Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1591/1592

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Lukas Meili
  • Sonia Calvi

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

fol. 1r [^]

Jarrechnung [a]a festo [Jo-
]b annis Baptiste anni [M]c
D LXXXXI usque ad [festum]d
Joannis Baptistae anni
MDLxxxxii

Verhört Donstags den 2. Maij
anno et cetera 1594
e

fol. 1v [^]

fol. 2r [^]

fol. 2v [^]

fol. 3r [^]

Empfangen

Vom wein umbgelt

Prima angaria 2000 lb

Secunda angaria 1718 lb

Tertia angaria 1469 lb

Quarta angaria 2560 lb

7747 lb

Vom mülin korn umbgelt

Prima angaria 871 lb

Secunda angaria 860 lb

Tertia angaria 548 lb

Quarta angaria 1128 lb

3407 lb

Vom stett viechzol

Prima angaria 6 lb 10 ß 11 d

Secunda angaria 11 lb 5 ß 2 d

Tertia angaria 8 lb 10 ß 11 d

Quarta angaria 10 lb 19 ß 6 d

37 lb 6 ß 6 d

Vom bischoffzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii folii
11191 lb 6 ß 6 d

fol. 3v [^]

Vom pferdtzoll

Prima angaria 38 lb 17 ß 6 d

Secunda angaria 25 lb 8 d

Tertia angaria 19 lb 8 ß 2 d

Quarta angaria 135 lb 12 ß 10 d

218 lb 19 ß 2 d

Von den thoren

Prima angaria 93 lb 2 ß 5 d

Secunda angaria 142 lb 12 ß 2 d

Tertia angaria 81 lb 7 ß 6 d

Quarta angaria 171 lb 10 ß 3 d

488 lb 12 ß 4 d

Vom Nuwen weg

Prima angaria 59 lb 8 ß 5 d

Secunda angaria 68 lb 13 ß 7 d

Tertia angaria 53 lb 2 ß 9 d

Quarta angaria 95 lb 12 ß 3 d

276 lb 17 ß

Von der Wisenbruckh

Prima angaria 4 lb 8 ß

Secunda angaria 9 lb 13 ß 2 d

Tertia angaria 3 lb 15 ß 2 d

Quarta angaria 7 lb 18 ß 2 d

Suma 25 lb 14 ß 6 d

Suma huius medii
folii 1010 lb 3 ß

fol. 4r [^]

Vom gibszoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der weinsticherbuchs

Prima angaria 4 lb 7 ß 10 d

Secunda angaria 9 lb 6 ß 6 d

Tertia angaria 3 lb 19 ß 6 d

Quarta angaria 6 lb 8 ß

24 lb 1 ß 10 d

Vom wurtenwynumbgellt

Prima angaria 386 lb

Secunda angaria 380 lb

Tertia angaria 343 lb

Quarta angaria 523 lb

1632 lb

Vom bierumbgellt

Prima angaria 2 lb 8 ß

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 12 ß

3 lb

Suma huius medii
folii 1659 lb 1 ß 10 d

fol. 4v [^]

Vom sieszen wynumbgellt

Prima angaria 0

Secunda angaria 29 lb 12 ß

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Vom zoll im kauffhausz

Prima angaria 517 lb 15 ß

Secunda angaria 393 lb 5 ß

Tertia angaria 445 lb 5 ß 10 d

Quarta angaria 187 lb 10 ß 7 d

1543 lb 16 ß 5 d

Vom pfundtzoll genant bischoffszoll

Prima angaria 311 lb 13 ß

Secunda angaria 427 lb 16 ß 8 d

Tertia angaria 249 lb 8 ß

Quarta angaria 379 lb 4 ß 4 d

1368 lb 2 ß

Vom stockh genant husgellt

Prima angaria 23 lb 3 ß 6 d

Secunda angaria 20 lb 5 ß

Tertia angaria 19 lb 8 ß 4 d

Quarta angaria 18 lb 6 ß

81 lb 2 ß 10 d

Suma huius medii
folii 3022 lb 13 ß 3 d

fol. 5r [^]

Von des schulltheiszen stockh
im richthausz

Prima angaria 0

Secunda angaria 7 lb 18 ß 10 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 9 lb 6 ß

17 lb 4 ß 10 d

Von der laden

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 500 lb 10 ß 4 d

Vom gwun des salltzes
in und uszwendig der statt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Von des schultheiszen stockh
enet Ryhns

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Suma huius medii
folii
517 lb 15 ß 2 d

fol. 5v [^]

Von brotkharren

Prima angaria 13 lb 8 ß 2 d

Secunda angaria 13 lb 10 ß

Tertia angaria 11 lb 2 ß

Quarta angaria 11 lb 3 ß

49 lb 3 ß 2 d

Vom korn, so von der
statt gangen

Prima angaria 19 lb 10 ß

Secunda angaria 10 lb 1 ß

Tertia angaria 5 lb 1 ß

Quarta angaria 30 lb 18 ß

65 lb 10 ß

Von der wag im kauffhausz

Prima angaria 20 lb 18 ß

Secunda angaria 1 lb 5 ß 6 d

Tertia angaria 9 lb 3 ß 10 d

Quarta angaria 12 lb 8 ß 10 d

43 lb 16 ß 2 d

Vom gerwerzoll

Prima angaria 10 lb

Secunda angaria 10 lb 10 ß 4 d

Tertia angaria 10 ß

Quarta angaria 15 lb 2 ß 2 d

36 lb 2 ß 6 d

Soma huius medii
folii 194 lb 11 ß 10 d

fol. 6r [^]

Vom zoll zu Kembs

Prima angaria 13 ß 8 d

Secunda angaria 0

Tertia angaria 7 lb 10 ß 7 d

Quarta angaria 0

8 lb 4 ß 3 d

Vom zoll zu Diepflickhen

Prima angaria 0

Secunda angaria 51 lb 3 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 47 lb 10 ß

98 lb 13 ß

Von der schiffzollbüchs

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom zoll der Wisenflösen

Prima angaria 12 ß 8 d

Secunda angaria 12 ß

Tertia angaria 8 ß

Quarta angaria 19 ß

2 lb 11 ß 8 d

Suma huius medii
folii 109 lb 8 ß 11 d

fol. 6v [^]

Vom kranich im khaufhusz

Prima angaria 9 lb 16 ß 6 d

Secunda angaria 10 lb 7 ß 8 d

Tertia angaria 6 lb 3 ß 3 d

Quarta angaria 8 lb 5 ß 3 d

34 lb 12 ß 8 d

Von der frömbden und
hindersessz pfundzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom underkhouff bley
und glette

Prima angaria 5 lb 2 ß 8 d

Secunda angaria 7 lb 4 ß 8 d

Tertia angaria 3 lb 9 ß 6 d

Quarta angaria 2 lb 17 ß

18 lb 13 ß 10 d

Vom zoll zu Augst zu unsern
zweyen drittentheilen

Prima angaria 0

Secunda angaria 4 lb 8 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 2 lb 14 ß 8 d

7 lb 2 ß 8 d

Summa huius medii folii
60 lb 9 ß 2 d

fol. 7r [^]

Vom vischzoll

Prima angaria 2 lb 7 ß 9 d

Secunda angaria 18 lb 4 ß

Tertia angaria 5 lb 1 ß 2 d

Quarta angaria 11 lb 13 ß 6 d

37 lb 6 ß 5 d

Vom fheurgonden zoll uff
der Reinbruckhen

Prima angaria 0

Secunda angaria 47 lb 2 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 24 lb 12 ß

71 lb 14 ß

Von der steinbuchs uff
der Reinbruckhen

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der holtzbuchs daselbsten

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 44 lb 6 ß

Summa huius medii folii
153 lb 6 ß 5 d

fol. 7v [^]

Von der spenbüchs im werchhof

Prima angaria 0

Secunda angaria 12 lb 11 ß 7 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 12 lb 2 ß 6 d

24 lb 14 ß 1 d

Von der holtzbuchs zu Sant
Alban

Prima angaria 1 lb 1 ß 4 d

Secunda angaria 9 ß 8 d

Tertia angaria 10 ß 6 d

Quarta angaria 9 lb 1 ß

11 lb 2 ß 6 d

Von der holtzbuchs enet
Ryns

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom unzüchter ampt

Prima angaria 8 lb

Secunda angaria 4 lb

Tertia angaria 0

Quarta angaria 10 lb

22 lb

Summa huius medii folii
57 lb 16 ß 7 d

fol. 8r [^]

Von der fleischsteur

Prima angaria 108 lb 10 ß 11 d

Secunda angaria 164 lb 19 ß 10 d

Tertia angaria 213 lb 2 ß 9 d

Quarta angaria 115 lb 12 ß 10 d

602 lb 6 ß 4 d

Von scholbenckhen und
gartenzinsen

Prima angaria 0

Secunda angaria 66 lb 8 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 52 lb 7 ß

118 lb 15 ß

Von nuw angnomnen
burgern und frömbden weibern

Prima angaria 375 lb

Secunda angaria 212 lb 10 ß

Tertia angaria 262 lb 10 ß

Quarta angaria 212 lb 10 ß

1067 lb 10 ß

Von nuw angnomnen
hinderseszen

Prima angaria 30 lb

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 20 lb

50 lb

Summa huius medii folii
1838 lb 11 ß 4 d

fol. 8v [^]

Vom hinderseszen schilling

Prima angaria 5 lb 7 ß

Secunda angaria 4 lb 12 ß

Tertia angaria 5 lb 12 ß

Quarta angaria 5 lb 8 ß

20 lb 19 ß

Von der mesz Martini

Thut 559 lb 11 ß

Summa huius medii
folii 580 lb 10 ß

fol. 9r [^]

Von zinsz der ziegelofen 0

Vom zoll zu Sant Jacob 0

Von der zügerwag 0

Vom saffran und ziegelzoll 0

Vom nasenfang in der Ergoltzen 4 lb 12 ß 6 d

Vom nasenfang in der Birsz 97 lb 2 ß 8 d

Von zinsen, so der stattschreiber
enet Reins einnimpt
0

Von der wein sticherbuchs
ehnet Ryns
0

Von lynwadt und zwilch, so die
frömbden im kouffhusz ver-
khouffen
0

Vom ehebruch 0

Von der gibsbuchs 8 lb 10 ß

Vom vicethumbampt 84 lb 11 ß 6 d

Von der lohnherren stein, holtz
und isen buchsen
224 lb 18 ß 4 d

Vom umbgellt zum Nüwen
hausz zu unserer gnädigen herren theyl
2 lb 16 ß 1 d

Von der sager büchs

Von der kollbuchs

Nihil

Item empfangen von dem gewün
desz stattwechsells über die 200 gulden,
so beider wechseldienern besoldung,
von Johannis Baptistae von anno
et cetera 91 et cetera bisz wüder auf Johannis
anno et cetera 92 et cetera, tut
6890 lb 7 ß 10 d

Summa huius medii folii
7312 lb 18 ß 11 d

fol. 9v [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item v lb empfangen vom würt
Zum Ochsen ihenseit Rheins

Item v lb vom würt Zur Kannen

Item 5 lb vom würt Zum Schaf
ihenseit Rheins

Item xv lb vom würt Zum Löuwen

Umb willen sie
über mandat
irten hochzeiten
gehalten

Item xxv lb empfangen vom würt Zum
Kopf, umb willen er auch fünff
irten hochzeiten gehalten

Item 10 lb empfangen von n. Göugis, dem
wullweber

Item 10 lb von Matern Heider
dem Jüngern

Wegen sie uf
ihrn hochzeiten
dantzen laszen
rahtstraf

Item 10 lb empfangen von Euchario Reüvlin

Item 10 lb von Hans Ulrich Scherben

Umb wil-
len sie wein
uber die ord-
nung auf daren verkaufft haben

Item 30 lb empfangen von Ulrich Rotgeben,
dem duchscherer, wegen er Rudolfen
Wernfels ausz seiner behausung
gefordert rohtstraff

Item 31 lb 5 ß empfangen von Martin Fur-
lemeyern, dem seiler zu Liestel, wegen
er über verbott frücht auf mer-
schatz einkaufft

Item 62 lb 10 ß empfangen von Fridlin Bonin
von Thürnen, umb willen er über
gethonden eid sich der ungehorsamen
underthonen ferrner angenommen
und in ihrer rebellion gebrauchen
laszen rahtstraf

Item 10 lb empfangen von Hans Jacob Häuszlern,
umb willen er einen auszen hausz
erfordert

fol. 10r [^]

Empfangen in rathstraffen

Item 10 lb empfangen von Conrat Locherer,
dem beckhen, wegen der unfuhr,
so er mit Peter Bollin angfengt und
geschlagen rahtstraff

Item 25 lb empfangen von Georg Weibel von
Betkhen, umb willen er in früchten
für kauf getrieben

Item 100 lb empfangen von Jacoben Von Arxen,
dem metzger von Siszach, holtzschwem-
mens wegen rahtstraf

Item 50 lb empfangen von David Fritzen
rahtstraf

Item 10 lb empfangen von etlichen personen,
so auf ihren irten hochzeiten mehr disch als
die ordnung zulaszt gehalten

Item 400 lb empfangen von Anthonio Lescailles, umb willen er
einer seins irthumbs halb beschehnen rahts erkhantnus
nit stat gethan, auch etliche büechlin one censiert
in truckh verfertigt rahtstraff

Item v lb empfangen von Andres Keller, underschreibern
im spittal, umb willen er über mandat
salmen eingesetzt und verschickht

Item 10 lb empfangen wegen desz feürsturmbs
Zum Güldinen Löuven

Summa in rahtstraff
empfangen tut
838 lb 15 ß

fol. 10v [^]

fol. 11r [^]

Empfangen in ablosung das haupt-
gut sampt der marchzahl

Nihil

fol. 11v [^]

fol. 12r [^]

In zinsen empfangen

Item 93 lb 15 ß empfangen von der statt
Sollothurn zinns, so sie dem gmeinen gut
auf Invocavit anno et cetera 91 verfallen

Item 250 lb empfangen von Andres Ryfen
zinns, so er dem gmeinen gut auf Galli
anno et cetera 91 verfallen

Item 40 lb empfangen von der stifft Sant
Peter zinns, so sie dem gmeinen gut
auf Margrethae anno et cetera 91 verfallen

Item 250 lb empfangen vom herren apt
zu Lützel zinns, so er auf Martini
anno et cetera 91 verfallen und schuldig
worden

Summa in zinsen
empfangen
633 lb 15 ß

fol. 12v [^]

fol. 13r [^]

In pension unnd schenckhinen
empfangen

Item 200 lb, thund 150 gulden à 16 Costintzer batzen,
empfangen erbeinung gellt vom hausz
Österreich, auf Philippi und Jacobi
anno et cetera 92 verfallen

Item 71 lb, thut 36 cronen in gold, empfangen
erbeinung gellt vom hausz Burgund,
auch auf Philippi unnd Jacobi anno et cetera
92 verfallen

Summa in pension unnd schenckhinen
empfangen tut
271 lb

fol. 13v [^]

Empfangen zeverzinsen
aufgenommen

Item 11250 lb empfangen von den herren
pflegern der Carthus, damit sie
gedachtem Gotthausz 562 lb 10 ß
jerlichs auf Martini fallendts
widerlösigs zinses erkaufft haben

Item 3750 lb empfangen von den herren
pflegern desz Gottshauses Clingenthal,
damit sie ermeltem closter 187 lb
10 ß jerlichs auf Martini fallendtz
widerkauffigs zinses erkaufft

Item 1000 lb empfangen von den herren
deputaten, damit sie gedachtem
deputaten ampt 50 lb gelts jerlichs
auf Martini fallendts wider-
losigs zinses erkauft haben

Item 2500 lb empfangen von den herren
pflegern desz closters Sant Mariae
Magdalenae an Steinen, damit sie
berüertem closter jerlichen 125 lb
gelts auf Martini fallendts
widerlösigs zinses erkauft

Item 1250 lb empfangen von frauw
Mechel Zugerin und Hieronymi
Wentzen seligen bei ihro erzeügten
kindern, damit sie ihro, ihren
kindern unnd ihr aller erben
62 lb 10 ß jerlichs auf Martini
fallendts widerkäuffigs zinses
erkauft hatt

fol. 14r [^]

Empfangen zeverzinsen
ufgenommen

Item 1250 lb empfangen von herren Jochanni
Jacobo Gryneo, obristen pfarrherren
alhie, damit er ihme unnd seinen erben
62 lb 10 ß jerlichs auf Johannis
Baptista fallendts widerlösigs zinses
erkauft

Item 750 lb empfangen von der ehren zunfft
Zum Schlüszel, damit derselben 37 lb 10 ß
jerlichs auf Johannis Baptistae
fallendts widerlösigs zinses erkauft

Item 5000 lb empfangen von desz groszen
spittals alhie verordneten herren
pflegern, damit sie demselben
250 lb jerlichs auf den heiligen
Pfingstage fallendts widerkauffigs
zinses erkaufft haben

Item 750 lb empfangen von Wolf Heinrichen
unnd Catharina Karrerin, ehgemechten,
damit sie ihnen beiden 75 lb leibding
zinses, zu den vier fronvasten gleich
getheilt, erkaufft

Item 600 lb empfangen von Rudolf Halter,
dem hauszfeürer, und Anna Felberin,
seiner ehfrauwen, damit sie ihnen
beiden 60 lb leibding zinses,
auch zu den vier fronvasten
gleich getheilt, erkauft haben

Summa empfanhens zever-
zinsen aufgenommen tut
28100 lb

fol. 14v [^]

Empfangen ausz korn
unnd andern früchten erlöszt

Item 2829 lb 10 ß empfangen von herrn
Hanns Rudolf Kuder, dem korn-
meister, so ausz korn den beckhen
die vierntzel per 5 unnd 6 lb gegeben,
erlöszt worden

Item 4265 lb 11 ß empfangen von herrn
Bernhart Branden, gwesznen vogt
zu Varnsperg

Item 1373 lb 12 ß 2 d empfangen von
Hieronymo Wixsen, vogt zu
Wallenburg

Item 180 lb empfangen von Bernhart Osern,
vogt zu Rambstein

Item 1110 lb empfangen von Job Rittern,
vogt zu Münchenstein

Item 273 lb 10 ß von herr Hans Rudolf
Zubern als obervogt zu
Riehen

So ihr jeder under
etlich malen an
der underthonen
schulden für gelich-
ner früchten ans
brett ge-
liefert

Summa empfohens ausz früchten
erlöszt
10032 lb 3 ß 2 d

fol. 15r [^]

Empfangen ausz mäl
unnd krüsch erlöszt

Nihil

fol. 15v [^]

Empfangen ausz wein erlöszt

Item 6692 lb 11 ß 4 d ist über allen
umbcosten, alls stuben unnd boden gellt
weinsiegler, rüeffer, leger unnd
sinnerlohn et cetera sampt bezaltem umb-
gelts ausz 576 soum weins, den
soum per 12, 10 gulden und 12 lb verkauft,
erlöszt worden

Item 572 lb 3 ß 8 d aber ausz 38 soum
14 mosz weins, so den weinschenckher
jeder per 12 gulden gegeben, erlöszt

Summa ausz wein er-
löszt tut
7264 lb 15 ß

fol. 16r [^]

Empfangen ausz roszen
erlöszt

Item 120 lb empfangen von einem Frantzosen
umb ein pferd, so Bader Hansen wittib
gwesen

Item 50 lb vom spittalmeister umb das
alt bläszlin empfangen

Item 99 lb 16 ß 8 d seind ausz einem
grauwen münchen erlöszt worden

Item 98 lb seind ausz einem weiszen münchen
erlöszt

Summa ausz roszen
erlöszt
367 lb 16 ß 8 d

fol. 16v [^]

fol. 17r [^]

Gemein empfahen

Item 408 lb 8 ß 4 d, thundt 204 cronen 5 batzen,
empfangen von beiden jarrechnungen
Lauwis unnd Luggaris

Item 24 lb, thundt 12 cronen, empfangen
appellation gellt

Item 42 lb, thundt 21 cronen, in sitzgelt

Item 12 lb, thund 6 cronen, empfangen
von verehrung desz zolls

Disz alles
bracht herr
Hans Jacob Heidelin
ab bemelten beiden
jarrechnungen

Item v lb iij ß seind ausz einem hirtzen sampt der
hut, so in dem stattgraben geschoszen,
erlöszt worden

Item 31 lb xj ß empfangen von unsern Eidtgnoszen
zu Zürich für ihren antheil desz zehrcostens
durch herrn doctor Jacob in der Pfaltz
aufgangen

Item 63 lb 3 ß 4 d empfangen von unsern
Eidtgnoszen von Bern unnd Schafhausen,
auch für ihre antheil ermelten
zehrcostens

Item 125 lb empfangen von Baschen Freiburger,
dem würt Zum Rüden, damit er ihme
unnd Elszbeth Reifsteg, seiner ehfrauwen,
das weinrecht zu gemelter herberg
erkaufft hat

Item 15 lb empfangen, so ausz den vischen desz
Rickhenbacher weyers über die
100 stuckh, so in düchelweyer ge-
worffen, erlöszt

Item 14 lb ist hinder Claus Pfistern von Exen
bei Collmar, so umb seiner miszhandlung
willen mit dem schwert gerichtet,
befunden worden

fol. 17v [^]

Item 256 lb empfangen von meister Matheo
Veldnern, dem küeffer, umb die
ihme verkauffte gipsmüli ehnet
Rheins et cetera

Item 83 lb 18 ß vom weinumbgelt
zu Augst

Item 239 lb 19 ß vom weinumbgelt
zu Liestel

Item 9 lb 2 ß vom metzgerumbgelt
daselbsten

Item 342 lb 14 ß 3 d vom wein-
umbgelt Münchensteiner ampts

Item 35 lb 10 ß vom metzger umbgelt
zu Muttentz

Alles vermög
neüw ausz-
gangnen man-
dats

Summa in gmein empfangen
tut
1707 lb 8 ß 11 d

fol. 18r [^]

Summarum alles empfahens
zur statt thut disz jars
76924 lb 6 ß 7 d

fol. 18v [^]

fol. 19r [^]

So ist von ausern schöszern
unndt ämptern empfangen

Liestell

Item von sonnen zoll zum
halben theil
xxiiij lb xv ß

Vonn weinwegen undt hodelroszen jc xxx lb iij ß iiij d

Vom müllin umgellt lxxxxvj lb ix ß

Vom zoll unndt weeggellt oder
güetter wägen
iijc xxix lb vj ß ix d

Item so thuet meiner gnedige
herren jarsteür
lx lb

Vom weinumbgellt jc xxv lb xviiij ß

Vom bösen pfenning xxxxv lb xviij ß

Vom umbgellt zun dörffern xxviij lb viij ß vj d

Inn bueszen unndt beszerungen xv lb

Zünsz vom ziegelhoff v lb

Usz dem quart holtz erlöszt ij lb

Von Peter Hindenlang für das
burgrecht
ij lb x ß

Den dem jungen Graweyler
weegen erledigung der leib-
eigenschafft
x lb

Aber gleicher gstallten vonn
Heinrich Grinders frawen
x lb

Summa 885 lb 9 ß 7 d

Fülistorff, Lypsingen
unndt Züffen

Inn pfenning zünszen ix lb viij ß viij d

Von hausz unndt rebzünsz vij lb xvij ß

fol. 19v [^]

Von hewzehenden zue Frenckhen-
dorff
iij lb x ß

Item empfangen, so mein gnädige
herren iren underthonen
verbeittet
iiijc lb

Ausz 60 vierntzel korn erlöszt,
ausz ieder vierntzel 5 lb, thuet
iijc lb

Ausz 10 vierntzel korn allt ex-
tanzen erlöst, auszer jeden
vierntzel 4 lb, thuet
xl lb

Ausz 20 vierntzel habern allt
extanzen erlöszt, ausz jeder
vierntzel 2 lb 5 ß, thuet
xlv lb

Ausz drey seckh kernen er-
löszt
xij lb

Ausz 10 saum wein erlöst lxx lb

Summa viijc lxxxvij lb xv ß viij d

Wildenstein

Inn pfenning zünszen iiij lb j ß vj d

Vonn Ytinger hewzehenden ij lb

Summa vj lb j ß vj d

Von Offenburgischen zünsz
unndt zehenden

Vom hewzehenden ij lb xv ß

Summa per se

fol. 20r [^]

Zuntzgen

Vom hewzehenden j lb

Summa per se

Syszach

Vom hewzehenden ij lb ij ß

Summa per se

Drydörffern

Vom hewzehenden j lb xij ß vj d

Summa per se

Aristorff

Von Heini Frückhers erben j lb x ß

Summa per se

Homburger ampt

Inn pfenning zünszen von
Wytensperg
iiij lb v ß

Summa per se

fol. 20v [^]

Summarum im ampt
Liestal empfangen
881 lb 1 ß 4 d

fol. 21r [^]

Waldenburg

Vom zoll lxxxxvj lb xj d

Von jarsteür lxxxx lb j ß

Von pfennig zünszen ix lb j ß ix d

Vom umbgellt unndt bösen
pfenning
lxxix lb xiij ß vj d

Von neben württen wein-
umbgellt
lvj lb xvj ß

Inn fräveln undt bueszen xxiiij lb ij ß vj d

Von desz meyers hoffzünsz ij lb vj ß

Von Heckhendorn zünsz vj lb v ß

Item mehr von ime, so von
Batt Branden herreicht
v lb xviij ß vj d

Von Stanbach zünsz xvj lb xviij ß vj d

Von Hannsz Gündter zünsz vj lb v ß

Von der obern bürten zünsz ij lb

Von Daniel Steyger zünsz v lb

Von Düring Felber zünsz vj lb

Von Rueflins weidt zünsz 0 lb

Von Goldner zünsz j lb xiiij ß

Ausz der zoll bisz gehnzu Riget-
schweyl
iiij ß vij d

Von ynzügen ij lb x ß

Inn abzügen 0

Für ungnoszmi xxj lb

Von der hammerschmittin
ob Waldenburg für sechs
jarzünsz, jedesz jars 3 lb, tut
xviij lb

Item von der gemein zue
Waldenburg weegen desz
hewzehenden für 6 jar, jedes
jars 2 lb 10 ß, thuet
xv lb

fol. 21v [^]

Vonn der sägi von Riegetschweil
für sechs jar zünsz, alle jar
2 lb, thuet
xij lb

Summa 476 lb 17 ß 3 d

Varnspurg

Von der jarsteür jc xxvij lb x ß

Vom weinumbgellt xlvij lb

Von bueszen xx lb

Von pfenning zünszen xiiij lb iiij ß viij d

Von der müllin zur Norman-
dingen
j lb v ß

Von der jarsteür zue Arisz-
storff
xiiij lb

Vom hauszzünsz zue Augst xx lb

Von den vier jaucharten rütti xij lb

Von der allten herberg v lb

Von der weyermatten vij lb x ß

Von der burgmatten ij lb

Von new erkhaufften gutt vj lb v ß

Vom zoll zue Anweyl 0

Von einem schwur xiij ß iiij d

Von neben würten 0

Vom ziegelhoff zue Gelter-
khünden
vj lb

Von bueszen zue Ariszstorf v lb

Vom weinumbgellt zue
Ariszstorff
v lb iiij ß

fol. 22r [^]

Von der müllin zue Rotten-
fluhe
v ß

Von den zünszen zue Wisen j lb v ß

Vom weinumbgellt zue
Augst
0

Für die frücht der caplonei
Frückh, soll ich inn 15 jarn
iijc xxxvij lb

Vonn Frickhern straff weegen
ires fürgenommenen müllin
baws
liiij lb

Summa vjc lxxxvj lb xij ß

Syszach

Von der jarsteür xxxij lb iij ß

Vom weinumbgellt unndt
bösen pfenning
lxxv lb xviij ß viij d

Inn pfenning zünszen iij lb xij ß

Von einer allmeindt matten iij ß

Auszer 5 vierntzel korn erlöszt xvj lb v ß

Summa jc xxviij lb j ß viij d

Betkhen

Inn pfenning zünszen iij lb

Summa per se

fol. 22v [^]

Ütingen

Inn pfenning zünszen xiiij ß

Summa per se

Zutzgen

Von der jarsteür viij lb

Inn pfenning zünszen iiij lb

Auszer 10 vierntzel korn er-
löszt
xxxij lb x ß

Ausz 15 vierntzel habern erlöst xxx lb

Summa lxxiiij lb x ß

Dietkhen

Item von der jarsteür xxvj lb xv ß

Inn pfenning zünszen iij lb iiij ß

Ausz 30 vierntzel habern erlöszt lx lb

Summa lxxxix lb ix ß

Eptingen

Inn zünszen ij lb viij ß

Vom Wytenwald zünsz j ß viij d

Vom Witenwald zehenden ij lb x ß

Von der burgmatten iij lb xv ß

Von Büdermans reütti xij ß

Von der Beckhenmatten xij ß

Von der rüttin, so Peter im
Kilchzimmer hat
viij ß

Vom müllin deüch vj ß

Summa tut x lb ij ß vj d

fol. 23r [^]

Aristorff

Inn zünszen v lb x ß iiij d

Auszer 74½ mosz weins er-
löszt
iij lb xiiij ß vj d

Auszer 21½ vierntzel korn erlöst,
per 3 gulden
lxxx lb xij ß vj d

Aszer 7 vierntzel haber, per 2 lb 5 ß,
thuet
xv lb xv ß

Auszer kernen 0

Summa jc v lb xij ß iiij d

Summarum alles empfahens Varn-
spurger ampts tut 1098 lb 1 ß 6 d

Homburg

Vom weggellt am Hawenstein jc xj lb xvij ß x d

Von der jarsteür liiij lb

Vom umbgellt unndt bösen
pfenning zue Buckhten
lxxxxj lb xviij ß

Vom umbgellt unndt bosen
pfenning zue Leüffelfingen
xxxij lb xiiij ß

Vom umbgellt unndt bösen
pfenning zue Ramsen
xvj lb

Vom äckherit zue Butckhen ij lb x ß

Vom äckherit zue Leüffel-
fingen
iiij lb

Vom äckherit zue Heffel-
fingen
j lb

Einn ungnoszme von Gretzen-
bach, Sollothurner gebietts
iiij lb

Inn bueszen unndt beszerungen x lb

Inn zünszen xviij lb xviij ß

Summa 346 lb 17 ß 10 d

fol. 23v [^]

Ramstein

Inn pfenning zünszen xiij lb iij ß

Inn weinumbgellt viij lb

Summa 21 lb 3 ß

fol. 24r [^]

Minchenstein

Inn zünszen xij lb xj ß vj d

Inn bruckhzoll x lb

Vonn der jarsteür ix lb

Vonn der vischweydt ix lb

Auszer holtz erlöst x lb

Item im 91. jar inn dünckel
eingebracht
53 vierntzel 15½ sester, nach deszel-
bigen jars schlag mit gellt
verrechnet,
jede vierntzel per 4 lb, thuet
ijc xxxv lb 17 ß 6 d

Inn vermeltem jar inn
habern eingebracht 37 vierntzel,
nach dem schlag jede vierntzel
per 2 lb 10 ß gerechnet, thuet
lxxxxij lb x ß

Summa iijc lxxviij lb xix ß

Arliszheim

Inn zünszen j lb viij ß

Summa per se

Muttentz

Inn zünszen xx lb iiij ß ix d

Von der quart desz hauszehen-
den
xliij lb x ß

Von der taberna 0

Von desz Freüwlers lehen ij lb x ß

fol. 24v [^]

Von iren zween einsitz gellt v lb

Item für 37 vierntzel 13 sester
dinckhel,
nach dem 91. jar an schlag für
jede vierntzel 4 lb empfangen,
thuet
jc lj lb

Item für 26 vierntzel 6 sester
3 küpflin habern, nach dem 91.
jar an schlag gellt empfangen,
die vierntzel per 2 lb 10 ß, thuet
lxiij lb xj ß j d

Summa iijc xiij lb v ß x d

Vom widem zu Muttentz

Inn zünszen lb xij ß

Vom halben heüwzehenden jc xij lb

Item für 3 vierntzel 12 sester
dinckhel, nach dem 91. jarschlag,
allsz für iede vierntzel 4 lb em-
pfangen, thuet
xxxv lb

Item für fünff vierntzel
drey sester habern, nach dem
schlag empfangen für jede
viernzel 2 lb 10 ß, thuet
xij lb xix ß iiij d

Item für vier viernzel am
zehenden
x lb

Summa jc lxx lb xj ß vij d

Benckhen

Inn zünszen ij lb

Von der jarsteür ix lb vj ß

Von der taberna 0

fol. 25r [^]

Vom hewzehenden ij lb x ß

Item für 3 vierntzel 1½ sester
dinckhel, nach dem schlag
gellt empfangen
für die vierntzel 4 lb, thuet
xij lb vij ß vj d

Item für 15 vierntzel 10 sester
habern, nach dem schlag die
vierntzel zue ij lb 10 ß, thuet
xxxix lb j ß iij d

Summa lxv lb iiij ß ix d

Bratteln

Inn zünszen xx lb xj ß ij d

Vom weinumbgellt ehe die
kleine mosz angenommen für
15 soum von jedem 6 ß
iiij lb xj ß ij d

Item für 28 mosz wein, nach
dem schlag für die mosz 3½
rappen, thuet
j lb xviij ß

Von der jarsteür xvj lb ix ß vj d

Vom halben heüwzehenden xxxvj lb

Von hoffzünszen ij lb x ß

Von Hannsz Fausten matten j lb

Für ein sackh 1 sester rockhen,
nach dem schlag den sackh
per 3 lb, thuet
iij lb vij ß vj d

Von Hannsz Bröglins straff
thuet
xxx lb

Item für 16 vierntzel 9 sester
ein küpflin dinckhel,
nach dem schlag zue 4 lb, tut
lxvj lb viij ß ix d

Item für 15 vierntzel 2 sester
ein küpflin habern, nach dem
schlag zue 2 lb 10 ß, thuet
xxxvij lb xvij ß

Summa ijc xx lb xiij ß ij d

fol. 25v [^]

Bünningen undt Bottmingen

Von der jarsteür vj lb

Vom weinumbgellt 0

Summa per se

Harttvogt zu Muttentz

Ausz holtz erlöst jc xx lb xix ß

Von lattenackher zünsz j lb vj ß iij d

Auszer 4 vierntzel 2 sester
korn erlöst
xvj lb x ß

Summa jc xxxviij lb 15 ß 3 d

Summarum in München-
steiner ampt empfangen
1294 lb 17 ß 7 d

fol. 26r [^]

Riechen

Item vom weinumbgellt xxiij lb vj d

Item vom sigelgelgellt zue
meiner gnädigen herren theyl
j lb xij ß

Item von der jarsteür xl lb

Item von der Reinfelder-
steür
j lb vj ß

Item von der marggräver-
steür
x lb

Item von mattenzünszen xxxvj lb vj ß vj d

Item von vischweyden xx lb

Item in pfenningzünszen iij lb vij ß

Item an dasz corpus der
pfenningzünszen von der thumb-
herren guet, welches sich 2 lb 10 ß
4 d anlauft, empfangen
ix ß

Item von bueszen v lb x ß

Summa jc xlj lb xvj ß vj d

Bettickhen

Inn gelltzünszen ij lb ix ß

Item in gelltzünszen mit
wein
0

Item so haben sie mit wein
an ire zünsz unndt dero extantzen
bezallt
xxxiiij lb x ß

Item vom weinumbgellt zu
meiner gnedigen herren halben
theil
xvj ß

Item von bueszen unndt besze-
rungen
0

Summa xxxvij lb xv ß

Summarum in äbtern der vogtei Riehen empfangen
179 lb 11 ß 6 d

fol. 26v [^]

Summarum in ämptern empfangen
thut
4298 lb 10 ß

Summarum alles einnemens
unndt empfahens in undt
auszwendig der statt
tut
81222 lb 16 ß 7 d

fol. 27r [^]

Dargegen wider auszgeben

Verzünszt

Prima angaria 5313 lb 17 ß 4 d

Secunda angaria 11530 lb 14 ß 4 d

Tertia angaria 5947 lb 11 ß

Quarta angaria 4734 lb 3 ß 4 d

27526 lb 6 ß

Cost

Prima angaria 450 lb 2 ß 10 d

Secunda angaria 565 lb 18 ß 4 d

Tertia angaria 354 lb 12 ß 5 d

Quarta angaria 703 lb 15 ß 6 d

2074 lb 9 ß 1 d

Bottenzehrung

Prima angaria 20 lb 5 ß 6 d

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Ryttgellt

Prima angaria 0

Secunda angaria 7 ß 6 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 0

Summa huius medii folii
29621 lb 8 ß 1 d

fol. 27v [^]

Sendtbrieff

Prima angaria 68 lb 2 ß 2 d

Secunda angaria 44 lb 2 ß 10 d

Tertia angaria 69 lb 3 ß 8 d

Quarta angaria 71 lb 2 ß 2 d

252 lb 10 ß 10 d

Schenckszwein

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Heimlich sachen

Prima angaria 5 ß

Secunda angaria 3 lb 5 ß

Tertia angaria 7 lb 13 ß 4 d

Quarta angaria 18 lb 5 ß 6 d

29 lb 8 ß 10 d

Gricht

Prima angaria 27 lb 9 ß

Secunda angaria 17 lb 18 ß

Tertia angaria 17 lb 3 ß

Quarta angaria 47 lb 2 ß

109 lb 12 ß

Summa huius medii folii
391 lb 11 ß 8 d

fol. 28r [^]

Stettbaw

Prima angaria 816 lb 6 ß

Secunda angaria 913 lb 7 ß

Tertia angaria 674 lb 16 ß 6 d

Quarta angaria 1289 lb 10 ß 6 d

3694 lb

Solldtner

Prima angaria 82 lb 10 ß

Secunda angaria 81 lb 5 ß

Tertia angaria 56 lb 5 ß

Quarta angaria 112 lb 10 ß

332 lb 10 ß

Summa huius medii folii
4026 lb 10 ß

fol. 28v [^]

Herren burgermeister jarlohn
46 gulden, tut
lxxxvj lb v ß

Herren zunfftmeister jarlohn
46 gulden, tut
lxxxvj lb v ß

Meinen herren, den räthen, jarlohn ijm vjc lxxxviij lb 15 ß

Den 13 jarlohn lxxxxj lb

Den rähten für ire Osterlemmer lj lb x ß

Dem stattschreyber jarsoldt lxxxxij lb

Mehr ime beszerung xxxiij lb

Dem rahtschreyber jarlohn xxxiij lb x ß

Mehr ime beszerung xlv lb x ß

Dem substituten jarsoldt xj lb x ß

Mehr ime beszerung xx lb x ß

Dem rahtschreiber vergichten
zueläsen
j lb x ß

Dem khauffhauszschryber xxx lb

Dem schultheiszen unndt andern
ambtleütten disz jars
fronvastengellt
jm jc xl lb xviij ß

Summa huius medii folii
4412 lb 3 ß

fol. 29r [^]

Den fleischschaweren zur statt
jarsoldt
xxiiij lb

Den fleischschaweren ehnet Reins
jarsoldt
v lb

Dem zoller zu Kembs iiij lb

Dem zoller unndt gemeindt
daselbsten zum gueten jar
j lb v ß

Den schreybern, wachtmeistern
unndt botten sampt andern für
gwender
jc xxviij lb 3 ß 4 d

Den wachtmeistern an ire liechter
zue steür
xix lb xviij ß iiij d

Beyden lohnherren jarsoldt xl lb

Den vischzoll zuesamlen ij lb

Den obristen knecht thürengellt j lb v ß

Mehr ime beszerung xij lb xij ß vj d

Dem zinszmeister jarlohn xij lb

Den ladenherren, irem schriber
unndt dem knecht jarsoldt
xv lb

Deme, so dasz umbgellt am Hawen-
stein aufhebt
x lb

Suma huius medii folii
235 lb 4 ß 2 d

fol. 29v [^]

Dem häring schwawer jarsoldt j lb

Den heimlichen herren xij lb

Den herren über den ehebruch xij lb

Den zeügherren ij lb x ß

Den vicethumbherren ix lb

Den kornherren vj lb

Den beden kornmeszern xxv lb

Den gatteren an der Steinen
auffzueheben
v lb

Den wyden vor Steinen thor
zuehüeten
v lb

Die ampelen auf dem richt-
hausz zuebezinden
j lb x ß

Dem zoller zue Siszach jarlohn vj lb

Dem zoller zue Wallenburg
jarlohn
vj lb

Den fischmerckht brunnen zue-
seübern
xv ß

Die schol zueraumen ij lb

Dem pfarrherren zue Muttentz xxxij lb

Dem notarien xxiiij lb

Dem spittall für furung lx lb

Suma huius medii folii
209 lb 15 ß

fol. 30r [^]

Dem stattschreyber die freyheiten
auf dem platz zuverläsen
v ß

Herren thumbprobst für den
zehenden auf der schützenmatten
x ß

Dem banwarten ehnet Reins
von unnser gnädigen herren holtz züehüeten
0

Der Rebleütten zunfft von
weegen desz gescheidts uff
Martini
0

Der Weinleüt zunfft fächtgellt j lb 10 ß

Der zunfft Zum Schlüszel die
durchgehenden wahren in der
mesz zuebehallten
0

Dem sinschreiber für ein Martins
ganns
iij ß

Dem sinknecht für ein Oster-
lam
j lb

Dem gescheidt auff die Aufart
umb denn bann züritten
j lb

Dem bronnmeister unndt seinen
knechten stiffelgellt
uff Gally
iij lb xij ß

Suma huius medii folii
8 lb

fol. 30v [^]

Auszgeben umb korn

Nihil

Auszgeben umb rossz

Item 76 lb 5 ß 4 d geben einem Spanier
umb einen rotschimmel

Item 75 lb 18 ß geben einem Italiener
umb ein braun pferdt

Item 61 lb 9 ß Georg Haltern umb
ein pferdt zallt

Item 128 lb 5 ß geben Hanns Irmi
von Langenbruckh umb zwei
pferd

Summa auszgebens umb
rosz 341 lb 17 ß 4 d

fol. 31r [^]

Auszgeben zünsz angelegt abgelöszt
unndt angelegt

Item 2500 lb geben junker Wilhelm Von Rusts seligen
erben an hauptgut unnd damit 100 gulden
jerlichs auf Martini fallendts zinses,
so mein gnädige herren ihme zeverzinsen
verschrieben gwesen, abgelöst

Item 15000 lb geben Ludwig Exen, statt-
haltern zu Rheinfelden, hauptguts
unnd damit ihme 600 gulden jerlichs
auf Symonis unnd Judae fallendts
zinses abgelöszt

Item 62 lb 10 ß ihme für ein monat
marchzal geben

Item 1000 lb geben Martin Kürnen, burgern zu
Sultz, unnd damit ihme abglöszt
40 gulden jerlichs auf Martini fallendts
zinses

Item 1000 lb geben Thiebold Wend, auch zu
Sultz, hauptgut unnd damit ihme
40 gulden jerlichs auf Verenae fallendtz
zinses abgelöszt

Item 33 lb 6 ß 8 d ihme für 8 monat
marchzal geben

Summa auszgebens abgelöster
zinsen, thut hauptgut sampt
der marchzal
19595 lb 16 ß 8 d

fol. 31v [^]

Verschenckht unndt durch
Gott geben

Item j lb 10 ß haben die herren gsandten
auf tag Baden einem für presentierung
der 13 orten auf kupffer gestochen
verehrt

Item 4 lb geben herrn Hanns Jacoben
Heidelin wegen desz ritts
Lauwis unnd Luggarus verehrung

Item 1275 lb, thut 900 Baselguldiner
à 17 batzen, so den herren gsandten
von 6 orten, welche in meiner
gnädigen herren underthonen rebellion ge-
handelt unnd gritten für ver-
ehrung, jedem 100 stuckh

Item 76 lb, thundt 54 gemelter guldin thalern,
so den 9 dienern geben, jedem 6
guldiner

Item 5 lb 3 ß geben dem botten ab Sant
Bernharts berg sampt was er
alhie verzehrt

Item 2 lb 18 ß dem botten ab dem Gott-
hart verehrt

Item 4 lb geben dem landtschreiber
zu Baden für quitung unnd
verehrung wegen erlegten
erbeinung gellts vom hausz
Österreich

Item 15 ß einem gegen dedicierung
etlicher büechlinen verehrt

fol. 32r [^]

Verschenckht unndt durch
Gott geben

Item 18 lb 10 ß seind frömbden bläsern
verehrt worden

Item 34 lb 15 ß seind armen verbronnen
verehrt unnd gsteürt worden

Item 113 lb 17 ß 10 d seind armen und
gfangen gweszen personen disz jars
wochenlich durch geben worden

Summa verschenckht unnd
durch Gott geben
1536 lb 17 ß 10 d

fol. 32v [^]

Verschenckht unndt durch
Gott geben

fol. 33r [^]

Verritten unndt vertagt in
unnser Eydtnoszchafft

Prima angaria 447 lb 7 ß 6 d

Secunda angaria 116 lb

Tertia angaria 113 lb 4 ß

Quarta angaria 69 lb 11 ß 2 d

Summa 746 lb 2 ß 8 d

Ryttgellt

Prima angaria 10 lb 16 ß 4 d

Secunda angaria 4 lb 3 ß 4 d

Tertia angaria 3 lb 8 ß 4 d

Quarta angaria 2 lb 13 ß 4 d

Summa 21 lb 1 ß 4 d

Summarum veritten unndt
vertagt in unser Eydtnoschafft
767 lb 4 ß

fol. 33v [^]

Gemein auszgeben

Item l lb geben dem nebensubstituten für
dischgelt

Item 25 lb ihme für sein jarlohn geben

Item 60 lb geben gmeinen knechten wegen
der hinderseszen fronvasten schilling

Item 12 lb geben den amptleüten, deren
nammen im erkhantnus buch stohnd, für
stang unnd brönholtz

Item 12 lb geben den knechten, so kheine thüren
haben für hausz zinns

Item 50 lb geben dem vogt auf Varnsperg
beszerung seines ampts

Item 100 lb geben meister Daniel Ryfen, umb
willen er zehen jar das mäl, so unser
gnädige herrn den burgern und hinderseszen
werden laszen, auszgeben hatt, für
jedes jar 10 lb

Item 130 lb 3 ß 4 d geben umb 20 stuckh unnd
30 ellen weisz unnd schwatz lindische
duch, das stuckh per 35½ gulden à 16 batzen

Item 258 lb 15 ß geben aber umb 5 stuckh
weisz unnd schwartz lindische duch,
so zu Franckhfort erkaufft
sampt fuhracht

Item 267 lb 15 ß geben umb 8 stuckh 18½
ellen weisz unnd schwartz stammet,
das stuckh per 24 gulden, durch die von
Bron an ihrs vatters seligen schuldt
gliefert

Item 125 lb 6 ß 8 d geben umb 32 stuckh
weisz und schwartzen Augspurger
barchet, das stuckh per 47 batzen

Summa huius medii folii
1091 lb

fol. 34r [^]

Gemein auszgeben

Item 12 lb 10 ß geben umb 10 ellen weisz
unnd schwartz linsch duch, so dem letsten
angnomnen bläser und einem holtzflöszer
von Merr geben

Item 3 lb 1 ß 8 d hatt meister Hieronymus Seszler
verzehrt, als er desz meyers von Liesperg
holtz bsichtiget

Item 138 lb von 15 eichnen pfeilern unnd
31 traghöltzern von Seckhingen ze-
füehren

Item 8 lb 5 ß umb 33 ruder, demit
sollich holtz herab gfüehrt

Item 7 lb 4 ß 2 d hatt herr panerherr
Oberrüed verzehrt, als er den nuwen
schultheiszen zu Liestel presentiert

Item 25 lb 19 ß 1 d geben meister Seboldt
Hofman umb vier scheyben under Richemer
thor, deszgleich umb ein bronrören
auszlauf und sonst arbeit

Item 12 lb geben herrn landtvogt Ringlern, so er
für meister Andresen von Speir, alls der-
selbig gohn Meylandt gritten, zalen sollen,
aber durch ihne, Ringlern, bezalt und
in sein rechnung nit eingebracht

Item 3 lb 5 ß von dem stand auf der
schützenmatten einzudeckhen

Item 6 lb 2 ß 6 d von einer krüpffen an
der Rheinhalden zemachen

Item 14 lb 5 ß umb einen zentner zinteln
sampt furlohn von Straszburg
herauf

Item 12 lb 8 d umb werchzeüg dem
bronmeister

Summa huius medii folii
242 lb 13 ß 1 d

fol. 34v [^]

Gemein auszgeben

Item 7 lb 5 ß ist durch meister Hanns Jäckhlin,
den weyerherrn sampt dem frieszen verzehrt,
als er die weyer besichtigt unnd
zeverbeszern in ämptern gwesen

Item 5 lb 10 ß von 3 formmen zu den
drey zeügen ins zeüghausz zemachen

Item 6 lb 1 ß umb setzhechtlin unnd näszlin
in deüchelweyer

Item 7 lb 2 ß 8 d umb vier küpfferin
rohr auf die schützenmatten, in waszerstein
auf dem richthausz und von etlichen
im kaufhausz zeverbeszern

Item 13 lb umb 8 kettinen zu den fleschenzügen
ins zeüghausz unnd auf das bollwerch

Item 30 lb ist Zum Schlüszel nachzogen worden,
alls man meinem neüwen herrn burger-
meister, ihr ehrsame weisheit, gschenckht hatt

Item 32 lb 10 ß ist, alls meinem neüwen herrn
zunfftmeister, ihr ehrsame weisheit, gschenckht Zur
Gelten gschenckht, nachzogen

Item 8 lb 16 ß hatt herr Hanns Rudolf
Huber auf der zusamenkunfft
zu Stein wegen unordenlichen vischens
verzehrt

Item 49 lb 3 ß 4 d geben umb zwei grosze
radseil zum schlachwerch auf die
Rheinbruckhen

Item 9 lb 2 ß 6 d umb isen reif zu dem
pranger häuszli auf dem kornmerckht,
auch soliches mit stuckh zudeckhen

Item 37 lb 10 ß von der zeit zu Sant Martin
zu renovieren Urban Steinmüllern geben

Item 69 lb 8 ß 4 d geben umb 49 stuckh schwartz
schützen huben ins zeüghausz

Summa huius medii folii
275 lb 8 ß 10 d

fol. 35r [^]

Auszgeben

Item 19 lb 5 ß 4 d geben dem kupfferschmid von
70 ladschuflen unnd 122 zwingen
an ladsteckhen zemachen ins zeüghausz

Item 36 lb geben umb 24 feürschlosz mit
schnappern zun musqueten

Item 94 lb 1 ß geben umb etlich neüw gemachte
seil zun flaschen zügen

Item 75 lb 13 ß 4 d eben meister Georg Spörlin,
so er mit binden in verschinem 90. jar meinen
gnädigen herren abverdient, auch umb etlich
neüwer fasz

Item 83 lb 17 ß 4 d geben aber ihme, Spörlin,
umb 3 neüw fierling von etlichen stuckhen
in meiner gnädigen herrn keller, im herpst
zu Mutentz unnd Münchenstein das trot-
gschier unnd im ablasz zubinden, auch
umb reif und band et cetera desz verschinen
91. jars

Item 123 lb 4 ß 6 d haben 6 soldaten, so in bürischer
aufruer zu Homburg glegen, in 31 tagen
verzehrt, jedem tags für speisz unnd tranckh
13 ß 6 d

Item 43 lb 16 ß haben die herren gsandten zu
Liestel, sodann die gsandten von Lucern,
Schweitz unnd Sollothurn, als sie von Hümen
wider heimbgreiszt, daselbsten verzehrt

Item 554 lb 3 ß 4 d haben die herrn gsandten
von Zürich, Bern, Lucern, Schweitz, Sollothurn
unnd Schafhausen, so wegen bürischer
unruh alhie gwesen, Zur Cronen sampt
den herrn, so ihnen gselschaft gleistet,
verzehrt

Item 765 lb ist aber durch die herrn gsandten
erstgemelter orten, alls sie zwüschen

Summa huius medii folii thut 1795 lb 10 d

fol. 35v [^]

Auszgeben

meinen gnädigen herrn unnd dero underthonen
güetlicher handlung pflegt unnd
einandern verglichen alhie Zur Cronen
sampt den herrn, so ihnen gselschafft gleistet
verzehrt

Item 173 lb 16 ß haben auch gedachte von
6 orten herrn gsandte zu Liestel
verzehrt

Item 9 lb 8 ß Zum Pfauwen umb sieszen
wein zallt der Zur Cronen
getrunckhen

Item 7 lb 5 ß hatt der weyerherr,
alls er auf den weyer in ämptern
gwesen, verzehrt

Item 10 lb 10 ß ist durch die Wiesenherren
unnd wuhrmeister Zum Ochsen ehnet
Rheins verzehrt, alls das wuhr aufge-
thon worden

Item 6 lb 6 ß ist Zun Weinleüthen verzehrt,
alls der weinschlag gmacht worden

Item j lb 16 ß ist in machung der kornproben
aufgangen

Item 7 lb 10 ß, thut vier goldtgulden,
geben den vier gschwornen frauwen
zum guten jar

Item 3 lb geben hauszzinns für den zeüg-
warten, alls er ins steinmetzenmeisters
hausz gwesen

Item 10 lb dem rahtschreiber für hauszzins

Item 8 lb dem bronmeister auch für
hauszzinns

Summa huius medii folii
237 lb 11 ß

fol. 36r [^]

Auszgeben

Item 20 lb den fünf wechtern Auf Burg,
Sant Martin unnd ihenseit Rheins

Item 4 lb dem stubenheitzer

Für hausz-
zinns

Item 10 lb den thorwechtern under Steinen, Spalen
unnd Riehemer thorn der wyden zehüeten
unnd hirtzen zefüetern

Item 36 lb den steinknechten

Item 20 lb desz karrers knecht

Item 30 lb dem marstaller wegen
seines knechts

Jarlohn

Item 8 lb den todtengräbern privatengellt

Item 1 lb vom bach under Riehemer thor
harein zelaszen

Item 1 lb vom Holee graben zehüeten

Item ij lb dem stubenheitzer für abholtz

Item ij lb ihme für ein gippen

Auf Georgii

Item 10 lb desz karrers knaben jarlohn

Item 10 lb 10 ß dem friesen von einem sixternen
im hirtzengraben zemachen

Item 28 lb umb dörn zum haag auf der
schützenmatten und von selbigem zubiegen

Item 10 lb von den schutzreinen auf Sant Peters
platz zurenovieren

Item 8 lb von einem weg zemachen, darüber
rahtsherr Pfrümbder bricht zegeben

Item 18 lb von 3 marckhsteinen ehnet Rheins
aufzerichten

Item 3 lb 7 ß 6 d hatt meister Hieronymus Seszler
verzehrt, alls er zu Plem was
clafter holtz besichtigt

Item 5 lb 17 ß hatt herr Matheus Büchel
verzehrt, als dem neüwen zoller zu
Liestel der trog fürs hausz gethan

Summa huius medii folii
210 lb 12 ß 6 d

fol. 36v [^]

Auszgeben

Item 57 lb 14 ß haben die herren gsandten
der 11 orten loblicher Eidtgnoszschafft
bei letstgehaltner landtsgmeindt zu
Liestel verzehrt

Item 144 lb 15 ß haben die herren gsandten
von Uri, Schweitz und Zug sampt den herrn,
so ihnen gselschaft gleistet, Zum Storckhen
alhie verzehrt

Item 678 lb 5 ß haben die herrn gsandten von
übrigen orten, als Zürich, Bern, Lucern,
Underwalden, Glaris, Freiburg, Sollothurn
und Schafhausen Zur Cronen alhie ver-
zehrt

Item 8 lb zalt umb malvasier, hippocras
unnd brot, so den herren gsandten
obgemelt in die vordre stuben
geben worden

Item 5 lb haben vier botten von Zürich unnd
Schafhausen Zur Cronen alhie verzehrt

Item 55 lb 16 ß ist mit allem uncosten
aufgangen unnd verzehrt, alls
Rickhenbacher und Ormelinger weyer
gevischet, die visch herab zefüehren,
deszgleich die weyer wider zebesetzen
und die setzvisch hinauf zefüehren

Item 8 lb 6 ß ist für unsern antheil desz
bottenlohns zum hertzogen von Würten-
berg Samuel Hubers halb et cetera zalt
worden

Item 1 lb 2 ß 6 d dem schützenknecht von
der matten nachts zeverwahren

Item 3 lb 10 ß 2 d geben meister Laurentz
Richarten von 352 clafter holtz
auszzetheilen

Item 13 lb 4 d geben roszlohn den bläsern umb
den bann zuryten

Summa huius medii folii
963 lb 2 ß

fol. 37r [^]

Auszgeben

Item 6 lb 10 ß von 2 dächlinen auf der schützenmatten
einzudeckhen

Item 13 lb 11 ß geben von dreyen fenlinen, so
gar zergengt gwesen, zurenovieren
auch umb 12 ellen ormasin darzu

Item 114 lb 10 ß geben umb 4 centner schieszbüch-
senpulver, den centner per 23 gulden, vom Negelin

Item 40 lb geben von dem einbauw desz
volterers hausz zemachen

Item 4 lb dem nachrichter

Item 4 lb dem murmeister

Für rockhgelt

Item 2 lb von den schenckhkannen und anderm
auf dem rahthausz zeseübern

Item 24 lb geben umb das verding, die gricht-
stuben ihenseit Rheins zeunderschlahen

Item 40 lb 16 ß 4 d geben dem birstenbinder
von wüschern unnd bürschtenf zum groszen gschütz ins
zeüghausz zemachen

Item 94 lb 9 ß 6 d geben meister Sebold Hofman
umb 3 neüw fleschen züg ins zeüghausz,
ein fleschenzug ins saltzhausz, deszgleich
von den schuoen inn pulverstampf zerunden
und zeverbeszern, auch sonst arbeit

Item 18 lb einem zimmermeister vom boden in
der cappellen ehnet Rheins zemachen

Item 8 lb 2 ß 6 d geben umb 91 malenschlosz
ins zeüghausz

Item 36 lb 4 ß umb allerhandt kupffer-
schmidt arbeit ins zeüghausz

Item 3 lb 7 ß 8 d von 16 schlachtschwertern
unnd 7 richtschwert zupallieren

Item 4 lb 7 ß von etlichen gschirr gehn Warnbach
zefüehren

Item 2 lb zollholtz zefüehren

Summa huius medii folii
415 lb 18 ß

fol. 37v [^]

Auszgeben

Item j lb umb ein rollfasz dem zeügwart

Item 4 lb 2 ß 6 d dem büchsenschmid von
hockhen zeverbeszern

Item 7 lb 10 ß von etlichen hockhen zescheften

Item 19 lb 18 ß 4 d umb treyerwerch
ins zeüghausz, auch sonsten

Item 142 lb 2 ß umb allerhand disch-
macherwerch in werchhof unnd das
zeüghausz

Item 57 lb 19 ß einem für thauwen im
zeughausz zuarbeiten

Item 2 lb 16 ß umb clauwenschmaltz und
leinöli ins zeüghausz

Item 278 lb 15 ß 4 d für thauwen dem
frieszen und andern auf den boll-
werchen zuarbeiten

Item 322 lb 17 ß für thauwen an der landt-
vesti zegraben unnd zewerchen

Item 234 lb 2 ß 4 d am gebrochnen joch
für Sontag unnd über thauwen

Item 36 lb 4 ß von kalchfaszen zu zeschlahen
und einem vischer sampt steinen über
Rhein zeschalten

Item 22 lb 10 ß von 30 zinnen auf die
mauren am Rhein zesetzen

Item 200 lb 19 ß 2 d dem zimmer-
werch

Item 90 lb 14 ß dem bronwerch

Item 362 lb 19 ß 6 d dem mur,
ruch und steinmetzen werch

Uber ihren lohn
auch von quader
an die halden
zehauwen

Summa huius medii folii
1794 lb 9 ß 2 d

fol. 38r [^]

Auszgeben

Item 19 lb von isznen pfeiler schuoen auszzeziehen

Item 80 lb 1 ß 6 d geben umb steinschif, davon
zefechten, auch alte zeverbeszern

Item 40 lb 13 ß geben umb allerhand
werchzeüg unnd anders in die stein
hütten

Item 46 lb 2 ß 10 d umb allerhand börer,
höbel, maurkellen, auch 2 grosz
düchel börer unnd etlich sägenplatten

Item 43 lb 2 d umb holtzkärren, tragbärren
unnd stoszkarren, auch von alten
zeverbeszern

Item 1 lb 10 ß umb kloben auf die sägen

Item 16 lb 7 ß 8 d umb winden unnd alte
zeverbeszern

Item 18 lb 19 ß 4 d von rythauwen, bickhlen
unnd axen, auch anderm zeverlegen

Item 35 lb 3 ß 2 d umb karrensalb unnd
unschlet

Item 6 lb 5 ß ladgellt

Item 260 lb 7 ß dem spettkarrer

Item 173 lb 9 ß 4 d umb höuw, strauw,
spreüwer, saltz et cetera in beide marstel

Item 36 lb 7 ß 3 d dem schmid

Item 7 lb dem sporer

Item 20 lb 14 ß 10 d dem sattler

Umb arbeit auf
den rytmarstal

Item 5 lb 4 ß umb stein unnd sand den bsetzern

Item 9 lb 11 ß 8 d umb latten zum düchel-
weyer

Summa huius medii folii
819 lb 16 ß 9 d

fol. 38v [^]

Auszgeben

Item 265 lb 8 ß 2 d auf der Wiesen unnd
am Birsich verwuhrt

Item 14 lb geben von dem haag umb den Egelsee
zemachen unnd sonst verhaget

Item 56 lb 12 ß von der schützenmatten,
auch den matten ihenseit Rheins
zemeyen, houwen unnd wittern

Item 48 lb 3 ß 4 d ist über die reben
zu Mutentz, Benckhen unnd Leymen gangen

Item 12 lb den steinknechten am Rhein ze-
wägen

Item 3 lb 15 ß gips zemachen

Item 65 lb 6 ß brönholtz zemachen

Item 638 lb 1 ß umb kolen, davon ze-
meszen unnd zefüehren

Item 7 lb 9 ß 10 d von caminen zefägen

Item 14 lb 4 ß 10 d umb schlyferlohn

Item 3 lb 18 ß von latternen zeverbeszern

Item 26 lb 10 ß umb waszer, wechter
stifel unnd böltz

Item 13 lb 4 ß von gfengnuszen zeraumen
unnd gutern zeweschen

Item 8 lb 8 ß dolen zeraumen

Item 90 lb 16 ß umb etlich zentner hartz,
auch von ringen zemachen

Item 91 lb 15 ß 8 d umb düchel zöpf
unnd ring

Item 27 lb umb dachschindlen

Item 710 lb 3 ß umb düchelstangen geben

Summa huius medii folii
2096 lb 14 ß 10 d

fol. 39r [^]

Auszgeben

Item 2445 lb 12 ß 2 d geben umb aller-
hand bauwhöltzer, säg, donbaum,
dilen, fleckhling, latten, eichenpfäl,
axheln, schufel und hammerstill

Item 637 lb 6 ß 6 d umb quader, murstein
unnd küszling

Item 313 lb 15 ß umb brungwend, platten
unnd schuostein ausz dem Wiesenthal

Item 353 lb 17 ß geben umb kalch, fürst,
hol unnd dachziegel, bsetz, camin
unnd murstein

Item 76 lb 11 ß 10 d geben umb etlich
zentner ysen, stahel, nägel, auch ysen
schlegel, weckhen unnd sonsten aller-
hand werchzeüg

Item 45 lb 12 ß 4 d haben karrer
unnd werchleüth

Item 5 lb 15 ß 6 d haben bauw und
lonherren

In der statt
gscheften ver-
zehrt

Item 240 lb 19 ß 8 d haben mein gnädige herren,
die räht, bei frömbden herrn und bott-
schaften verzehrt, auch dern etlich ausz
den herbergen glöszt worden

Item 391 lb 3 ß 8 d geben umb allerhand
schmidwerch, auch spittzerlohn gohn
Warnbach

Item 140 lb 7 ß 6 d umb wagnerwerch

Item 392 lb 11 ß 11 d umb seilerwerch

Item 51 lb 13 ß umb sattlerwerch

Item 20 lb 10 ß 4 d umb molerwerch

Item 61 lb 18 ß umb glaserwerch

Summa huius medii folii
5864 lb 14 ß 5 d

fol. 39v [^]

Auszgeben

Item 81 lb 5 ß 4 d umb neüwe öfen
und sonst hafnerwerch

Item 12 lb 2 ß 6 d umb küblerwerch

Item 112 lb 10 ß beiden lonherrn

Item 75 lb dem zimmermeister

Item 45 lb 10 ß dem zeügknecht

Item 35 lb 6 ß desz karrersknecht

Item 76 lb 10 ß dem hardknecht

Item 65 lb dem säger

Item 36 lb 12 ß dem banwarten

Disz jars
wochengellt

Summa huius medii folii
539 lb 15 ß 10 d

Summa desz gmeinen auszgebens
thut
16346 lb 17 ß 3 d

Summarum zur statt ausz-
geben thut disz jars
77489 lb 5 ß h

fol. 40r [^]

So ist über die auszern schöszer
unndt ämpter gangen

Liestall

Dem schultheiszen xj lb

Dem stattschreyber xj lb

Dem kornmeister iiij lb

Dem weybel xiij ß vij ß vj d

Item den beeden thorwächter xxxvj lb viij ß

Item dem schultheiszen jar-
lohn
iiij lb

Item dem schultheiszen vom
umbgellt und bewen zuver-
sehen
ij lb

Item dem stattschreyber vom
umbgellt undt bewen zue-
versehen
ij lb

Item dem banwart vom
Oriszbach
x ß

Item potenlohn iij lb xviij ß

Item dem zimmerman vom
deckhel auff der fallbruckh
beim nidern thor zuemachen
vj ß viij d

Item dem zimmermann von
der nidern bruckh im ziegel-
hoff zuemachen für zwo
tauwen
xiij ß iiij d

Item vom grendel bein ni-
dern thor zuebeszern
xiij ß iiij d

Item dem maurer vom zie-
geloffen zuemachen syben
thawen, für jede 7 ß, thut
ij lb xvj ß

fol. 40v [^]

Item von 200 keminstein j lb

Item ann dem waszerbach
bey der rinckhmauren zu-
verbeszern
vj ß viij d

Item von zween beüm thül-
len zuesägen
j lb x ß viij d

Item von dreyen schieszscheülen
zuemachen
ij lb v ß

Item ann beeden thoren
verglaset undt veröffnet
ij lb xvj ß

Item von einem katzensteg
zuemachen unnd zubeschlagen
xv ß

Item umb ein isen undt
sechs leistnägel uff die lütze
j lb viij ß

Item umb ein isengetter
zum weyher
xv ß

Item verbsetzt j lb viij ß

Item meister Hannszen
Wütschin von einer newen
fallbruckh zuemachen unndt
neün newe schwellen zue-
legen für 26 thauwen
thuet
xj lb viij ß viij d

Item unnder beeden thoren
verschmidet
vij lb x ß

Item dem weyermeister
von drey thawen am weier
ein loch zuvermachen
j lb

Item inn meiner gnedigen
herren geschäfften verzehrt
iiij lb x ß

Vertagt vj lb

Item verwäget iij lb xvj ß

Item die jenigen, so dasz holtz
zur fallbruckhen unndt sägen ge-
füert haben, verzehrt
iij lb xv ß

fol. 41r [^]

Item am grendel ann reit-
straasz verbeszert
xiij ß iiij d

Summa zue Liestel
auszgeben jc xxx lb x ß ij d

Fülistorff, Lüpsingen
unndt Züffen

Dem kornmeister von Lüp-
singen här
j lb x ß

Dem von Fülistorff her ij lb

Vern an der jarrechnung undt
sonsten inn meiner gnedigen
herren geschafften verzert
x lb

Dem kornmeister korn und
habern einzuemeszen
vij lb j ß

Item von korn unndt haber
hinumbzuestirtzen unndt
oft zuerüren
vj lb 5 ß

Von wein abzuelaszen undt
faszen zuebünden
j lb iiij ß

Von hausz unndt rebzünsz
auffzueheben
xv ß

Vom weinzehenden zuesam-
len
ij lb iij ß

Darvon zuefüeren x ß

Zutrotten iiij ß

Von faszen unndt weinzü-
bern zuebinden
j lb v ß

Bottenlohn unndt gerichts-
costen über zünsz unndt zehen-
den, auch allte extanzen
einzueziehen
xvj lb

fol. 41v [^]

Item so haben mein gnedig
herren iren unnderthonen
verbeittet, so ich nid ein-
bringen mogen
iiijc lb

Summa iiijc xlviij lb xvij ß

Wildenstein

Die lanndtgarben zuverlichen ij ß

Vom weinzehenden zuesamlen v ß

Fuehrlohn gehn Liestell
unndt dasz fäszlin zuebin-
den unndt hinauff zufüeren
x ß

Summa xvij ß

Stattviertell

Über die weinzehenden gangen iij lb v ß

Davon zuefüeren j lb ij ß

Zuetrotten ix ß

Von faszen unndt weinzü-
bern zuebünden
ij lb

Im herbst unndt sonsten
inn meiner gnedigen herren
geschäfften verzehrt
iiij lb x ß

Summa xj lb vj ß

fol. 42r [^]

Auszgeben von weegen der neüw
erkhaufften zünsz und zehenden

Dietkhen

Allsz mann den zehenden
velihen unndt sonsten ver-
zehrt
vij lb xij ß

Allsz mann den zehenden be-
schawet unnder zweymaln
verzehrt
iiij lb vj ß

Summa xj lb xviij ß

Syszach

Allsz mann den zehenden ver-
lihen unndt unnder geng
verzehrt
vj lb ij ß

Vom weinzehenden zuesamlen x ß

Darvon zuefüeren acht viij ß

Von leren faszen unndt den
wein gehn Liestel zuefüeren
unndt dem fasz zuebünden
xvj ß

Von Birsz zünsz iiij ß

Summa viij lb

Zuntzgen

Allsz mann den zehenden
verlihen unndt sonsten ver-
zehrt
vj lb vj ß

Summa per se

fol. 42v [^]

Drüdörffer

Allsz mann den zehenden
verlihen unndt sonsten ver-
zehrt
vj lb vj ß

Summa per se

Betkhen

Die garben zuesamlen ix ß

Summa per se

Busz

Allsz mann den zehenden
verlihen
unndt sonsten verzehrt
ij lb x ß

Summa per se

Homburger ampt

Allsz mann den zehenden ver-
lihen unndt sonsten ver-
zehrt
vij lb v ß

Den zünszleütten von Witten-
sperg geben
j lb iiij ß

Summa viij lb ix ß

Summa summarum Liestler
ampts auszgeben
635 lb 7 ß 2 d

fol. 43r [^]

Waldenburg

Dem vogt jarlohn xx lb

Vom umbgellt auffzueheben vj lb

Den umbgelltern zue lohn j lb

Verzehrt dasz umbgellt unndt bö-
sen pfenning anzuelegen
viij lb xix ß ij d

Verzehrt dasz neben umbgellt
anzuelegen
iij lb xiiij ß

Ann der säger abzogen j lb

Verzehrt die gericht zuebesetzen iij lb xviij ß iiij d

Den dreyer gericht verzehrt iij lb

Verzehrten die auszlendischen
zünszleüt
j lb ij ß

Verzehrten meiner gnedigen
herren botten
iiij lb xvj ß viij d

Dem werckmeister jarlohn j lb

Die cämmin zuefägen unndt
den sod zueraumen
j lb v ß

Vom korn unndt habern umb-
zueschlagen
xv ß

Dem vogt inns bad v ß

Dursz Schweytzers erben vj ß

Verzehrt inn meiner gnedigen
herren geschäfften
viij lb xviij ß

Inn bottenlohn unndt zehe-
rung
v lb xvij ß ij d

Allsz mann denn zehenden zue
Siszach verlichen verzehrt
ij lb

Allsz mann den zehenden zue
Rigetschweyl verlihen ver-
zehrt
ij lb ix ß vj d

fol. 43v [^]

Allsz mann den zehenden zue
Berenweyl verlihen
j lb vj ß

Allsz mann den weyer gefischet
iren zween geben, so vier tag
unndt so vil nächt desz weyers
gehüettet
j lb x ß

Hannszen Tschopp zue Oberdorff
von dem grundt cänel bey dem
wetterkümpffel mit lett
wüderumben zuverstoszen
unndt die waszerstuben zue-
verbesezern
ij lb

Allsz mein gnedig herren den 11.
Aprilis weegen der ungehorsa-
men unnderthonen zue Walden-
burg gewesen, haben sie im
schlosz verzehrt zue nacht undt
zue morgen
xiiij lb viij ß iiij d

Umb 200 speicher unndt 200 schlosz
nägel
xv ß iiij d

Dem zue Liestell, so dasz pulver
unndt die büchsenstein von
Basel herrausz gefüert, geben
xvij ß vj d

Dem zimmermann für drey
tag, so er am brunnen gewercht
hat, alle tag 3 ß 4 d, thuet
x ß

Dem knecht alle tag 3 gulden, thut ix ß

Für 12 imbisz, nachtmäler,
morgen unndt abendtbrott
j lb xij ß

Item mehr ime zimmerman,
so er im stettlin ann der
bruckh verdient für 5 tag,
alle tag 7 ß, thuet
j lb xv ß

fol. 44r [^]

Dem knecht alle tag 5 ß j lb v ß

Item dem zimmermann von
einem bruntrog zuemachen
unndt einem schindeldach auf
dem senhausz wüder einzue
deckhen
ij lb x ß

Mehr einem bronbet inn
den mülch gaden zuemachen
iij lb

Umb ein halb pfundt rott
sygel wachsz
iiij ß

Verzehrten die soldaten, so
mein gnedig herren uff 27.
Aprilis hinausz geschickht, inn
28 tagen, so dann die 2, so zuvor
hinausz kommen, 2 tag, ein
jeder alle tag 13 ß 4 d für
morgensuppen, zimmis undt
zue nacht, zuesammen
jc xiiij lb 13 ß 4 d

Allsz mann dem zimmermann
den grundt knänel bey dem
weyer verdingt hat, ist Zum
Schlüszel verzehrt worden
j lb x ß

Dem zimmermann geben, so
ime mein gnedig herren, die
weyherherren, verdingt von
dem wetterkümpfel unndt
derselben waszerstuben undt
zween stäg zum groszen ausz-
lasz, so dann von der lanndt-
vestin unndt desz deüchs beim
groszen auszlasz widerzumachen
xvj lb

Item dem zimmermann, so er
am taglohn bey dem weyer
verdient, für 5 tag, alle tag
7 ß, thuet
j lb xv ß

fol. 44v [^]

Item denen zue Langenbruckh
geben für 10 züg von den höltz-
ern zum weyer zuefüern
j lb

Umb 200 schindel nägel j lb x ß

Von einem schindeldach im
schlosz einzuedeckhen unndt die
anndern zuverbeszern
j lb vj ß viij d

Von einem baum flecklin zur
bruckh im stättli zuesägen
xix ß

Dem zimmermann von fünff
beümen zehawen
xij ß

Davon ausz dem waldt ann
die sägen zuefüeren
j lb

Dem ziegler für 18½ vierntzel kalch,
die vierntzel per 6 ß, thuet
v lb xj ß

Umb 1000 dachziegel, dasz 100
per 3 ß
iiij lb

Davon sampt dem kalch zum
schlosz zuefüeren
xvj ß

Der maurer hatt selb annder
im schlosz unndt scheüren ge-
wercht 13 tag, dem meister
alle tag 3 ß 4 d, thuet
iij lb

Dem knecht alle tag 1 ß 8 d j lb x ß

Für 72 immis unndt so vil
nachtmäler
vj lb

Für 72 morgen unndt aben-
brot
iij lb xij ß

Dem zimmerman, so er abermalen
selb annder beim schlosz gewercht,
für 3 tag, alle tag 3 ß 4 d, tut
x ß

Für 6 imbisz unndt nachtmalen x ß

Für sechs morgen unndt aben-
brot thuet
vj ß

fol. 45r [^]

Dem glaszer von den fenstern
hin undt wüder zuverbeszern
xvj ß viij d

Dem schmid im stettli umb aller-
hanndt schmidwerch zum weyer
unndt zum schosz
iiij lb viij ß

Der maurer hat abermaln selb
annder 6 tag inn dem schlosz
unndt scheüren gewerckht, dem
meister alle tag drey schilling,
dem knecht alle tag 1 ß 6 d, thut
j lb vij ß

Item für 24 imbisz unndt nacht-
mal
ij lb

Für 24 morgen unndt abenbrot j lb iiij ß

Umb ein glockhenseil zur glockhen
im stettlin unndt umb ein
schliszel
xj ß viij d

Von einer felsen am Hawenstein
ausz der straasz zuethuen der
gemein zue Wallenburg geben
j lb xvj ß viij d

Allsz der weyerherr den weyer
wüder besetzen laszen verzehrt
der richter von Liestell selb ander
mit einem rosz Zum Schliszel
zue Wallenburg
j lb xvij ß

Der zimmermann hat de 6 tag
ann dem brunnen gewercht,
alle tag 3 ß, thuet
xviij ß

Dem knaben alle tag 1 ß, thut vj ß

Für 12 imbisz, nachtmal, morgen
unndt so vil abendtbrott
iij lb iiij ß

Dem zimmermann geben von 33
deühlen zehawen
j lb xvj ß

Item ime geben von gemelten
deüchlen zueboren, für jeden
j ß 8 d, thuet
ij lb xv ß

fol. 45v [^]

Denen zue Langenbruckh von den
deüchlen ausz dem holtz zum
stettlin zuefüeren für 10 züg
j lb

Denen zue Oberdorff für 10
züg, davon zum schlosz inn
weyer zuefüeren
j lb

Summa Wallenburger
ampt auszgeben
ijc lxxxxviij lb ix ß

fol. 46r [^]

Varnspurg

Dem vogt jarlohn jc lb

Das weinumbgellt vufzeheben j lb