Gründungsurkunde und Insignien
der Karl-Franzens-Universität Graz

Namensgebung Karl-Franzens-Universität: Carolo-Franciscea

Graz, datiert auf 29. Mai 1827

Zur Entstehung

OriginaltextTEI

Transkription: Alois Kernbauer

Nr. 11663

An das Rektorat der kk. Universität.
Laut hoher Studien Hofkom[m]issions Verordnung vom 12ten May d[ieses] J[ahres] Zl. haben S[ein]e Majestät mit a[ller] h[öchster] Entschließung vom 29ten April d[ieses] J[ahres] zu bewilligen geruhet, daß die Grätzer Universität „Karl Franzens Universität“ benannt, und für den Rektor die gewöhnliche Dekoration aus dem betreffenden Fonde angeschafft werde, bey der Rektors und Dekanen Wahl sey laut eben dieser a[ller] h[öchsten] Entschließung sich an die betreffenden Vorschriften zu halten. Dem Gubernium wurde diese a[ller] h[öchste] Entschließung mit dem Beysatze bekannt gemacht, daß man die Dekoration des Rektors auf Kosten des steyerm[ärkischen] Studienfondes in Wien verfertigen lasse, und daher dieselbe nachträglich dem Gubernium zukom[m] en werde.
Indem man hievon die Herren Stände und die 5 Kreisämter in die Kenntniß setzt, wird dem Rektorate in Erledigung des Berichtes vom 6ten März 1827 Zl. 610 aufgetragen, die entsprechende weitere Eröffnung an die Fakultäten zu machen.
Graz, am 29ten May [1]827.

Hartig m.p.

Marquel m.p.