Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1589/1590

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Lukas Meili
  • Jonas Sagelsdorff

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

fol. 1r [^]

Jarrechnung a festo Joannis
Baptiste anni MDLXX
XIX usque ad festum Joannis Bap-
tistae annix
MDLxxxx

Donstag den 14. Februarii anno et cetera
1594 abgehört
a

fol. 1v [^]

fol. 2r [^]

Empfangen

Vom weinumbgellt

Prima angaria 1766 lb

Secunda angaria 1769 lb

Tertia angaria 1999 lb

Quarta angaria 2418 lb

7952 lb

Vom müllin korn umbgellt

Prima angaria 801 lb

Secunda angaria 937 lb

Tertia angaria 675 lb

Quarta angaria 878 lb

3291 lb

Vom stettviechzollb

Prima angaria 10 lb 9 d c

Secunda angaria 8 lb 7 ß 11 d d

Tertia angaria 8 lb 6 ß 5 d e

Quarta angaria 5 lb 19 ß 5 d f

32 lb 14 ß 6 d g

Vom bischoffzoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii folii
11275 lb 14 ß 6 d

fol. 2v [^]

Vom pferdtzoll

Prima angaria 20 lb 9 d

Secunda angaria 22 lb 14 ß 1 d

Tertia angaria 43 lb 2 ß

Quarta angaria 54 lb 5 ß 4 d

140 lb 2 ß 2 d

Von den thoren

Prima angaria 82 lb 1 d

Secunda angaria 138 lb 11 ß 11 d

Tertia angaria 116 lb 13 ß 3 d

Quarta angaria 136 lb 4 ß 9 d

473 lb 10 ß

Vom Newen weg

Prima angaria 43 lb 2 d

Secunda angaria 53 lb 5 ß 7 d

Tertia angaria 51 lb 19 ß 9 d

Quarta angaria 61 lb 4 ß 2 d

209 lb 9 ß 8 d

Von der Wiesenbruckhen

Prima angaria 7 lb 6 ß 3 d

Secunda angaria 9 lb 14 ß 6 d

Tertia angaria 6 lb 8 ß 6 d

Quarta angaria 6 lb 19 ß 5 d

30 lb 8 ß 8 d

Summa huius medii folii
853 lb 10 ß 6 d

fol. 3r [^]

Vom gibszoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der weinstücher büchs

Prima angaria 2 lb 19 ß 10 d

Secunda angaria 3 lb 16 ß 2 d

Tertia angaria 2 lb 4 ß 10 d

Quarta angaria 5 lb 5 ß

14 lb 5 ß 10 d

Vom würtenwein umbgellt

Prima angaria 278 lb

Secunda angaria 274 lb

Tertia angaria 422 lb

Quarta angaria 301 lb

1275 lb

Vom bierumbgellt

Prima angaria 10 lb

Secunda angaria 16 ß

Tertia angaria 2 lb 16 ß

Quarta angaria 10 lb 16 ß

24 lb 8 ß

Summa huius medii folii
1313 lb 13 ß 10 d

fol. 3v [^]

Vom sieszen wein umbgellt

Prima angaria 0

Secunda angaria 7 lb 13 ß 8 d

Tertia angaria 3 lb 4 ß

Quarta angaria 0

10 lb 17 ß 8 d

Vom zoll im kauffhausz

Prima angaria 604 lb 13 ß 11 d

Secunda angaria 496 lb 16 ß

Tertia angaria 359 lb 18 ß

Quarta angaria 520 lb 13 ß 4 d

1982 lb 1 ß 3 d

Vom pfundtzoll genandt bischoffszoll

Prima angaria 258 lb 4 ß 8 d

Secunda angaria 254 lb 9 ß 8 d

Tertia angaria 255 lb 19 ß

Quarta angaria 206 lb 1 ß

974 lb 14 ß 4 d

Vom stockh genant hauszgellth

Prima angaria 29 lb 3 ß 2 d i

Secunda angaria 14 lb 15 ß j

Tertia angaria 12 lb 2 ß 6 d k

Quarta angaria 24 lb 16 ß l

80 lb 16 ß 8 d m

Summa huius medii folii
3048 lb 9 ß 11 d

fol. 4r [^]

Vonn des schultheiszen stockh
im richthausz

Prima angaria 0

Secunda angaria 6 lb 7 ß 8 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 11 lb 9 ß

17 lb 16 ß 8 d

Von der laden

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 460 lb 3 ß 6 d

Vom gwin desz saltzes in unndt
auszwendig der statt

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

0

Von des schultheiszen stockh
ehnet Rheins

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii folii
478 lb 2 d

fol. 4v [^]

Von brottkarren

Prima angaria 10 lb 14 ß

Secunda angaria 5 lb 5 ß

Tertia angaria 9 lb 12 ß 3 d

Quarta angaria 12 lb 17 ß 9 d

38 lb 9 ß

Vom korn, so von der statt
gangen

Prima angaria 78 lb

Secunda angaria 5 lb 1 ß

Tertia angaria 6 lb 10 ß

Quarta angaria 101 lb 7 ß

Summa 190 lb 18 ß

Von der wag im kauffhausz

Prima angaria 10 lb 1 ß 7 d

Secunda angaria 5 lb 3 ß

Tertia angaria 6 lb

Quarta angaria 11 lb 2 ß 7 d

32 lb 7 ß 2 d

Vom gerberzolln

Prima angaria 14 lb 3 ß 4 d o

Secunda angaria 5 lb 5 ß 4 d p

Tertia angaria 15 lb 3 ß 4 d q

Quarta angaria 12 lb r

46 lb 12 ß s

Summa huius medii folii
308 lb 6 ß 2 d

fol. 5r [^]

Vom zoll zue Kembs

Prima angaria

Secunda angaria

0

Tertia angaria xv ß vj d

Quarta angaria 0

Vom zoll zu Diepfflingen

Prima angaria 0

Secunda angaria 43 lb 8 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 42 lb 1 ß 6 d

85 lb 9 ß 6 d

Von der schiffzollbüchs

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom zoll der Wiesen flöszen

Prima angaria 6 ß

Secunda angaria 11 ß

Tertia angaria 6 ß

Quarta angaria 11 ß 2 d

1 lb 14 ß 2 d

Summa huius medii folii
87 lb 19 ß 2 d

fol. 5v [^]

Vom kranich im khauffhausz

Prima angaria 11 lb 5 ß

Secunda angaria 8 lb 1 ß 3 d

Tertia angaria 6 lb 12 ß 6 d

Quarta angaria 9 lb 7 ß 6 d

35 lb 6 ß 5 d

Von der frömbten unndt hinder-
säszen pfundt zoll

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nut

Vom underkhauff bley
unndt gletti

Prima angaria 9 lb 12 ß

Secunda angaria 3 lb 5 ß 2 d

Tertia angaria 3 lb 17 ß 2 d

Quarta angaria 10 lb 12 ß

27 lb 6 ß 4 d

Vom zoll zue Augst zue unser
zweyen drittentheyl

Prima angaria 0

Secunda angaria 3 lb 16 ß 8 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 3 lb 13 ß 4 d

Summa 7 lb 10 ß

Summa huius medii folii
70 lb 2 ß 9 d

fol. 6r [^]

Vom vischzoll

Prima angaria 18 ß 2 d

Secunda angaria 23 lb 10 ß

Tertia angaria 7 lb 4 ß 6 d

Quarta angaria 38 lb 18 ß 4 d

70 lb 11 ß

Vom fürgonden zoll auff
der Rheinbruckhen

Prima angaria 0

Secunda angaria 35 lb

Tertia angaria 0

Quarta angaria 42 lb 3 ß 5 d

77 lb 3 ß 5 d

Von der steinbüchs auf der
Rheinbruckhen

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Von der holtzbüchs daselbsten

Prima angaria 0

Secunda angaria 19 lb 4 ß 9 d

Tertia angaria 0

Quarta angaria 37 lb 4 ß

Summa 56 lb 8 ß 9 d

Summa huius medii folii
204 lb 3 ß 2 d

fol. 6v [^]

Von der spenbüchs im werckhoff

Prima angaria 0

Secunda angaria 9 lb 10 ß

Tertia angaria 0

Quarta angaria 13 lb 14 ß

23 lb 4 ß

Von der holtz büchs zue
Sant Allban

Prima angaria 1 lb 15 ß 9 d

Secunda angaria 4 ß

Tertia angaria 9 ß 2 d

Quarta angaria 4 lb 1 ß 2 d

6 lb 10 ß 1 d

Von der holtzbüchsen ehnet Rheins

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Vom unzüchter ambt

Prima angaria 5 lb

Secunda angaria

Tertia angaria

0

Quarta angaria 8 lb

13 lb

Summa huius medii folii
42 lb 14 ß 1 d

fol. 7r [^]

Von der fleischsteür

Prima angaria 97 lb 17 ß 2 d

Secunda angaria 180 lb 16 ß 6 d

Tertia angaria 149 lb 16 ß 3 d

Quarta angaria 143 lb 9 ß 1 d

571 lb 19 ß

Von scholbenckhen unndt
gartten züszen

Prima angaria 0

Secunda angaria lxx lb x ß vij d

Tertia angaria 0

Quarta angaria liiij lb viij ß ij d

124 lb 18 ß 9 d

Von new angenomnen burgern

Prima angaria 175 lb

Secunda angaria 62 lb 10 ß

Tertia angaria 62 lb 10 ß

Quarta angaria 100 lb

400 lb

Von new angenomnen hindersäszen

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Summa huius medii folii
1096 lb 17 ß 9 d

fol. 7v [^]

Vom hindersätzen schilling

Prima angaria 4 lb 18 ß

Secunda angaria 4 lb 6 ß

Tertia angaria 5 lb 2 ß

Quarta angaria 5 lb 7 ß

19 lb 13 ß

Von der messz Martini

Thuet
547 lb 2 d

Summa huius medii folii
566 lb 13 ß 2 d

fol. 8r [^]

Von zünsz der ziegelöffen 0

Vom zoll zue Sant Jacob 0

Von der zügerwaag 0

Vom saffran unndt ziegelzoll 0

Vom nasenfang in der Ergeltzen 5 lb 1 ß 3 d

Vom nasenfang in der Birs 65 lb 13 ß 10 d

Von zünszen, so der stattschreiber
ehnet Rheins einnimbt
0

Von der wein stücher büchs
ehnet Rheins
0

Vom leinwaht unndt zwilch,
so die frömbten im khauff-
hausz verkhauffen
0

Vom ehebruch 0

Von der gibszbüchsen 80 lb 7 ß 11 d

Vom vicethumb ambt lxxv lb v ß

Von der lohnherrn stein, holtz
unndt eysenbüchsen
396 lb 13 ß 8 d

Vom umbgellt zum Newen
hausz zu unser gnädigen herren theil
6 lb 8 ß

Von der sägerbüchs 0

Von der kolenbüchs 15 lb 8 ß

Item empfangen von dem gewün
desz stattwechsels über die 100
gulden der beid wechseldienern besoldung
von Jannis Baptistae an anno et cetera 89
bisz wider auf Joannis anno et cetera 90, tut
7302 lb 5 ß 6 d

Summa huius medii folii
7947 lb 3 ß 2 d

fol. 8v [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item v lb empfangen von Hanns Bleppen,
dem moler, rahtstraff

Item x lb empfangen von Zacheo Bürgin

Item x lb von Christoff Ottendorf

Item x lb von Isar Widmers sohn

Item x lb von Heinrich Reihinern

Item x lb von Jacob Heidelin

Item x lb von David Rötlin

Item x lb von n. dem goldschmid

Item x lb von Hans Jacob Stehelin

Item x lb von Melcher Heher

Item x lb von Jacob Friderich
dem Jungen

Item x lb von Jacob Aleman

Item x lb von Marx Hudelin

Item x lb von Hans Jacob von
Bruckh

Item x lb von Meinrat Schmid

Item x lb von Hans Heinrich Keller

Umb willen sie
auf ihren hoch-
zeiten dantzen laszen
rahtstraff

Item v lb empfangen von Sigmundt Birman, umb
willen er von etlichen erkaufften pferden
den zoll zegeben verweigert

Item lxij lb x ß empfangen von Christoff
Wüesten dem Jüngern wegen be-
gangner unfuhr in Eschamer
vorstatt rahtstraf

Item v lb empfangen vom würt Zum Kopf,
umb willen er bei einer gehaltnen
hochzeit mehr disch, alls die ordnung
zugibt, gespeiset

fol. 9r [^]

Empfangen in rahtstraffen

Item xiiij lb empfangen von etlichen burgern
unnd ladendienern, von jedem ein pfund,
umb willen sie vergangner Fasznacht
in mummereyen gangen

Item x lb empfangen von 2 pauren von
Röteln unnd Esch wegen begangner
unzucht rahtstraff

Item x lb empfangen von Conrat Feüchten dem büeszer
feürsturmbs wegen rahtstraff

Item l lb empfangen von Sebastian Falckhnern,
dem alten schafner in der Carthus,
rahtstraff

Item v lb von Hanns Pentelins tochterman,
umb willen er alhie one erlaubt
zu kilchen gangen unnd hochzeit ghalten

Item xxv lb empfangen von Rudolf
Syfen, dem müller

Item v lb von seinem knecht

rahtstraff

Item v lb empfangen von einem Welschen
glasztrager, wegen er einen falsch
mit dem warzeichen gebraucht

Summa empfangen in raht-
straffen
351 lb 10 ß ß

fol. 9v [^]

Empfangen in losung das
hauptgut sampt der marchzall

Item 2500 lb, thund 2000 gulden, empfanngen von
Niclaus Waszerhun in nammen der statt
Mülhausen an ihre hauptsoma, damit sie unserm gmeinen
gut abermals
abglöszt 100 gulden jerlichs zinses

Summa per se

fol. 10r [^]

In zünszen empfangen

Item 1037 lb 10 ß, thund 830 gulden, empfangen
von unsern Eidtgnoszen der statt Mülhausen
zins, so sie dem gmeinen gut auf Laurantzii
anno et cetera 89 verfallen

Item 425 lb, thund 300 goldgulden à 17 batzen,
empfangen von dem durchlaüchtigen hochgebornen
fürsten unnd herren, herrn Ludwigen Hertzogen
zu Würtemberg et cetera, so ihr fürstliche gnaden dem gmeinen
gut auf Laurentzii anno et cetera 90 verfallen
würden

Item 250 lb empfangen von herrn Andres
Ryfen zins, so er dem gmeinen gut
auf Galli 89 verfallen

Item xl lb empfangen von der stifft Sant Peter,
zinns auf Margrethae anno et cetera 89 ver-
fallen

Item 250 lb empfangen vom herrn abt zu
Lützel zinns, so er unserm gmeinen
gut auf Martini anno et cetera 89 verfallen

Summa in zinsen empfangen
tut
2002 lb 10 ß

fol. 10v [^]

Empfangen in zünszen

fol. 11r [^]

Empfangen zuverzüszen
auffgenomen

Nihil

fol. 11v [^]

Empfangen in pension unnd
schenckhinen

Nihil

fol. 12r [^]

Empfangen ausz wein erlöszt

Nihil

fol. 12v [^]

Empfangen

fol. 13r [^]

Empfangen ausz korn unnd
andern früchten erlöszt

Item 1898 lb 12 ß empfangen von meister Laurentz
Üli, kornmeistern, so die underthonen an
schuldiges korn unnd habern
bezallt

Item 2762 lb 10 ß empfangen von der
statt Genf umb 400 seckh rockhen,
jeden sackh per 5 gulden, auch um etliche
fasz, so ihnen zekauffen geben worden

Summa ausz früchten
erlöszt tut
4661 lb 2 ß

fol. 13v [^]

Empfangen

fol. 14r [^]

Empfangen ausz mäl unnd
krüsch erlöst

Item jc lxx lb v ß empfangen von herrn
Melchior Harnlachern, so er ausz
mäl erlöszt hatt

Summa per se

fol. 14v [^]

Empfangen

fol. 15r [^]

Empfangen ausz roszen
erlöszt

Item jc lb empfangen von herrn Johann Scherderin
umb ein pferd

Item lxxv lb vom spittalmeister für ein
pferd empfangen

Item lj lb xv ß von Stephan Sommerysen
für einen rappen

Item xxxiiij lb x ß empfangen von einem
vom adel für atzung zweyer
pferden

Summa empfangen usz roszen
erlöszt
261 lb 5 ß

fol. 15v [^]

Gemein empfahen

Item iiij lb x ß empfangen, so ausz einem hirtzen, der ihen-
seit Rheins geschoszen, erlöszt worden

Item 125 lb empfangen von meinem herrn burgermeister, herrn
Ulrich Schultheiszen, umb gut waszer, so ihr ehrsame weisheit
in deren besitzenden hof zeleiten vergont worden

Item 125 lb empfangen von herrn Lucas
Gebharten, alt obristen zunftmeistern

Item 125 lb empfangen von herrn Jacoben
Oberrüeder, panerherren

Item 125 lb empfangen von her Sebastian
Beckhen

Item jc lxxxiij lb vj ß viij d, thund
100 goldgulden, empfangen von den
thumbherren zu Freiburg

alles umb gut
waszer, so in
ihre jedes hof
unnd hausz alhie
zu leiten, auch
vergunt worden

Item lx lb empfangen, so ausz den vischen der weyer Ormelingen
unnd Rickhenbach erlöszt worden

Item jc xxv lb empfangen von Hans Jacob
Bellene wegen desz weinrechten seiner
herberg Zum Wildenman et cetera

2

Item 389 lb, thund 194 cronen, empfangen
von beiden jarrechnungen Louwis
unnd Luegaris

Item xvj lb empfangen von beiden zollern
daselbst verehrung

Item jc xviij lb empfangen appellation
unnd sitzgellt

Disz alles bracht
Andres von Speir
ab beiden jarrech-
nungen Louwis unnd
Luggaris

Summa empfahens im
gmein tut
1395 lb 16 ß 8 d

fol. 16r [^]

Summa summarum zur statt
disz jars empfangen thuet
38635 lb 16 ß 10 d

fol. 16v [^]

fol. 17r [^]

So ist vonn auszern schlöszern
unndt ämptern empfangen

Liestall

Vom sonnen zoll zum halben theil xxix lb ix ß vj d

Von weinwägen unndt hodelroszen jc lxj lb ij ß

Vom mülli umbgellt lviij lb xij ß ij d

Vom zoll woggellt oder guetter weg jc lij lb iij ß ij d

Vom weinumbgellt jc lxxxix lb 4 ß 6 d

Item von der jarsteür lx lb

Item vom bösen pfenning liiij lb ij ß

Item von umbgellt zun
dörffern
vij lb xiiij ß

Von bueszen unndt beszerungen xxxvij lb

Zünsz vom ziegelhoff v lb

Item ausz meiner gnedigen herren
quart erlöszt
v lb x ß

Item von Uli Grolmandt
straff
xl lb

Inn leybeigenschafften iiij lb

Inn burgrechten ij lb x ß

Inn abzügen 0

Item von Fridle Pfaffen ausz
brenholtz erlöszt
vj lb 0 ß

Summa 812 lb 7 ß 4 d

fol. 17v [^]

Fülistorff, Lüpsingen unndt
Züffen

Inn pfenning zünszen ix lb viij ß viij d

Item von hausz unndt rebzinsz vij lb xvij ß

Item vom hewzehenden zue
Frenckhendorff
iij lb x ß

Usz befelch meiner gnedigen herren
usz 340 vierntzel korn erlöszt,
ausz jeder 4 lb 10 ß, thuet
jm vc xxx lb

Usz 20 vierntzel habern erlöszt, ausz
jeder 3 lb, thuet
lx lb

Usz 15 vierntzel korn extantzen
erlöszt, jeder vierntzel 3 lb 15 ß, tut
lvj lb v ß

Item ausz 12 vierntzel habern allt
extantzen erlöszt, ausz ieder 2 lb
10 ß, thuet
xxx lb

Item empfangen, so mein gnädige
herren iren unnderthonen ver-
beittet
vijc lx lb

Item ausz ij saum wein erlöszt xvj lb

Summa ijm iiijc lxxiij lb viij d

Wildenstein

Inn pfenning zünszen iiij lb j ß vj d

Item vom hewzehenden zue
Üttingen
ij lb

Summa vj lb j ß vj d

Stattviertel

Nihil

fol. 18r [^]

Von Offenburgischen zinsz
unndt zehenden

Vom hewzehenden ij lb xv ß

Summa per se

Siszach

Vom hewzehenden ij lb ij ß

Summa per se

Zuntzgen

Vom hewzehenden j lb

Summa per se

Drüdörffer

Vom hewzehenden j lb xij ß vj d

Summa per se

Aristorff

Inn pfenning zünszen j lb x ß

Summa per se

Homburger ambt

Inn pfenning zünszen von
Wittensperg unndt Rimlickhen
iiij lb v ß

Summa per se

Summarum im ambt Liestall
empfangen
3304 lb 14 ß

fol. 18v [^]

Walldenburg

Vom zoll lxxxxvij lb 14 ß

Von der jarsteür lxxxx lb

Inn pfenning zünszen ix lb j ß ij d

Item vom umbgellt unndt
bösen pfenning
jc lb ij ß

Item von nebenwürthen
umbgellt
lxij lb

Inn frävlen unndt bueszen xxxj lb xvj ß

Von desz meyers hofzünsz ij lb vj ß

Von Heckhdornzünsz vj lb v ß

Mehr von ime, so von Beat
Branden herrürt
v lb xviij ß vj d

Item von Stambachen zünsz xvj lb xviij ß vj d

Item von Hannsz Gündt-
hardts zünsz
vj lb v ß

Item von der obern bürti
zünsz
ij lb x ß

Item von Daniel Steygers
zünsz
v lb

Von Düring Felbers zünsz vj lb

Von Rueflins weidt zünsz v lb

Item von Golldtners zinsz j lb xiiij ß

Item ausz der zolbüchsen zue
Rigoltschweyl
ij ß ij d

Item von innsitzen x lb

Inn abzügen 0

Für ungnoszmi ix lb xv ß

Item von Daniel Buszer von
weegen seines brueders, Frille
Busers, für zwey jarzihl, auf
Wienacht anno et cetera 88 undt 89
verfallen, tut
xx lb

fol. 19r [^]

Item mehr von Abraham Buser
von zünszen, auch von wegen
seines brueders, Fridle Busers,
für 4 jarzückh, nach dem ime
unnser gnedig herren ausz gnaden
24 lb nachgelaszen unndt hiemit
seine 40 lb bezallt, thuet so
empfangen
xvj lb

Item von desz Welschen knechts
wegen, so zue Ziffen gedient
hat, unndt vor drey jarn in
Franckhreich gebliben ist, unndt
sein verlaszenschafft unnsern
gnedigen herren heimgefallen, thut
xl lb

Summa vc xliiij lb viij ß v d

Varnspurg

Item von der jarsteür jc xxxj lb iij ß

Vom weinumbgellt lvij lb x ß

Von bueszen unndt beszerungen xlv lb

Inn pfenning zünszen xiiij lb iiij ß viij d

Von der müli zue Normedingen j lb v ß

Item von der jarsteür zue
Aristorff
xv lb xiij ß

Vom hauszzünsz zue Augst xx lb

Von der 4 jaucharten rüti xij lb

Item von der allten herberg v lb

Item von der weyermatten vij lb x ß

Item von der burgmatten ij lb

fol. 19v [^]

Item vom new erkhauftten
guet
vj lb v ß

Item vom zoll zue Anweyl ij ß

Item von einem schwuer xiij ß iiij d

Item von neben würthen 0

Item vom ziegelhof zue Gel-
terkhünden
vj lb

Item von bueszen zue Aristorf vij lb viij ß

Item von der mülli zue
Rottenflue
v ß

Item von zünszen zue Wiszen j lb v ß

Item von weinumbgellt zue
Augst
ix lb viij ß

Item von Bernhardt Seiden-
faden von Aristorf, desz ge-
richten halb von Waltzhut
xx lb

Item von 6 seckh eychlen, so
zue Syszach über gebott auf-
gelesen worden, vom vogt
von Siszach empfangen
ix lb

Summa iijc lxxxiiij lb xij ß

Siszach

Von der jarsteür xxxiiij lb x ß

Vom weinumbgellt unndt
bösen pfenning
lviij lb xv ß

Inn pfenning zünszen iij lb xij ß

Von einer vischendtz ij lb x ß

Von einer allmeindtmatten iij ß

Usz 4 vierntzel korn erlöszt xx lb

Usz 10 vierntzel habern erlöszt xxv lb

Summa jc xliiij lb x ß

fol. 20r [^]

Bettkhen

Inn pfenning zünszen iij lb

Summa per se

Üttingen

Inn pfenning zünszen xiiij ß

Summa per se

Zuntzgen

Von der jarsteür viij lb ix ß

Inn pfenning zünszen iiij lb

Usz 40 vierntzel korn erlöszt ijc lb

Usz 20 vierntzel habern erlöszt l lb

Summa ijc lxij lb ix ß

Dietckhen

Item von der jarsteür xxxj lb iij ß

Inn pfenning zünszen iij lb iiij ß

Usz 10 vierntzel korn erlöszt l lb

Usz 6 vierntzel habern erlöszt xv lb

Summa lxxxxix lb vij ß

Eptingen

Inn zünszen ij lb viij ß

Von Wittenwaldt zünsz j ß vj d

Von Wittenwaldt zehenden ij lb x ß

Von der burgmatten iij lb v ß

Von Bidermans rüti xij ß

Von der Belchmatten xij ß

Von Peters inn Kilchzimmer-
rüti
viij ß

Vom mülli deüch vj ß

Summa x lb ij ß vj d

fol. 20v [^]

Aristorff

Inn zünszen v lb x ß iiij d

Usz 74½ vasz wein erlöszt iij lb j ß iij d

Item ausz 22 vierntzel 4 sester korn
erlöszt
lxx lb vij ß

Usz 6 vierntzel habern erlöszt xviij lb

Item ausz kernen erlöszt 0

Summa lxxxxvj lb xviij ß vij d

Summarum im ambt
Varnspurg empfangen
jm j lb xiij ß j d

fol. 21r [^]

Homburg

Vom umbgellt am Hawenstein lxxxxiij lb ij ß vij d

Von der jarsteür lviij lb iij ß

Vom umbgellt zue Butckhen xxx lb xij ß

Vom umbgellt zue Leüfel-
fingen
xiiij lb

Vom umbgellt inn Ramsen xvj ß

Vom bösen pfenning zue
butkhen
lxxvj lb xv ß vj d

Vom bösen pfenning zue
Leüffelfingen
xxiij lb vij ß

Vom bösen pfenning in Ramsen ij lb vj ß

Inn zünszen xviij lb xviij ß

Item ausz 4 seckh 4 sester kernen
entfangen
xiiij lb xiij ß iiij d

Inn bueszen unndt beszerungen xxxv lb xv ß

Summa iijc lxviij lb 8 ß 5 d

Ramstein

Inn pfenning zünszen xiij lb iij ß

Inn weinumbgellt viij lb

Summa xxj lb iij ß

fol. 21v [^]

Münchenstein

Inn zünszen xij lb xj ß vj d

Inn brückhzoll v lb nachge-
laszen
x lb

Item von der jarsteür ix lb

Item von der taberna ij lb

Von der vischweydt ix lb

Usz holtz erlöszt xix lb

Von Ruedolff Delspergers
frawen empfangen ungnoszmi
l lb

Inn dinckhel einbracht in ex-
tantzen desz 88. jars unndt
nach demselbigen jarschlag ver-
rechnet ein vierntzel umb 3 lb
15 ß, thuet 31 vierntzel 15 sester
1 becher
jc xviij lb xvij ß j d

Inn dinckhel desz 89. jars ein-
gebracht 42 vierntzel v sester ij küpflin
ij̶ becher, unndt daszelbig nach
dem schlag verrechnet j vierntzel
per 7 lb, thuet
ijc lxxxxvj lb 9 ß 9 d

Item inn habern desz 88. jars
eingebracht 32 vierntzel 5 sester
unndt nach dem selbigen jarschlag
j vierntzel umb 2 lb 5 ß ver-
rechnet, thuet
lxxij lb xiiij ß

Item inn 89. jar ist mit ha-
bern empfangen 24 vierntzel
unndt nach demselbigen jars
schlag j vierntzel per 3 lb verrechnet
worden, tut
lxxij lb

Summa vjc lxxj lb xij ß iiij d

Arliszheim

Inn zünszen j lb viij ß

Summa per se

fol. 22r [^]

Muttentz

Inn zünszen xx lb iiij ß ix d

Item von der quart desz hew-
zehendes
xxix lb

Item von der taberna x lb

Item von der jarsteür xxvij lb x ß

Item von Frewlers lehen ij lb x ß

Item für die knecht empfangen jc xxv lb

Item von den schweinen, die
inn die hardt gelauffen seindt,
aufgehebt von 404 schweinen,
von jeder 5 ß, thuet
jc j lb

Item von Laux Wartmann
empfangen einsitz gellt
ij lb x ß

Item für 44 vierntzel xiij sester
j küpflin ij̶ becher dinckhel, nach dem
89. jarschlag j vierntzel umb 7 lb,
thuet
iijc xiij lb xvij ß vj d

Item für 22 vierntzel ij̶ sester
habern, nach dem 89. jarschlag
ein vierntzel per 3 lb, thuet
lxvj lb v ß vij d

Summa vjc lxxxxvij lb xvij ß x d

Vom widem zue Muttentz

Inn zünszen xij ß iij d

Item vom halben hewzehenden lxiiij lb

Item für vj vierntzel xj̶ sester dinckhel,
nach dem 89. jarschlag die vierntzel
per 7 lb, thuet
xlvj lb xj ß xj̶ d

Item für 4 vierntzel 11 sester ha-
bern, nach dem 89. jarschlag die
vierntzel umb 3 lb, thuet
xiiij lb j ß iij d

Summa jc xxv lb v ß iiij̶ d

fol. 22v [^]

Benckhen

Inn zünszen ij lb

Item von der jarsteür viij lb xij ß

Von der taberna x lb

Item von dem hewzehenden ij lb x ß

Innsitz gellt von Thoma Spa-
ren empfangen
ij lb x ß

Item für 3 vierntzel 14 sester
dinckhel, nach dem 89. jarschlag
die vierntzel per vij lb, thuet
xxvij lb ij ß vj d

Item für 3 vierntzel j̶ sester habern,
nach obberürtem jarschlag
ix lb j ß xj d

Summa lxj lb xvj ß vj d

Bratteln

Inn zünszen xx lb xj ß ij d

Von dem weinumbgellt für
42 saum, für jeden saum vj ß, tut
xij lb xij ß

Item von der jarsteür xv lb xviij ß vj d

Von dem halben hewzehenden xxxvj lb x ß

Item von Hannsz Fausten
matten
j lb

Item für 4 sester rockhen, nach
dem 89. jarschlag den sackh
per v lb, thuet
ij lb x ß

Item von den hoffzünszen ij lb iiij ß ij d

Item für 7 sester 31 vierntzel
dinckhel, nach dem 89. jarschlag thut
ijc xx lb j ß iiij d

Item für 24 vierntzel 13 sester 3 küpflin
habern, nach dem schlag desz
89. jars
lxxiiij lb xj ß 6 d

Item innsitzgellt von iren
zweyen
v lb

Summa iijc lxxxx lb xviij ß vij d

fol. 23r [^]

Büningen unndt Bottmingen

Item von der jarsteür inn
gellt empfangen
vj lb

Item von dem weinumbgellt vj lb x ß

Innsitz gellt ij lb x ß

Summa xv lb

Harttvogt zue Muttentz

Item ausz holtz erlöszt lxxxviij lb xiiij ß

Item von Lettenmachern
zünsz
j lb xij ß ij d

Ausz 4 vierntzel ij sester habern
erlöszt
xij lb vij ß vj d

Summa jc ij lb xiij ß viij d

Summarum in Münchensteiner
ambt empfangen
2066 lb 12 ß 2 d

fol. 23v [^]

Riechen

Von weinumbgellt xxiij lb iiij ß

Item vom sigelgellt zue mei-
ner gnedigen herren halben
theyl
ij lb xiij ß ij d

Item von der jarsteür xl lb

Von der Reinfelder jarsteür j lb vj ß

Von der margräver jarsteür x lb

Item von mattenzünszen xxxvj lb vj ß vj d

Item von vischweiden xx lb

Item in pfenning zünszen iiij lb x ß

Item ann dasz corpus der
pfenning zünszen von der
thumbherren guet, welches
sich 2 lb 10 ß 4 d anlauft,
empfangen
j lb ij ß vj d

Von bueszen unndt frävlen v lb vij ß vj d

Item vom holtz inns bischoffs
holtz erlöszt
xvij lb xij ß

Summa jc lxij lb j ß viij d

Bettickhen

Inn gellt zünszen viij ß

Inn gellt zünszen mit wein ix lb vij ß ij d

Item ann ire frücht zünsz undt
dero extantzen mit gellt
0

Item so haben sie an ire zünsz
unndt extantzen mit wein
bezallt
lvj lb ij ß

Item vom weinumbgellt zue
meiner gnädigen herren halben theil
xvj ß

Inn bueszen unndt beszerungen ij lb x ß

Summa lxix lb iij ß ij d

Summarum in der vogtey
Riechen empfangen
231 lb 4 ß 10 d

fol. 24r [^]

Summarum in ambtern
empfangen
7538 lb 3 ß 11 d

Summa summarum alles innem-
mens unndt empfahens in undt
auszwendig der statt
46174 lb 9 d

fol. 24v [^]

fol. 25r [^]

Dargegen wider ausz-
geben

Verzünszt

Prima angaria 5378 lb 16 ß 9 d

Secunda angaria 11815 lb 7 ß 4 d

Tertia angaria 6012 lb 15 ß 6 d

Quarta angaria 4414 lb 8 ß 1 d

27621 lb 7 ß 8 d

Cost

Prima angaria 465 lb 3 ß 9 d

Secunda angaria 666 lb 19 ß 11 d

Tertia angaria 410 lb 11 ß 9 d

Quarta angaria 583 lb 6 ß

2126 lb 1 ß 5 d

Bottenzehrung

Prima angaria 4 lb 15 ß 2 d

Secunda angaria 17 lb 5 ß 10 d

Tertia angaria 46 lb 19 ß 6 d

Quarta angaria 20 lb 13 ß 2 d

89 lb 13 ß 8 d

Ryttgellt

Prima angaria 0

Secunda angaria 1 lb 3 ß 4 d

Tertia angaria 1 lb

Quarta angaria 0

2 lb 3 ß 4 d

Summa huius medii folii
29839 lb 6 ß 1 d

fol. 25v [^]

Sendtbrieff

Prima angaria 61 lb 16 ß 10 d

Secunda angaria 161 lb 16 ß 2 d

Tertia angaria 82 lb 4 ß

Quarta angaria 94 lb 1 ß 2 d

399 lb 18 ß 2 d

Schenckhswein

Prima angaria

Secunda angaria

Tertia angaria

Quarta angaria

Nihil

Heimlich sachen

Prima angaria 0

Secunda angaria 15 lb

Tertia angaria 0

Quarta angaria 2 lb 2 ß 6 d

17 lb 2 ß 6 d

Gricht

Prima angaria 34 lb 14 ß

Secunda angaria 14 lb 8 ß

Tertia angaria 29 lb 9 ß

Quarta angaria 39 lb 5 ß

117 lb 16 ß

Summa huius medii folii
534 lb 16 ß 8 d

fol. 26r [^]

Stettbauw

Prima angaria 732 lb 2 ß

Secunda angaria 737 lb 9 ß 4 d

Tertia angaria 694 lb 1 ß 4 d

Quarta angaria 1113 lb 19 ß 1 d

Summa 3277 lb 11 ß 9 d

Solldtner

Prima angaria 96 lb 5 ß

Secunda angaria 97 lb 10 d

Tertia angaria 88 lb 15 ß

Quarta angaria 111 lb 5 ß

Summa 393 lb 5 ß 10 d

Summa huius medii folii
3670 lb 17 ß 7 d

fol. 26v [^]

Neuen burgermeister jarlohn,
46 gulden, tut
lxxx lb x ß

Herren zunfftmeister jarlohn,
46 gulden, tut
lxxx lb x ß

Meinen herren, den rähten,
jarlohn
ijm vijc v lb

Den 13 jarlohn lxxxxj lb

Den rähten für ire Osterlemmer lj lb x ß

Dem stattschreiber jarsoldt lxxxxij lb

Mehr ime beszerung xxxiij lb

Dem rahtschreyber jarsoldt xxxiiij lb x ß

Mehr ime beszerung xlv lb x ß

Dem substituten jarsoldt xj lb x ß

Mehr ime beszerung xx lb x ß

Dem rahtschreyber vergichten
zueläsen
j lb x ß

Dem kauffhauszschreiber xxx lb

Dem schultheiszen unndt andre
amptleütten disz jars
fronvastengellt
ixc lxx lb xiij ß

Summa huius medii folii 4247 lb 13 ß

fol. 27r [^]

Den fleischschaweren zur statt
jarsoldt
xxiiij lb

Den fleischschaweren ehnet
Rheins jarsoldt
v lb

Dem zoller zue Kembs jar-
soldt
iiij lb

Dem zoller unndt gemeindt daselbsten
zum gueten jar
j lb v ß

Den schreybern, wachtmeistern
unndt botten sampt andern für
gwender
jc xliiij lb 14 ß 6 d

Den wachtmeistern an ire
Liechter zuesteür
xix lb xviij ß iiij d

Beiden lohnherren jarsoldt xl lb

Den fischzoll zuesamlen ij lb

Dem obristen knecht thüren-
gellt
j lb v ß

Mehr ime beszerung xij lb xij ß vj d

Dem zünszmeister jarlohn xij lb

Den ladenherren, irem schreyber
unndt dem knecht jarsoldt
xv lb

Deme, so dasz umbgellt am
Hauwenstein aufhebt
x lb

Summa huius medii folii
291 lb 15 ß 4 d

fol. 27v [^]

Dem hering schawer jarsoldt j lb

Den heimlichen herren xij lb

Den herren über den ehebrucht xij lb

Den zeügherren ij lb x ß

Den vicethumbherren ix lb

Den kornherren vj lb

Den beiden kornmeistern xxv lb

Den gattern ann der Steinen
aufzeheben
v lb

Den wyden vor Steinen thor
zuehüeten
v lb

Die ampeln auf dem richt-
hausz zuebezinden
j lb x ß

Dem zoller zue Siszach jarlohn vj lb

Dem zoller zue Wallenburg vj lb

Den fischmerckht bronnen zu
seübern
xv ß

Die schol zueraumen ij lb

Dem pfarrherren zue Muttentz xxxij lb

Dem notarien xxiiij lb

Dem spittall für furung lx lb

Summa huius medii folii
209 lb 15 ß

fol. 28r [^]

Dem stattschreyber die freiheiten
auf dem platz zuverlesen für 6 jar
j lb x ß

Herren thumbprobst für den
zehenden auf der schützen matten
x ß

Dem banwarten ehnet Rheins
von unser gnedigen herren
holtz zuehüeten
0

Der Rebleüt zunfft weegen desz
gescheidts auf Martini
0

Der Weinleützunfft fecht-
gellt
j lb x ß

Der zunfft Zum Schlüszel die
durchgehenden güter inn der
mesz zuebehallten
0

Den sinschreybern für ein
Martins ganns
iij ß

Dem sinkhnecht für ein Oster-
lamb
j lb

Dem gescheidt auf die Ufart
umb den bann zuritten
j lb

Dem bronmeister unndt seinen
khnechten stiffelgellt uff
Galli
iij lb xij ß

Summa huius medii folii
9 lb 5 ß

fol. 28v [^]

Uszgeben umb korn

Nihil

Verlust desz saltzes

Item 263 lb 2 ß 6 d ist von Johannis
Baptistae anno et cetera 89 bisz Johannis Baptistae
anno et cetera 90 am saltz in unnd auszwendig
der statt verloren unnd nachzogen

Summa per se

fol. 29r [^]

Uszgeben umb rossz

Item lxij lb xv ß geben umb ein Spanisch pferdt

Item jc xxx lb zalt umb 2 pferd, so deszen
von Saucy gwesen

Item lxxij lb v ß geben umb ein pferd, so
zu Urszbach erkauft worden

Item jc lxv lb v ß geben umb 3 pferd, dern
eins Achill Wertemans gwesen et cetera

Item lxxv lb Felix Schertlin umb ein pferd

Item lxxvj lb xv ß einem von Willesoum
umb ein pferd

Item lxiij lb xiij ß viij d herrn Hans Lux
Isellins seligen erben zalt, so er wegen
etlicher kranckhen pferden, die anno et cetera 82
erkauft, auszgeben

Item vij lb j ß vj d herrn Fäschen zalt, so er
auf gemelter pferden wegen auszgeben

Item x lb Hanns Stehelin geben, umb willen
selbige pferd in seiner scheüren gestanden

Summa auszgeben umb roszs
662 lb 15 ß 2 d

fol. 29v [^]

Uszgeben zünsz angelegt unndt
abgelöszt

Item 9000 lb, thund 4000 sonnen cronen, jede
à 27 batzen, geben der statt Genff
unnd damit dem gmeinen gut jerlich
auf Martini 200 gleichmesziger
sonnen cronen zinses erkaufft

Item 9000 lb, thund 4000 sonnen cronen à 27 batzen, geben herr
Nicolao von Harlei, herr zu Savoi, in nammen königlicher majestät zu Franckh-
reich, welche er dem gmeinen gut innert 4 monaten sampt
zins wider zeerstatten versprochen, epfiengt den 8.
Decembris 89

Summa per se 18000 lb

fol. 30r [^]

Auszgeben zinsz abgelöszt
unndt angelegt

Nihil

fol. 30v [^]

Verschenckht unndt durch
Gott geben

Item iiij lb geben meister Andresen von Speir wegen
desz ritts Lauwis und Luggarus für
verehrung

Item iij lb xv ß ist unserer Eidtgnoszen zu
Mülhausen einspennigen verehrt, alls
schuldige zinns abgerichtet

Item iiij lb vij ß vj d ist den Würtenbergischen
zinns richtern zu trinckhgellt verehrt
worden

Item iiij lb v ß dem botten ab dem Gotthart
verehrt unnd ausz der herberg glöszt

Item ij lb xv ß dem botten ab Sant Bernharts
berg verehrt

Item vij lb x ß Samuel Appiario gegen
presentierung etlicher losztafeln und
calendern verehrt

Item xxxij lb x ß ist dem steinmetzenmeister
von Schafhausen, so umb desz eingfallnen
steininen jochs willen, alher beschideht
verehrt worden

Item xxxvij lb x ß meister Danieln dem Stein-
metzmeister verehrt, als er vermelten
jochs halb von Bern beschickht

Item lxxvij lb vij ß vj d ist für das
drinckhgschirr, so mein gnädigen herren auf die
Rappoltsteinische hochzeit vergabt,
bezalt worden

Item j lb v ß einem frömbden gegen dedicierung
eines büechlins

Item viij lb umb der statt ehren wappen,
so dem würt Zur Sonnen zu Rhein-
felden verehrt worden

fol. 31r [^]

Verschenckht unndt durch
Gott geben

Item xj lb geben umb 2 sallmen visch, so
dem cardinal von Österreich ver-
ehrt worden

Item xvj lb v ß seind frömbden bläsern
verehrt

Item xxxiiij lb seind armen verbronnen ge-
steürt

Item jc iij lb xv ß seind disz jars armen
leüthen wochenlich durch Gott
geben worden

Summa verschenckht unnd durch
Gott geben
348 lb 5 ß

fol. 31v [^]

Uszgeben unnd verehrt wegen
bischofflicher handlung

Item 1000 lb sind herrn schultheis Heiden zu
Freiburg für sein ghepte müeh in
bischoflicher handlung verehrt worden

Item 2666 lb 13 ß 4 d ist den beiden sätzen
zu Zürich unnd Schafhausen für ir müeh
verehrt, thut jedem 1000 gulden thaler à
16 batzen gerechnet

Item 666 lb 13 ß 4 d seind herrn Ludwig
Pfeiffern zu Lucern verehrt, thut
500 guldiner à 16 batzen

Item 666 lb 13 ß 4 d seind herrn stattschreiber
Eschern zu Zürich für sein müeh verehrt,
thund auch 500 guldene thaler à 16 batzen

Item 1333 lb 6 ß 8 d seind herrn Hans Ludwig
Meyern uberliefert, dem herrn von Watten-
weil, laut deszen schreibens zebehendigen,
thut 1000 gulden thaler à 16 batzen

Summa 6333 lb 6 ß 8 d

fol. 32r [^]

Verritten unndt vertagt in unser
Eydtgnoszchafft

Prima angaria 470 lb 16 ß 4 d

Secunda angaria 124 lb 8 ß 2 d

Tertia angaria 107 lb 5 ß 8 d

Quarta angaria 455 lb 8 ß 4 d

Summa 1157 lb 18 ß 6 d

Ryttgellt

Prima angaria 12 lb 2 ß 6 d

Secunda angaria 6 lb 5 ß

Tertia angaria 3 lb 8 ß 4 d

Quarta angaria 6 lb 3 ß 6 d

Summa 27 lb 19 ß 4 d

Summa huius medi folii, so verritten unndt
vertagt inn unser Eydtgnoszschafft
1185 lb 17 ß 10 d

fol. 32v [^]

Gemein auszgeben

Item iijc lxxxiiij lb xvj ß geben der ehrsamen zunfft
Zun Schifleüthen, umb willen sie etlich jar hero
unsern gnädigen herrn mit den ihren naher Strasz-
burg gedient, auch die armen reüter
und landtsknecht, so anno et cetera 88 ausz Franckh-
reich kommen, hinab gefüehrt haben

Item lxij lb x ß geben den Neserischen erben
wegen desz dorfs Groszen Hüningen bstand-
gelt, auf Johannis Baptistae anno et cetera 89
verfallen

Item xxv lb geben dem neben substituten jarlohn

Item l lb dem herrn stattschreiber wegen
desz neben substituten dischgelt

Item lx lb geben den gmeinen knechten wegen
der hinderseszen fronvasten schilling

Item xij lb den amptleüten, deren namen im
erkhantnus buch stohnd, für stangholtz

Item xij lb den knechten, so kheine thürn noch
häuser haben, für hauszzinns

Item l lb geben herrn Bernhart Branden,
vogt auf Varnsperg, beszerung seines
ampts

Item x lb dem rahtschreiber

Item viij lb dem bronmeister

Item xx lb den 5 wechtern
Auf Burg, Sant Martin unnd
jenseit Rheins

Item iiij lb dem stubenheitzer

Für hauszzinns

Item xx lb desz karrers knecht jarlohn

Item xxxvj lb den steinknechten

Item xxx lb dem marstaller wegen seines
knechts jarsold

Summa huius medii folii
784 lb 6 ß

fol. 33r [^]

Gemein auszgeben

Item viij lb den tottengräbern privatengelt

Item j lb vom bach under Riehemer thor
herein zelaszen

Item j lb von Holee graben zehüeten

Item x lb den thorwechtern under Steinen, Spalen
und Riehemer thorn der wyden zehüeten und
hirtzen zefüetern

Item ij lb dem stubenheitzer für abholtz

Item ij lb ihme für ein gippen

Auf Georgii

Item v lb dem glockhenleüther für einen jarrockh,
auf Pfingsten 89 verfallen

Item iiij lb dem bronmeister für seinen jarrockh,
auf Pfingsten 89 verfallen

Item j lb x ß den nasenvischern

Item j lb x ß denen in der Ergeltzen

An ihre zehrung
zu steür

Item xiij ß iiij d den bläsern umb den baum zeryten
rosz lohn

Item xvj lb iij ß viij d hatt herr Sebastian
Buckh verzehrt, alls er den neüwen
schultheiszen zu Liestel presentiert

Item xxviij lb ist Zum Schlüszel nachzogen,
alls meinem näuwen herrn burgermeister,
ihr ehrsame weisheit, gschenkht worden

Item xxj lb v ß ist in uncosten zu unserm antheil
aufgangen, alls Hans Lützelman in
gmeiner Eidtgnoszen nammen zum
hertzogen von Saphoy geschickht worden

Item lv lb xv ß zalt umb daffet unnd
seyden, als rahtsherr Spörlin ausz
befelch sein fenlin machen laszen, auch
von einem alten zeverbeszern

Summa huius medii folii
157 lb 17 ß

fol. 33v [^]

Gemein auszgeben

Item x lb ij ß von etlichen zelten zuverbeszern

Item iijc lxxxij lb vij ß v d geben umb 7 stuckh,
37¼  ellen weisz unnd schwartz linsche
duch, das stuckh per sechs, auch acht halben
unnd dreiszig gulden, den gulden per 16 batzen

Item lxxv lb geben umb 20 stuckh weisz
unnd schwartzen Augspurger barchet,
jedes stuckh per 3 gulden

Item ijc lxv lb x ß geben umb 6 stuckh
weisz unnd schwartz stammet, so mit der
überlenge 8 thuch 17 ellen ghalten,
das thuch per 24 gulden

Item jc xlv lb x ß iij d geben umb 10 centner
zintstrickh, den centner per 10 gulden sampt furacht
von Straszburg

Item ijc j lb xvij ß vj d geben umb 15 musqueten
à 4 gulden, 26 hockhen à 2 gulden, 2½  dotzet
musqueten flaschen, das dotzet à 7 gulden unnd
10 ring krägen à 30 ß, alles ins
zeüghausz

lxxxj lb j ß iiij d geben meister Georg Spörli,
meiner gnädigen herrn küeffer, so er ihnen
durch verschinen jar in allerhand
abverdient

Item j lb xij ß müntzproben zemachen

Item v lb xij ß 6 d, thund 3 goldgulden,
geben den 3 geschwornen frauwen
zum guten jar

Item j lb xix ß ist über die müli prob gangen

Item iij lb von der sistierung zur waszerstuben
zum steinernen joch zemachen

Summa huius medii folii
1173 lb 12 ß

fol. 34r [^]

Auszgeben

Item xxj lb hat der werchmeister
von Schafhausen

Item xxij lb xiij ß iiij d hatt meister Daniel,
werchmeister zu Bern sampt den lohn-
herrn und andren, so ihme gsel-
schaft gleistet

Zur Cronen
alhie ver-
zehrt

Item vij lb x ß von der hötzinen farm zum
ehrenen schlachzeüg zemachen

Item xxv lb umb ein groszen schwenckhelzug
mit einem rad, das steinin joch damit
abzeheben

Item ix lb xviij ß iiij d haben die 3 predicanten
von Gex, Thonon und Ternin alhie verzehrt

Item jc lxj lb ix ß ij d haben die weisen herren
auf den rechnungen auf dem land ver-
zehrt

Item xxiij lb ist durch die herren, so das gschütz
auf den bollwerckhen besichtigt unnd losz
schieszen laszen, Zur Cronen verzehrt

Item lxxx lb x ß ist aufgangen mit zehrung,
alls die weyer zu Ormalingen unnd
Rickhenbach gevischet unnd herab ge-
füehrt worden

Item iiij lb seind an der frucht, so unsern Eidtgnoszen
von Zürich einkauft, durch den abgang
nachzogen

Item vj lb xviij ß ist, alls der weinschlag
gmacht, verzehrt worden

Item iij lb x ß von den müli proben zutruckhen

Item viij lb von 3 trommen zeüberziehen unnd
sonst zuzerüsten

Item xix lb von 3 zelten, so zu Mülhausen
gebraucht, zeverbeszern

Summa huius medii folii
392 lb 8 ß 10 d

fol. 34v [^]

Auszgeben

Item xlvj lb xj ß vj d ist in thauwen mit der
henckhi zu desz meyers von Altdorf holtz-
flüszen aufgangen

Item v lb x ß von desz obersten knechts stuben
zefürnisen

Item ij lb ix ß von etwas grundts ausz
seinem graben zethun

Item xiiij lb iij ß geben herrn Sebastian Beckhen
von 1696½  clafter brönholtz auszzetheilen

Item iij lb x ß umb ein grosze meschine spritzen
ins schlosz Wallenburg

Item lvj lb xv ß von dem bronnen auf Sant
Peters platz zehauwen, aufzesetzen,
auch umb bronrören, auszlauf, küt
unnd anders darzu

Item jc xlv lb v ß vj d Matheo Liechtenhanen,
dem kannengieszer, von den neüwen
schenckhkannen zu gieszen, von jedem pfund
4½  batzen nach abzug der alten
kannen, so ihme geben worden

Item jc j lb geben umb 40 clafter holtz,
so auf die hochwachten unnd bollwerch,
als man drauf gwacht, geben worden

Item viij lb vom kanen am Hornweg zeraumen

Item jm jc xxviij lb seind den 376 landt-
leüthen, die durch unser gnedig herren,
alls der Lothringer den Navarrischen
theüschen reütern unnd knechten bisz für
die statt nachgetruckht, in die statt
erfordert, geben worden, jedem für
ein halben monat 3 lb, als in dem
sondern rodel zesehen wer sie
gwesen

Summa huius medii folii
1510 lb 4 ß

fol. 35r [^]

Auszgeben

Item vij lb v ß Hanns Meltingern für zehrung,
als er das gschenckh dem herrn von Rap-
poltstein gebracht

Item viij lb geben meister Niclaus Marpachen, von einem
landtsknecht so ihenseit Rheins geschedigt,
zuheilen

Item xxj lb x ß geben Hans Caspar Elpsen umb
die gutschen, so er den durchpaszierten
reütern abkauft

Item xlj lb xvj ß ij d ist über die höltzer, so der
abt zu Lützel bewilliget, in thauwen,
zehrung unnd anderm aufgangen

Item xij lb viij ß iiij d von 10 hockhen von
neüwem zufaszen unnd umb 7 schlosz
gehn Münchenstein

Item lxxx lb xiiij ß von etlichen ringkrägen unnd
alten harnischen widerzuverbeszern, ausz-
zebutzen unnd zuzerüsten

Item xviij lb iiij ß umb hentschen, bältzkappen
unnd hüet mit böltzgefüetert dem zimmer-
werch

Item xij lb umb 12 wägen mit leym zum schützenrein

Item v lb von obgedachtem erkauften gutschen
wagen zeverbeszern

Item xxxj lb vij ß geben umb setzvisch, karpffen
unnd alet, die weyer Rickhenbach, Or-
malingen und dichelweyer zubesetzen,
sampt furlohn

Item iij lb xij ß für thauwen den Egelsee zever-
hagen

Item vj lb umb ein grosze weiden gehn Rambstein

Item xxiiij lb umb 32 eymmer, jeden
per 15 ß

Item j lb v ß von der steingruben im Wiesenthal zinns

Summa huius medii folii
273 lb 1 ß

fol. 35v [^]

Auszgeben

Item lxxxxviij lb v ß ist, alls die eychenen
pfeiler zu Rheinfelden, Beyweil und Intzlingen
besichtigt und gfelt, verzehrt, auch
von selbigen zebeschlahen, tragholtzer darzu
unnd in allem auszgeben

Item vj lb geben rumerlohn in der steingruben

Item jc lxij lb xviij ß iiij d umb etlich hundert
groszer felgen unnd spychen zum groszen
gschütz ins zeüghausz

Item iijc lxxxviij lb ix ß geben umb 79 centner
unnd 69 pfund isen, den centner per 4 gulden, in
werchhof

Item ijc xlj lb geben umb etliche centner
schieszbüchsenpulver, den centner per
23 gulden

Item iij lb xviij ß umb 70 ladsteckhen zun
doppelhockhen

Item xliiij lb xiij ß umb nuszöli

Item ijc xxxij lb ij ß vj d umb etliche centner
hartz unnd ring zemachen

Item iijc xxiij lb x ß ix d umb isen, nägel,
schlegel, weckhen, radisen, auch sonst aller-
hand werchzeüg, so ausz Krugen laden
genommen worden

Item xv lb xix ß von spieszen unnd halparten
zefaszen

Item v lb von winden zeverbeszern

Item vj lb viij ß umb sägen

Item xiij lb xvj ß von ysznen pfeiler schuon
auszzeziehen

Item xxvj lb iij ß umb etlich axen unnd
flösz hockhen

Item iiij lb viij ß umb latternen unnd zeverbeszern

Summa huius medii folii
1572 lb 10 ß 7 d

fol. 36r [^]

Auszgeben

Item iiij lb xij ß von uhren zeverbeszern

Item iiij lb v ß von bloszbelgen zeverbeszern

Item v lb umb ein groszen weidling

Item vj lb xvj ß umb sieb, klüpffel, richtschyter
unnd anders in die steinhütten

Item xiiij lb xviij ß iiij d umb schlyferlohn

Item vij lb ix ß dolen zeraumen

Item xij lb viij d von caminen zefägen

Item xlj lb vij ß vj d umb waszer, wechterstifel,
sockhen unnd zeverbeszern

Item xiij lb iiij ß von gfengnuszen zeraumen

Item xxj lb xij ß umb dach schindlen

Item viiij lb vij ß vj d umb 200 setzling auf die
schützenmatten zesetzen

Item lj lb xvij ß von der schützenmatten, auch
den matten ihenseit Rheins zumeyen, hauwen,
ämbden unnd wittern

Item xlviij lb xij ß von den reben zu Mutentz,
Riehen unnd Bettickhen zebauwen

Item jc lxxxxij lb j ß iiij d umb houw, strouw,
spreüwer, saltz et cetera in beide marstäl

Item iij lb xiij ß umb rechen gablen et cetera

Item xiij lb ij ß ij d dem sporer

Item xxix lb xiij ß dem sattler

Item xliij lb ij ß vj d dem schmid

Umb arbeit
disz jars auf
den rytmarstal

Item iijc xvij lb xij ß dem spettkarrer

Item x lb xviij ß ladgellt

Item iiij lb xviij ß umb stein und sand den bsetzern

Summa huius medii folii
855 lb 17 ß

fol. 36v [^]

Auszgeben

Item xxxix lb ij ß vj d umb karrensalb
unnd unschlet

Item xlvij lb xvj ß x d umb sand, davon ze-
werffen unnd zefüehren

Item iijc lxxj lb xj ß vj d auf der Wiesen unnd
am Birsich verwuhrt

Item jc ij lb v ß bronholtz zemachen

Item vjc lxxxxiij lb ix ß umb kolen, davon
zemeszen unnd zefüehren

Item lxxj lb xv ß den steinknechten am Rhein
under etlich malen zewegen

Item l lb v ß umb düchel zäpf, börer unnd
düchel ring

Item jc xxx lb ix ß ij d umb j neüw steinschif
daszelb zefechten, zuneyen, auch von etlichen
alten widerumb zeverbeszern

Item lxxxxiij lb xv ß vj d gibs zebrechen,
harzufüehren unnd zemachen

Item xxxix lb xviij ß viij d haben karrer
unnd werchleüth

Item xxv lb xv ß iiij d haben
bauw unnd lonherren

In der statt
gscheften verzehrt

Item jc iij lb viij ß haben mein gnädige herren,
die räht, bei frömbden herren unnd
bottschaften in herbergen alhie verzehrt

Item ijc xxxij lb xvij ß umb brungwand, platten
unnd schuostein ausz dem Wiesenthal

Item vc xxij lb vij ß umb kalch, aller-
handt ziegel unnd stein

Item iiijc vij lb xviij ß umb quader, rüszling,
schroffen et cetera

Summa huius medii folii
2932 lb 13 ß 2 d

fol. 37r [^]

Auszgeben

Item ijm xxxiij lb vij ß vij d umb bauwhöltzer,
pfeiler, donböum, sägboum, düchelstangen,
dilen, fleckhling, latten, pfäl, axhelm
und hepel

Item iijc lxxxj lb xvj ß ix d umb allerhand
schmidwerch

Item iiijc lxxix lb j ß umb seilerwerch

Item jc lvj lb xviij ß iiij d umb wagnerwerch

Item lxiiij lb iiij d umb sattlerwerch

Item xliij lb iiij ß umb dischmacherwerch

Item xx lb vij ß iiij d umb kupfferschmid-
werch

Item lvj lb ix ß vj d umb hafnerwerch

Item x lb vij ß viij d umb dreyerwerch

Item xxij lb xvj ß vj d umb glaserwerch

Item xiiij lb xiiij ß umb molerwerch

Item ix lb xj ß umb küblerwerch

Item lxxxiiij lb xviij ß iij d dem bronwerch

Item iijc xlix lb xiij ß dem zimmerwerch

Item jc xxix lb iij ß iiij d dem murwerch

Über ihren
lohn, auch den
frombden zimmer-
leüthen für
thawen

Item lxxix lb x ß dem zimmermeister

Item lvij lb xiiij ß dem zeügknecht

Item xlj lb xij ß desz karrersknecht

Item lxxviij lb x ß dem hardtknecht

Item xxxvij lb iiij ß dem banwarten

Item xx lb dem säger

Disz jars
wochengellt

Summa huius medii folii
4170 lb 18 ß 7 d

Summa desz gmeinen auszgebens
thut
13823 lb 8 ß 2 d

fol. 37v [^]

Auszgeben

fol. 38r [^]

Auszgeben

Summarum zur statt disz jars
auszgeben tut
79420 lb 3 ß 4 d

fol. 38v [^]

fol. 39r [^]

So ist über die auszern schlöszer
unndt ämpter gangen

Liestall

Dem schultheiszen xj lb

Dem stattschreyber xj lb

Dem kornmeister iiij lb

Dem weybel xiij ß

Den thorwächtern xxxvj lb viij ß

Dem schultheiszen jarlohn iiij lb

Item ime vom umbgellt undt
bewen zuversehen
ij lb

Dem stattschreyber vom umb-
gellt unndt bewen zeversehen
ij lb

Dem banwarten von Oriszbach x ß

Item bottenlohn vj lb xviij ß

Inn meiner gnedigen herren
geschefften verzehrt
vj lb vj ß

Item verwäget umb die statt v lb xiiij ß

Item unnder beiden thoren ver-
schmidet, thuet
ix lb xvj ß x d

Item an fenstern unnder beiden
thoren verbeszert
j lb xj ß

Item dem zimmerman von
zwey dechlen auf die falbruckhen
j lb vj ß viij d

Item von fünff litzkarpfen
gehn Aristorff zuetragen
j lb

Item umb ein newe schinen
unnder das thor
iiij lb

Item unnder den thoren unndt
straszen verbeszert
ij lb

fol. 39v [^]

Item den schützen umb drey
scheyben
ij lb v ß

Item umb negel zue den
deckhlen auf die falbruckh
ij lb v ß

Item umb dilen zum ziegelhof,
denselben zuverbeszern
j lb xv ß

Item umb seyl zur falbruckh ij lb ij ß

Item von zweyen beümen zue
der falbruckhen zuesägen
j lb xvij ß

Item dem hafner von stuben-
öffen
j lb v ß

Item costen mit gefangnen
unndt tortur
ij lb xvj ß

Item verjagt ix lb

Item umb seyl unndt salb
zum geschütz
xvj ß

Item dem nachtwächter umb
hosen
xviij ß

Item umb zwen fensterläden xvj ß

Item umb 500 dach unndt 24
holziegel
iij lb

Item umb 5 vierntzel kalch j lb x ß

Uf meiner gnedigen herren be-
felchschreyben, die mauren am
see unnderdehren laszen
vij lb xiij ß

Item dem maurer für 6 tawen
vor dem unndern thor einzue-
deckhen
ij lb

Item dem zimmerman von
schwellen unndt flecklingen
zuelegen, für v tawen
j lb xiij ß iiij d

Item Fridle Pfaffen bezallt,
so mein gnädige herren bey ime ver-
zehrt, allsz sie das Baselhöltzlin
besichtiget
iij lb

Summa zue Liestall
auszgeben
154 lb 14 ß 10 d

fol. 40r [^]

Fülistorff, Lüpsingen
unndt Züffen

Dem kornmeister von Lüpsingen j lb x ß

Deme von Fülistorff har ij lb

Verndt an der jarrechnung
unndt sonsten in meiner gnädigen
herren geschefften verzehrt
viij lb xij ß

Dem kornmeister von korn
unndt habern hinein zumeszen,
auch den reütern 100 vierntzel
hinausz, thuet
vij lb vj ß

Von korn unndt habern hinumb
zuestürtzen unndt den sommer
aufzuerieren
vj lb xv ß

Von hausz unndt rebzünsz auf-
zeheben
xv ß

Vom weinzehenden zuesamlen,
zefüeren, zetrotten
ij lb xj ß

Von faszen unndt zübern zue-
binden
j lb ij ß

Bottenlohn unndt gerichtscosten
gangen über zünsz unndt zehenden,
auch allte extantzen unndt ausz-
geben frücht einzueziehen
xxij lb v ß

Dem allten vogt, Salern von
Dornach, sigelgellt geben weegen
desz bereins von Büren umb
ein bekhantnus
iij lb

Item so haben mein gnedig herren
iren unnderthonen verbeittet,
so ich nit einbringen mögen
vjc lb

Summa vjc lv lb xvj ß

fol. 40v [^]

Wildenstein

Die lanndtgarben zuverleichen ij ß

Vom weinzehenden zuesamlen viij ß

Zetrotten iij ß

Vom wein gehn Liestall zue-
füeren unndt ein lähr fasz
hinauf
x ß

Item ein fäszlin zuebinden iij ß

Summa j lb vj ß

Stattviertel

Über die wein gangen zusamblen iij lb

Davon zuefüeren ix ß

Zuetrotten viij ß

Von faszen unndt weinzübern
zebünden
j lb x ß

Im herbst unndt sonst in meiner
gnedigen herren geschefften
verzehrt
v lb ij ß

Summa x lb ix ß

Auszgeben von weegen der new
erkhaufften zünsz unndt zehenden

Allsz mann den zehenden ver-
lichen unndt sonsten verzehrt
vij lb

Summa per se

Siszach

Allsz mann den zehenden ver-
lihen ist verzehrt worden
v lb x ß

Item vom weinzehenden zue-
samlen, zetrotten
xvij ß

Vom wein gehn Liestall zuefüe-
ren unndt lären faszen hinauf
xv ß

fol. 41r [^]

Item von einem fasz zubinden viij ß

Von büesz zünsz iiij ß

Summa vij lb xiiij ß

Zuntzgen

Allsz mann den zehenden ver-
lihen unndt annder geng ver-
zehrt
iij lb xv ß

Summa per se

Drüdörffer

Allsz mann den zehenden ver-
lihen unndt annder geng verzert
iiij lb xiij ß

Summa per se

Bettkhen

Die garben zuesamlen ix ß

Summa per se

Busz

Allsz mann den zehenden ver-
lichen unndt sonsten verzehrt
j lb xv ß

Summa per se

Homburger ambt

Allsz mann den zehenden ver-
lihen unndt der hagel geschlagen,
auch annder geng verzehrt
vj lb viij ß

Den zünszleütten von Weitten-
sperg
j lb iiij ß

Summa vij lb xij ß

Summarum Liestaller
ambts auszgeben 855 lb 3 ß 10 d

fol. 41v [^]

Walldenburg

Dem vogt jarlohn xx lb

Item vom widemgellt aufzu-
heben
vj lb

Item den weingelltern zue
lohn
j lb

Item verzehrt dasz umbgellt
unndt bösen pfenning anzulegen
xv lb iij ß vj d

Item verzehrt dasz neben
umbgellt anzelegen
viij lb j ß vj d

Item an der sägen abzogen j lb

Item verzehrt die gericht zue
besetzen
vj lb x ß

Item den dreyen gerichten
verzehrt
iij lb

Item verzerten die auszlen-
dischen zünszleüt
j lb xij ß

Item dem werckhmeister
jarlohn
j lb

Item die kämine zuefägen xv ß

Item den sodt zuraumen x ß

Item von korn unndt habern
umbzuschlagen
xv ß

Item dem vogt inns bad v ß

Item in meiner gnedigen
herren geschefften verzehrt
xiij lb x ß vj d

Verzehrt, allsz mann den ze-
henden zue Rigotschweyl ver-
lichen
ij lb xiiij ß vj d

Item allsz mann den zehenden
zue Berenwein verlichen
xvj ß

Item allsz mann den zehenden
zue Siszach verlihen
j lb x ß

Item Dursz Schweytzers seeligen
erben
vj ß

Item umb seyler geben x lb x ß

fol. 42r [^]

Item von acht fahrt sanndt zum
schlosz zuefüeren
xvj ß

Item verzehrten mein herren
zue nacht unndt zue morgen,
allsz sie die kilchen visitirt
iiij lb x ß

Item dem dischmacher für 15
tag, so er im schlosz gewercht hat,
alle tag 3 ß 4 d, thuet
ij lb x ß

Item für 15 imbisz, nachtmal,
morgen unndt abenbrot
iiij lb

Item dem zimmermann für 2½ 
tag, so er ann der bruckh im
stettlin gewercht hat, alle tag
7 ß, thuet
xvij ß vj d

Item mehr ime, dem zimmer-
mann, für 21 tag, so er im
schlosz, scheüren unndt bronnen
gewercht hat, alle 3 ß 4 d, tut
iij lb x ß

Item inn 42 imbisz, nachtmal,
morgen unndt abendtbrotten
v lb xij ß

Item dem khnecht für 6 tag
3 ß, thuet
xviij lb

Item für 12 imbisz, nachtmal,
morgen unndt abenbrot
j lb xij ß

Item dem schmidt umb 6 deüchel-
ring, ein beitzysen unndt
umb nägel
j lb vj ß

Item mehr ime, dem schloszschmidt,
umb allerhanndt schmidtwerckh
zum schlosz unndt stettlin
iij lb xiiij ß

Item umb 6 vierntzel kalch, die
vierntzel per 6 ß, unndt davon zum
stettlin zuefüeren
iij lb xij ß

Item umb 600 ziegel, dasz 100
per 8 ß unndt davon zum stettlin
zuefüeren
ij lb xij ß

Item umbcosten, so über Elszbeth
Kollern von Leüffelfingen unndt
mein gnädige herren verweisen laszen
inn der gefangenschafft aufgangen
ij lb xj ß

fol. 42v [^]

Item umb 1100 ziegel, das 100
per viij ß unndt darvon hierüber
zuefüeren
iiij lb xviij ß

Item umb 3000 schindlen unndt
200 speicher nägel
ij lb vj ß

Item von 1600o schindtlen zue-
machen, das 1000 per 7 ß, thuet
v lb xij ß

Item davon ausz dem waldt
zum schlosz zuefüeren
x ß

Item umb 9000 schindel nägel vj lb

Item umb 200 speichernägel x ß

Item dem dachdeckher von zweyen
dächern beim schlosz zuedeckhen
für 12 tag, alle tag 3 ß 4 d, tut
ij lb

Item für 12 imbisz, nachtmal,
morgen unndt abenbrott
iij lb iiij ß

Item über die gefangnen weibs-
personen von Rigotschweyl,
so mann gehn Basel gefüert
hat, ergangen
j lb viij ß vj d

Item dem glaszer von den
fenstern im schlosz unndt
scheüren zuverbeszern
j lb iij ß

Item dem schloszer viij ß

Item dem dachdeckher von der
halben scheüren bey dem
weyher, so ime verdingt
iij lb

Item dem zimmermann von
derselbigen scheüren, so ime auch
verdingt, wüder zuemachen
iiij lb

Item mehr ime, dem zimmer-
mann, für 11 tag, so er auszer
dem schlosz gewerckht hat, alle
tag 7 ß, tut
iij lb xvij ß

Item so ist über den pfeiffer,
so unnser gnedig herren ver-
weiszen laszen, gangen
iiij lb xiij ß

fol. 43r [^]

Item allsz mann ime besibnet j lb v ß

Item inn bottenlohn unndt ett-
licher zehrung auszgeben
ij lb xj ß

Item dem maurer für 26 tag,
so er unnder zwey malen beim
schlosz unndt scheüren gewerckt,
alle tag 3 ß 4 d, tut
iiij lb vj ß viij d

Item für 26 imbisz, nachtmal,
morgen unndt abenbrott
vj lb xviij ß viij d

Item den 2 knechten für 20
tag, alle tag jedem 3 ß, tut
iij lb

Item für 20 imbisz, nacht-
mahl, morgen unndt abenbrot
x lb xiij ß iiij d

Item umb zween stoszkären
unndt ein steintragbären
j lb x ß

Item mehr ime, dem maurer,
zallt, so er auszer dem schlosz
gewerckht hat, für 16 tawen
sandt zuewerfen, steinbrechen
unndt zuehawen, thut dem
meister alle tag 7 ß, thuet
v lb xij ß

Item den 2 knechten für 19
tag, alle tag jedem 6 ß, tut
xj lb viij ß

Item dem rufknecht für ij
tag, tut
x ß

Item allsz der werckhmeister das
werckh der newen scheüren über-
schlagen, Zum Schlüszel verzert
iij lb

Item allsz mann dasz eckherit
besichtigt, verzehrt
j lb xiiij ß

Item die von Züfen, so dasz büchsen-
bulver zue Basel gereicht haben,
verzehrt
ij lb x ß

Item der gemeindt von Wallen-
burg von einer felsen ausz dem
weg zuethuen geben
ij lb

Summa Wallenburger
ambt auszgeben
ijc xxviij lb xix ß 4 d

fol. 43v [^]

Varnspurg

Dem vogt jarlohn jc lb

Das weinumbgellt ufzeheben j lb

Dem gericht zue Gellterkhinden j lb

Dem gericht zue Dietkhen j lb

Dem gericht zue Busz j lb

Dem gericht zue Rottenflue j lb

Dem bericht zue Aristorff j lb

Dem gericht zue Siszach j lb

Dem gericht zue Anweyl j lb

Die gericht unndt ämpter zuebe-
setzen sampt geschwornen zue-
ordnen
xxxiiij lb xiij ß

Dem vogt inns bad v ß

Verzehrt meiner gnedigen herren
bottschaft
ij lb xvj ß

Ungeng steür abzogen vij lb xij ß

Verzehrt die steür unndt umb-
gellt zue Augst unndt Aristorf
anzuelegen unndt aufzuheben
vj lb v ß

Dem weinschetzern zue Augst
unndt Aristorff
ij lb

Dem vogt zue Aristorff jarlohn iij lb