Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 – digital

Beta-Version

Geisteswissenschaftliches Asset Management System
Geisteswissenschaftliches Asset Management System

Jahrrechnung Stadt Basel 1581/1582, fol. 10r

Druckfassung der Digitalen Edition <http://gams.uni-graz.at/srbas>

Bearbeitet

unter der Leitung von

Susanna Burghartz

Transkription von:

  • Sonia Calvi
  • Jonas Sagelsdorff

Graz, 2015

Alles in den Datenkorb übernehmen

« fol. 10r [^] »

In zinsen empfangen

Item 250 gulden, für jeden 15 batzen, so
dann 300 goldgulden, für jeden
17 batzen gezelt, empfangen von dem
druchleüchtigen hochgeborenen
fürsten und herren, herren
Ludwigen, hertzogen zu Wür-
tenberg et cetera, zinsz, so ir fürstliche gnaden
dem gmeinen gut und namblich
die 250 goldgulden uf Michaelis und di
300 goldgulden uff Laurenti disz
lauffenden 81. jars verfallen,
thut
vijc xxxvij lb x ß

Item empfangen von herren
Andres Rifen, so er dem
gmeinen gut uff Galli anno et cetera 81
zu rechtem zinsz verfallen
und schuldig worden ist, er-
legt er an das bret uff
Sambstag den 27. Januarii
anno et cetera 82
ijc l lb

Item empfangen von herren
abt von Lützel für einen
jarzinsz, so ire gnaden dem
gmeinen gut uff Martini
anno et cetera 81 verfallen, tut
ijc l lb

« --- »

Fussnotenapparat

Jahrrechnung Stadt Basel 1581/1582weniger

Datenkorb