galli
3 lb 15 ß

Summa huius medii folii
8 lb 3 ß

fol. 25v [^]

Auszgeben umb früchten

Nihil

fol. 26r [^]

Auszgeben umb rosz

Item 76 lb 7 ß 6 d dem schultheiszen zu
Lausern umb ein pferdt zallt

Item 92 lb 15 ß herrn Gabriel Hummeln
umb einen schimmel zallt

Item 56 lb aber umb ein pferdt für den
Stoffel zallt

Item 450 lb 17 ß 11 d in Franckhforter
Ostermesz anno et cetera 95 zallt per 4 pferdt,
so herr Andres Ryff alda erkaufft

Summa auszgebens umb
rosz
676 lb 5 d

fol. 26v [^]

Auszgeben zinns anglegt
unnd abglöszt

Nihil

fol. 27r [^]

Auszgeben zinns abglöst
unnd anglegt

Nihil

fol. 27v [^]

Verschenckht unnd durch
Gott geben

Item 7 lb 2 ß 6 d dem herrn Ennemmern zu
Roteln wegen desz zinses, auf Georgii
anno et cetera 94 verfallen, drinckhgelt

Item 2 lb einem von Augspurg gegen etlich
presentiert büechlinen verehrt

Item 1 lb 10 ß aber einem gegen verehrten büechlinen

Item 2 lb hat herr Melchior Hornlacher
einem landtman, so ihme sein rosz wider
zu recht bracht, verehrt

Item 12 lb umb fenster unnd wappen in
unserer Eidtgnoszen zu Schweitz neüw
erbauwen rahthausz

Item 6 lb dem würt Zum Ochsen zu
Rich Bremgarten

Item 6 lb statthalter Louwen
zu Underwalden

Item 12 lb unsern Eidtgnoszen zu
Freiburg in ihr neüw collegium

Auch für
fenster und der
statt ehren wap-
pen verehrt

Item 4 lb herrn Jacob Götzen wegen desz
rits Lauwis unnd Luggarus verehrt

Item 4 lb einem gerber von Zug, deme
sein hausz under gesunckhen, verehrt

Item 3 lb 15 ß einem gegen presentiertem
abscheid gehaltnen reichstags zu Regen-
spurg

Item 2 lb 10 ß einem fechter von Nüernberg
verehrt

Item 6 lb 5 ß herrn Küepsen diener, so den
Straszburgischen zinns, auf Mathiae
anno et cetera 94 verfallen, gliefert, verehrt

Item 3 lb 15 ß geben für drinckhgelt, quit-
tung unnd bottenlohn wegen erlegtem
Osterreichischen erbeinung gelts, auf
Philippi et cetera anno et cetera 94 verfallen

fol. 28r [^]

Verschenckht unnd durch
Gott geben

Item 5 lb 5 ß dem botten ab Sant Bernharts
berg sampt dem, so er alhie verzehrt

Item 2 lb dem botten ab dem Gotthart
verehrt

Item 4 lb Appiarii seligen nachfahr gegen
presentierten calendern verehrt

Item 2 lb dem botten ab der Grimbsel
verehrt

Item 1 lb 10 ß einem botten von Straszburg

Item 3 lb einem büchsenmeister von
Nüernberg verehrt

Item 10 ß einem buchbinder von Augspurg
verehrt

Item 1 lb aber einem botten von Straszburg
verehrt

Item 16 lb geben umb fenster unnd der
statt ehren wappen, so ins closter
Paradis verehrt worden

Item 13 lb 10 ß seindt disz jars frömbden
bläsern verehrt

Item 24 lb 18 ß seindt armen verbronnen
gsteürt worden

Item 85 lb 9 ß 2 d seindt disz jars armen
presthafften, auch gfangnen personen
wochenlich durch Gott geben
worden

Summa verschenckht unnd
durch Gott geben
231 lb 19 ß 8 d

fol. 28v [^]

Verritten unnd vertagt in
unser Eidtgnoszschafft

Prima angaria 344 lb 1 ß

Secunda angaria 0

Tertia angaria 106 lb 11 ß 6 d

Quarta angaria 0

Summa 450 lb 12 ß 6 d

Rytgellt

Prima angaria 8 lb 1 ß 8 d

Secunda angaria 0

Tertia angaria 2 lb 19 ß

Quarta angaria 0

Summa 11 lb 8 d

Summarum verritten unnd
vertagt in unser Eidt-
gnoszschafft
461 lb 13 ß 2 d

fol. 29r [^]

Gemein auszgeben

Item 125 lb in Baselmüntz geben den Neserischen
erben vom dorff Groszen Hüningen bestandt-
gelt, auf Johannis Baptistae anno et cetera 94
verfallen

Item 50 lb geben Wernhart Ringlern, dem
neben substituten, für dischgellt

Item 25 lb ihme für sein jars besoldung,
auf Johannis Baptistae anno et cetera 94 verfallen

Item 50 lb geben dem vogt auf Varnsperg
beszerung seines ampts

Item 9 lb den amptleüten, dern nammen im er-
khantnus buch stehn, für stangholtz

Item 7 lb 10 ß, thundt 4 goldgulden, den vier
gschwornen frauwen zum guten jar

Item 36 lb geben den herren Burckharten umb ein
halb stuckh weisz linsch thuch, so 27 ellen
ghalten

Item 282 lb 15 ß geben umb 6 stuckh stammet,
so 9 thuch 8½ ellen ghalten, die thuchlenge
per 24 gulden, welches die von Bron an ihres
vatters seligen schuld gliefert

Item 269 lb 3 ß 4 d, thund 202 gulden 6 batzen, den
gulden à 16 batzen, geben umb 4 stuckh
weisz unnd schwartz linsche thuch, haben
5 duch 18¼ ellen ghalten, die thuchlenge
per 37 gulden

Item 126 lb 15 ß aber umb 2 stuckh weisz
unnd schwartz linsch, so 2 thuch 25½ ellen
ghalten, die thuch lenge per 36 gulden à 16 batzen

Item 36 lb 2 ß 6 d geben umb ein vergult
becher sampt deckhel, so 25 lot 29 quintlin ghalten,
das lot per 17 batzen, welcher doctor Sender
zu Straszburg, umb willen er meinen gnädigen
herrn Straszburgischen bischoflichen
kriegs halb jederweiln zeitungen
zukommen laszen

Summa huius medii folii
1017 lb 5 ß 10 d

fol. 29v [^]

Auszgeben

Item 16 lb geben Hanns Fuchsen, Jacob Schenckhen,
Peter Meyern unnd Peter Hugen, den
dienern, so kheine durn haben, für hauszzinns

Item 10 lb dem rahtschreiber

Item 8 lb dem bronmeister

Item 4 lb dem stubenheitzer

Item 18 lb den 5 wechtern Auf
Burg, Sant Martin und ihenseit Rheins

Auch für
hauszzinns

Item 50 lb geben Niclaus Hagenbachen von der
zeit unnd thurn zu Liestel zemolen

Item 175 lb geben Martin Kornhasz, dem
bildhauwer, von dem thürnlin unnd sonst
steinmetzenwerch zur zeit auf Eschamer
thurn

Item 77 lb 10 ß Urban Steinmüllern von den
schlachuhren, so dahin gesetzt, zeverbeszern
unndt allerhandt sachen darzuzemachen

Item 6 lb 13 ß umb seil, so zu ermelter uhren,
auch zum grüst gebraucht worden

Item 53 lb 13 ß geben Seboldten Hofman, dem
rotgieszer, von der schlachglockhen
auf Eschemer thurn zegieszen, welche
8 centner 70 pfund gwegen, von centner 5 gulden unnd
ist der zeüg ausz dem werchhof
gnommen

Item 59 lb 11 ß geben ihme von etlichen bron-
rören, auch anderm in anderthalb
jaren zegieszen, darzu er den zeüg geben

Item 6 lb Hanns Ritt, dem glockhenleüther,
wegen seines diensts für ein 2 järigen
rockh

Item 2 lb von einem fenlin auf Eschemer
thurn unnd anderm zemolen

Item 40 lb geben Grauen, dem moler, von
der zeit auf Eschemer schwibogen zemolen

Summa huius medii folii
526 lb 7 ß

fol. 30r [^]

Auszgeben

Item 15 lb 16 ß umb gold unnd sonst farben
zu ermeltem werckh

Item 4 lb 3 ß 4 d hatt Ludwig Isellin, allt
vogt zu Homburg, als er selbige underthonen
desz eidts erlaszen, verzehrt

Item 15 lb 8 ß haben die herren deputierte, als
sie auf Bylsteiner weid gwesen, verzehrt

Item 8 lb 14 ß 1 d geben herrn Sebastian Beckhen
von 1044½ clafter holtz auszzetheilen,
von jeder 2 d

Item 5 ß von grasz auf Sant Peters platz zezetten

Item 5 lb 5 ß zalt umb etliche büecher für
den herren grichtschreiber, grichtssachen
zu inprotocolliern

Item 5 lb 18 ß hatt herr Sebastian Beckh,
alls er den neüwen schultheiszen zu Liestel
presentiert, verzehrt

Item 25 lb seind Zum Schlüszel, als meinem
neüwen herren burgermeister, ihr ehrsame weisheit,
geschenckht, auch in andern malen, alls
mein gnädige herrn, die haupter, alda geszen,
nachzogen worden

Item 12 lb 9 ß ist unsern Eidtgnoszen von Zürich
nach abzug ihres theils an Sechsischen gotten-
pfenning für bottenlohn zum hertzogen
von Saphoy, auch in die Pfaltz zalt worden

Item 10 lb 10 ß zalt einem botten von Baden,
so hievor den ungehorsamen underthonen
etliche schreiben gebracht

Item 85 lb 17 ß 6 d geben Jacob Müehen, dem
würt Zum Schwanen, von 114½
marckh rappen ausz alt unnd
bösem gellt zemüntzen, von jeder
marckh 9 batzen

Item 26 lb 4 ß 2 d haben die deputierte
herrn, so Thurnisers halb zu Augst
gwesen, verzehrt

Summa huius medii folii
215 lb 10 ß 1 d

fol. 30v [^]

Auszgeben

Item 6 lb 11 ß ist durch etliche herren, so den
Krentzacher weg zeverbeszern ord-
nung geben, Zun Ochsen ehnet Rheins verzehrt

Item 11 lb umb einen hauffen letten zu
Oberweiler für den bronmeister erkauft

Item 3 lb 16 ß umb 3 wannen unnd etlich
rechen

Item 1 lb 10 ß der ehren zunfft Zun Weinleüten
fechtgelt

Item 45 lb 3 ß geben umb 4 silbern becher
den underthonen Liestel, Varnsperg, Wallen-
burg unnd Homburg zeverschieszen, haben
43 lot gwegen, jedes per 21 ß

Item 3 lb 18 ß von fenlinen zu ermelten
schieszeten zemolen

Item 888 lb 14 ß 2 d hatt herr Andres
Ryff sampt etlichen burgern unnd soldaten,
alls sich die underthonen wider in
gehorsame gebracht, in ämptern sonder-
lich zu Liestel verzehrt

Item 104 lb 5 ß 4 d haben die deputierte
herren, so die underthonen der fünf
ämptern von neüwem in eidt genommen,
verzehrt sampt rytgelt und roszlohn

Item 5 lb hatt meister Hieronymus Seszler im Lauffen-
thal verzehrt

Item 2 lb von einem rosz ins karrers stal, so
den ungnanten ghept zeheilen

Item 2 lb 10 ß von 32 möschiner wartzeichen
zemachen sampt dem neüwen schnitt

Item 1 lb 10 ß umb 32 stürtzine schiltlin auf
die kornhäuser

Item 1 lb 16 ß dem müller, kornmeszer
unnd dienern zeproben helffen

Summa huius medii folii
1077 lb 13 ß 6 d

fol. 31r [^]

Auszgeben

Item 4 lb 3 ß ist auf der ehren zunfft Zun Wein-
leüthen durch die, so den schlag gemacht,
verzehrt worden

Item 92 lb 10 ß ist zu Bettickhen unnd Riehen,
alls der herr obervogt meiner gnädigen herren
zinns zu Bettickhen bereinigen laszen, ver-
zehrt worden

Item 50 lb für schreiberlohn ermelten
bereins zalt

Item 2 lb 10 ß von den müli proben zetruckhen

Item 1 lb 10 ß den schifleüthen, so die bauwherrn
zum jochen gfüehrt

Item 115 lb 11 ß geben Emanuel Freyen und Hanns
Caspar Elpsen umb 20 centner 61 pfund isen,
den centner per 4 gulden sampt einer logeln stahel
à 10 gulden

Item 31 lb 5 ß ist durch herrn Jacob Götzen
selb ander sampt der schützen gschosz
gehn Gelterkünden zefüehren, auf dem
schieszen daselbst aufgangen

Item 20 lb zallt furacht von 20 centner büchsen-
pulver, so widern Dürckhen gesteürt
worden, bisz gehn Schaffhausen zefüehren

Item 5 lb ist ferndrigs jars uber den Orma-
linger weyer zebesetzen gangen

Item 24 lb 13 ß ist über die weyer zu Liestel
unnd Aristorf zevischen sampt furlohn und
solliche widerzebesetzen gangen

Item 15 ß 6 d den lonherrn von einem buch ein-
zebinden, auch umb goldt und franckhen
gwicht

Item 1 lb 10 ß den nasenfischer in der
Birsz

Item 15 ß denen in der Ergeltzen

An ihr zehrung
zesteür

Item 13 ß 4 d den bläsern auf die Auffart
umb den ban zereüten für roszlohn

Summa huius medii folii
350 lb 15 ß 10 d

fol. 31v [^]

Auszgeben

Item 7 lb für thauwen den weg gegen dem Neüwen
hausz zeverbeszern

Item 15 lb von der uhren auf dem Rheinthor
zeverbeszern

Item 2 lb dem stubenheitzer für ein
gippen

Item 2 lb ihme für abholtz

Auf Georgii

Item 3 lb 3 ß von schieszrein unnd schyben auf
der matten zemolen

Item 8 lb 15 ß umb perment in die cantzley

Item 2 lb 10 ß von 5 bränd zieglen zebesichtigen

Item 10 lb den thorwechtern under Steinen, Spalen
unnd Riehemer thorn der weiden zehüeten
unnd hirtzen zefüetern

Item 1 lb vom Holegraben zehüeten

Item 1 lb vom bach an Spalen herein zelaszen

Item 8 lb den tottengräbern privaten gelt

Item 36 lb den steinknechten disz jars fron-
vasten gellt

Item 30 lb dem marstaller wegen seines
knechts

Item 7 lb 10 ß umb einen hauffen bauw
auf die matten ehnet Rheins

Item 3 lb 7 ß vom groszen zug am Rhein
zeverbeszern

Item 26 lb 15 ß Joder Martin, dem ziegler,
umb stein unnd herd seinen ofen wider
zerenovieren

Item 43 lb 2 ß für thauwen am Holeegraben
auszzewerffen

Item 13 lb umb etliche iszen pfeiler schuo zallt

Item 13 lb 4 ß den knechten von gfengnuszen
zeraumen unnd gutern zeweschen

Item 4 lb 10 ß auf der schützenmatten zehagen,
auch um bandt

Summa huius medii folii
237 lb 16 ß

fol. 32r [^]

Auszgeben

Item 16 ß umb ein stöszel den bsetzern

Item 3 lb umb 2 lädern rüemen an die
rahtsglockhen

Item 2 lb 15 ß dem knecht Zun Gartnern
das grüen auf Hegenheimer strasz zuverziehen

Item 9 lb 14 ß umb dachschindlen

Item 3 lb 5 ß umb dornhendtschen

Item 13 lb 11 ß umb etliche sägenplatten

Item 267 lb 17 ß 6 d aber unnd etlich centner et cetera
isen, auch allerhandt sachen ausz Kruger
laden

Item 134 lb 9 ß 4 d umb schieszbüchsenbulfer

Item 63 lb 9 ß 6 d umb ein neüw steinschiff
unnd von alten zeverbeszern

Item 71 lb 6 ß 4 d geben dem schmidt zu Rhein-
felden den steinbrechern zu Warnbach
ihrn zeüg zespitzen unnd stechlen

Item 9 lb 4 ß 10 d umb schlyferlohn

Item 122 lb 10 ß von sandt zewerffen
unnd füehren

Item 16 lb umb wydensetzling unnd selbige
zesetzen

Item 5 lb 5 ß dem banwarten für thauwen

Item 59 lb 12 ß 8 d von bränholtz zemachen

Item 21 lb 12 ß 4 d umb stangen unnd bog-
ruten zur eichen auf Sant Peters platz,
auch für thauwen

Item 47 lb 14 ß 7 d von der schützenmatten,
auch den matten ehnet Rheins zemeygen,
hauwen unnd embden

Item 79 lb 3 ß umb houw, strauw unnd
spreüwer in beide marstell

Item 20 lb 13 ß 8 d umb karrensalb unnd
unschlet

Item 2 lb 14 ß umb saltz

Item 4 lb 17 ß ladtgelt

Dem karrer

Summa huius medii folii
960 lb 10 ß 9 d

fol. 32v [^]

Auszgeben

Item 269 lb 16 ß dem spettkarrer

Item 20 lb desz karrers knecht jarlohn

Item 4 lb 15 ß dem sporer

Item 29 lb 16 ß dem schmidt

Item 15 lb 14 ß dem sattler

Umb arbeit auf
den Rytmarstal

Item 4 lb von hartzringen zemachen

Item 3 lb 15 ß umb winden unnd zeverbeszern

Item 2 lb 8 ß umb klüpffel in die steinhütten

Item 7 lb 6 ß umb latternen unnd zeverbeszern

Item 10 lb 18 ß 4 d von caminen zefägen

Item 2 lb 9 ß umb filetspen und scherwollen
zum kütt

Item 20 lb 10 ß umb wechter unnd waszerstifel

Item 1 lb 5 ß von einem wechterböltz zeverbeszern

Item 94 lb 10 ß umb nuszöl

Item 41 lb 18 ß umb düchel zöpff unnd ring

Item 339 lb 11 ß 4 d an der Wiesen unnd
Birseckh zewuren

Item 48 lb von steinen von Münchenstein herein
zefüehren

Item 37 lb 15 ß 4 d ist über die reben zu
Muttentz unnd Bettickhen zebauwen
gangen, auch umb rebsteckhen

Item 9 lb 1 ß dem bronwerch überlohn

Item 93 lb 3 ß frombden zimmer unnd werchleüten
am Birsich unnd Wiesenbruckhen zearbeiten

Item 12 lb 6 ß aber frömbden zimmerleüten
die meszheuszlin aufschlahen zehelffen

Item 514 lb 18 ß umb kolen, auch davon
zemeszen unnd füehren

Item 10 lb 1 ß 8 d haben die lonherren

Item 33 lb 19 ß 4 d haben karrer unnd
werchleüth

In der statt
gscheften verzehrt

Summa huius medii folii
1627 lb 16 ß

fol. 33r [^]

Auszgeben

Item 62 lb 3 ß 4 d haben mein gnädige herrn, die
räht, bei frömbden herrn und botten in
herbergen alhie verzehrt

Item 7 lb 14 ß haben etlich botten von Zürich, Bern unnd
Schafhausen alhie verzehrt

Item 2306 lb 11 d geben umb pfeiller, donbaum,
düchelstangen, bauwhöltzer, dilen, fleckhling,
latten, dachkänel unnd pfäl

Item 241 lb 3 ß 10 d umb platten, brongwend,
bodenstückh unnd schuostein auszm Wiesenthal

Item 386 lb 2 ß 6 d umb quader, murstein,
schroffen unnd küszling

Item 213 lb 2 ß umb kalch, ziegel, bsetz
unnd camin stein

Item 186 lb 16 ß 9 d umb allerhandt seillerwerch

Item 153 lb 8 ß 6 d umb wagnerwerch

Item 224 lb 12 ß 10 d umb schmidwerch

Item 24 lb 3 ß umb sattlerwerch

Item 29 lb 14 ß 9 d umb glaserwerch

Item 40 lb 15 ß 10 d umb hafnerwerch

Item 8 lb 10 ß 2 d umb kupfferschmidwerch

Item 14 lb 12 ß 2 d umb dischmacherwerch

Item 13 lb 10 ß 2 d umb küblerwerch

Item 1 lb 14 ß umb dreyerwerch

Item 137 lb 10 ß beiden lonherrn

Item 82 lb 10 ß dem zimmermeister

Item 82 lb 10 ß dem steinmetzenmeister

Item 50 lb dem zeügknecht

Item 38 lb 10 ß desz karrersknecht

Item 82 lb 10 ß dem hartknecht

Item 38 lb 11 ß dem banwart

Item 11 lb dem bronwescher

Disz jars
wochengellt

Summa huius medii folii
4437 lb 5 ß 9 d

Summa desz gemeinen
auszgebens tut
10451 lb 9 d

fol. 33v [^]

Auszgeben

Summa summarum alles ausz-
gebens zur statt thut
disz jars
Zur statt auszgeben
50077 lb 17 ß 6 d i

fol. 34r [^]

Auszgeben

fol. 34v [^]

fol. 35r [^]

So ist über die auszern
schloszer unnd ampter gangen

Liestel

Dem schultheiszen 11 lb

Dem stattschreiber 11 lb

Dem kornmeister 4 lb

Dem schultheiszen jarlohn 4 lb

Dem alten schultheiszen von bauwen
zuversehen
2 lb

Dem stattschreiber vom ungelt
unnd bäuwen zeversehen
2 lb

Dem banwarten vom Oriszbach 10 ß

Beiden thorwarten 36 lb 8 ß

Von drey neüwen unnd etlich
alten marckhsteinen im Basel
holtz dem gscheid zu Augst auf-
zerichten geben
3 lb 10 ß

Damaln durch die, so dabei
gwesen, verzehrt
2 lb 8 ß

Alls die hochwäld güeter
besichtigt unnd sonst in meiner
herrn gschefften verzehrt
7 lb 10 ß

Verjagt 7 lb 16 ß

Dem zimmerman von einer
neüwen falbruckhen zemachen unnd
zehenckhen
11 lb 3 ß 4 d

Dem schmid von den spangen
unnd anderm ysen werckh darzu
7 lb 10 ß 4 d

Von dem obern thor unnd thurn
einzedeckhen 9 thauwen, tut
3 lb

Item dem murer von dem obern

fol. 35v [^]

zeitthurn zebestechen, von 4 fenstergstel
zehauwen, einzebrechen und aufzesetzen 16 lb 10 ß

Von 4 läden zemachen 6 ß 8 d

Item umb 4 vierntzel kalch, 400 dach-
ziegel und 6 holziegel
3 lb 18 ß

Umb seil zum grüst 2 lb 12 ß 6 d

Dem weyermeister von der
wetterstuben und ein neüw dych-
bett zemachen
4 lb

Umb einen baum dilen darzu 3 lb

Dem schmid umb nägel zu selbigem
werckh
1 lb

Den gaszen bsetzern 5 lb 10 ß

Von der steininen bruckh zever-
beszern
3 lb 2 ß

Die Hülfften bruckh verwuhrt 10 lb 17 ß

Bottenlohn 3 lb 10 ß

Dem ziegler umb 800 camin
stein den ofen zuverbeszern
4 lb

An der schüren verbeszert
unnd ein neüw thürgstell zemachen
j lb 10 ß

Umb ein par wechterstrümpf 15 ß

Von kalch zübern zeverbeszern 11 ß

Von 2 schloszen unnder den thorn
zeverbeszern
8 ß 4 d

Von einem ziegelmodel zeverbeszern 3 ß 4 d

Under beden thorn veröfnet 15 ß

Under gemelten thorn verglaszt 1 lb 4 ß

Dem weyermeister von eim neuwen
gatter an groszen weyer
2 lb

Dem schmid davon zebschlahen 12 ß

Umb ein neuw seil zur falbruckh 1 lb 16 ß

Den weinschetzern ihren lohn 7 lb 19 ß

Summa zu Liestel ausz-
geben
189 lb 15 ß 6 d

fol. 36r [^]

Fülistorff, Lupsingen unnd
Züffen

Dem kornmeister von Lupsingen her 1 lb 10 ß

Mehr ihme von Fülistorf her 2 lb

Vern an der jarrechnung unnd
sonst in meiner gnädigen herrn gschefften
verzehrt
11 lb 5 ß

Dem kornmeister von korn
unnd habern hinein zemeszen
7 lb 5 ß

Von korn unnd habern hinumb-
zestürtzen und rüeren
5 lb 10 ß

Vom weinzehend zesamblen,
füehren und trotten
8 ß

Von hausz und rebzins aufzeheben 15 ß

Von einem feszlin zebinden 2 ß

Bottenlohn, grichtscosten, zinns,
zehenden und alt extantzen einzeziehen
11 lb

Costen gangen, alls der hagel
an der landtgarben gschlagen
1 lb

Item haben unser gnädigen herren
ihrn underthanen verbeitet, so ich
nit einbringen mögen
150 lb

Summa 190 lb 15 ß

Wildenstein

Die landgarben zeverleichen 2 ß

Vom weinzehenden zesamblen, zetrotten
und gehn Liestel zefüehren
10 ß

Von einem feszlin zebinden 3 ß

Summa 15 ß

Stattfiertel

Uber den wein zesamblen, trotten,
füehren und dem fasz zebinden gangen
12 ß

fol. 36v [^]

Im herpst unnd sonst in meiner
gnädigen herren gschefften verzehrt
2 lb 4 ß

Summa 2 lb 16 ß

Auszgeben wegen neüw erkauffter
zinns unnd zehenden

Dietkheni

Alls man den zehenden verlichen
unnd sonst zwei mal, so ich, der
kornmeister, darvor hinauf ge-
ritten, under allen malen ver-
zehrt
10 lb 5 ß

Nachgendts, alls der hagel ge-
schlagen, under 2 malen verzehrt
5 lb

Von dem zehenden hinein zefüehren
in die schüren, thut meiner gnädigen
herren theil von 3000 garben
5 lb 5 ß

Den samblern geben von 33
thauwen, jeden 7 ß 6 d, thut die
quart
3 lb 1 ß

Von 34 vierntzel korn unnd habern
zetröschen, von jeder 6 ß, tut
10 lb 4 ß

Von 34 vierntzel korn unnd habern
gehn Liestel zefüehren, von jeder
5 lb 2 ß

Summa 38 lb 17 ß

Siszach

Alls man den zehenden verliehen
unnd andere geng, verzehrt
7 lb 5 ß

Von Birisz zinns 4 ß

Summa 7 lb 9 ß

fol. 37r [^]

Zuntzgen

Alls man den zehenden verliehen
unnd andere geng, verzehrt
6 lb 2 ß

Summa per se

Dreydörffer

Alls man den zehenden ver-
liehen, auch wie der hagel
geschlagen unnd andere mal,
verzehrt
9 lb 6 ß

Summa per se

Bettkhen und Busz

Die garben zesamblen 9 ß

Summa per se

Butkhen

Alls man den zehenden verliehen,
zwei mal gehn Butkhen gritten,
ein mal gehn Basel unnd andere
mal, verzehrt
11 lb 4 ß

Alls der hagel geschlagen,
ist verzehrt
2 lb

Den zinszleüthen von Wyten-
sperg
1 lb 4 ß

Summa 14 lb 8 ß

Summarum Liestler
ampts auszgebens tut
460 lb 12 ß 6 d

fol. 37v [^]

Wallenburg

Dem vogt jarlohn 20 lb

Vom weinumbgelt aufzeheben,
auch den weinschetzern ihren lohn
6 lb

An der sägen abzogen 1 lb

Verzehrt die gricht zebesetzen 5 lb

Den dreyen grichten verehrt 3 lb

Verzehrten die auszländischen zinsz-
leüth
12 ß 6 d

Dem werchmeister jarlohn 1 lb

Verzehrten meiner gnädigen herren
botten
1 lb 13 ß 4 d

Die camin zefägen 15 ß

Den sod zeraumen 10 ß

Dem vogt ins bad 15 ß

Von korn unnd habern umbze-
schlahen
15 ß

Verzehrt in meiner gnädigen herren
geschefften
10 lb 5 ß

In bottenlohn unnd zehrung 3 lb 9 ß

Dursz Schweitzers erben 6 ß

Verzehrt, alls man den zehenden
zu Ytingen verliehen hat
1 lb 4 ß

Alls man den zehenden zu Ri-
getschweil verliehen, verzehrt
1 lb 15 ß

Alls man den zehenden zu
Bärenweil verliehen
15 ß 6 d

Umb 2000 schindel nägel 1 lb 5 ß

Umb 3000 nagelschindlen 1 lb 1 ß

Von einem baum dilen zum
schlosz zefüehren
6 ß

Verzehrten die 6 soldaten im
schlosz vom 17. bisz auf den 26.
Maii, ein jeder all tag 12 ß 6 d, tut
33 lb 15 ß

fol. 38r [^]

Mehr haben mein gnädige herren im
schlosz verzehrt, alls man die
underthonen wider in eid ge-
nommen
7 lb 12 ß 6 d

Item dem dachdeckher zu Ben-
weil für ij̶ tag von einem
schindeltach zeteckhen
12 ß 6 d

Umb ein pfund rot sigelwax 15 ß

Dem murer, so er am stettlin
an den wachten verdient
1 lb 10 ß

Mehr hatt er am schlosz unnd
scheüren gwercht 9 tag, alle
tag 3 ß 4 d, tut
1 lb 10 ß

Für 18 immis unnd nachtmal 1 lb 10 ß

Für 18 morgen und abenbrot 18 ß

Dem zimmerman für 6 tag, so
er selb ander an der bruckh im
stettlin gewercht, alle tag 7 ß, tut
2 lb 2 ß

Dem knecht für 5 tag, alle
tag 5 ß, tut
1 lb 5 ß

Mehr hatt der zimmerman im
schlosz am bronnen unnd an
den scheüren gwercht selb ander
12 tag, dem meister alle tag
3 ß 4 d, tut
16 ß

Dem knecht für 8 tag alle
tag 2 ß, tut
16 ß

Für 40 immis unnd nachtmal
für ihn unnd den knecht tut
3 lb 6 ß 8 d

Für 40 morgen unnd aben-
brot
2 lb

Dem würt Zum Schlüszel zalt,
so ein sinloser mensch, der von
Sollothurn herab gschickht sampt
denen, die ihn gwacht, verzehrt
1 lb 13 ß

fol. 38v [^]

Aber hatt der zimmerman selb ander
an den bronnen gwercht 5½ tag,
dem meister alle tag 3 ß 4 d, tut
18 ß 4 d

Dem knecht alle tag 2 ß, tut 11 ß

Für 11 immis unnd 10 nachtmal 1 lb 15 ß

Für 11 morgen unnd zehen
abenbrot
1 lb 1 ß

Item so haben die im stettlin selb
3 auch 5½ tag helffen am bronnen
werckh, jedem alle tag 1 ß 4 d, tut
j lb 2 ß

Mehr so hatt der maurer aber
selb ander im schlosz unnd an
den scheüren gwerckht 3 tag,
dem meister alle tag 3 ß, tut
9 ß

Dem knecht alle tag 1 ß 6 d tut 4 ß 6 d

Für 6 immis unnd nachtmal 1 lb

Für 6 morgen unnd abenbrot 12 ß

Von 3 neüwen schloszen zu den
thoren, 6 neüw schlüszel unnd
die andern schloszs hin unnd
wider zuverbeszern
4 lb 16 ß

Verzehrt der schloszer selb ander,
alls er die schlosz wider ange-
schlagen
15 ß

Jacoben Suter zu Wildenstein geben
ausz befelch meiner gnädigen herren
von wegen der weid, so ihme
durch die unghorsamen underthonen
unnd soldaten zertretten worden
6 lb

Alls Heini Fasznacht, der hartzer,
10 tag im schlosz gfangen glegen
hatt, verzehrt
2 lb 13 ß 4 d

Mehr denen, so ihne gfangen
haben, geben
j lb

fol. 39r [^]

Umb zwen boum latten unnd
davon zesägen
4 lb 10 ß

Item davon von Rigetschweil
zum schlossz zefüehren
10 ß

Summa alles auszgebens zu
Wallenburg tut
150 lb 2 d

fol. 39v [^]

Varnsperg

Dem vogt jarlohn 100 lb

Das weinumbgelt auf zeheben
unnd den schetzern ihren lohn
6 lb 10 ß 9 d

Den sieben gerichten 7 lb

Dem vogt ins bad 5 ß

Verzehrt in meiner gnädigen herren
gschefften
29 lb 15 ß

Ungeng steür abzogen 5 lb 4 ß

Dem vogt zu Aristorf jar-
lohn
3 lb

Den weinschetzern zu Augst unnd
Aristorf
2 lb

Dem schlosz caplonen 16 lb

Von allen caminen zefägen 1 lb 10 ß

Für etlich gfangne, die nichts
ghept
6 lb 8 ß

In verleichung desz zehendens
zu Oltingen
13 lb 15 ß

Dem hardvogt jarlohn 4 lb

Über weg verbeszerung umbs
schlosz
1 lb 3 ß 6 d

Bottenlohn auszgeben in der beürischen
handlung
4 lb 4 ß

Den bronnen beim senhausz
zeverbeszern
1 lb 10 ß

An tachung im schlosz, auch die
känel unnd länen hin unnd
wider zeverbeszern
5 lb 10 ß

Von den ofen im schlosz zever-
beszern unnd den im senhausz
zeerneüwern
3 lb

Am Normadinger weyer dem
friesen zeverbeszern geben
6 lb

fol. 40r [^]

Am Rickhenbacher weyer
ausz befelch verbauwen
40 lb 16 ß

Von fenstern im schlosz unnd
senhausz zeerneüwern unnd
zeverbeszern geben
4 lb 18 ß

Alls die gschwornen der buoszen
halb hin unnd wider befragt,
verzehrt
25 lb 10 ß

Umb 2000 ziegel sampt furlohn 8 lb

Für 6 soldaten, so in der bürischen
sach auf dem schlosz 9 tag lang
gwesen, für einen desz tags 12 ß, tut
32 lb 8 ß

Alls die underthonen in eidt
gnommen für 7 herrn sampt 6 soldnern,
die im schlosz uber nacht gwesen,
deszgleich 26 soldaten, so ermelte
herren morgens gehn Gelterkinden
hinab beleitet, aufs gringste
gerechnet
10 lb

Ausz befelch herrn Bernhart Branden,
obristen zunfftmeister seligen, für
9 undervögt unnd 4 ampts-
pfleger, alls die underthonen
gschworen zu Gelterkinden das
immismal zalt
3 lb 18 ß

Summa 342 lb 1 ß 3 d

Siszach

Dem vogt jarlohn 4 lb

Dem vogt ins bad 10 ß

Für zehrung der rechnung 8 ß

fol. 40v [^]

Ungeng steür abzogen 3 lb 4 ß

Von korn unnd habern zemeszen 1 lb

Das korn zebesichtigen 1 lb

In meiner gnädigen herrn gscheften
verzehrt
3 lb

Meiner gnädigen herrn zinns richtig
zemachen verzehrt
3 lb 15 ß

Summa 16 lb 17 ß

Zuntzgen

Dem vogt ins bad 10 ß

In meiner gnädigen herrn gscheften
verzehrt
6 lb 10 ß

Für zehrung der rechnung 8 ß

Von korn unnd habern zemeszen 1 lb

Ungeng steür abzogen 2 lb

Meiner gnädigen herrn speicher zever-
beszern
1 lb 15 ß

Von korn unnd habern zebesichtigen 1 lb 5 ß

Summa 13 lb 8 ß

Dietkhen

Dem vogt ins bad 10 ß

In meiner gnädigen herrn gschefften
verzehrt
15 lb 6 ß

Von korn unnd habern ze-
meszen
1 lb

Für zehrung der rechnung 8 ß

Ungeng steür abzogen 2 lb 10 ß

Summa 19 lb 14 ß

fol. 41r [^]

Aristorff

Dem banwarten zu Aristorf 3 lb

Furlohn vom wein 7 ß 6 d

Von dem feszlin zebinden 4 ß

Von früchten zeschauwen unnd
zemeszen
8 ß

Summa 3 lb 19 ß 6 d

Summarum im ampt Varn-
spurg auszgeben tut
395 lb 19 ß 9 d

fol. 41v [^]

Homburg

Dem vogt jarlohn 10 lb

Für sein beszerung 50 lb

Dem vogt ins bad 5 ß

Von caminen zefägen 1 lb 10 ß

Herr doctor Jacob Grynaeus hatt
an der visitation selb 8 unnd sieben
pferd sampt den ubrigen ein nacht-
imis, ein morgensuppen, item
die diener ein immis verzehrt
12 lb

Item zu letst, ehe der bauren
unruh gestillet worden, 5
soldaten 10 tag im schlosz erhalten,
ist für speis und tranckh auf-
gangen
20 lb

Iren 14 mannen, alls sie dem
zimmerman umbs melchhausz
geraumbt, ein tag zueszen geben
6 lb 12 ß

Item der murer selb 3 neün tag
im schlosz gewerckht unnd ein pflaster
knecht 4 tag für speis
12 lb

Für sein lidlohn 4 lb 12 ß

Alls mein gnädige herrn die underthonen
wider zur ghorsami bracht haben