Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1592/1593, fol. 29v

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Lukas Meili
  • Sonia Calvi

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

« fol. 29v [^] »

Auszgeben zünsz angelegt
unndt abgelöszt

Item 17500 lb, thut 14000 gulden à 15 batzen, geben
den durchleüchtigen hochgebornen fürsten unnd herren,
herren Ernst unnd Georg Friderichen, gebrüdern
marggrafen zu Baden unnd Hochberg et cetera unnd
damit dem gmeinen gut auf Martini 700 gulden
gelts ierlichs zinses erkaufft unnd
falt der erst zins auf Martini anno et cetera 93

Item 2500 lb, thund 2000 gulden à 15 batzen, geben
unsern nachbauren der statt Straszburg
(über die 8000 gulden, so ihnen ausz dem stattwech-
sel vom Hattstattischen gut fürgelichen)
unnd dem gmeinen gut jerlichen auf Ma-
thiae 100 gulden gelts zinses erkaufft,
falt der erst zins auf Mathiae anno et cetera 94,
alszdann soll auch das halbe hauptgut
und das übrig von dannen bisz über ein jar
sampt zins wider erlegt werden

Summa auszgebens angelegter
zinsen thut hauptgut
20000 lb

« --- »

Fussnotenapparat

Jahrrechnung Stadt Basel 1592/1593weniger

Datenkorb