Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1592/1593

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Lukas Meili
  • Sonia Calvi

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

fol. 1r [^]

Jarrechnung a festo Joannis
Baptiste anni MDXC
II usque ad festum Joannis Bap-
tistae anni et cetera
MDLxxxxiij

Verhört Donstags den 18. Julii
anno et cetera 1594
a

fol. 1v [^]

fol. 2r [^]

Empfangen

Vom weinumbgellt

Prima angaria 2730 lb

Secunda angaria 2554 lb

Tertia angaria 1715 lb

Quarta angaria 2843 lb

9842 lb

Vom müllin korn umbgellt

Prima angaria 854 lb

Secunda angaria 1020 lb

Tertia angaria 630 lb

Quarta angaria 761 lb

3265 lb

Vom stettviechzoll

Prima angaria 11 lb 6 ß

Secunda angaria 4 lb 1 ß 11 d

Tertia angaria 3 lb v ß 2 d

Quarta angaria 8 lb 18 ß 8 d

27 lb 11 ß 9 d

Vom bischoffzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Suma huius medii folii
13134 lb 11 ß 9 d

fol. 2v [^]

Vom pferdtzoll

Prima angaria 82 lb 8 ß 3 d

Secunda angaria 72 lb 11 ß 2 d

Tertia angaria 87 lb 2 ß 4 d

Quarta angaria 182 lb 11 ß 10 d

424 lb 13 ß 7 d

Von den thoren

Prima angaria 124 lb 14 ß 4 d

Secunda angaria 138 lb 3 ß

Tertia angaria 90 lb 2 ß 1 d

Quarta angaria 118 lb 12 ß 1 d

471 lb 11 ß 6 d

Vom Newen weeg

Prima angaria 56 lb 16 ß 6 d

Secunda angaria 84 lb 9 ß 2 d

Tertia angaria 64 lb 11 ß 2 d

Quarta angaria 49 lb 17 ß 1 d

255 lb 13 ß 11 d

Von der Wiszenbruckhen

Prima angaria 6 lb 6 ß 4 d

Secunda angaria 8 lb 5 ß 9 d

Tertia angaria 3 lb

Quarta angaria 4 lb 1 ß

21 lb 13 ß 1 d

Suma huius medii folii
1173 lb 2 ß 1 d

fol. 3r [^]

Vom gibszoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der weinstücher büchs

Prima angaria 3 lb 15 ß 10 d

Secunda angaria 5 lb 4 ß

Tertia angaria 1 lb 13 ß 8 d

Quarta angaria 5 lb 13 ß 4 d

16 lb 6 ß 10 d

Vom würthen wein umbgellt

Prima angaria 457 lb

Secunda angaria 467 lb

Tertia angaria 447 lb

Quarta angaria 463 lb

1834 lb

Vom bierumbgellt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Suma huius medii folii
1850 lb 6 ß 10 d

fol. 3v [^]

Vom siszenwein umbgellt

Prima angaria 0

Secunda angaria 32 lb

Tertia angaria 15 lb

Quarta angaria 0

47 lb

Vom zoll im kauffhausz

Prima angaria 527 lb 11 ß 2 d

Secunda angaria 509 lb 4 ß

Tertia angaria 406 lb 16 ß 4 d

Quarta angaria 586 lb 16 ß

2030 lb 7 ß 6 d

Vom pfundtzoll genandt
bischoffszoll

Prima angaria 519 lb 6 ß 11 d

Secunda angaria 477 lb 2 d

Tertia angaria 294 lb 3 ß

Quarta angaria 325 lb 7 ß

1615 lb 17 ß 1 d

Vom stockh genant hauszgelltb

Prima angaria 39 lb 15 ß 7 d c

Secunda angaria 46 lb 11 ß 10 d d

Tertia angaria 30 lb 6 ß 7 d e

Quarta angaria 34 lb 13 ß 4 d f

151 lb 7 ß 4 d g

Suma huius medii folii
3844 lb 11 ß 11 d

fol. 4r [^]

Von desz schultheiszen stockh
im richthausz

Prima angaria 0

Secunda angaria 8 lb 13 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 5 lb 19 ß

14 lb 12 ß

Von der laden

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Nihil

Quarta angaria 726 lb 12 ß 8 d

Vom gewin desz saltzes in unndt
auszwendig der statt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Von desz schultheiszen stockh
ehnet Rheins

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Suma huius medii folii
741 lb 4 ß 8 d

fol. 4v [^]

Vom brottkarren

Prima angaria 12 lb 8 ß 4 d

Secunda angaria 9 lb 18 ß

Tertia angaria 13 lb 2 ß 3 d

Quarta angaria 0

35 lb 8 ß 7 d

Vom korn, so von der statt
gangen

Prima angaria 20 lb 13 ß

Secunda angaria 18 lb

Tertia angaria 15 lb 1 ß

Quarta angaria 62 lb 10 ß

116 lb 4 ß

Von der wag im khauffhausz

Prima angaria 26 lb 13 ß

Secunda angaria 12 lb 8 ß

Tertia angaria 16 lb 2 ß 3 d

Quarta angaria 18 lb 8 ß

73 lb 11 ß 3 d

Vom gerberzollh

Prima angaria 29 lb 5 ß 7 d i

Secunda angaria 11 lb 11 ß 4 d j

Tertia angaria 1 lb k

Quarta angaria 14 lb 10 ß 4 d l

56 lb 7 ß 3 d m

Suma huius medii folii
281 lb 11 ß 1 d

fol. 5r [^]

Vom zoll zue Kembs

Prima angaria 1 lb 5 ß 8 d

Secunda angaria 1 lb 5 ß 4 d

Tertia angaria 3 lb 8 ß

Quarta angaria 1 lb 15 ß 1 d

7 lb 14 ß 1 d

Vom zoll zu Diepfflingen

Prima angaria 0

Secunda angaria 43 lb 9 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 65 lb 8 ß 5 d

108 lb 17 ß 5 d

Von der schiffbüchs

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom zoll der Wiesenflöszen

Prima angaria 10 ß

Secunda angaria 1 lb 8 d

Tertia angaria 11 ß 8 d

Quarta angaria 1 lb 11 ß 8 d

3 lb 14 ß

Suma huius medii folii
120 lb 5 ß 6 d

fol. 5v [^]

Vom kranich im kauffhausz

Prima angaria 15 lb 15 ß 3 d

Secunda angaria 16 lb 4 ß 2 d

Tertia angaria 11 lb 18 ß 10 d

Quarta angaria 10 lb 5 ß

74 lb 3 ß 3 d

Vom underkhauff bley
unndt gletti

Prima angaria 9 lb 16 ß 3 d

Secunda angaria 6 lb 16 ß 2 d

Tertia angaria 3 lb 4 ß

Quarta angaria 3 lb 14 ß

23 lb 10 ß 5 d

Vom zoll zue Augst zue unnser
zweyen drittentheyl

Prima angaria 0

Secunda angaria 4 lb 13 ß 4 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 3 lb 18 ß

4 lb 11 ß 4 d

Von der frömbdten unndt hinder-
säszen pfundt zoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Suma huius medii folii
102 lb 5 ß

fol. 6r [^]

Vom vischzoll

Prima angaria 1 lb 17 ß 8 d

Secunda angaria 20 lb 1 ß 6 d

Tertia angaria 3 lb 18 ß

Quarta angaria 14 lb 9 ß 6 d

40 lb 6 ß 8 d

Vom fürghonden zoll auff
der Rheinbruckhen

Prima angaria 0

Secunda angaria 56 lb 5 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 82 lb 14 ß

138 lb 19 ß

Von der steinbüchs auff der
Rhein bruckhen

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der holtzbüchs daselbsten

Prima angaria 0

Secunda angaria 22 lb 19 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 23 lb 8 ß

Suma 46 lb 7 ß

Suma huius medii folii
225 lb 12 ß 8 d

fol. 6v [^]

Von der spenbüchs im werckhoff

Prima angaria 0

Secunda angaria 11 lb 15 ß 2 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 13 lb 16 ß 4 d

25 lb 11 ß 6 d

Von der holtzbüchs zue
Sant Alben

Prima angaria 13 ß

Secunda angaria 13 ß 4 d

Tertia angaria 2 lb 17 ß 4 d

Quarta angaria 4 lb 16 ß

8 lb 19 ß 8 d

Von der holtzbüchs ehnet
Rheins

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom unzüchter ambt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Suma huius medii folii
34 lb 11 ß 2 d

fol. 7r [^]

Von der fleischsteür

Prima angaria 194 lb 19 ß 4 d

Secunda angaria 134 lb 5 ß 10 d

Tertia angaria 120 lb 12 ß

Quarta angaria 155 lb 17 ß 5 d

605 lb 14 ß 7 d

Von scholbenckhen unndt
gartten zünszen

Prima angaria 0

Secunda angaria 66 lb 15 ß 6 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 61 lb 13 ß 6 d

128 lb 8 ß

Von newen angenomnen burgern
unnd frömbden weibern

Prima angaria 262 lb 10 ß

Secunda angaria 125 lb

Tertia angaria 112 lb 10 ß

Quarta angaria 25 lb

525 lb

Von newen angenomnen hindersäszen

Prima angaria 50 lb

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa per se

Suma huius medii folii
Summa 1247 lb 10 ß 1 do

fol. 7v [^]

Vom hindersäszen schilling

Prima angaria 5 lb 4 ß

Secunda angaria 4 lb 5 ß

Tertia angaria 5 lb 2 ß

Quarta angaria 6 lb

Suma 20 lb 11 ß

Von der meszs Martini

Thuet 1013 lb 5 d

Suma huius medii folii
1033 lb 11 ß 5 d

fol. 8r [^]

Von zinsz der ziegelöffen 0

Vom zoll zu Sant Alben Jacob 0

Von der zügerwaag 0

Vom saffran unndt ziegelzoll 0

Vom nasenfang in der Ergeltzen

Vom nasenfang in der Birs

Von zünszen, so der stattschreiber
ehnet Reins einnimbt
0

Von der weinstückher büchs
ehnet Reins
0

Vom leinwath unndt zwilch,
so die frömbten im khauff-
hausz verkhauffen
0

Vom ehebruch 29 lb 16 ß 8 d

Von der gybsbüchsen 0

Vom vicethumb ambt 93 lb 19 ß 6 d

Von der lohnherren stein, holtz
unndt isenbüchsen
160 lb 2 ß 6 d

Vom umbgellt zum Newen
hausz zu unnser gnädigen herren theil
3 lb 2 ß 4 d

Von der sägerbüchs 0

Von der kolenbüchs 0

Von saltz hauszgelt ehnet Rheins 105 lb 11 ß

Item empfangen von dem
gewün desz stattwechsels über
die 200 gulden beider wechsel dienern
besoldung, von Joannis Baptistae
an anno et cetera 92 bisz auf Joannis
Baptistae anno et cetera 93, tut
4518 lb 2 ß 10 d

Summa huius medii folii
4910 lb 14 ß 10 d

fol. 8v [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item 50 lb empfangen von Hanns Wigerich, dem veldscherer,
so verwiesen worden umb begangner zauberei
willen

Item v lb empfangen vom stubenknecht Zum
Bären rahtstraff

Item v lb empfangen von Conrat Schwartzen
eins begangnen lermens halb

Item ix lb empfangen von ihren neün
metzgern rahtstraff

Item xij lb x ß empfangen von Mathis Rüblin,
dem veilbeckhen, umb willen er wider
merckhts ordnung früchten alhie ein-
kaufft

Item 62 lb 10 ß empfangen von Symon
Gyszlern, contrahierter überzinsen
halben

Item x lb von einer ehren zunfft Zun Metzgern
rahtstraff

Item 100 lb empfangen von Ulrich Meyern von
Gundeldingen rahtstraff

Item 40 lb empfangen von 2 Frantzosen, so Zum
Storckhen umb grosze summa gellts gespilt

Item 125 lb empfangen von herrn Lienhart
Respinger umb willen er zeitlang
übermesziger zins genommen

Item 25 lb empfangen von Joseph Schweglern

Item 12 lb 10 ß von der alten Schweglerin

Item 25 lb von Maria Petrin

Item 50 lb empfangen von Hansen
Schweglerin

Umb
willen ge-
übter kup-
plerei

fol. 9r [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item x lb empfangen von dem jungen
Hüglin

Item x lb von Samuel Nollen

Beiden beckhen
rahtstraff

Item v lb empfangen von Symon Blechen begangner
unzucht wegen

Item v lb vom würt Zum Schwanen begangnen
frevels halb rahtstraff

Item 91 lb 5 ß empfangen von etlichen personen,
so auf ihrn irten hochzeiten mehr disch alls
die ordnung zulaszt gehalten

Summa in rahtstraffen
empfangen
652 lb 15 ß

fol. 9v [^]

Empfangen in losung das haupt-
guett sampt der marchzall

Item 400 lb hauptguts empfangen von dem closter
Gnadenthal, damit sie dem gmeinen gut jerlichs
auf Margrethae 20 lb zinses abglöszt haben,
erlegt herr Andres Ryf unnd Andres von Spyr
als pfleger Sambstags, den 23. Septembris
anno et cetera 92

Summa per se

fol. 10r [^]

Inn zünszen empfangen

Item 260 lb empfangen von dem Gottshausz
Gnadenthal für 13 jarzinns, jedes jars
20 lb auf Margrethae verfallen, von
vorgedachtem hauptgut

Item 250 lb empfangen von herrn Andres Ryfen
zinns, so er dem gmeinen gut auf Galli
anno et cetera 92 verfallen

Item 40 lb empfangen von der stifft zu Sant
Peter zinns, so sie dem gmeinen gut auf
Margrethae anno et cetera 92 verfallen

Item 93 lb 15 ß empfangen von unsern Eidtgnoszen
der statt Sollothurn zinns, so sie dem gmeinen
gut auf Invocavit anno et cetera 92 verfallen

Item 4062 lb 10 ß empfangen von herrn marg-
graf Ernst Friderichen zu Baden et cetera, so ihr fürstliche gnaden
dem gmeinen gut für 5 jarzinns, alls
auf Georgii anno et cetera 89, 90, 91, 92 unnd
93 jedes jars 650 gulden verfallen

Item 1825 lb empfangen von unsern Eidtgnoszen
zu Mulhausen zinns, so sie dem gmeinen
gut für 2 jar, alls auf Laurentzii
90 und 91 jedes jars 730 gulden verfallen

Item 250 lb empfangen vom herren abt
zu Lützel zinns, so er dem gmeinen gut
auf Martini anno et cetera 92 verfallen

Summa empfohens in zinsen
tut
6781 lb 5 ß

fol. 10v [^]

Empfangen inn zünszen

fol. 11r [^]

Empfangen zuverzünszen
auffgenomen

Item 17500 lb, thund 14000 gulden à 15 batzen, empfangen
von herren schultheiszen unnd raht der statt
Baden im Ergouw, damit sie ihnen und ihren
nachkommen zu handen deren statt auf
meinen gnädigen herren 700 gulden jerlichs auf
Martini fallendts widerlösigs zinses
erkaufft haben

Item 2500 lb empfangen von herrn Hieronymo
Mentelin und Sara von Speir, ehgemechten,
damit sie ihnen unnd ihren erben 125 lb gelts
jerlichs auf Mathiae fallendts widerlösigs
zinses erkaufft

Item 1000 lb empfangen von herren Eraszmo Wurstisen,
der rähten, als vogt, weiland Hansen Felbers
in Mindern Basel seligen 2 jüngsten ehlichen
kindern, damit er ihnen unnd ihren erben
50 lb jerlichs auf Mathiae fallendts
zinses erkauft

Item 500 lb empfangen von meister Conrat Richarten
unnd Salome Otlin, ehgemechten, damit sie ihnen
unnd ihren erben 25 lb gelts jerlichs auf
den heiligen Ostertag fallendts widerlösigs
zinses erkaufft

Item 1250 lb empfangen von junckher Sigmund
von Andlouw, damit er ihme unnd seinen erben
62 lb 10 ß jerlichs auf den ersten Maii
fallendts zinses erkaufft hat

Item 700 lb, thund 300 gold sonnen cronen franckh-
reichischen schlags à 28 batzen, empfangen von
herrn Hans Rudolf Kudern, der rähten,
damit er ihme unnd seinen erben 15 ermelten
cronen jerlichs auf prima Maii fallendts
widerlösigs zinses erkaufft

fol. 11v [^]

Empfangen

Item 466 lb 13 ß 4 d, thuet 200 bemelter cronen, empfangen aber von ihme
Kudern, damit er ihme und seinen erben 10 ge-
dachter sonnen cronen jerlichs auf den ersten
Maii fallendts zinses erkaufft

Item 600 lb empfangen weiters von ihme alls
vogt und stiefvatter, Quiteria Heitzmänin
weiland Marx Heitzmans seligen hinderlasznen
ehlichen dochtern, damit er derselben unnd
ihren erben 30 lb gellts jerlichs auf
gedachten ersten Meyens fallendts wider-
losigs zinses erkaufft

Item 2000 lb empfangen von Hanns Rotkopffen, stat-
haltern unnd desz rahts zu Thann, damit er
ihme unnd seinen erben 100 lb gellts jerlichs
auf Pfingsten fallendts widerlösigs zinses
erkaufft

Item 1625 lb empfangen von junckher Hansen von
Ulin, oberamptman der herrschafft Badenweiler,
damit er ihme unnd seinen erben 81 lb 5 ß
auch auf Pfingsten fallendts zinses er-
kaufft hat

Item 750 lb empfangen von frauw Anna von Ulin,
gebornen von Berenfels, damit sie ihren unnd
ihren erben 37 lb 10 ß jerlichs auf Pfingsten
fallendts zinses erkaufft

Item 1633 lb 6 ß 8 d, thundt 700 sonnen cronen
empfangen von Niclaus Häuszlern, damit er
ihme unnd seinen erben 35 ermelter cronen
jerlichs auf Johannis Baptistae fallendts
widerlosigs zinses erkaufft

Item 1250 lb empfangen von Jacoben Anszhelm
zu Rufach, damit er ihme unnd seinen erben
62 lb 10 ß jerlichs auf Ostern fallendts
widerkeüffigs zinses erkaufft

fol. 12r [^]

Empfangen

Item 1000 lb empfangen von Ambrosio Schneidern, auch zu
Rufach, damit er ihme unnd seinen erben 50 lb
gellts jerlichs auf Ostern fallendts widerlosigs
zinses erkhaufft

Item 1250 lb empfangen den herren pflegern der ellenden
herberg alhie, damit sie derselben 62 lb 10 ß
jerlichs auf Ostern fallendts zinses erkauft

Summa empfahens zeverzinsen
aufgenommen
34025 lb

fol. 12v [^]

Empfangen

fol. 13r [^]

Empfangen inn pensionen
unndt schenckhungen

Item 81 lb, thund 36 cronen in gold, empfangen erb-
einung gellt vom hausz Burgund, auf Philippi
unnd Jacobi disz 93. jars verfallen

Item 200 lb, thund 150 gulden à 16 Constantzer batzen,
empfangen vom hausz Österreich erbeinung gelt,
auf Philippi unnd Jacobi anno et cetera 93 ver-
fallen

Summa in pension unnd schenckhinen
empfangen
281 lb

fol. 13v [^]

Empfangen ausz korn, weiszen, rockhen
und habern erlöszt

Item 466 lb 10 ß empfangen, so herr Hanns Rudolff
Kudern, kornmeister, ausz 77 vierntzel 12 sester korns, jede
vierntzel per 6 lb, den beckhen gegeben erlöszt

Item 1610 lb aber von ihme empfangen, so ausz
230 vierntzel korns der burgerschafft, jede
per 7 lb gegeben, erlöszt worden

Item 213 lb 15 ß hat er, kornmeister, ausz 45 vierntzel
habern, jeder 4 lb 15 ß, erlöszt

Item 164 lb 7 ß 8 d empfangen, so ausz früchten,
welche vom ersten Jenners bisz Johannis 93 im
kornhausz gnadenthal von der paursami
aufghept erlöszt wörden

Item 838 lb 5 ß empfangen von herrn Hans Ludwigen
Meyern, so er ausz 119 seckh 4 sester 3 küpflin
weitzen erlöszt, ausz jedem sackh 7 lb

Item 3 lb ausz einem halben sackh rockhen
erlöszt

Item 38 lb 15 ß empfangen, so er ausz 7 vierntzel
12 sester habern, die vierntzel per 5 lb
erlöszt

Summa empfahens ausz
früchten erlöszt
3334 lb 12 ß 8 d

fol. 14r [^]

Empfangen usz mell unndt
krüsch erlöszt

Item 1703 lb empfangen, so herr Melcher Hornlacher
wegen auszgebnen herren mäls under
etlich malen ans bret geliefert

Item 523 lb 9 ß 6 d hatt meister Daniel Ryff
erlegt, so er auch ausz mäl unnd krüsch
erlöszt hatt

Summa ausz mäl unnd
krüsch erlöszt
2226 lb 9 ß 6 d

fol. 14v [^]

Empfangen ausz roszen
erlöszt

Item 59 lb 15 ß 4 d epfangen, so ausz dem weiszen
münchen erlöszt

Item 233 lb 6 ß 8 d empfangen, so ausz dem kleinen
bläszli erlöszt

Item 100 lb 15 ß empfangen, so ausz einem
münchen erlöszt worden

Item 552 lb 10 ß empfangen vonn herrn Muschet
umb vier braune pferd

Item 64 lb zalt Hanns Ackherman wegen seines
bruders für ein pferdt

Item 116 lb 13 ß 4 d seind ausz einem rot-
schimmel erlöszt

Summa ausz roszen
erlöszt
1127 lb 4 d

fol. 15r [^]

Gemein empfachen

Item 359 lb, thund 151 cronen, empfangen von beiden
jarrechnungen Louwis unnd Luggarus

Item 42 lb empfangen sitzgellt

Item 76 lb 13 ß 4 d empfangen in appellation
unnd straffgellt

Item 11 lb 10 ß empfangen vom zoll zu Lugaris

Disz alles bracht
herr Hans Rudolf
Kuder ab bemelten
beiden jarrechnungen

Item 30 lb empfangen, so hinder dem gerichten Claus
Clorer befunden worden

Item 62 lb 10 ß empfangen von meister Wilhelm Thurmisen
für die halbe weingrechtigkeit Zum Rappen
unnd, so sein schwager Alexander Löffel solche auch be-
wohnen wurde, soll er das übrig als auch 50 gulden
geben, waferr aber ermelte herberg in ein
andere hand kommen, alszdann solche grechtigkeit
von neüwem erkaufft worden solle

Item 32 lb 10 ß empfangen umb 50 mosz nuszoli,
so der hohen stifft alhie ausz dem werchhoff
gegeben

Item lxij lb x ß empfangen von Jacob Allgöuwern,
dem muller von Holstein, damit er sich der leib-
eigenschafft, deren er unsern gnädigen zugethon unnd
verbunden gwesen, aberkaufft

Item 16 lb empfangen von etlichen underthonen zu Hüningen
für 2 halbe zins wegen der lachsweiden
anno et cetera 90 unnd 91 verfallen

Item 125 lb empfangen von Balthasar Schwartz,
dem würt Zum Hirtzen, damit er ihme unnd
Catharina n. Steiner, ehwürtin, die weingerech-
tigkeit ermelter herberg auf ihr beider
lebenlang erkaufft

Item 4 lb 10 ß empfangen von den marggrävischen
für auszgebnen bottenlohn gohn obern Baden

fol. 15v [^]

Item 25 lb empfangen vom würt Zum Löuwen
in Eschamer vorstatt von wegen ihme eine
mauren umb etwas auf die allmeind gegen
Sant Elszbethen herausz zeruckhen vergundt
auferlegt worden

Summa empfahens in gmein
tut
847 lb 3 ß 4 d

fol. 16r [^]

Summarum alles empfahens zur
statt thut disz jars
Zur statt empfangen 78374 lb 5 ß 3 d p

fol. 16v [^]

fol. 17r [^]

So ist von auszern schlöszern
unndt ämptern empfangen

Liestall

Vom sonnenzoll zum halben theil 21 lb 11 ß

Von weinwägen undt hodelroszen 99 lb 1 ß

Vom mülli umbgellt 90 lb 4 ß 8 d

Vom zoll woggellt oder güetter
wägen
271 lb 16 ß

Vom weinumbgellt jc lxxxxiij lb iij ß vj d

Von meiner gnedigen herren
jarrsteür
lx lb

Item vom bösen pfenning lxvij lb xj ß

Item von nebenwürthen zun
dörffern
xij lb iiij ß

Item von bueszen unndt besze-
rungen
xxxij lb

Inn burgrecht empfangen xv lb

Item auszer der quart holtz er-
löst
v lb

Item von abzügen 0

Summa 867 lb 11 ß 2 d

Fülistorff, Lüpsingen
unndt Züffen

Inn pfenning zünszen ix lb viij ß viij d

Von hausz unndt rebzünsz vij lb xvij ß

Vom hewzehenden zue Frenckhen-
dorf
iiij̶ lb

Empfangen, so mein gnedig herren
iren unnderthonen verbeittet
iiijc lb

fol. 17v [^]

Item auszer 100 vierntzel korn
erlöszt, ausz jeder 3 lb 10 ß, tut
iijc l lb

Item ausz 200 vierntzel korn
erlöszt, ausz jeder 3 lb 15 ß, tut
vijc l lb

Item auszer 100 vierntzel habern
erlöszt
ijc l lb

Item ausz 10 saum wein er-
löszt
lxx lb

Summa xviijc xl lb xv ß viij d

Wildenstein

Inn zünszen iiij lb j ß vj d

Von hewzehenden zue Uttingen ij lb

Summa vj lb j ß vj d

Von Offenburgischen
zünsz unndt zehenden

Vom hewzehenden ij lb xv ß

Summa per se

Siszach

Vom hewzehenden ij lb ij ß

Summa per se

Zuntzgen

Vom hewzehenden j lb

Summa per se

Drüdörffer

Von Heini Frickhers erben j lb x ß

Suma per se

fol. 18r [^]

Homburger ambt

Inn pfenning zünszen von
Wittensperg unndt Rümlickhen
iiij lb v ß

Suma per se

Summarum im ambt
Liestall empfangen
2726 lb 4 d

fol. 18v [^]

Waldenburg

Vom zoll lxxxxij lb iij ß

Von der jarsteür lxxxx lb

Inn pfennig zünszen ix lb j ß ij d

Vom umbgellt unndt bösen
pfenning
jc iiij lb iij ß

Von neben würthen umbgellt lxix lb xvj ß

Inn frävelen unndt bueszen lj lb

Von desz meyers hoffzünsz ij lb vj ß

Von Heckhendornsz zünsz vj lb v ß

Mehr von solchem, so von Beatt
Brannden herrürt
v lb xviij ß vj d

Von Stambachs zünsz xvj lb xviij ß vj d

Von Hannsz Gündtharts
zünsz
vj lb v ß

Von der obern bürti zünsz ij lb x ß

Von Daniel Steygers zünsz v lb

Von Düring Felbers zünsz vj lb

Von Rueflins weydt zünsz 0

Von Goldtners zünsz j lb xiij ß

Ausz der zollbüchsen zue Rigot-
schweyl
v ß x d

Von innzügen xj lb v ß

Inn abzügen iij lb

Für ungnoszme lxij lb ij ß

Von der hammerschmidti iij lb

Von der segen zue Rigott-
schweyl
ij lb

Vom hewzehenden zue Maul-
berg
ij lb x ß

Summa vc liiij lb iiij ß

fol. 19r [^]

Varnspurg

Von der jarsteür jc xxviij lb ij ß vj d

Vom weinumbgellt lxxxv lb

Von bueszen lx lb

Von pfenning zünszen xiiij lb iiij ß viij d

Von der müllin zue Normandingen j lb v ß

Von der jarsteür zue Arlisztorf
heim
xij lb x ß

Vom hauszzünsz zue Augst xx lb

Von vier jaucharten rütin xij lb

Von der allten herberg v lb

Von der weyermatten vij lb x ß

Von der burgmatten ij lb

Von dem new erkhaufften
guet
vj lb v ß

Vom zoll zue Anweyl ij ß vj d

Von nebenwürthen 0

Vom ziegelhoff zue Gellter-
künden
vj lb

Von bueszen zue Aristorf viij lb

Von weinumbgellt zue Aristorf v lb viij ß

Von der müllhin zue Rotteflue v ß

Von den zünszen zue Wisen j lb v ß

Von weinumbgellt zue Augst vj lb

Vom herren statthallter für
der caploney zue Frickh, frücht,
15 thaller zue 18 batzen, tut
xxij lb x ß

Von Hannszen Schaffnern,
schmidt zue Anweyl, für
seinen abzug
x lb

Summa iiijc xiij lb vij ß viij d

fol. 19v [^]

Siszach

Von der jarsteür xxxij lb iij ß

Von weinumbgellt unndt bösen
pfenning zünszen
jc j lb vj ß

Inn pfenning zünszen iij lb xij ß

Von einer allmeindt matten iij ß

Summa jc xxxvij lb iiij ß

Bettkhen

Inn pfenning zünszen iij lb

Summa per se

Üttingen

Inn pfenning zünszen xiiij ß

Summa per se

Zuntzgen

Von der jarsteür viij lb j ß

Inn pfenning zünszen iiij lb

Usz fünff vierntzel habern
allt extantzen erlöszt
xij lb x ß

Summa xxiiij lb xj ß

Dietkhen

Von der jarsteür xxvj lb v ß

Inn pfenning zünszen iij lb iiij ß

Usz zehen vierntzel habern er-
löszt
xxv lb

Summa liiij lb ix ß

Eptingen

Inn zünszen ij lb viij ß

fol. 20r [^]

Vonn wytenwaldt j ß viij d

Von der burgmatten iij lb v ß

Von Bidermans rüti xij ß

Von der Belchmatten xij ß

Von Peters inn Kilchzimmer
rüti
viij ß

Vom mülli deüch vj ß

Summa x lb ij ß viij d

Aristorff

Inn zünszen v lb x ß iiij d

Usz 24 mosz wein erlöszt iij lb xv ß

Usz 19 vierntzel 3 fiertel habern er-
löszt
lxxiij lb xv ß

Usz 13 vierntzel 3 fiertel habern er-
löszt
xxix lb xvj ß iij d

Ausz zwen seckh kernen er-
löszt thuet
viij lb

Summa jc xx lb xvj ß vij d

Summarum im ambt
Varnspurg empfangen
764 lb 4 ß 11 d

fol. 20v [^]

Homburg

Vom weggellt am Hawenstein jc xxiiij lb vj ß

Von der jarsteür lv lb

Vom weinumbgellt zue
Butckhen
xxxv lb

Vom umbgellt zue Leüffel-
fingen
xxvj lb

Vom umbgellt zue Ramsen x lb

Vom bösen pfenning zue
Butckhen
lxxxxiij lb

Vom bösen pfenning zue
Leüfelfingen
xxv lb

Vom bosen pfenning zue Rams v lb

Inn zünszen 118 ß 18 ß

Inn bueszen unnd beszerungen xxx lb

Ausz 9 seckh 2 fiertel rockhen
erlöszt
xxviij lb

Item 7 vierntzel korn von dem
vogt zue Dietkhen empfangen,
von jeder vierntzel v lb, allsz
sie damals guldten, tut
xxxv lb

Item aber 3 vierntzel korn
vom vogt zue Zuntzgen em-
pfangen, die vierntzel per 3 lb, tut
xv lb

Item für zwo vierntzel korn
von dem vogt zue Siszach tut
x lb

Item für 3 vierntzel habern à
3 lb thuet
ix lb

Item für 13 vierntzel 12 fiertel korn
zünsz von den armen bauren
gellt empfangen, für jede
vierntzel 6 lb, tut
lxxviij lb xvj ß

Item für 14 vierntzel habern
auch von armen gellt empfangen,
für jede 3 lb, thuet
xlij lb

fol. 21r [^]

Item für unngnoszme von
Hannsz Madlingers seligen
tochter, so gehn Arburg ge-
zogen
l lb

Item ann der ganndt zu
Wittensperg erlöszt von
wegen der zween weybern,
so mein gnedig herren ausz
dem lanndt verwiszen, tut
xviij lb vij ß

Summa 718 lb 7 ß

Ramstein

Item inn pfenning zünszen xiij lb iij ß

Item vom weinumbgellt viij lb

Summa xxj lb iij ß

fol. 21v [^]

Münchenstein

Inn zünszen xij lb xj ß vj d

Inn bruckzoll x lb

Von der jarsteür viij lb xij ß

Von der vischweid ix lb

Von der tabernen ij lb

Item in dinckhel eingebracht
31 vierntzel 11 sester ij becher,
nach dem selben 92. jarschlag
mit gellt verrechnet,
die vierntzel umb vij lb v ß, tut
ijc xxix lb xvj ß 3 d

Inn dinckhel eingebracht,
in extantzen desz 91. jars
11 vierntzel, j vierntzel per iiij lb, tut
jc j lb xiij ß ix d

Item inn habern einge-
bracht inn extantzen
desz 91. jars schlag iiij vierntzel,
j vierntzel umb ij lb x ß, tut
x lb

Summa iijc xxix lb iij ß vj d

Arliszheim

Inn zünszen j lb viij ß

Summa per se

Muttentz

Inn zünszen xx lb iiij ß ix d

Von der quart desz heuw-
zehenden
xlviiij lb

Von der s taberna x lb

Von desz Freüwlers lehen ij lb x ß

Item von der jarsteür xxvij lb x ß

Item für 25 vierntzel 4 sester
dinckhel, nach dem 92. jarschlag
thuet
jc lxxxiij lb j ß 3 d

fol. 22r [^]

Item dinckhel eingebracht inn
extantzen desz 91. jar, nach
dem schlag deszelben x vierntzel,
jede per iiij lb, thuet
xl lb

Item für xxv vierntzel xj sester
j küpflin habern mit gellt ver-
rechnet, nach dem 92. jar-
schlag die vierntzel umb iiij lb,
thuet inn gellt
jc ij lb xvj ß iij d

Summa iiijc xxxv lb ij ß iij d

Von der widem zue
Muttentz

Inn zünszen xij lb iij ß

Vom halben zehenden lxxxvj lb

Item für viij vierntzel dinckhel,
nach dem 92. jarschlag für
jede vierntzel vij lb v ß, tut
lviij lb

Item für v vierntzel iiij sester
haberen, für jede vierntzel iiij lb,
thuet
xx lb xv ß

Summa jc lxv lb vij ß iij d

Benckhen

Inn zünszen ij lb

Von der jarsteür ix lb vj ß

Von der taberna x lb

Von dem hewzehenden ij lb x ß

Item für 4 vierntzel iij̶ sester
dinckhel nach dem 92. jarschlag
empfangen, für die vierntzel vij lb
v ß, tut
xxx lb ij ß viij d

fol. 22v [^]

Item für drey vierntzel vj sester
habern, nach dem 92. jarschlag
die vierntzel per iiij lb, thuet
xiij lb x ß

Item zue Hoffstetten xij
sester haberen mit gellt
verrechnet, laut desz 92.
jarschlag, tut
iij lb

Summa lxx lb viij ß viij d

Bratteln

Inn zünszen xx lb

Von xlvij saum weinumb-
gellt, von jedem saum 6 ß, tut
xiiij lb ij ß

Von der jarsteür xvj lb x ß iij d

Von dem halben hewzehenden xxxiiij lb

Von Hannsz Fausten matten j lb

Von Hannsz Bröglin von
wegen der leibeigenschafft
unndt abzug gellt
xxvij lb

Item für xxiij vierntzel v sester
dinckhel, nach dem schlag desz
zwey unndt neüntzigsten
jars per vij lb v ß, thuet
jc lxix lb iij d

Item für xxvj vierntzel xij sester
iij küpflin haberen, nach dem
schlag desz 92. jars zue iiij lb,
thuet
jc vij lb j ß iij d

Summa iijc lxxxviij lb 14 ß 9 d

Bünnigen unndt Bottmingen

Von der jarsteür ix lb xiij ß

Umb lxxxxiij saum wein-
umbgellt, für jeden saum
ij ß vj d, thuet
xj lb xij ß vj d

fol. 23r [^]

Item einsitz gellt xij lb x ß

Item von Mathis Oberlin
von Bünnigen in abzug
x lb

Suma xliij lb xv ß vj d

Harttvogt zue Muttentz

Item ausz holtz erlöszt jc xv lb iij ß

Vom Lettenackher j lb viij ß vj d

Usz vier vierntzel zween sester
habern, auszer jeden vierntzel
4 lb, thuet
xvj lb x ß

Summa jc xxxiij lb j ß vj d

Summarum in Münchensteiner
ambt empfangen
1567 lb 8 d

fol. 23v [^]

Riechen

Vom weinumbgellt xj lb x ß

Item vom sigel gellt zue
meiner gnedigen herrn theil
j lb viij ß

Item von der jarsteür xxxx lb

Item von der Reinfelder
steür
j lb vj ß

Item von der marggräver
steür
x lb

Item von den mattenzünszen xv lb xvj ß 3 d

Item von vischweiden x lb

Item inn pfennig zünszen vj lb xv ß 6 d

Item an das corpus der pfenning-
zünszen an der thumbherren guet,
welches 2 lb 10 ß 2 d anlaufft,
empfangen
j ß

Item von bueszen v lb

Summa jc j lb xvj ß ix d

Bettickhen

Inn gellt zünszen 0

Item inn gellt zünszen mit
wein
0

Item an ire frücht zünsz unndt
extantzen mit gellt
0

fol. 24r [^]

Item so haben sie mit wein an ire
zünsz unndt deren extantzen zallt
xxxvij lb iiij ß x d

Item vom weinumbgellt zue
meiner gnedigen herren theil
0

Item von bueszen unndt beszerungen 0

Summa xxxvij lb iiij ß x d

Sumarum inn der vogtey
Riehen empfangen
jc xxxix lb j ß vij d

fol. 24v [^]

Summarum inn ämptern
empfangen thuet
6490 lb 1 ß 6 d

Sumarum alles einnemens unndt
empfahens inn unndt auszwendig
der statt tut
Summ in und uszwendig
der statt empfangen 84864 lb 6 ß 9 d q

fol. 25r [^]

Dargegen wider auszgeben

Verzünst

Prima angaria 5298 lb 11 ß 9 d

Secunda angaria 11621 lb 5 ß 11 d

Tertia angaria 5949 lb 9 ß 7 d

Quarta angaria 4763 lb 2 ß 4 d

27632 lb 9 ß 7 d

Cost

Prima angaria 615 lb 11 ß 9 d

Secunda angaria 615 lb 8 ß 5 d

Tertia angaria 466 lb 11 ß 6 d

Quarta angaria 550 lb 8 ß 6 d

2248 lb 2 d

Bottenzerung

Prima angaria 25 lb 9 ß 4 d

Secunda angaria 28 lb 19 ß

Tertia angaria 4 lb 11 ß 6 d

Quarta angaria 8 lb 10 ß

67 lb 9 ß 10 d

Ryttgellt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Suma huius medii folii
29947 lb 19 ß 7 d

fol. 25v [^]

Sendtbrieff

Prima angaria 56 lb 18 ß 8 d

Secunda angaria 36 lb 11 ß 2 d

Tertia angaria 46 lb 17 ß 4 d

Quarta angaria 40 lb 14 ß 6 d

181 lb 1 ß 8 d

Schenckhswein

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Heimlich sachen

Prima angaria 35 lb 17 ß 10 d

Secunda angaria 10 ß

Tertia angaria 9 lb 6 ß 2 d

Quarta angaria 8 lb 12 ß 6 d

54 lb 6 ß 6 d

Gericht

Prima angaria 33 lb 3 ß

Secunda angaria 24 lb 9 ß

Tertia angaria 19 lb 6 ß 2 d

Quarta angaria 23 lb 7 ß

100 lb 5 ß 2 d

Suma huius medii folii
335 lb 13 ß 4 d

fol. 26r [^]

Stettbaw

Prima angaria 1016 lb 1 ß

Secunda angaria 968 lb 3 ß 7 d

Tertia angaria 967 lb 2 ß

Quarta angaria 1058 lb 12 ß 9 d

Suma 4009 lb 19 ß 4 d

Solldtner

Prima angaria 80 lb

Secunda angaria 82 lb 10 ß

Tertia angaria 67 lb 5 ß

Quarta angaria 84 lb 10 ß

Suma 314 lb 5 ß

Suma huius medii folii
4324 lb 4 ß 4 d

fol. 26v [^]

Herrn burgermeister jarlohn
46 gulden, tut
lxxxvj lb v ß

Herren zunfftmeistern jarlohn
46 gulden, tut
lxxxvj lb v ß

Meinen herren, den rähten,
jarlohn
ijm vijc xlv lb

Den 13 jarlohn lxxxxj lb

Den rähten für ire Osterlemmer lj lb x ß

Dem stattschreyber jarsoldt lxxxxij lb

Mehr ime beszerung xxxiij lb

Dem rattschreiber jarsoldt xxxiiij lb x ß

Mehr ime beszerung xlv lb x ß

Dem substituten jarsoldt xj lb x ß

Mehr ime beszerung xx lb x ß

Dem rahtschreyber vergichten
zueläsen
j lb x ß

Dem khauffhauszschreiber xxx lb

Dem schultheiszen unndt
andern ambtleütten disz
jars fronvastengellt
jm jc xliiij lb iiij ß

Summa huius medii folii
4462 lb 14 ß

fol. 27r [^]

Den fleischschawern zur statt
jarsoldt
xxiiij lb

Den fleischschaweren ehnet
Rheins jarsoldt
v lb

Dem zoller zue Kembs jarsoldt iiij lb

Dem zoller unndt gemeindt
daselbsten zum guten jar
j lb v ß

Den schreybern, wachtmeistern
unndt botten sampt andern
für ihre gwender
jc xvij lb xvij ß iiij d

Den wachtmeistern an ire
lichter zue steür
xix lb xviij ß iiij d

Beiden lohnherren jarsoldt xl lb

Den fischzoll zuesamlen ij lb

Dem obristen knecht thüren-
gellt
j lb v ß

Mehr ime beszerung xij lb xij ß vj d

Dem zünszmeister jarlohn xij lb

Den laden herren, irem
schreiber unndt dem knecht
jarsoldt
xv lb

Deme, so dasz umbgellt am
hawenstein aufhebt
x lb

Suma huius medii folii
224 lb 18 ß 2 d

fol. 27v [^]

Dem häring schawer jarsoldt j lb

Den heimlichen herren xij lb

Den herren über den ehebruch xij lb

Den zeügherren ij lb 6 ß

Den vicethumbherren ix lb

Den kornherren vj lb

Den beyden kornmeistern xxv lb

Den gattern an der Steinen
aufzeheben
v lb

Den wyden vor Steinen thor
zuehüeten
v lb

Die ampeln auf dem richt-
hausz zuebezinden
j lb x ß

Dem zoller zue Siszach jarlohn vj lb

Dem zoller zue Wallenburg vj lb

Den fischmarckht bronnen
zueseübern
xv ß

Die schol zueseubern ij lb

Dem pfarrherren zue Muttentz xxxij lb

Dem notarien xxiiij lb

Dem spittall für fuerung lx lb

Suma huius medii folii
209 lb 11 ß

fol. 28r [^]

Dem stattschreyber die frey-
heiten auf dem platz zuver-
läsen
v ß

Herren thumbprobst für den
zehenden auf der schützenmatten
x ß

Dem banwarten ehnet Reins
von unnser gnädigen herren holtz
zuehüetten
0

Der Rebleütten zunfft wegen
desz gescheidts uf Martini
0

Der Weinleüt zunfft fechtgellt j lb x ß

Der zunfft Zum Schliszel die
durchgehenden güetter inn
der mesz zuebehalten
0

Den sinnschreybern für ein
Martins ganns
iij ß

Dem sinnknecht für ein Oster-
lamb
j lb

Dem gescheidt auf die Aufart
umb den bann zureitten
j lb

Dem bronmeister unndt seinen
knechten stiffelgellt auf
Galli
iij lb xij ß

Suma huius medii folii
viij lb

fol. 28v [^]

Auszgeben umb korn

fol. 29r [^]

Auszgeben umb rosz

Item 526 lb 6 ß 8 d seind einem von Lübeckh umb
4 braune pferd zallt

Item 284 lb 11 ß 8 d aber gemeltem von Lübeckh
umb 2 pferdt zallt

Item 77 lb 10 ß für ein schwartz braunen münchen
zalt

Item 75 lb dem herren obervogt zu Wallenburg
für ein pferd geben

Summa auszgebens umb
rossz
963 lb 8 ß 4 d

fol. 29v [^]

Auszgeben zünsz angelegt
unndt abgelöszt

Item 17500 lb, thut 14000 gulden à 15 batzen, geben
den durchleüchtigen hochgebornen fürsten unnd herren,
herren Ernst unnd Georg Friderichen, gebrüdern
marggrafen zu Baden unnd Hochberg et cetera unnd
damit dem gmeinen gut auf Martini 700 gulden
gelts ierlichs zinses erkaufft unnd
falt der erst zins auf Martini anno et cetera 93

Item 2500 lb, thund 2000 gulden à 15 batzen, geben
unsern nachbauren der statt Straszburg
(über die 8000 gulden, so ihnen ausz dem stattwech-
sel vom Hattstattischen gut fürgelichen)
unnd dem gmeinen gut jerlichen auf Ma-
thiae 100 gulden gelts zinses erkaufft,
falt der erst zins auf Mathiae anno et cetera 94,
alszdann soll auch das halbe hauptgut
und das übrig von dannen bisz über ein jar
sampt zins wider erlegt werden

Summa auszgebens angelegter
zinsen thut hauptgut
20000 lb

fol. 30r [^]

Auszgeben zünsz abgelöszt
unndt angelegt

fol. 30v [^]

Verschenckht unndt durch
Gott geben

Item 8 lb geben umb ein fenster, so gehn Winterthur
verehrt worden

Item 2 lb ist an ein deckhel, so die 13 orten Caspar
Falckhen zu Baden verehrt, zu unserm theil

Item 4 lb geben herrn Hans Rudolf Kudern wegen
desz ritts Lauwis unnd Luggaris zu rechnung

Item 15 lb seind einem frömbden künstler gegen
dedicierung etlichs arsteins und öls verehrt

Item 6 lb verehrt n. Brandenburgern von Zug in
sein neüw erbauwne herberg Zum Schwerdt
für wappen unnd fenster

Item 7 lb 10 ß dem guldnschreiber gegen presentierter
schrifft verehrt

Item 3 lb 15 ß dem botten ab Sant Bernharts berg
verehrt

Item j lb 16 ß hat derselb alhie verzehrt

Item 2 lb 15 ß dem botten ab dem Gotthart

Item 2 lb 10 ß dem botten ab der Grimbsel

Item 5 lb Apiarii seligen nachpahr gegen pre-
sentierten calendern verehrt

Item 37 lb 10 ß verehrt herren Georg Böringer, general
einnemmern zu Röteln, alls er dem gmeinen gut
wegen seins gnedigen herren fünf jarzins
erlegt hatt

Item 15 lb verehrt herren Georg Zückhlin, stattschreiber
zu Mülhausen, als er in deren nammen dem gmeinen
gut 2 zinns abgerichtet

Item 3 lb 15 ß seind dem botten, so das erbeinung gelt
vom hausz Österreich von Baden gebracht, verehrt
worden

Item 19 lb 7 ß seind armen verbronnen leüthen
verehrt unnd gesteürt worden

Item 28 lb seind frömbden bläsern verehrt
worden

fol. 31r [^]

Verschenckht unndt durch
Gott geben

Item 87 lb 9 ß 4 d seind disz jars armen leüthen
wochenlich durch Gott geben unnd verehrt
worden

Summa auszgebens verschenckht unnd
durch Gott geben
249 lb 7 ß 4 d

fol. 31v [^]

Verschenckht unndt durch
Gott geben

fol. 32r [^]

Verritten unndt vertagt in
unnser Eydtnoszschafft

Prima angaria 508 lb 2 ß 6 d

Secunda angaria 81 lb 8 ß 10 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 45 lb 3 ß

Summa 634 lb 14 ß 4 d

Ryttgellt

Prima angaria 12 lb 10 d

Secunda angaria 2 lb 18 ß 4 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 1 lb 7 ß 6 d

Summa 16 lb 6 ß 8 d

Summarum verritten unndt vertagt
in unnser Eydtnoszschafft
651 lb 1 ß

fol. 32v [^]

Gemein auszgeben

Item 125 lb geben den Neserischen erben vom dorf
Groszen Hüningen bestandt gelt auf Johannis
Baptistae anno et cetera 92 verfallen vermög mit ihnen
beschohner neüwen abred

Item 30 lb ist, alls meinem neüwen herren zunft-
meister, ihr ehrsame weisheit, Zum Schlüszel gschenckht, nach-
zogen worden

Item 25 lb geben dem neben substituten für jarlohn

Item 50 lb geben für desz neben substituten dischgelt

Item 60 lb geben den gmeinen knechten wegen
des hinderseszen fronvasten schilling

Item 16 lb geben den 4 knechten, so kheine thürn
haben, für hauszzinns

Item 50 lb geben dem vogt auf Varnsperg
beszerung seines ampts

Item 308 lb 9 ß 4 d geben umb 4 stuckh weisz unnd
schwartz linsche tuch, so sampt der überlenge
5 stuckh 8½ ellen ghalten, die tuch lenge per
44 gulden von herrn Andres Ryfen erkauft

Item 133 lb 6 ß 8 d geben umb 32 stuckh weisz und
schwartzen barchet, das stuckh per 3 gulden 5 batzen

Item 7 lb 10 ß, thut 4 goldgulden, geben den vier
gschwornen frauwen zum guten jar

Item 100 lb, thut 50 cronen, zalt herrn Brandenburgern
von Zug für ein pferd, so ihme in einem rit,
der underthonen halb gethan, abgangen

Item 192 lb 13 ß 4 d zalt Jacob Müchen, dem würt
Zum Schwanen, von allerhand leicht auch
bösem gelt, in rappen unnd doppellfüchrer,
zevermüntzen von der marckh rappen 10 batzen
unnd von der marckh doppelfüchrer 6 batzen

Item 8 lb 5 ß zalt umb etliche urtheil und verkündungs
büecher dem herren grichtschreiber

Summa huius medii folii
1106 lb 4 ß 4 d

fol. 33r [^]

Gemein auszgeben

Item 15 lb 10 ß geben von 2 stuckh weiszem linschem
thuch schwartz zeferben

Item 31 lb 5 ß ist für unsern vierten theil an den uncosten,
als herr doctor Jacob bei dem pfaltzgraven in der 4
stetten namen gwesen

Item 14 lb 4 ß ist aufgangen, alls der neüw herr
schultheis zu Liestel presentiert worden

Item 6 lb 5 ß ist verzehrt unnd aufgangen, alls die
weyer Ormalingen unnd Rickhenbach gevischet
durchgebrochen, besichtigt unnd zeverbeszern verdingt worden

Item 6 lb haben lonherren unnd schützenmeister, alls
sie die bollwerckh unnd thürn ersucht unnd be-
sichtiget, verzehrt

Item 2 lb Laurentz Reicharten von 240 clafter
holtz auszzetheilen

Item 2 lb 10 ß von den müllerproben zutruckhen

Item 12 lb 10 ß von dem brückhli beim Holee zu-
welben

Item 24 lb 8 ß haben Baschen, der knecht unnd stuben-
heitzer, alls sie desz gerichten Claus Clorers
plunder alharo gebracht, verzehrt

Item 53 lb 16 ß 6 d von einem graben vom düchelweyer
bisz ins Holee, so 717 clafter lenge, aufzethun
unnd zeraumen, welches alle drey jar
beschehen musz

Item 2 lb 6 ß für 9 thauwen pfäl am düchelweyer
zuschlahen

Item 4 lb 11 ß umb zwilch unnd macherlohn von etlichen
seckhen ins neüw kornhaus unnd die zezeichnen

Item 3 lb 7 ß 6 d von thauwen bauw im marstall
zeladen

Item 104 lb 9 ß 8 d ist in fünf wochen im
Egellsee holtz zemachen unnd zeraumen
aufgangen

Item 10 lb 10 ß für taglöhn den groszen bogen bei den
bappirmülinen zeverbeszern

Summa huius medii folii
293 lb 12 ß 8 d

fol. 33v [^]

Gemein auszgeben

Item 15 lb 2 ß ist über den, der zu Liestel zuvischen
gangen sampt fuhrlohn die visch herab zu-
füehren

Item 31 lb 5 ß geben meister Jacoben Göbelin umb
willen er den Egelsee seübern unnd in wesen
bringen laszen, für verehrung

Item 64 lb geben umb ein stuckh matten, so zum hausz
unnd würtschafft Augst erkaufft worden

Item 104 lb von gedachter matten zuseübern
unnd von einem graben auszzewerffen

Item 3 lb von dem platz, da der friesz wasen
genommen, unnd dem graben an der schützenmatten
wider zuzeebnen

Item 6 lb 10 ß von etlichen thauwen den haag auf der
schützenmatten wider zeverbeszern, auch die
matten zeseübern und bauw zetrechen

Item 7 lb 4 ß von 24 thauwen, die eichen auf Sant
Peters platz zeerhauwen unnd zemachen

Item 152 lb 10 ß geben einer ehren zunfft Zun
Schifleüthen von den ausz Franckhreich
kommen reütern und landtsknechten in
etlich maln gehn Straszburg zefüehren

Item 2 lb 5 ß den vischern in der Birsz unnd Er-
geltzen zevischen an ihr zehrung zusteür

Item 6 lb geben dreyen maurern die steingruben
an der weyer matten zu Augst wider
zuöfnen und den felsen abzeraumen

Item 10 lb den weg zu gedachter steingruben
zeraumen

Item 6 lb meister Hanns Albrecht Billingen umb
2 clafter holtz, so er den vischern an
der Birsz geliefert

Item 3 lb 17 ß umb 12 eichine stäg unnd schwüm
zum gschütz ins zeüghausz

Summa huius medii folii
411 lb 13 ß

fol. 34r [^]

Auszgeben

Item 1 lb geben roszlohn den bläsern umb den
ban zuryten

Item 2 lb geben dem stubenheitzer für ein gippen

Item 2 lb ihme für abholtz auf Georgii

Item 28 lb 4 ß 8 d geben dem neüwen statt unnd
rahtschreibern zu eingang ihrer diensten für
gwänder

Item 125 lb geben ausz erkhantnus eines ersamen
rahts, herrn doctor Hippolyto à Collibus, dem ab-
getretnen stattschreiber, an erlitnen costen
seines aufzugs zusteür für alle ansprach

Item 20 lb den fünf wechtern Auf Burg, Sant Martin
unnd ihenseit Rheins

Item 4 lb dem stubenheitzer

Item 8 lb dem bronmeister

Für hauszzinns

Item 4 lb ihme, bronmeister, für einen jarrockh

Item 25 lb aber ihme, bronmeister, wie auch den
2 undermeistern unnd beiden knechten am bron-
werckh, für 5 par stifel, so auf Galli
anno et cetera 92 verfallen beschehner erkhantnus
nach

Item 121 lb 17 ß 6 d geben dem landtvogt zu Baden,
so er etlich von den underthonen auszgoszner ihme
fürkomner reden halb in costen auszgeben zehaben
erfordert, ihme auch auf tag Baden zuerkhant
worden

Item vij lb 17 ß ist auf der ehren zunfft Zun Weinleüthen,
alls der weinschlag gmacht, verzehrt worden

Item 36 lb geben den steinknechten fronvastengelt

Item 30 lb dem marstaller wegen seins knechts fronvasten gelt

Item 43 lb 4 ß geben dem schmid

Item 14 lb 7 ß 4 d dem sporer

Item 39 lb 2 ß 6 d dem satler

Umb arbeit disz jars
auf den rytmarstall

Summa huius medii folii
511 lb 13 ß

fol. 34v [^]

Auszgeben

Item 10 lb den thorwechtern under Steinen, Spalen unnd
Riehemer thorn der wyden zehüeten unnd hirtzen
zefüetern

Item 8 lb den tottengräbern privaten gellt

Item 1 lb vom Holeegraben zehüeten

Item 1 lb von der tholen an Spalen zeraumen

Item 13 lb 4 ß den knechten von gfangnuszen zeraumen
unnd gutern zeweschen

Item 20 lb desz karrersknecht jarlohn

Item 319 lb 4 ß 8 d dem spettkarrer unnd
sonsten fuhrlohn

Item 2 lb 16 ß ladgellt

Item 72 lb 12 ß umb houw, strouw, spreüwer,
saltz unnd gablen in beide marställ

Item 30 lb 1 ß 2 d umb karrensalb unnd unschlet

Item 29 lb 16 ß von der schützenmatten unnd den
matten ehnet Rheins zuhow meyen, houwen
unnd umb bauw auf gedachte matten

Item 39 lb 14 ß 6 d ist über die reben zu Mutentz,
Benckhen unnd Bettickhen zubauwen gangen

Item 30 lb 13 ß ist in zehrung, fuhrlohn unnd anderm
aufgangen, als die weyer zu Aristorf, Liestel
unnd Wallenburg gevischet worden

Item 3 lb 17 ß dem gscheid ehnet Rheins von bann
unnd marckhsteinen zesetzen unnd aufzerichten

Item 17 lb 5 ß für thauwen das wuhr zu Büningen
zeverbeszern

Item 23 lb 5 ß den steinbrechern zu Warnbach
die gruben zeraumen geben

Summa huius medii folii
630 lb 8 ß 4 d

fol. 35r [^]

Auszgeben

Item 11 lb 13 ß 4 d von 35 thauwen 4 zimmermeistern,
so die krämer hauszli aufschlahen helffen

Item 4 lb von der müllernstand im kornhausz zemachen

Item 6 lb von 24 ziegelmödlen zemachen

Item 2 lb 2 ß 6 d umb 2 neüw dilen weidling zum
bauw am Rhein

Item 70 lb 5 ß für etlich thauwen taglöhnern auf dem
blumenplatz, auch im kornhausz Gnadenthal
zearbeiten

Item 122 lb von 472 claftern auf gedachtem platz
unnd im kornhausz zubesetzen

Item 6 lb von grund ausz desz obersten knechts graben
zetragen unnd auf die bollwerckh zefüehren

Item 3 lb 10 ß umb bappir unnd seiten dem
zeügwahrt

Item 40 lb geben auf das verding der maurer
am Rhein

Item 4 lb von platten auf die mauren am Rhein
zehauwen

Item 24 lb von etlichem holtz, schyter unnd
wällen von Münchenstein unnd sonsten in die
statt zefüehren

Item 259 lb geben dem murmeister vom verding
am Rhein zemachen

Item 157 lb von quader an die landvesti ze-
hauwen

Item 709 lb 3 ß für thauwen frömbden werch-
leüten an der mauren am Rhein zearbeiten

Item 7 lb 18 ß für thauwen an der barr ihenseit
Rheins

Item 4 lb 5 ß für thauwen an jochen der Rheinbruckhen

Item 41 lb 14 ß für thauwen auf den bollwerckhen
zeearbeiten

Summa huius medii folii
1472 lb 10 ß 10 d

fol. 35v [^]

Auszgeben

Item 9 lb 4 ß thauwen im zeüghausz zearbeiten

Item 71 lb 11 ß 4 d geben von etlichen doppelhackhen
zeschefften unnd zeverbeszern

Item 75 lb 6 ß dem büchsenschmidt von ermelten
doppelhockhen zeverendern unnd zeverbeszern

Item 19 lb umb nuszoli in werchhoff

Item 127 lb umb etlich centner hartz unnd von
ringen zemachen

Item 216 lb 10 ß geben umb etlich centner schiesz
büchsenpulver

Item 707 lb 4 ß 8 d geben umb kolen, davon zemeszen,
zefüehren unnd zetragen

Item 13 lb 18 ß 1 d umb schlyfferlohn

Item 14 lb 14 ß dolen zeraumen

Item 5 lb 13 ß 6 d umb latternen, auch von
alten zeverbeszern

Item 11 lb 15 ß 8 d von caminen zefägen

Item 9 lb 15 ß von weiden zemachen

Item 2 lb 5 ß umb halparten still

Item 1 lb 12 ß umb sägenplätter

Item 13 lb 4 ß umb hebgschirr unnd sonsten
werchzeüg in die steinhütten

Item 22 lb 5 ß umb waszer, wechter stifel
unnd sockhen

Item 24 lb 8 ß 6 d umb wydensetzling unnd
davon zesetzen

Item 54 lb 2 ß 8 d von brönholtz zemachen

Item 44 lb 6 ß 6 d für thauwen an der tholen
auf dem bluomen platz

Summa huius medii folii
1443 lb 15 ß 11 d

fol. 36r [^]

Auszgeben

Item 246 lb 16 ß an der Wiesen unnd am Birsich
zewuhren

Item 218 lb 9 ß 8 d umb sand, davon zewerffen,
zefüehren unnd über Rhein zeschalten

Item 2 lb 16 ß umb stein unnd sand den bsetzern

Item 44 lb umb düchelzäpff unnd ring

Item 976 lb 4 ß umb kalch, auch allerhand
gebranter ziegel unnd stein

Item 818 lb 13 ß umb quader, murstein, bronböden
unnd küszling

Item 305 lb 5 ß 8 d umb bronngwend unnd
schuostein ausz dem Wiesenthal

Item 2210 lb 17 ß umb bauwholtzer, pfeiler,
säg, danboum, deüchelstangen, dachkänel,
dilen, latten, pfäl et cetera

Item 498 lb 18 ß 10 d umb etliche centner isen
sturtz, bläch, nägel unnd sonsten allerhand
isenwerch

Item 198 lb 3 ß 4 d haben mein gnädige herren, die
räht, bei frömbden herrn unnd bottschafften
in herbergen alhie verzehrt

Item 6 lb 18 ß haben bauw unnd
lonherren

Item 38 lb 17 ß 4 d haben karrer und
werchleuth sampt der clöstern züg

In der statt
gschefften ver-
zehrt

Item 393 lb 15 ß 8 d geben umb allerhand seiler-
werch

Item 189 lb 2 ß 10 d umb wagnerwerch

Item 344 lb 1 ß 6 d umb schmidwerch

Item 103 lb 16 ß 8 d umb dischmacherwerch

Summa huius medii folii
6596 lb 15 ß 6 d

fol. 36v [^]

Auszgeben

Item 27 lb 10 ß umb glaserwerch

Item 10 lb 19 ß 4 d umb treyerwerch

Item 67 lb 8 ß 2 d umb sattlerwerch

Item 39 lb 9 ß 8 d umb kupfferschmidwerch

Item 20 lb 16 ß 8 d umb rotgieszerwerch

Item 69 lb 7 ß 4 d umb hafnerwerch

Item 19 lb 3 ß umb küblerwerch

Item 20 lb 17 ß 8 d umb molerwerch

Item 90 lb 6 ß 8 d dem bronwerch

Item 12 lb 19 ß 4 d dem zimmerwerch

Item 3 lb 7 ß dem murwerch

Über ihren
lohn

Item 125 lb beiden lonherren

Item 75 lb dem zimmermeister

Item 64 lb 16 ß dem steinmetzenmeister

Item 44 lb 18 ß dem zeügknecht

Item 35 lb desz karrersknecht

Item 75 lb dem hardtknecht

Item 37 lb 19 ß dem banwarten

Item 18 lb 15 ß dem säger

Item lb

Disz jars
wochengellt

Summa huius medii folii
857 lb 12 ß 10 d

fol. 37r [^]

Auszgeben

Summa desz gmeinen ausz-
gebens tut
13324 lb 6 ß 5 d

fol. 37v [^]

Auszgeben

fol. 38r [^]

Auszgeben

Summa summarum alles
auszgebens zur statt thut
disz jars
74701 lb 13 ß 6 dr

fol. 38v [^]

Auszgeben

fol. 39r [^]

fol. 39v [^]

fol. 40r [^]

So ist uber die auszern schlöszer
undt ämpter gangen

Liestall

Dem schultheiszen xj lb

Dem stattschreyber xj lb

Dem kornmeister iiij lb

Dem weybel xiij ß

Den thorwechtern xxxvj lb viij ß

Dem schultheiszen jarlohn iiij lb

Mehr ime vom umbgellt
unndt beüw zuversehen
ij lb

Dem stattschreyber vom umb-
gellt unndt beüwen zuversehen
ij lb

Dem banwartten von Oriszbach x ß

Inn meiner gnedigen herren
geschefften verzehrt
iij lb xiij ß

Item bottenlohn iiij lb

Item verwegt umb die statt ij lb x ß

Item unnder beeden thoren
verschmidet
ix lb iiij ß x d

Item umb vijc kämminstein
zum ziegelofen
iij lb x ß

Item dem maurer von
viij tawen vom ziegelofen
zuverbeszern
ij lb xiij ß iiij d

Item dem werckhmeister
für iiij tawen am ziegelbrunen
ofen zuverbeszern
vj ß viij d

Item umb 1000 dach unndt 34
holziegel unndt 4 vierntzel kalch
vij lb vj ß viij d

fol. 40v [^]

Item umb ein newen deckhel
zur falbruckhen beim obern
thor
v ß

Item den fischern umb 130
stuckh visch zuefahen
xij ß

Item davon gehn Ormalingen
inn weyer zuetragen
xviij ß

Item allsz die zwo gemeinden
Frenckhendorff unndt Fülistorff
die weryn an der Hülfften
bruckh gemacht, ist verzehrt
worden
x lb xvij ß

Item dem maurer für viij
tawen am ziegelofen zuver-
beszern
ij lb xiij ß iiij d

Item umb vijc keminstein
zue dem ziegelofen
iij lb v ß

Item von einem newen
kübel damit mann den kalch
mist
x ß vj d

Item dem nachtwechter umb
ein par strimpff
xv ß

Item dem weyermeister
von drey tawen am weyer
j lb

Item dem werckhmeister
von flecklingen unnder beeden
thoren unndt anndersz auch
zuverbeszern
iij lb vj ß viij d

Item über v gefangen ist
gangen costen
iiij lb xvj ß

Item umb blew, umb ein
eyszenen dägel unnder dem
obern thor einzuegieszen
xv ß

Item veriagt vij lb xv ß

Summa zue Liestall
auszgeben
142 lb 4 ß

fol. 41r [^]

Fülistorff, Lupsingen
unndt Züffen

Dem kornmeister von Lüp-
singen här
j lb x ß

Item ime von Fülistorf her ij lb

Verndt inn der jarrechnung
unndt sonsten in meiner
gnedigen herren geschefften
verzehrt
xj lb

Dem kornmeszer korn unndt
habern hinn ein zuemeszen
vj lb x ß

Item von 388 vierntzel korn,
korn unndt habern hinausz
zuemeszen, so ich auff meine
gnedigen herren casten ge-
lüfert
vj lb

Von wein abzuelaszen unnd
den faszen zuebünden
j lb ij ß

Von hausz unndt rebzünsz auf-
zueheben
xv ß

Vom weinzehenden zuesamlen ij lb x ß

Davon zuefüeren xj ß

Von faszen unndt weinzübern
zuebinden
ij lb v ß

Bottenlohn unndt gerichts
costen über zünsz unndt zehenden,
auch alle extantzen einzue-
ziehen
xviij lb

Umb neün newe getter, umb
jedesz xij ß, auch die allten
zuverbeszern, so der windt
eingeworfen hat, tut
vij lb xvj ß

Umb 2000 dachziegel, dasz
kornhausz einzuedeckhen
x lb

Umb ein vierntzel kalch viij ß

fol. 41v [^]

Umb zwo fahrt sanndt iiij ß

Umb 6 hollziegel vj ß

Dem maurer für 25 tawen,
für jeden 4 batzen, thuet
v lb

Item so haben mein gnedig herren
iren unnderthonen ver-
beittet, so ich nit einbringen
mögen, thuet
iiijc lb

Summa iiijc lxxxiij lb ix ß

Wildenstein

Die lanndtgarben zuverleichen ij ß

Vom weinzehenden zuesamlen vj ß

Fuerlohn gen Liestall unndt
dasz fäszli hinauf zuefüeren
unndt binden laszen
xj ß

Summa xix ß

Stattvierttel

Den weinzehenden zuesamlen iij lb iiij ß

Davon zuefüeren j lb j ß

Zuetrotten viij ß

Von faszen unndt weinzübern
zuebünden
ij lb vj ß

Im herbst unndt sonsten in
meiner gnedigen herren ge-
schefften verzehrt
v lb ij ß

Summa xij lb j ß

Uszgeben von wegen der
new erkhaufften zünsz
unndt zehenden

Allsz mann den zehenden ver-
lichen unndt sonsten verzehrt
viij lb ix ß

Suma per se

fol. 42r [^]

Siszach

Allsz mann den zehenden ver-
lichen unndt sonsten annder
geng verzehrt
vj lb xv ß

Vom weinzehenden zusamlen ix ß

Davon zuefüeren vij ß

Von lehren faszen hinauf
unndt den wein gehn Liestall
zuefüeren, auch dem fasz zue-
binden
xviij ß

Vom Birszzünsz iiij ß

Summa viij lb xiij ß

Zuntzgen

Allsz mann den zehenden ver-
lichen unndt sonsten annder
geng verzehrt
vj lb x ß

Summa per se

Drüdörffer

Allsz mann den zehenden ver-
lichen unndt annder geng
verzehrt
vij lb iiij ß

Summa per se

Bettkhen

Die garben zuesamlen ix ß

Summa per se

Homburger ambt

Allsz mann den zehenden verlichen
unndt annder geng verzehrt
vij lb xij ß

Den zünszleütten von Witten-
sperg
j lb iiij ß

Summa viij lb xvj ß

fol. 42v [^]

Summarum Liestaller
ambts auszgeben
678 lb 14 ß

fol. 43r [^]

Wallenburg

Dem vogt jarlohn xx lb

Vom weinumbgellt uffzueheben vj lb

Den weinumbgelltern zue lohn j lb

Verzehrt das umbgellt unndt
bösen pfennig anzulegen
viij lb vij ß

Verzehrt dasz nebenumbgellt an-
zuelegen
iiij lb xiij ß vj d

Item ann der sägen abzogen j lb

Verzehrt die gericht zuebesetzen iij lb xvij ß

Den drey gerichten verehrt iij lb

Verzehrten die auszlendischen
zünszleüt
xviij ß vj d

Verzehrten meiner gnedigen
herren botten
iij lb xviij ß

Dem weyermeister jarlohn j lb

Von kaminnen zuefägen xv ß

Den sod zuraumen j ß

Von korn unndt habern umb-
zueschlagen
xv ß

Dem vogt inns bad v ß

Dursz Schweytzers erben vj ß

Item bottenlohn unndt zehrung iij lb xvj ß

Item allsz mann den zehenden
von Siszach verlichen verzehrt
ij lb

Item allsz mann den zehenden
zue Rigottschweyl verlichen verzehrt
j lb vj ß

Allsz mann den zehenden zue
Berenweyl verlichen verzehrt
xviij ß

Verzehrt inn meiner gnedigen
herren geschefften
viij lb iij ß

Dem schmidt umb ettlich deüchel-
ring unndt schmidtarbeit
iij lb iiij ß vj d

fol. 43v [^]

Item umb 6 vierntzel kalch,
die vierntzel per vj ß
j lb xvj ß

Item umb 600 ziegel, dasz
100 per viij ß, thuet
ij lb viij ß

Davon zum schlosz zuefüeren x ß

Item von 4 beüm dilen zue-
sägen für 37 schnidt, für jeden
j ß vj d, thuet
ij lb xv ß vj d

Davon zum schlosz unndt stetlin
zuefüeren
xviij ß

Umb 200 speychen nägel x ß

Umb 400 schlosznägel xvij ß

Item dem maurer selb dritt,
so er an der wachten in stettlin
verdient, für zwen tag, tut
j lb vj ß

Item dem pflasterknecht x ß

Item dem maurer selb dritt,
so er im schlosz unndt scheüren
6 tag gewercht, thuet dem
meister unndt dem knecht
j lb xviij ß

Item dem pflasterknecht xij ß

Item für 36 imbisz, nacht-
mal, morgen unndt abendt-
brott
j lb xvj ß

Item aber hat der maurer
allein ein tag im schlosz ge-
werckht tut
viij ß viij d

Item von 6 färten sanndt
zum schlosz zuefüeren
xij ß

Item dem zimmermann von
zween stägen unndt einem
känel zuemachen tut
v lb

Item holtz auszer dem schloszwaldt
inns schlosz waldt zuefüeren für
11 züg tut
j lb ij ß

Item von 6 stägen beüm zum
schlosz zuefüeren
xviij ß

fol. 44r [^]

Item dem zimmermann für
7 tawen, so er ann der bruckhen
im stettlin gewerckht, tut
ij lb ix ß

Item so hat er selb annder im
schlosz unndt bey den scheüren
gewerckht 13 tag, thuet dem
meister unndt dem knecht
iij lb xv ß x d

Item für 52 imbisz, nacht-
mahl, morgen unndt abenbrot
vj lb xviij ß viij d

Item haben die im stettlin
am bronnen gewerckht unndt
den weg verbeszert selb 3, tut
x ß viij d

Item so hat abermalen der
maurer selb 3 beim schlosz unndt
der scheüren gewercht, thuet
dem meister unndt dem knecht
ij lb x d

Item für 28 imbisz, nacht-
mahl, morgen unndt aben-
brott
iij lb xiiij ß viij d

Item dem dischmacher geben
für 13 tag, so er im schlosz
selb annder gewerckht undt
dann dem knaben für 9 tag
umb allerhanndt im schlosz
zuverbeszeren, tut
ij lb xvj ß viij d

Item für 44 imbisz, nacht-
mahl, morgen unndt aben-
brott, tut
v lb xvij ß iiij d

Item umb zwo new scheüben
zum aufzug
vj ß

Item dem säger von 4 beü-
men bruckh dilen unndt
fleckling zuesägen für 36 schnidt,
für jeden j ß vj d, tut
j lb xix ß

Item davon zum stettlin unndt
schlosz zuefüeren
xiiij ß

Item dem zimmerman geben,
so er beim weyer unndt an der
waszerstuben verdient undt

fol. 44v [^]

den rechen wider zuverbeszern, tut iij lb iiij ß viij d

Item so ist über einen gefang-
nen knaben in 24 imbisz
unndt nachtmal gangen
ij lb xiij ß iiij d

Item denen, so inne ausz dem
Schönthaal in schlosz gebracht
vj ß

Item umb ein zugseyl zum
mittlern thor
viij ß

Item so ist über einen ge-
fangnen Welschen gangen
j lb x ß

Item über drey mann undt
zwo weybspersonen gangen,
so zue Benweyl gefangen
worden
vj lb xiij ß iiij d

Item denen, so sie inns schlosz
gefüert
j lb x ß

Item umb 16000 nägelschindlen,
dasz 1000 per ij ß, tut
v lb xij ß

Item aber dem zimmerman
selb annder im schlosz unndt
scheüren 4 tag zuewerckhen
für speysz unndt lohn
iij lb vj ß

Summa jc lviij lb xvij ß ij d

fol. 45r [^]

Varnspurg

Dem vogt jarlohn jc lb

Dasz weinumbgellt aufzeheben j lb

Dem gericht zue Gellter-
khünden
j lb

Dem gericht zue Dietkhen j lb

Dem gericht zue busz j lb

Dem gericht von Rottenflue j lb

Dem gericht zue Aristorff j lb

Dem gericht zue Siszach j lb

Dem gericht zue Anweyl j lb

Dem vogt inns bad v ß

Inn meiner gnedigen herren
geschefften verzehrt
xxiij lb xv ß viij d

Inn meiner gnedigen herren
bottschafften
0

Ungeng steür abzogen vij lb v ß

Den weinschetzern zue Augst
unndt Aristorff
ij lb

Dem vogt zue Aristorf jarlohn iij lb

Dem schlosz caplonen xvj lb

Von allen kamminen zuefägen j lb x ß

Inn verleihung der zehenden
zue Oltingen
xix lb

Dem hartvogt jarlohn iiij lb

Über wegverbeszerung umb
dasz schlosz
ij lb x ß

Dem ziegler umb 2000 dach
unndt fürstziegel
vj lb x ß

Bottenlohn j lb v ß

Von deüchlen zuehawen, zue-
füeren unndt boren, so mann
zue em sod brauchen wöllen, aber
hernacher zue dem bronnen bey
dem senhausz verwendt worden
x lb v ß

fol. 45v [^]

Von einem korb den sod zue-
seübern unndt zween eychen
eymer zuemachen
iij lb

Von einer gumpen inn sig-
sternen sampt einem mösche-
nen deüchel unndt das werckh
darein zuemachen
xij lb

Dem maurer unndt zimmer-
mann für allerley arbeit
im schlosz unndt senhausz,
sampt 16 ß viij d sandt zue-
füeren
xvj lb xij ß viij d

Dem hafner von bastuben
offen zuemachen unndt die
andern im schlosz zuverbeszern
iiij lb x ß

An dem Normandinger weyer
zuverbeszern geben
viij lb

Am Rickhenbachen weyer zue-
verbeszern sampt zweyen
beümen dilen zueschneiden, zu-
füren unndt andern uncosten,
so darüber gangen
xv lb xv ß

Item umb allerhanndt schmidt
arbeit im schlosz zuver-
beszern
v lb viij ß

Umb 14000 tachschindlen, das
1000 per vij ß sampt 2 lb fuer-
lohn
vj lb xviij ß